Bestands-Zylinder nachrüsten -"Not- und Gefahrenfunktion"

KeyMatic CAC, KeyMatic IQ+, KeyMatic HM, AW 50, KM 300 TI, Abus Profilzylinder

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
elalem
Beiträge: 1
Registriert: 15.10.2018, 12:27

Bestands-Zylinder nachrüsten -"Not- und Gefahrenfunktion"

Beitrag von elalem » 16.10.2018, 13:09

Hallo Zusammen,

ich habe Keymatic gekauft, eingebaut und dann festgestellt, dass Zylinder kein Not- und Gefahrenfunktion hat. CES sagt, dass es eine speziell Anfertigung ist und kostet etwa 200€! :shock:

Natürlich kann ich ein Zylinder mit GF kaufen, aber dann muss ich noch ein Schlüssel für alle fälle mitschleppen.

ich habe eine Video gesehen, auf dem man Zylinder in ander gehäuse montiert hatte:
https://www.youtube.com/watch?v=3J84AhyDxl4

Meine Idee ist, ein CES Zylinder mit GF funktion kaufen, Teile von mein Zylinder übertragen. Am Ende eine Zylinder haben, die mit meinem Schlüssel funktioniert. Hat jemand schon sowas probiert?

Familienvater
Beiträge: 6542
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Bestands-Zylinder nachrüsten -"Not- und Gefahrenfunktion"

Beitrag von Familienvater » 16.10.2018, 16:07

Hi,

je nach dem, wie alt Deine CES-Schließung ist, und wieviele Zylinder und Schlüssel Du neu brauchst, würde ich eher über eine neue Schließanlage nachdenken, hat bei mir vor 8 Jahren zwar 600€ für 4 Zylinder, einen Halbzylinder und 12 Schlüssel oder so gekostet, dafür hatten die Schlüssel noch zig Jahre Patentschutz, was ein Nachmachen doch stark erschwert, und dabei kann man sich dann die Zylinder so zusammenbauen lassen, wie man die braucht.

Der Familienvater

Antworten

Zurück zu „ELV KeyMatic Funk-Codeschloss & Türschlossantrieb“