Untergang des Forums?

Allgemeine Informationen und Ankündigungen zum HomeMatic-Forum

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 6974
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von dtp » 18.10.2017, 08:29

Das, was Du da als fehlende Toleranz bezeichnest, kann auch einfach nur ein Denkanstoß sein. Vielleicht kann man im Umkehrschluss auch sagen, dass viele User viel zu sensibel reagieren. Die Grenzen sind da leider bei jedem deutlich anders.

Selbstverständlich gibt es klare Grenzen, wie persönliche Beleidigungen, etc., aber man muss nicht jede Diskussion gleich im Keim ersticken, nur weil man anderer Meinung ist. Und umgekehrt bedeutet Toleranz auch Toleranz gegenüber anderen Meinungen.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
AndiN
Beiträge: 2455
Registriert: 10.06.2015, 08:54
Wohnort: Hennef
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von AndiN » 18.10.2017, 12:11

Irgendwer hatte das mal passend formuliert. Vor einer Antwort schaue ich: Wie viele Posts hat das Mitglied bereits gemacht? Wenn Neuling, dann können solche Denkanstösse (je nach Formulierung) als "Oberlehrer" rüber kommen. Sie kennen den Poster nicht (und werden kaum das Forum nach Posts von ihm durchsuchen). Das ist meines Erachtens auch der Fehler den mancher macht: Er meint, dass Neulinge wissen müssen wie man etwas meint.

Hingegen wenn mir zum Beispiel dtp (um jetzt einfach nur einmal ein Beispiel zu nennen) schreibt: "Wieso machst Du das überhaupt?", dann verstehe ich das nicht als Oberlehrer, sondern als Denkanstoß, weil ich weiß, dass er keinen Oberlehrer machen möchte. Warum? Weil wir halt schon öfters mal hin und her geschrieben haben und ich solche Asusagen einschätzen kann.

Aber das Thema kommt jedes Quartal auf und ich denke eine andere traurige Randerscheinung im Forum lassen dies hier extremer wirken.

Andi
Greenhorn

Letzter Reboot: 03.11.19 - FW Update // Uptime-Rekord: 65 Tage
Systeminfos: Raspberry Firmware: 3.47.15.20191026, 125 Geräte
Addons: Drucken 1.2a - HQ WebUI 2.5.7 - XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.3.4 - E-Mail 1.6.8c - hm_pdetect 1.5 - VPN cloudmatic
System angebunden: 3 Roomba 650 - Sprachausgabe via Home24 Media - Zentrale: Asus TF103 mit Home24 Tablet
- Diverse Links

Sven_A
Beiträge: 2538
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von Sven_A » 19.10.2017, 09:27

@Thorsten: Keine Frage, Denkanstöße sind ok. Ich meine aber wirklich den 10 Post der dem Threadersteller die Lebensfähigkeit abstreitet weil das ja soooo doof ist, und überhaupt Aluhüte viel besser geeignet wären.

scorpionking
Beiträge: 221
Registriert: 14.02.2016, 12:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Untergang des Forums?

Beitrag von scorpionking » 19.10.2017, 10:25

Das Problem ist das gleiche wie überall auf der Welt: Einer provoziert ganz bewusst um eine Reaktion hervorzurufen, und das Gegenüber tut genau das: darauf reagieren.
Das ist die größte Schwäche der Menschheit: Nicht zurückstecken zu können. So entstehen Kriege auf der ganzen Welt, und eben auch Kleinkriege in Foren, Kneipen, Nachbarschaft, etc.
Wenn ein Provozierter sich "A***lecken" denken würde, anstatt es auszusprechen, würde die Provokation überhaupt nicht wirken. Der Provozierende würde es dann noch ein paar Mal, evtl. mit krasseren Worten versuchen und dann aufgeben.
Dazu kommt natürlich in der Online-Welt noch, dass man die Mimik und Stimmfarbe des gesagten nicht mitbekommt und somit Dinge evtl. nicht so aufgefasst werden, wie sie gemeint sind.

Fazit: Überlest bewusste Provokationen, geht nicht darauf ein und denkt vor jedem Post nochmal drüber nach, wie es das Gegenüber evtl. auffassen könnte. Und ganz wichtig: Erstmal davon ausgehen, dass es keiner böse meint, sondern nur die falschen Worte gewählt hat (vielleicht, weil er es nie besser gelernt hat).

Amen. :wink:

Antworten

Zurück zu „Informationen zum HomeMatic-Forum“