Mediaplayer oder sowas steuern.

Programmierung der FHZ-Zentralen mit contronics homeputer Standard / homeputer Studio & WEB-Server

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Tobbi35
Beiträge: 353
Registriert: 24.03.2007, 19:45

Mediaplayer oder sowas steuern.

Beitrag von Tobbi35 » 04.05.2008, 16:19

Hallo Leute,
ich habe auf einer Festplatte meine Musik. Ich starte an meinem FHZ PC den Mediaplayer ( der PC äuft ja sowieso)
So dann lass ich per Zufall die Lieder abspielen, ich mache also selber keine Liste. Jetz wäre es schön
wenn ich mit einer Fernbedienung nur ein Lied vor und zurück springen könnte und vielleicht noch die Lautstärke regeln könnte. Es muß nicht der Mediaplayer sein, wenn also einer schon sowas mal realisiert hat, wäre schön wenn er mit helfen könnte.....

sonnige Grüsse aus dem NRW

Gruß Jürgen

buempi
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: Mediaplayer oder sowas steuern.

Beitrag von buempi » 04.05.2008, 18:29

Hallo Jürgen

Also: Dir gehen die Ideen wohl nie aus....?

Ich hab für dich (und andere, die es vielleicht brauchen können) mit AutoIt schnell ein Programm geschrieben, das du in der beiliegenden SendeTaste.zip findest.

Du trägt im Makro deiner Fernbedienung z.B. folgendes ein:

startwin(",C:\DeinPfad\,SendeTaste,Player {F10}")

Wenn der Media-Player läuft, wird das Fenster aktiviert, und die Lautstärke höher gestellt. Mit

startwin(",C:\DeinPfad\,SendeTaste,Player ^f")

wird der nächste Titel gespielt.

Du kannst damit jedes Fenster in den Vordergrund holen und ihm eine Tastenfolge übermitteln. Als z.B. auch "Word Das{SPACE}ist{SPACE}mein{SPACE}Text". Der erste Parameter muss ein EINZIGES Wort sein, welches das betreffende Fenster eindeutig identifiziert. Der zweite Parameter die Taste(n), die du senden möchtest.

Dabei gilt:

! bedeutet Alt; also !a = Alt-a
^ bedeutet Strg; also ^a = Strg-a

Mit startwin(",C:\DeinPfad\,SendeTaste,Word !ds") speicherst du z.B. die aktuelle Datei in deinem Word-Fenster.

Die Funktionstasten müssen mit {F10} oder {HOME} oder {PGUP} angegeben werden.

Ich habe das Programm nicht ausführlich getestet. Probier es selber aus. Wenn's bei einem Programm nicht auf Anhieb richtig klapp, versuche es mal mit einem anderen Titel; also z.B. "Media" statt "Player".

Viele Grüsse
Bümpi
Dateianhänge
SendeTaste.zip
(190.78 KiB) 443-mal heruntergeladen

Tobbi35
Beiträge: 353
Registriert: 24.03.2007, 19:45

Re: Mediaplayer oder sowas steuern.

Beitrag von Tobbi35 » 04.05.2008, 22:29

Danke Bümpi,
werde ich das sogleich mal testen :-)
Also ist doch gut wenn einer die Ideen hat und ein anderer die Lösungen :-)
Vielen Dank für deine Hilfe....


Gruß Jürgen

PS: ich habs gleich mal eingebaut, also die ersten Test sind schon sehr positiv,
super freu mich ,jetzt kann ich ja noch viel mehr auf diese Art steuern .

nochmal Danke

buempi
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: Mediaplayer oder sowas steuern.

Beitrag von buempi » 05.05.2008, 12:15

Hallo Jürgen
jetzt kann ich ja noch viel mehr auf diese Art steuern
Das hast du genau richtig erkannt! Nur wirst du bald zu wenig Tasten auf deiner 8-fach Fernbedienung haben...

Da gäbe es die Möglichkeit, mit der "FS20-Universalfernbedienung" von Thomas zu arbeiten. - Oder, wenn du es lieber bescheidener löst, mit folgendem Vorgehen:

Bei den einzelnen Tasten der auf doppelte Kanalanzahl programmierten FB hinterlegst du folgendes Makro:

Code: Alles auswählen

** die 1 jeweils durch die Tasten-Nummer ersetzen
FBAuswertung := FBAuswertung + "1"
starte(FBAuswertung)
Dann erstellst du folgendes Objekt:

Code: Alles auswählen

** Objekt:     FBAuswertung      Typ Zeichen
** Variable:   Zaehler           Typ Zahl      Startwert 0

Zaehler := Zaehler + 1

wenn Zaehler < 2 dann
   ** Falls du dich bei der 1. Zahl vertippt hast, musst du 2 Sek. warten und neu anfangen
   ** Ebenso, wenn eines der beiden Signale untergehen sollte
   warte("00:00:02")
   Sprachausgabe("Fehler bei letzter Taste")
   gehezu Schluss
endewenn

wenn FBAuswertung = "11" dann
   ** deine Anweisungen
   gehezu Schluss
endewenn

** usw.

wenn FBAuswertung = "88" dann
   ** deine Anweisungen
   gehezu Schluss
endewenn

** Falls eine unzutreffende Ziffernfolge eingegeben wurde
Sprachausgabe("Falsche Eingabe")

Schluss:

Zaehler := 0
FBAuswertung := ""
Damit stehen dir mit einer 8-Tasten-Fernbedienung immerhin 64 Möglichkeiten zur Verfügung. Das müsste genügen, um z.B. über deine FB Word zu starten, einen Brief zu schreiben, zu speichern und auszudrucken.... Ein Bisschen weniger schnell als auf der Tastatur ist das natürlich schon :( .

Du wirst aber sicher eine sinnvollere Verwendung für die zusätzlichen 56 "Tasten" auf deiner FB finden, als Briefe zu schreiben ...

Viele Grüsse
Bümpi

joesch
Beiträge: 656
Registriert: 03.02.2007, 14:57

Re: Mediaplayer oder sowas steuern.

Beitrag von joesch » 30.12.2011, 12:16

buempi hat geschrieben:startwin(",C:\DeinPfad\,SendeTaste,Player {F10}")
Hallo Buempi,

ist die Pfadangabe ohne den Programmnamen SendeTaste.exe zu verstehen oder mit Angabe des Programmnamens? Also für das Senden von "nur" der STRG-Taste die Variante

startwin("C:\DeinPfad\SendeTaste.exe,SendeTaste,^")

oder

startwin("C:\DeinPfad\,SendeTaste,^")

VG - Joesch

buempi
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: Mediaplayer oder sowas steuern.

Beitrag von buempi » 30.12.2011, 14:15

Hallo Joesch

Weil du mit Homeputer CL arbeitest, ist die Syntax von STARTWIN() etwas anders. Ferner ist das Programm eigentlich dafür gedacht, an ein bestimmtes offenes Fenster eine Tastenfolge zu senden. Dieses Fenster wird vorher zum aktiven Fenster gemacht. Um ein Drücken der STRG-Taste ohne Kombination mit einer anderen Taste zu simulieren, kann man nicht ^ verwenden sondern muss {LCTRL} (Linke Strg-Taste) verwenden. Das gilt übrigens für alle Spezialtasten: {F2} {DELETE} usw.

In Homeputer CL wäre die Syntax folgende:

Code: Alles auswählen

// Erster Parameter: Ein Wort aus dem zu aktivierenden Fensternamen (hier: Editor)
// Zweiter Parameter: Die zu sendende Zeichenfolge; statt Leerstellen {SPACE}

STARTWIN("C:\DeinPfad\SendeTaste.exe,Editor Diesen{SPACE}Text{SPACE}sollst{SPACE}du{SPACE}schreiben!")
Willst du an das aktuelle Fenster was senden und weisst nicht, welches Fenster das ist, kannst du versuchen, für den Fensternamen nur einen einzigen Buchstaben einzusetzen. Ich bin aber nicht sicher, ob das in jedem Fall funktioniert:

Code: Alles auswählen

STARTWIN("C:\DeinPfad\SendeTaste.exe,X {LCTRL}")
Viele Grüsse
Bümpi

kvd92649
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2018, 19:44

Re: Mediaplayer oder sowas steuern.

Beitrag von kvd92649 » 29.06.2018, 16:19

Eine kurze Frage noch, wie schreibe ich doppelte Anführungszeichen oben (also ")
Das Programm ignoriert bei mir einfach dieses Zeichen, alle anderen Zeichen funktionieren.

Danke

Antworten

Zurück zu „homeputer Studio / Standard: Programmierbeispiele“