KS300 tunen

KS 300, WS 300, Wetter Willi

Moderator: Co-Administratoren

Tobbi35
Beiträge: 353
Registriert: 24.03.2007, 19:45

KS300 tunen

Beitrag von Tobbi35 » 01.07.2009, 20:44

Hallo KS300 geplagte,
also nach einem wechsel der Batterien in der KS konnte ich warum auch
immer nur noch einen Kontakt zur FHZ herstellen, wenn die KS mehr oder weniger
neben der FHZ steht. Da das Wetter aber draussen spielt, mußte ich mir
was einfallen lassen, zumal ja bekannt ist wie schlecht der Empfang von der KS teilweise ist.
Ich hatte in einem Bericht gelesen, das ein User an einem FS20 Sender , die Spannung erhöht hat.
Diese ist ja normalerweise 3V , ich hab das jetzt mal so wie beschrieben geändert, der Sender hat jetzt eine
Spannung von 4,5 V und seit dem ist der Empfang wieder super.
Wollte das nur mal hier erzählen, wie sich das die Haltbarkeit der Batterien ändert muß man sehen,
jedoch kann es so doll nicht sein, da ja nur alle 3 min ein Datenpacket gesendet wird.

Gruß Tobbi

tsa
Beiträge: 723
Registriert: 03.01.2008, 17:42

Re: KS300 tunen

Beitrag von tsa » 02.07.2009, 10:04

Hallo Tobbi,

und wie hast Du dieses TUNEN bewerkstelligt? Das es klappt ist ja toll - aber eine Umbau-Beschreibung wäre noch "schiel vöner"!!!

Danke für Deine Mühen :P
Thomas

strohfeuer
Beiträge: 187
Registriert: 19.09.2006, 12:59

Re: KS300 tunen

Beitrag von strohfeuer » 02.07.2009, 10:44

Hallo Tobbi 35

ja, das wäre super,wenn du den umbau hier reinstellen könntest.

erstmal vielen Dank dafür

Viele Grüße
Strohfeuer

Gregordoc
Beiträge: 401
Registriert: 10.05.2007, 16:15
Wohnort: Titz
Kontaktdaten:

Re: KS300 tunen

Beitrag von Gregordoc » 02.07.2009, 12:31

Hallo zusammen,

bin zwar nicht der Tobbi 55,denke aber es ist ok wenn ich Antworte,oder :?:
Also ihr könnt bis an die 5V gehen,habe es selber am laufen :D
Aaaaaberrr,damit erlischt die Zulassung für den Sender :shock:
Der Empfänger wird dadurch empfindlicher :!:

Also hier mal ein Beispiel:

Bild


Sollte eigentlich ausreichen :wink:

Mfg.Gregordoc
Zuletzt geändert von Gregordoc am 11.07.2009, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.
Arbeite am Lebendem Haus,das fast alles von alleine macht :-) !!!

strohfeuer
Beiträge: 187
Registriert: 19.09.2006, 12:59

Re: KS300 tunen

Beitrag von strohfeuer » 02.07.2009, 12:47

Hallo Gregor,

schön daß es bei dir noch funktioniert, aber das Sende-Modul TX868-75 ist nach Datenblatt für 2-3 Volt ausgelegt.
Aber anscheinend verkraftet es auch noch 5 Volt. Damit wird natürlich die HF-Ausgangsleistung erhöht und wie du schon geschrieben hast,verliert das Modul die Zulassung.

Tobbi35
Das einzige was noch im gesetztlichen Rahmen wäre, ist wie Gregordoc im Schaltbild darstellt die Spannungsversorgung des Empfängers auf 5 Volt zu machen. Damit wird die Empfindlichkeit verbessert ( wie Gregordoc auch geschrieben hat ).
Oder eine andere "Antenne" zu montieren ( Empfangsvorverstärker )

Viele Grüße
Strohfeuer

Tobbi35
Beiträge: 353
Registriert: 24.03.2007, 19:45

Re: KS300 tunen

Beitrag von Tobbi35 » 02.07.2009, 18:22

Hallo zusammen,
ja ich weiß das ich damit im strafbaren Bereich bin, aber ich denke es merkt keiner:D
An dem Bild von Gregor scheint mir ein Fehler zu sein, also beim dem Sender ist der Plus nicht in der Mitte sondern links,
vielleicht prüft ihr das vor dem Umbau noch mal....

Wobei man ja mal echt messen müßte um wieviel sich die Sendeleistung erhöht,
leider habe ich kein oszilloskop....
Gruß Tobbi

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: KS300 tunen

Beitrag von leknilk0815 » 09.07.2009, 12:45

Tobbi35 hat geschrieben:also beim dem Sender ist der Plus nicht in der Mitte sondern links,
vielleicht prüft ihr das vor dem Umbau noch mal....
Absolut korrekt, in der abgebildeten Schaltung ist Masse und Plus vertauscht, es würde also richtig schön kokeln...
Ausserdem wäre auch erwähnenswert, daß bei so einem Umbau auch zwingend die Plus- Verbindung zwischen Sender (Empfänger) und Steuerplatine vorher aufgetrennt werden muss, weil sonst über diese Verbindung 5V in die Steuerung eingespeist werden, was der Prozessor auf der Steuerplatine übel nehmen würde...
Wobei man ja mal echt messen müßte um wieviel sich die Sendeleistung erhöht
Aus dem Bauch geschätzt würde ich etwa eine Erhöhung von 50% erwarten (was für viele "Problemfälle" ausreicht, wie z.B. Poolsensor), da sich die Amplitude proportional zur Versorgungsspannung erhöht.
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

Gregordoc
Beiträge: 401
Registriert: 10.05.2007, 16:15
Wohnort: Titz
Kontaktdaten:

Re: KS300 tunen

Beitrag von Gregordoc » 11.07.2009, 09:11

Hallo zusammen,

@ Toni,

vielen dank für die Berichtigung.Ihr habt Recht,war halt eben auf die schnelle :oops:
Natürlich ist es nicht richtig :!: :!:
No buddy is Perfect :!: :!:
Das mit der Trennung auf der Platine ist für mich selbstverständlcih,wenn ich eine Externe,sogar noch höhere Versorgungsspannung anlege :!:

EDIT:
Schaltplan ist neu hochgeladen :!:


Mfg.Gregordoc
Arbeite am Lebendem Haus,das fast alles von alleine macht :-) !!!

leknilk0815
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 08:21

Re: KS300 tunen

Beitrag von leknilk0815 » 11.07.2009, 15:11

Gregordoc hat geschrieben:Das mit der Trennung auf der Platine ist für mich selbstverständlcih,wenn ich eine Externe,sogar noch höhere Versorgungsspannung anlege
Das kann man bei Elektronikern voraussetzen, aber nicht bei Laien oder Gelegenheitsbastlern, und das dürfte die Mehrheit sein.
Ausserdem ist es nicht immer nötig, wie z.B. bei der FHZ, es kommt auf die jeweilige Beschaltung an.
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ

Micha
Beiträge: 486
Registriert: 28.01.2008, 13:44

Re: KS300 tunen

Beitrag von Micha » 26.08.2009, 13:19

Hallo,
Und schon ist der "technisch interessierte Blinde" mit einer Frage da. Mein KS300 ist jetzt 9m direkte Sicht auf einem Carportdach montiert. Direkte Sicht zum Interfase getrennt durch ein Fenster. Bei neuen Batterien 10 Tage funktioniert die Verbindung danach ist Ruhe. Wenn ich ein Netzteil mit 5V Ausgangsspannung anklemme funktioniert das? Auf der hier vorgestellten Zeichnung sehen die Leiterplatten anders aus wie in der Selbstbauanleitung des KS300. Nur das Sendemodul scheint gleich zu sein.
Danke Michael

Antworten

Zurück zu „ELV Wettersensoren / Wetterstationen“