Temperaturwarnung

Programmierung der FHZ-Zentralen mit contronics homeputer Standard / homeputer Studio & WEB-Server

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Manuel.P
Beiträge: 72
Registriert: 13.12.2015, 14:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Temperaturwarnung

Beitrag von Manuel.P » 20.04.2020, 14:16

Hallo,

ich habe eine Homematic IP Wired Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor mit Display HmIPW-STHD – innen im Einsatz. Dies hängt bei uns im Serverraum. Nun würde ich gerne wenn eine Bestimmte Temperatur erreicht ist eine Systemvariable setzen und hiermit einen Alarm auslösen.


Ich habe im HP CL folgendes ins Makro des Temperatursensors geschrieben.
wenn Themperatur_Serverraum groesser 23,0 dann
SETCCUSYSVAR("Temperatur Serverraum",1,"192.168.170.31")
endewenn

wenn Themperatur_Serverraum kleiner 22,0 dann
SETCCUSYSVAR("Temperatur Serverraum",0,"192.168.170.31")
endewenn
Leider funktioniert es nicht. Hat jemand eine Idee?

wenn ich es richtig sehe gibt es in der Web UI auch zwei Kanäle in der Hp nur 1.

Familienvater
Beiträge: 7100
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Temperaturwarnung

Beitrag von Familienvater » 01.05.2020, 12:30

Hi,

zu erst mal wieder der nett gemeinte Hinweis: homeputer studio ist End-Of-Life, und unterstütz weder homematic, noch HmIP, und auch kein HmIPW, das kann alles nur Homeputer CL, und das Forum ist wo anders versteckt...

Dann fällt mir spontan wieder nur ein:
Warum will man das machen? EIne Systemvariable ist ein Instrument der WebUI, wenn ich WebUI-Dinge nutzen will, dann mache ich das auch in der WebUI.

Des weiteren der gut gemeinte Hinweis:
Hilfe lesen, ich hoffe, das die HmIP-Thermostat-Eigenschaften auch für HmIPW gelten...
2020-05-01_12h19_17.png
Und der letzte wirklich ernstgemeinte Hinweis:
Wenn Du es letztendlich so "richtig" machst, wie Du es jetzt vor hattest, musst Du extrem darüber nachdenken, wie Du das Objekt triggerst, ob auf Änderung (dann wird es wahrscheinlich nie getriggert, weil sich die Thermostat-Temperatur wahrscheinlich nie ändert, und das wäre der Trigger-Grund), oder bei Empfang (was in dem Fall die einzig richtige Variante wäre), dann wird aber bei jedem Empfang einer zu hohen Servertemperatur erneut die Systemvariable gesetzt, bzw. jedesmal zurückgesetzt. Bei HmIPW weiß ich auch nicht, welche Konfig-Möglichkeiten es für das Thermostat selbst gibt, ob es da auch die Nur jeden x-ten Wert übertragen, und nicht geänderte Unterdrücken etc. Einstellungen gibt.

Doch einer geht noch:
Serverraum - klingt nicht Privat, sondern kommerziell, und für kommerzielle Probleme darf man auch gerne kostenpflichtigen Support bemühen, oder wie verdient die Firma mit dem Serverraum ihr Geld? In dem kostenlos anderen Business-Usern geholfen wird? Wahrscheinlich wird da noch nicht mal Privat-Usern kostenlos geholfen. Einfach mal drüber nachdenken.

Der Familienvater

Antworten

Zurück zu „homeputer Studio / Standard: Programmierbeispiele“