BadenPower wurde gesperrt

Allgemeine Informationen und Ankündigungen zum HomeMatic-Forum

Moderator: Co-Administratoren

Gluehwurm
Beiträge: 9312
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von Gluehwurm » 02.05.2019, 23:39

nicolas-eric hat geschrieben:
02.05.2019, 20:58
... Einige mit viel Fachwissen sollten sich auch mal darauf besinnen, dass sie dieses Wissen nicht schon bei ihrer Geburt innehatten und dass sie auf anderen Gebieten mindestens genauso ahnungslos sind, wie die meisten User hier zum Thema HM. ...
Völlig richtig, was aber dabei gerne vergessen wird, daß sich einige, zumindest gehöre ich dazu, durch Lesen und Beschäftigen mit der Materie zu diesem Wissen gelangt sind. Es ist mir fremd, andere für Dinge zu beschäftigen, die ich mit einfachen Mitteln selbst erarbeiten kann. Früher gab es noch Forenkultur (zumindest in anderen technischen Foren), da wurde Eigeninitiative groß geschrieben. Erst im HM-Forum habe ich kennengelernt, daß teilweise sogar aggressiv verhindert werden sollte, daß sich Fragesteller selber mit den Grundlagen beschäftigen oder sich einfache Zusammenhänge selbst erarbeiten.

Natürlich hört sich ein RTFM-Kommentar oder benutz die Forensuche "unfreundlicher" (ist es das wirklich ??) an als irgendwelches Bauchpinseln. Die Frage ist letztlich, womit die Leute weiterkommen. Zumindest die, die es wollen. Die andere Frage, ist es wirklich die Aufgabe eines Helfers immer wieder die Hintergründe von "es geht nicht" zu erfragen? Sollen die Tipps für Anfänger und die Anleitungen gelöscht werden, damit hier im Forum Tag für Tag die gleichen Dinge erwähnt werden können? Einfach mal zum Nachdenken.

Gerne dürft ihr euch solches Klientel heranzüchten, vergesst aber nicht, immer treu auf die Fragen zu antworten. Damit das dann auch wahr wird ...
darkbrain85 hat geschrieben:
02.05.2019, 20:35
... Ich kann gut auf die ein oder andere Fachkompetenz verzichten, wenn es dafür hier angenehmer wird. ...

nicolas-eric
Beiträge: 2922
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von nicolas-eric » 03.05.2019, 00:07

Es ist aber auch immer eine Frage der Verhältnismäßigkeit. Wenn man merkt, dass jemand sich grad die ersten Geräte gekauft hat, oder warum auch immer keine Ahnung hat, dann sollte man ihn auch entsprechend behandeln. Man kann einem Menschen auch bei einem Problem helfen und ihn gleichzeitig anspornen, selber weiter zu lernen.

Die Leute stellen doch nicht mutwillig vermeintlich dumme Fragen oder lesen nicht selber nach. Sie haben ein Problem, für das sie alleine keine Lösung finden.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie unlogisch HM oft ist, da fragt man am Anfang halt mal Dinge, die anderen schon als eindeutig erscheinen. Mit der Zeit lernt man dann dazu.
Sollte sich dann zeigen, dass derjenige tatsächlich „zu faul“ ist, kann man immer noch entsprechend reagieren. Wobei auch da Vorsicht geboten ist, denn man kann in solchen Fällen technisches Unverständnis auch schnell mit Faulheit verwechseln.

Zu den Anfängertips:
Die sind sehr sinnvoll. Aber ein normaler Nutzer dieser Technik, der ganz neu dabei ist, versteht da auch nur Bahnhof.

Früher waren es fast ausschließlich Technikbegeisterte, die sich mit Hausautomation beschäftigten, heute sind es wirklich alle. Entsprechend sollte man auch weniger technisches Grundverständnis voraussetzen als früher und entsprechend einfacher oder gar sinnloser wirken auf die alten Hasen auch die Fragen.
Andererseits dürfen wir hier nun die für „Normalbürger“ komplizierte Handhabung und viel zu unzureichende Dokumentation des Herstellers ausbaden. Dieser verzichtet ja offensichtlich bewusst auf ein eigenes Nutzerforum, wo der eigene Support sich um solche Fragen kümmert.

Nichts desto trotz sollte man zumindest ein gewisses Maß an Höflichkeit wahren. Lieber etwas überlesen und ignorieren als meckern. Und wenn man auf die Suche hinweist oder auf RTFM, kann man das auch in netter und freundlicher Art und Weise tun. Wer übrigens keine Lust hat, ständig die Hintergründe von „es geht nicht“ zu hinterfragen, sollte lieber das ganze Thema ignorieren, anstatt seinen (oft berechtigten) Frust darüber in Textform niederzuschreiben.

SoerenR
Beiträge: 64
Registriert: 19.03.2019, 10:10

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von SoerenR » 03.05.2019, 06:32

nicolas-eric hat geschrieben:
03.05.2019, 00:07
Die Leute stellen doch nicht mutwillig vermeintlich dumme Fragen oder lesen nicht selber nach. Sie haben ein Problem, für das sie alleine keine Lösung finden.
nicolas-eric hat geschrieben:
03.05.2019, 00:07
Zu den Anfängertips:
Die sind sehr sinnvoll. Aber ein normaler Nutzer dieser Technik, der ganz neu dabei ist, versteht da auch nur Bahnhof.
Das ist meiner Meinung nach aber ein Problem der Heuteigen Gesellschaft. Jeder will nur noch seine Sachen auspacken und es MUSS funktionieren. Ich bin auch noch sehr neu in der HM-Welt, jedoch hab ich mich schon bevor die ersten Teile eingetroffen sind hier angemeldet und angefangen zu lesen und mich zu informieren. Ich wußte vorher aus was ich mic einlasse. Das es eben kein System ist was ich mal eben schnell zwischen 12 und Mittag in Betrieb nehmen kann und es funktioniert alles. Aber das ist leider nicht mehr die Heutige Gesellschaft, wenn Google nicht in den ersten 2 Suchergebinissen die richtige Lounge anzeigt sind die meisten schon überfordert.

Grüße
Sören

PS: Es ist schon sehr Amüsant wie hier so viele jammern das hier geschlossen werden soll aber dennoch hier schreiben.....
Gruß Sören

RaspberryMatic // Philips Hue // HomeKit // und ein paar Spielerreien

nicolas-eric
Beiträge: 2922
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von nicolas-eric » 03.05.2019, 07:30

Da hast schon recht. Aber der Hersteller preist das Zeug auch als Plug and Play an.
Trotzdem kann man freundlich mit dem gegenüber umgehen.

Wenn bei uns am Jeep Schrauber Stammtisch jemand neues auftaucht und von nichts eine Ahnung hat, erkläre ich auch alles gerne mehrfach und bis ins Detail, solange ehrliches Interesse vorhanden ist.

Natürlich ist da die Anzahl der unbedarften Neulinge nicht annähernd so hoch wie hier.
Aber ich sehe es hier ähnlich. Solange jemand ernsthaftes Interesse an meinem Hobby zeigt, helfe ich natürlich meinen Fähigkeiten entsprechend.
Denjenigen zum „selbständigen Lernen“ erziehen zu wollen, das gehört für mich nicht dazu. Entweder kommt das von allein, oder es ist (wie bei heutzutage leider vielen) eh nichts zu machen.

Im realen Leben ist es bei direkter Kommunikation natürlich einfacher, jemanden einzuschätzen. Aber auch da irrt der erste Eindruck häufig.
Ein weiterer Grund für netten Umgang miteinander.
Wenn wer vermeintlich blöde Fragen stellt, sollte man das lieber überlesen, als das Risiko einzugehen, ihn fälschlicherweise blöd von der Seite anzumachen.
Man sieht und kennt das Gegenüber nicht.

dtp
Beiträge: 6076
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von dtp » 03.05.2019, 09:25

Die Hilfesuchenden machen es den Helfern aber auch nicht unbedingt leicht.

Immer wieder werden die Fragen so allgemein gestellt, dass man extrem ausholen müsste, um sie zu beantworten. Oftmals werden Antworten ignoriert oder nur selektiv gelesen. Vielfach wird sich für die Hilfe nicht mal bedankt.

Ich habe mir angewöhnt, primär nur noch Hilfestellungen zu geben, wenn die Fragen gut formuliert und präzise gestellt wurden. Zudem beschränke ich mich größtenteils auf meine eigenen hier geposteten Projekte. Mir ist die Zeit zu kostbar, um aufwändige Programmstrukturen auseinander zu dröseln und dann feststellen zu dürfen, dass die eigentliche Ursache des Problems in einem parallelen, bisher nicht geposteten Programm liegt (leider schon zig mal hier vorgekommen).

Aber ihr habt schon recht. Besser gar nicht antworten, als unfreundlich antworten.

Ich habe übrigens den Eindruck, dass für Foren die folgende Regel gilt: Je kleiner das Licht im realen Leben, desto heller versucht es, im Internet zu scheinen. 8) Eine divergierende Fach- und Sozialkompetenz funktioniert in der Anonymität des Internets deutlich besser, als im wirklichen Leben. Doch oftmals wird eine solche Person ab einem gewissen Punkt wieder von ihren realen Unzulänglichkeiten eingeholt. Das schöne am Internet ist, dass man dann einfach die Plattform wechseln kann.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

nicolas-eric
Beiträge: 2922
Registriert: 07.01.2015, 23:26
Wohnort: Scheeßel

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von nicolas-eric » 03.05.2019, 09:47

Geil formuliert! :mrgreen:

Aber stimmt schon, das Maß an Fachkompetenz verhält sich häufig umgekehrt proportional zur Sozialkompetenz. Wobei auch das verständlich ist, ein Mensch alleine kann ja nicht alles beherrschen. Man sollte jeden Menschen einfach nehmen wie er ist, mit allen Ecken und Kanten. Und wenn einem jemand nicht gefällt, dann spricht man einfach nicht mit ihm und ignoriert ihn. Wenn ich im realen Leben jedem, dessen Nase mir nicht gefällt, die Meinung sagen würde, müsste ich mich mindestens hundertfach klonen, um dabei zeitlich überhaupt mitzukommen.
Und wenn einem doch etwas auf den Nägeln brennt, kurz in sich gehen, die Frage beantworten "Würde ich das so meinem (fiktiven) Lebenspartner auch direkt ins Gesicht sagen" bzw. "wie würde ich das finden, wenn mir jemand so etwas ins Gesicht sagt" und erst dann fortfahren, aber fast immer hat sich das dann von selber erledigt.

Leben und leben lassen ist die Devise.

Und nun setzen wir uns alle einen Gurkentee auf, zünden die Diskussionskerze an, nehmen uns alle bei den Händen und atmen 3x tief durch die Hose zum runterkommen. :lol:

Habt ein schönes Wochenende! :D

dtp
Beiträge: 6076
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von dtp » 03.05.2019, 09:50

:mrgreen:
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

SoerenR
Beiträge: 64
Registriert: 19.03.2019, 10:10

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von SoerenR » 03.05.2019, 11:13

nicolas-eric hat geschrieben:
03.05.2019, 07:30
Da hast schon recht. Aber der Hersteller preist das Zeug auch als Plug and Play an.
Ist es doch auch. Einstecken und es Funktioniert. Das ist bei nem E-Herd genauso. Einschalten und er Funktioniert. Nur der Hersteller ist nicht dafür verantwortlich wenn man nicht in der Lage ist zu kochen...!

Und so ist es hier leider auch. Es wird erwartet das ich es nur einstecken brauch und alles ist fertig. Viele sind einfach nicht in der Lage die einfachsten Dinge zu lösen die ich, als Echter Anfänger, in 2 min mit Hilfe von Google und der Anleitung gelöst habe.

Der Trend geht einfach immer mehr dahin das die Gesellschaft ZU FAUL ist ihren Kopf zu benutzen. Es wird einfach irgendwas kopiert oder fertige Scripte kopiert usw. aber niemand kommt auf die Idee das das ganze für ihr EIGENES angepasst werden muss, stattdessen wird sich beschwert das es nicht funktioniert.

Ich hör jetzt lieber sonst rege ich mich in meiner Freizeit nur wieder zu sehr über die Inkompetenz einiger auf.

Ich wünsche allen ein Schönes Wochenende ;) und lasst euch nicht ärgern!

Grüße
Sören
Gruß Sören

RaspberryMatic // Philips Hue // HomeKit // und ein paar Spielerreien

MathiasZ
Beiträge: 1157
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München

Re: BadenPower wurde gesperrt

Beitrag von MathiasZ » 04.05.2019, 10:31

Vor ein paar Jahren als ich noch ein Greenhorn war, habe ich den Leuten auch Löcher in den Bauch gefragt. :mrgreen:
Das ist auch dadurch geschuldet, je größer ein Forum wird, um so unübersichtlicher wird es.
Und ganz ehrlich:
Wenn eine Frage gestellt wird, sind die ersten Beiträge interessant, die nächsten 100 Beiträge kann man getrost überspringen. Ganz am Schluß werden dann die Lösungen des Problems angeboten.
Die Erfahrungen habe ich jedenfalls mit anderen Foren gemacht.
Wenn ich etwas nachlesen oder wissen will, gucke ich entweder hier, auf speziellen Blogs oder auf YouTube.
Bisher bin ich (fast) immer auf das gewünschte Resultat gekommen.
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware auf Raspberry PI3 B+ und der HB-RF-USB, CuxD Highcharts und viele Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, Rock64, 4/32GB über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

Antworten

Zurück zu „Informationen zum HomeMatic-Forum“