mediola

Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und RPI

User stellen ihre Haussteuerung vor

Werbung


Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und RPI

Beitragvon RoBra81 » 05.11.2013, 09:11

Hallo,

heute möchte ich auch mal meine (zu Zeit noch in Entwicklung befindliche) Lösung für das Multiroom-Audio vorstellen.
Ich habe lange nach einer bezahlbaren Variante gesucht und verschiedene Ideen gefunden und verworfen bis ich bei meiner jetzigen Lösung angelangt bin. Diese befindet sich aktuell noch in der Entwicklung, ich möchte den Ansatz trotzdem schon einmal vorstellen:
Zentraler Medienserver und ist eine Synology Diskstation DS112+. Auf dieser läuft jedoch nicht die Audio Station von Synology sondern der Logitech Media Server.
Da ich mir beim Umbau unseres Hauses noch nicht bewusst war, wie die endgültige Lösung aussehen wird, habe ich zunächst nur Laustsprecherkabel verlegt, die vom "Schaltraum" zu den Stellen in den Zimmerdecken gehen, wo einmal Deckenlautsprecher hinsollten, da ich (zumindest im Grundausbau) möglichst auf Funktechnik verzichten wollte. Nun habe ich die Deckenlautsprecher eingebaut und als "Tonquelle" pro Raum einen Raspberry Pi mit dahinter geschaltetem Verstärker im Schaltraum installiert. Auf dem Raspberry läuft sowohl Squeezelite um vom Logitech Media Server (auch synchronisiert) versorgt zu werden, als auch ein DLNA Renderer um auch mal schnell Musik vom Handy abspielen zu können.
Da ich eine preiswerte Lösung für Hintergrundmusik gesucht habe, bin ich mit den kostengünstigen Komponenten auf ca. 60,-€ (Raspberry, Verstärker, Lautsprecher) pro Raum gekommen. Ein weiterer Vorteil ist die relativ flexible Erweiterbarkeit des Systems: Ich könnte sowohl eine (original) Logitech Squeezebox (so man denn noch eine bekommt) oder aber auch einen weiteren Raspberry in eine beliebige Ecke des Hauses stellen ((W)LAN-Versorgung vorausgesetzt) - das Bad ist schon in Planung, da dieses nicht umgebaut wurde :-)

Nun zur Softwareseite:
Die Steuerung der Musik erfolgt über mehrere Wege:
1. DLNA-Versorgung: Ich kann jeden Raum separat vom Handy oder PC aus über DLNA mit Musik versorgen
2. Logitech Media Server (LMS): Mit der Logitech Media Server Software ist es möglich, einzelne Räume zu beschallen oder auch mehrere Räume zusammen zu synchronisieren. Die Steuerung des LMS erfolgt wiederum über mehrere Wege:
2a. Webinterface: Über das Webinterface des LMS kann man alle Funktionen des LMS (Musikauswahl, Playlisten, Raumsteuerung inkl. Synchronisation, Wecker, ...) bedienen. Normalerweise benutze ich das Webinterface am PC, aktuell bin ich aber dabei, ein Tablet als Wandpanel mit Mediola zu programmieren, in welches ich das Webinterface auch integrieren möchte.
2b. Android: Vom Handy aus nutze ich die Software Squeeze Commander mit welchem sich der LMS sehr komfortabel und umfangreich bedienen lässt (inkl. Playlisten, Raumauswahl und Synchronisation)
2c. Integration in Homematic: Um auch über Wandtaster schnell das (Standard-)Radio anschalten zu können, habe ich mir ein TCL-Script gebastelt, welches den LMS über dessen Fernbedienungsschnittstelle steuern kann. So kann ich ein beliebiges Webradio bzw. eine vorhandene Playlist mit einer gegebenen Laustärke in einem definierten Zimmer mit einer Kommandozeile starten bzw. auch wieder stoppen. Dieses nutze ich nun auch, um Ansagen, wie z.B. das aktuelle Wetter (dieses wird auf der Diskstation zyklisch aus dem Internet heruntergeladen und mittels Googles TTS in eine mp3 gewandelt) oder andere Durchsagen abzuspielen. Falls Interesse am Script besteht, habe ich dieses einfach mal mit angehängt (inklusive SEHR kurzer Readme) - dieses ist jedoch noch in Arbeit und muss vor Benutzung ggf. noch an eigene Bedürfnisse angepasst werden (Pfadangaben und IP-Adresse des LMS).

Soweit mein aktueller Stand - ich bin immer offen für neue Inspirationen...

Ronny
Dateianhänge
MusicControl.zip
(142.59 KiB) 330-mal heruntergeladen
RoBra81
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.06.2012, 10:37

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon Dragonfly » 05.11.2013, 12:13

Coole Idee!

Hast du Squeezelite laut der Beschreibung auf den RasPi gepackt?
http://schneidr.de/2013/09/squeezelite-auf-dem-raspberry-pi/
396 Kanäle in 140 Geräten und 67 CUxD-Kanäle in 24 CUxD-Geräten

CCU-RemotePC - Befehle der CCU unter Windows empfangen und senden
Benutzeravatar
Dragonfly
 
Beiträge: 1004
Registriert: 04.01.2010, 11:40
Wohnort: Tyrol

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon mule » 05.11.2013, 13:01

Was mir immer noch fehlt ist ein "Userfrontend" (also Hardkeys + Infoscreen) für den Raspberry als wirklicher Squeezebox-Ersatz. Ich habe heute Squeezeboxen in allen Räumen meines Hauses. Da macht es sowohl aus wirtschaftlichen, als auch aus haptischen Gründen teilweise einfach keinen Sinn die gesamte Steuerung und Userrückmeldung auf ein Handy zu verlagern. Leider habe ich hierzu bisher noch keine Lösung gesehen. Der Raspberry wäre aber eigentlich aufgrund seiner diversen Schnittellen natürlich dazu in der Lageauch noch ein Display und ein paar Buttons anzusteuern.
Wenn diese Anforderungen erfüllt wären, dann würde ich Deine Lösung sofort an der ein oder anderen Stelle umsetzen.
Dennoch finde ich die Lösung sehr gut und empfinde es nach wie vor als extrem traurig das Logitech das Thema Squeezeboxen so gegen die Wand gefahren hat...
mule
 
Beiträge: 594
Registriert: 05.07.2010, 23:24

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon RoBra81 » 05.11.2013, 13:22

Dragonfly hat geschrieben:Hast du Squeezelite laut der Beschreibung auf den RasPi gepackt?
http://schneidr.de/2013/09/squeezelite-auf-dem-raspberry-pi/


Ich glaube, dies war's nicht. Ich habe viele Seiten gehabt, müsste bei Gelegenheit mal die konkreten Links, die ich genutzt habe, raussuchen.

mule hat geschrieben:Was mir immer noch fehlt ist ein "Userfrontend" (also Hardkeys + Infoscreen) für den Raspberry als wirklicher Squeezebox-Ersatz. ...


Hier hat mal jemand angefangen, sowas zu bauen: http://forums.slimdevices.com/showthrea ... spberry-Pi

Ich finde aber die Bedienung per Handy bzw. Tablet sehr bequem und habe das sowieso meistens bei der Hand - da brauche ich zu keiner Squeezebox gehen um den Titel zu wechseln...
RoBra81
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.06.2012, 10:37

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon Jey Cee » 05.11.2013, 22:37

Wenn du alles Zentral hast, warum hast du dann nicht auf nur einen Raspberry oder PC und USB Soundkarten gesetzt? Es gibt ja diverse player die mehrere instanzen starten können und an bestimmte Soundkarten gebunden werden können.
Zum Beispiel diesen hier: http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&ved=0CEQQFjAB&url=http%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FMusic_Player_Daemon&ei=PGR5Uq3_D4TvswaczIGgAQ&usg=AFQjCNEWQdgVu5kzCcEiPWDf6fApsGw_GQ&bvm=bv.55980276,d.Yms

Außerdem würde mich interessieren was für Verstärker du benutzt da ich hier nichts gefunden habe was eine ordentliche Leistung bringt und weniger als 50€ kostet, wobei dann noch das Netzteil fehlt.
Jey Cee
 
Beiträge: 113
Registriert: 08.08.2012, 10:30

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon RoBra81 » 06.11.2013, 07:27

Ich habe auch erst über eine Ein-PC-Lösung nachgedacht und hatte da unter anderem CasaTunes im Auge. Aber abgesehen davon, dass es die CasaTunes XLI PCI nicht mehr gab (und diese auch deutlich teurer war als meine Lösung), widerstrebte es mir, bei den heutigen Strompreisen für das Radio einen kompletten PC laufen zu lassen. Eine Lösung mit mehreren (USB-)Soundkarten habe ich auch aus dem Grund verworfen, dass ich das Rad nicht neu erfinden wollte: Ich möchte u.A. synchronisiertes Multi-Room-Audio neben der möglichkeit, in jedem Raum etwas anderes abspielen zu können - und das kann man IMHO ohne etablierte Lösung (z.B. LMS) nur mir sehr viel Bastelei vor allem am UserInterface...

Zum Verstärker: Da ich (in den meisten Räumen) hauptsächlich eine Hintergrundbeschallung möchte, habe ich beim Verstärker auf den Preis geachtet und mit für 15,-€ (inkl. Versand) den Lepai LP-2020A+ in China bestellt - für's Wohnzimmer würde sowas nicht nutzen, aber in Esszimmer, Küche und Bad völlig ausreichend...
RoBra81
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.06.2012, 10:37

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon mule » 06.11.2013, 15:15

RoBra81 hat geschrieben:Hier hat mal jemand angefangen, sowas zu bauen: http://forums.slimdevices.com/showthrea ... spberry-Pi

Ich finde aber die Bedienung per Handy bzw. Tablet sehr bequem und habe das sowieso meistens bei der Hand - da brauche ich zu keiner Squeezebox gehen um den Titel zu wechseln...

Danke für den Hinweis, werde ich mir mal näher anschauen!

Zum Thema Handy-Bedienung nochmal: Wenn ich bspw. morgens ins Bad schlurfe oder in der Küche koche, dann habe ich halt selten mein Handy dabei bzw. gar in der Hand. Außerdem trage ich es im Haus auch nicht permanent herum, was dann dazu führen müsste, das in jedem Raum ein Handy für die Familienmitglieder ausliegen müsste. Dann aber das nächste Problem: Der eine legt es nach Benutzung an Stelle A ab, der nächste an Stelle B. Somit müsste es per Wandhalter fest positioniert werden. Dann ist aber wieder der mobile Vorteil weg und ich kann gleich zum Player-Device gehen. Aus diesen Gründen sehe ich das Thema Handy nur bei bestimmten Szenarien als sinnvoll an und bei uns macht es überhaupt keinen Sinn (höchstens als Zweitbediengerät).
mule
 
Beiträge: 594
Registriert: 05.07.2010, 23:24

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon Dancingsheep » 06.11.2013, 20:39

Hi, finde die Sache auch sehr interessant da ich auch noch eine modulare multiroom Umsetzung brauche.

Ich frage mich jetzt Grade nur warum du nicht auf den synology Audio setzt sonder auf den logitech Server
DLNA ist doch als Standard weiter verbreitet als die logitech Geschichte.

Hab mich mit der Audio Station noch nicht weiter auseinander gesetzt, aber auch hier sind multiroom und syncronisationen möglich.
Dancingsheep
 
Beiträge: 30
Registriert: 10.07.2013, 14:24

Re: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation und

Beitragvon Monty1979 » 07.11.2013, 10:00

Hallo,

interessante Lösung, aber ich muss jetzt noch mal was genauer nachfragen.
Wenn ich richtig lese hast du in jedem Raum einen eigenen Raspberry, Verstärker und Lautsprecher und kannst diese einzeln ansteuern bzw. jeder was anders abspielen.
Und hier die Frage! Kannst du auch alle zusammen schalten so das in jedem Raum dasselbe abgespielt wird und das auch noch Synchron? Also so wie bei den bekannten System von Sony, Pioneer, Sonos usw..

Gruß Monty
HM-CCU-1, HM-LC-Dim1L-Pl, HM-LC-Dim1L-CV, HM-RC-12-B, HM-LC-Sw1-Ba-PCB, HM-LC-Sw4-PCB, HM-LC-Sw4-WM, HM-RC-Key3-B, HM-RC-Key3, HM-Sec-Key-S, HM-Sec-MDIR, HM-Sec-SC, HM-Sec-SD-Team, HM-Sec-SD, HM-LC-Sw1-FM, HM-LC-Sw1-Pl, HM-LC-Sw2-FM, HM-CC-TC, HM-WDS10-TH-O, HM-Sec-TiS, HM-OU-CF-Pl, HM-CC-VD, HM-Sec-WDS
Benutzeravatar
Monty1979
 
Beiträge: 766
Registriert: 28.10.2010, 19:47
Wohnort: Bremen

Re: AW: Preiswertes Multiroom-Audio mit Synology Diskstation

Beitragvon PaulG4H » 07.11.2013, 10:44

Hallo Monty,

Ja, du kannst mit dem logitechmediaserver auch mehrere player (Raume) synchronisieren. Das und der Umstand das der LMS im Gegensatz zu DLNA zuverlässig Funktioniert und wesentlich mehr Features mitbringt ist der Grund warum auch ich ihn einsetze.

Es sollte doch möglich sein auf einem PI mehrere Instanzen vom player laufen zu lassen und diese über je eine USB Soundkarte auszugeben, damit kann Ressourcen gespart werden.

Auch gibt es für Android selbst einen Player (dieser ist leider mit den squeezelite Playern nicht synchron) Damit kannst du direkt am Tablet / Smartphone auch etwas abspielen.

LG

Paul
LXCCU --> die CCU2 Firmware auf einem Linux ARM Einplatinencomputer Anleitung
Apache Reverse Proxy fuer sicheren Zugriff auf die CCU von Unterwegs
Zeitgesteuertes LXCCU / CCU2 Backup damit es immer eine Aktuelle Sicherung gibt!
Diverse weitere Anleitungen für CCU / LXCCU / Raspberry PI
PaulG4H
 
Beiträge: 1174
Registriert: 11.08.2011, 09:09

Nächste

Zurück zu Projektvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.