Untergang des Forums?

Allgemeine Informationen und Ankündigungen zum HomeMatic-Forum

Moderator: Co-Administratoren

Sandomor
Beiträge: 237
Registriert: 07.11.2007, 15:27
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1 Mal

Untergang des Forums?

Beitrag von Sandomor » 14.10.2017, 07:07

Liebe Leute,
Liebe Mods,
Lieber Forum Besitzer,

Ich lese nun in diesem Forum schon längere Zeit mit - manchmal poste ich auch Beiträge...

Aber so wie es in den letzten 6 Monaten Berg ab geht ist es für mich nicht mehr lange aus zu halten.

Sicher sind einzelne Beiträge von Usern in der Vergangenheit sehr hilfreich gewesen, sicher ist das Wissen einzelner User sehr wertvoll.

Wenn jedoch zumindest jeder 2 Post, den ich in der letzten Woche gelesen habe, mit Befindlichkeiten zugemüllt wird ( oft von diesen wertvollen Usern), stellt sich für mich die Frage ob es nicht besser wäre auf diese Meinungen komplett zu verzichten - auch mit der Gefahr dass dann Wissen verloren geht ..





Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
---------------------------------------------
Auf mehrfachen Wunsch hier keine Inventur meiner Homematic mehr... Viele Komponenten in BEtrieb

Benutzeravatar
AndiN
Beiträge: 2455
Registriert: 10.06.2015, 08:54
Wohnort: Hennef
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von AndiN » 14.10.2017, 07:57

Solche Themen hier liest man leider öfters und es wäre so einfach :cry:
Greenhorn

Letzter Reboot: 03.11.19 - FW Update // Uptime-Rekord: 65 Tage
Systeminfos: Raspberry Firmware: 3.47.15.20191026, 125 Geräte
Addons: Drucken 1.2a - HQ WebUI 2.5.7 - XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.3.4 - E-Mail 1.6.8c - hm_pdetect 1.5 - VPN cloudmatic
System angebunden: 3 Roomba 650 - Sprachausgabe via Home24 Media - Zentrale: Asus TF103 mit Home24 Tablet
- Diverse Links

nape1
Beiträge: 226
Registriert: 10.11.2014, 17:26
Wohnort: Kärnten

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von nape1 » 14.10.2017, 11:22

Ich kann mich an Sandomor seiner Meinung nur anhängen.

Schade das es so gekommen ist

Gesendet von meinem WAS-LX1 mit Tapatalk

hobbyquaker
Beiträge: 3591
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontaktdaten:

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von hobbyquaker » 14.10.2017, 12:25

Diese Thematik wird im Moderatoren Team bereits geraume Zeit diskutiert, es wurden bereits diverse Verwarnungen ausgesprochen und es herrscht soweit Konsens dass "mehr" getan werden muss, kann hier aber erstmal nur am Geduld bitten.

Im Moment würde ich raten sowas schlicht zu ignorieren, zum Glück handelt es sich ja noch um eine kleine (wenn auch leider "lautstarke") Minderheit - der überwiegende Teil der User hier ist aus meiner Sicht immer noch freundlich und hilfsbereit und auf einer sachlichen Ebene unterwegs. Einen "Abgesang" halte ich für zu pessimistisch.

Benutzeravatar
AndiN
Beiträge: 2455
Registriert: 10.06.2015, 08:54
Wohnort: Hennef
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von AndiN » 14.10.2017, 14:59

Hallo,
kann hier aber erstmal nur am Geduld bitten
Verständliche Bitte, weil es sich ja auch über viele Monate hier so eingeschlichen hat.

Ich würde mich wieder freuen, wenn dies wieder ein Forum (Erfahrungsaustausch und Hilfestellungen) und keine Bühne (Aufmerksamkeit erhaschen durch sachundienliche Hinweise) wird. Neulinge sollten keine Angst haben müssen doofe Sprüche zu ernten, weil mancher mehr mit Homematic und IT zu tun hat, wie mein Nachbar nebenan. Wer sich hier anmeldet erhofft sich Hilfe um es zu lernen (und Projekte zu sehen)
zum Glück handelt es sich ja noch um eine kleine (wenn auch leider "lautstarke") Minderheit
Genau das ist das Problem. Neulinge sehen nur die lautsarke Minderheit und nicht die
der überwiegende Teil der User hier ist aus meiner Sicht immer noch freundlich und hilfsbereit und auf einer sachlichen Ebene unterwegs.
Ich für meinen Teil finde es gut, dass ihr das intern im Fokus habt und wisst, dass das so auf Dauer nicht funtioniert und so nach und nach das Forum stirbt, weil nachher nur noch die Minderheit den Inhalt des Forums bestimmt.

Andi
Greenhorn

Letzter Reboot: 03.11.19 - FW Update // Uptime-Rekord: 65 Tage
Systeminfos: Raspberry Firmware: 3.47.15.20191026, 125 Geräte
Addons: Drucken 1.2a - HQ WebUI 2.5.7 - XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.3.4 - E-Mail 1.6.8c - hm_pdetect 1.5 - VPN cloudmatic
System angebunden: 3 Roomba 650 - Sprachausgabe via Home24 Media - Zentrale: Asus TF103 mit Home24 Tablet
- Diverse Links

MarkVanDoom
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2013, 12:46
Wohnort: nähe Schwäbisch Hall

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von MarkVanDoom » 14.10.2017, 20:24

Hallo,

Achtung, dies ist meime rein subjektive Einschätzung und Meinung.

Ich gehöre hier nicht zu den aktivsten Schreibern, wollte das aber seit meiner Anmeldung immer weiter ausbauen, da ich bislang wirklich viele Dinge gebastelt und umgesetzt habe, von denen ich bislang noch nichts lesen konnte. Bei mir beschränkt sich das Schreiben dann meist auf die Wintermonate, da ich im Sommer eher mit meinen Projekten draußen beschäftigt bin.

Mitlesen tu ich normalerweise allerdings auch im Sommer. Diesen Sommer hab ich es aber immer weiter vernachlässigt, da die Infos und Fragen immer mehr durch Anfeindungen und Arroganz eingehüllt waren und sind.

Da machte es irgendwann keinen Spass mehr. Ich kann nichtmal mehr sagen, welche Firmware grad aktuell ist und welche Bugs diese hat. [emoji20]

Ich wurde dieses Jahr sehr freundlich in einem Roboter Forum aufgenommen. Da könnte man sich ein wenig was von abschneiden. Aber dort ist auch nicht alles Gold... es gibt eigentlich nur einen Forumsbereich dort, wo es so richtig freundlich zugeht, und das ist der Mähroboter-Bereich. Und dort fühle ich mich wohl.

Schade um dieses Forum, denn ich schätze die Hilfestellung vieler erfahrener Nutzer. Ich traue mich wegen einiger Trolls aber eigentlich keine Fragen zu stellen.

Grüße Markus

Unterwegs geschrieben... irgendwo zwischen weit weg und ganz nah...

dtp
Beiträge: 6976
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von dtp » 16.10.2017, 07:43

Ich kann ehrlich gesagt nichts erkennen, was da gegenüber anderen mir bekannten Foren besonders negativ heraus sticht. Die Welt ist, wie sie ist. Menschen sind, wie sie sind. Es gibt nette und es gibt doofe. Wieso nicht auch hier? Man muss ja nicht mit allen auskommen. Ich habe auch so meine "special friends" hier. Die muss ich ja nicht unbedingt auf ein Bier einladen.

Wenn ich morgens so mit dem Bus fahre und mich umsehe, würde ich mit mindestens der Hälfte der Fahrgäste nichts zu tun haben wollen. Warum sollte es hier anders sein? Nur, weil man ein gemeinsames Interesse teilt?

Das Internet vereint nun mal Menschen unterschiedlichsten Bildungsniveaus vom HONK bis zum Nerd mit Professur. Und jeder meint, er hätte die Weisheit mit Löffeln gefressen. Bei einem kleinen Teil mag das sogar stimmen. Bei der überwiegenden Mehrheit sicherlich nicht. Und da gilt es dann, die Spreu vom Weizen zu trennen, ohne großartig anzuecken. Das Leben ist halt kein Ponyhof. Aber manchmal macht Anecken ja auch Spaß, insbesondere, wenn's so schön anonym ist. 8)
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Sven_A
Beiträge: 2538
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von Sven_A » 16.10.2017, 08:05

dtp hat geschrieben:Ich kann ehrlich gesagt nichts erkennen, was da gegenüber anderen mir bekannten Foren besonders negativ heraus sticht.
Da muss ich dir im Großen und Ganzen zustimmen. Alles wie immer&überall, inklusive dem "alles geht den Bach runter" Feeling das immer wieder heraufbeschworen wird.
Ja, es gibt ein paar Motzköpfe die sich an jedem Punkt und Komma aufhängen.
Ja, es gibt leider einen Kleinkrieg zweier doch sehr Fachkundigen Mitglieder die es scheinbar einfach nicht schaffen sich zu ignorieren.
Ja, es gibt immer wieder Neulinge die die selben Fragen wie seit Jahren stellen.
So what...? Ignorieren, abhaken, versuchen es selber besser zu machen.

Ich muss ich jetzt mal die URL Checken in welchem meiner Foren ich das eigentlich poste, und dann überlege ich mir diesen Beitrag als Vorlage zu speichern. Das war in allen Foren die ich in den letzten 20 Jahren im Internet mitgemacht habe so.
Die einzigen Foren die dann wirklich untergegangen sind sind diejenigen derren Inhalt durch technische Entwicklung hinfällig geworden sind...

mule
Beiträge: 1022
Registriert: 06.07.2010, 00:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von mule » 16.10.2017, 10:30

Nur weil es wo anders auch nicht besser ist, heißt es nicht, das es gut ist und Wegsehen ist meiner Meinung nach der falsche Weg!

Zudem hat das Forum diesen negativen Weg erst in den letzten 1-2 Jahren genommen!
Aktuelle Projekte:
Direkter SMS-Versand und -Empfang über CCU2&Raspberrymatic ohne Cloud:
viewtopic.php?f=31&t=39483

Automower (G2) steuern über Homematic per WLAN:
viewtopic.php?f=31&t=7295

Sven_A
Beiträge: 2538
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von Sven_A » 16.10.2017, 12:55

Ok, aus gegebenem Anlass muss ich doch noch eine Ergänzung machen: Was hier im Forum tatsächlich kollosal fehlt ist Toleranz.

Da sagt einer das er z.B. nachts das WLAN/Strom im Schlafzimmer/den Kindern den Fernseher... ausschatlet, schon geht das Bashing los was er dann überhaupt mit Strom und Homematic macht, wäre doch eh alles egal, und überhaupt, alle doof außer Mutti und die Anderen haben sowieso Unrecht.

Das hatte ich bei meinem Posting heute morgen schon wieder verdrängt. DAS nervt mich viel mehr als die anderen Punkte. Wenn jeder nur ein bischen Toleranter an die Sache gehen würde und akzeptieren würde das andere manche Dinge anders lösen wie man selber hätten wir schon viel erreicht.

Antworten

Zurück zu „Informationen zum HomeMatic-Forum“