Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Allgemeine Informationen und Ankündigungen zum HomeMatic-Forum

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Homoran
Beiträge: 8606
Registriert: 02.07.2013, 15:29
Wohnort: Köln

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von Homoran » 26.06.2017, 21:09

Ich muss auch sagen, dass diese Kombination
Code u. Ggf. Wiki auf github mit Link dorthin
Und Diskussion im Forum mit 1stündiger Tippfehlerkorrekturmöglichkeit
Wohl die beste Lösung zu sein scheint.

Gruß
Rainer
Alle meine Hinweise sind auf eigene Gefahr umzusetzen. Immer einen Fachmann zu Rate ziehen!

alchy
Beiträge: 8442
Registriert: 24.02.2011, 01:34

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von alchy » 26.06.2017, 22:22

Das Editieren eigener Beiträge zeitlich zu begrenzen, wäre für mich definitiv mehr störend als hilfreich.
Ich editiere in zig meiner Veröffentlichungen immer wieder, wenn ich z.B. Verbesserungen in Scripten habe - teilweise Jahre alte Sachen im Hintergrund, ohne großes TamTam.
Und die meisten der Sachen haben nicht mal "eigene Threads", wo ich dann eine "neue Version Thread" eröffnen würde nach euren Gusto?
Auslagern in ein fremdes Wiki? Ich habe mein eigenes Wiki - für das Forum mach ich mir bestimmt nicht noch mehr Arbeit.
Auslagern in eigenen Gihub - naja, scheint mir ein wenig oversized für "paar" Scripte, macht aber einen Abgang ala teddy278 auf alle Fälle viel leichter. :wink:
DAS muss man sich mal überlegen, wollt ihr das wirklich?

Ja, ich weiß, auch mich betrifft die Sperre nicht als Mod - aber ich sehe mich eben auch als User hier.

Den Verlust von Informationen im Forum kann man dadurch nicht verhindern, das man eine Editiersperre verhängt. Dann verlangt es zu Recht der User eben vom Forenbetreiber.

Schon sehr traurig, was hier für Diskussionen geführt wurden und werden - aber auch welche Diskussionen nicht geführt werden :wink: - weil BadenPower zu Recht, nur ein paar seiner unvollendeten und schützenswerten Arbeiten entfernt hat.
Dadurch unleserliche Diskussionen? Das ich nicht lache. Kann mir mal jemand einen Link dazu schicken?
Wenn hier z.B. andere User mal 50% ihrer Offtopic Beiträge, oder 3 Wort Sätze ohne Inhalt usw. löschen würden, würde sich doch gar keiner aufregen, oder ?
Unleserliche Diskussionen wären vollkommen leserlich. Fordert das irgendwer?
Ich zumindest wäre so manchen auch dankbar, ich könnte auf viele der Beiträge von so manchen User hier verzichten.
Die ständig notwendigen Verbesserungen der Posts von Usern - völlig obsolet. Die könnten doch ihre Posts selber reparieren, tun es aber nicht.
Aber bei BadenPower merkt die verkommene Welt des "haben und nehmen wollens" das etwas fehlt - also los - ruft die administrative Macht.
Irgendwer muss doch unsere Probleme lösen. Nur nicht wir selber.

Aber ich will mich nicht aufregen hier, muss ja jeder selber wissen was er will.

Alchy
Zum Schluß noch mal ein Schuß ins Blaue: "Resultat einer Umfrage *IMHO* vorweggenommen:"
Wer will keine Editiersperre? - die, die hier irgendetwas geben - den Rest kann sich jeder denken.

..................... crowded
Ignoranz ist die Summe aller Maßnahmen die man ergreift, um bestehende Tatsachen nicht sehen zu müssen.

© Sandra Pulsfort (*1974)

Lies bitte die Logik von WebUI Programmen und die Tipps und Tricks für Anfänger.

Wichtig auch CUxD ersetzt System.exec. Die HM Script Doku (Downloadart Skripte) hilft auch weiter.
Zum Testen von Scripten den >> HomeMatic Script Executor << von Anli benutzen.

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 8094
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von Sammy » 27.06.2017, 07:48

Hallo,

nach einigem Überlegen bin ich auch der Meinung, dass eine Editiersperre nicht sinnvoll ist.
Auch ich editiere meine "Tipps für Anfänger" sehr häufig.
Nur den ersten Post in einem Thread editierbar zu lassen, wäre zwar auch eine Möglichkeit, aber ich habe schon viele Projektvorstellungen gesehen, wo die komplexe Beschreibung bereits beim Start aus z.B. 5 aufeinander folgenden Posts bestand.
Außerdem schützt eine Editiersperre und ein Auslagern auch nicht vor Inhaltsverlust.
Für mich und viele andere wäre es sicher eine weitere Hürde, Informationen für das Forum bereitzustellen.

Und wer ganz sicher gehen möchte, dass er keine Informationen aus dem Forum verliert, kann sich auch das komplette Forum z.B. mit HTTrack offline speichern. So hat man, wie ich (zumindest in gewissen Abständen) eine Sicherheitskopie. Egal ob es ein löschender User oder ein wechselnder Forenbetreiber ist. Die Wayback Machine im Netz speichert nämlich auch nicht alles.

Viele Grüße,
Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

fischmir
Beiträge: 824
Registriert: 03.02.2014, 18:04
Wohnort: Münsterland

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von fischmir » 27.06.2017, 08:47

Ich kann mich der Meinung von alchy/Sammy nur anschließen.

Mathias
Beiträge: 954
Registriert: 03.11.2010, 10:25
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von Mathias » 27.06.2017, 22:28

Das Konzept eines Forums ist generell unpassend für die Pflege von Dokumentation, Anleitungen oder Software. Es müssen also immer Kompromisse eingegangen werden.

Ich finde es störend, wenn die chronologische Reihenfolge der Beiträge nicht gegeben ist. Insbesondere wenn der erste Beitrag jünger ist als nachfolgende Beiträge. Es kommt immer die Frage auf: Auf welche (nicht mehr vorhandene) Version des ersten Beitrags bezieht sich der gerade betrachtete Beitrag. Die Themenlängen können dadurch auch ins Unermessliche wachsen. Nachträglich so ein Thema durchzuarbeiten ist sinnlos. Ganz schlimm finde ich, wenn ein Autor beispielsweise ein Skript eine Zeit lang im ersten Beitrag gepflegt hat, eine verbesserte Version von einem anderen Nutzer aber weiter hinten im Thema zu finden ist. Alle Autoren zu zwingen den 1. Beitrag aktuell zu halten ist nicht durchsetzbar, die chronologische Reihenfolge zu gewährleisten ist einfach.

Für die Autoren ist das Editieren des ersten Beitrags natürlich die einfachste Lösung. Die Belange der Leser sollten aber auch berücksichtigt werden. Was wären die Autoren ohne die Leser?

Da häufig der Anspruch auf das Löschen der eigenen Beiträge als "zu Recht" bezeichnet wird: Alle Nutzer hier im Forum mussten für die Anmeldung einen Nutzungsvertrag eingehen. Folgende Klauseln sind dort enthalten:
2. EINRÄUMUNG VON NUTZUNGSRECHTEN
  1. Mit dem Erstellen eines Beitrags erteilst du dem Betreiber ein einfaches, zeitlich und räumlich unbeschränktes und unentgeltliches Recht, deinen Beitrag im Rahmen des Boards zu nutzen.
  2. Das Nutzungsrecht nach Punkt 2, Unterpunkt a bleibt auch nach Kündigung des Nutzungsvertrages bestehen.
(Sicherlich gibt es Ausnahmen z.B. für Beiträge mit personenbezogenen Daten.)

Für meine veröffentlichte Software habe ich über die Lizenz für alle Nutzungsrechte eingeräumt, die ich aber selbst als Urheber nicht nachträglich aufheben kann. Wenn die dauerhafte Abtretung von Nutzungsrechten in irgendeiner Weise nicht rechtlich sicher wäre, wären viele Projekte wie z.B. GNU/Linux nicht möglich.

(Ich verstehe natürlich Forenbetreiber, die es auf einen Rechtsstreit nicht ankommen lassen wollen.)

Gluehwurm
Beiträge: 9444
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von Gluehwurm » 28.06.2017, 19:30

Bevor der sinnlose Zirkus hier weitergeht, es gibt eine Stellungnahme zum Gelöschten
viewtopic.php?f=47&t=37663&start=30#p369475

Benutzeravatar
Herbert_Testmann
Beiträge: 11101
Registriert: 17.01.2009, 11:30

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von Herbert_Testmann » 28.06.2017, 19:55

Hallo

schöne "Stellungnahme"

Das an den Stellen, wo gelöscht wurde ein Kommentar oder eine Begründung steht, war jedenfalls vorgestern noch nicht wahr, als ich mir beanstandete Beiträge angesehen habe. Allerdings könnenUser ja jederzeit Tatsachen widerlegen, indem Beiträge erneut verändert werden. Die Links zu den Scripten waren einfach nur weg oder da Code Fenster leer, statt es dann gleich ganz zu löschen. Schließlich ist es wichtig zu dokumentieren, dass da mal Code stand.
Das ist doch einfach alles nur Provokation und Wichtigtuerei.
Alle Forenaktivitäten einstellen und danach immer schön dafür sorgen, dass man(n) weiterhin im Gespräch bleibt.

Beispiel für Löschen ohne Begründung:
Screenshot 2017-06-28 20.44.14.png
---
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

alchy
Beiträge: 8442
Registriert: 24.02.2011, 01:34

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von alchy » 28.06.2017, 20:31

2. EINRÄUMUNG VON NUTZUNGSRECHTEN
a) seit wann gibt es denn diese? Ich bin mir sehr sicher, das diese bei meiner Anmeldung nicht vorhanden waren.
So blind bin ich doch noch gar nicht. :mrgreen:

b) Eine "unwiderrufliche" Einräumung von Nutzungsrechten ist rechtlich nicht möglich, weil das gegen das UrhG verstößt.
Nehmen wir zum Beispiel § 42 UrhG Abs 2 Rückrufsrecht wegen gewandelter Überzeugung.
Aber das nur am Rande, spielt aber auch keine Rolle.

Alchy

..................... crowded
Ignoranz ist die Summe aller Maßnahmen die man ergreift, um bestehende Tatsachen nicht sehen zu müssen.

© Sandra Pulsfort (*1974)

Lies bitte die Logik von WebUI Programmen und die Tipps und Tricks für Anfänger.

Wichtig auch CUxD ersetzt System.exec. Die HM Script Doku (Downloadart Skripte) hilft auch weiter.
Zum Testen von Scripten den >> HomeMatic Script Executor << von Anli benutzen.

BadenPower

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von BadenPower » 28.06.2017, 21:37

Herbert_Testmann hat geschrieben:Beispiel für Löschen ohne Begründung:
Ja Herbert,
toll, Applaus, Applaus, Applaus.

Man sieht, dass Du eindeutig nichts davon verstanden hast, was ich geschrieben habe.
Aber vielleicht hast Du es auch gar nicht gelesen.

Siehst Du, dass dort noch Code steht. Hier ist also der Platzhalter für den Code noch vorhanden, welcher dort in der reparierten Version wieder eingefügt werden sollte (Habe ich aber auch schon geschrieben), sobald das offizielle Firmware-Update draußen ist.
Da ich diesen Thread nicht selbst erstellt habe, konnte ich dort kein [canceld] in den Threadtitel einfügen.

Aber dank Dir und anderen wird das nun wohl nicht mehr der Fall sein.
Vielleicht aber auch doch.

Mach weiter so mit Deinen Anschuldigungen und Mutmaßungen und Du wirst sehen, dass es die Mehrzahl der Usern Dir im negativen Sinne danken werden.
.

Daimler
Beiträge: 5839
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln

Re: Editieren älterer Beiträge ist kaputt

Beitrag von Daimler » 28.06.2017, 22:04

Hi Allerseits,

mein Gott - welcher Aufstand :shock:

Lasst uns doch mal die Kirche im Dorf lassen!

Bin jetzt seit 5 Jahren hier 'schreibendes' Mitglied und BP ist seitdem der 1.. der sich auf diese Art und Weise - imA verständlich - aus dem Forum zurückzieht :!:

Wer sich hier über die Person BP auslässt: kennen ihn diejenigen?
Wer sich aufregt, dass er die tollen Tipps von BP nicht mehr lesen kann - warum hat er sich die Freds nicht kopiert?
(Aber Schnee von gestern und vorbei)

Nichtsdestotrotz schließe ich mich hier dem Verständnis - Gott sei Dank - einiger User an:
Seit meiner Registrierung im Forum konnte ich meine Beiträge wann auch immer editieren - das ich dies kommentiere, gehört zum Anstand (den manche nicht (mehr) haben).
Was ich schreibe, ist mein 'Geistiges Eigentum', und damit kann ich verfahren, wie es mir genehm ist.
(Ich sehe das halt ein wenig anders als die WA, FB, Cloud or what else User)
Und sollte dies hier geändert werden, wäre ich ab sofort nur noch 'lesendes' Mitglied.

P.S.
Und leider ist hier im Forum der ursprünglich eher 'familiäre Flair' mehr als verloren gegangen - der ~ 12.000 User sei gedankt. :cry:
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.45.7 Testsystem, Yahx 2.35.16 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Antworten

Zurück zu „Informationen zum HomeMatic-Forum“