mediola

FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgleich

Programmierung der FHZ-Zentralen mit contronics homeputer Standard / homeputer Studio & WEB-Server

Werbung


Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgleich

Beitragvon buempi » 29.12.2009, 19:40

Hallo Toni

Du arbeitest doch mit einer FHZ-WLAN? Da funktionieren die Direktsendebefehle nicht (sh. ersten Beitrag in diesem Thread).

leknilk0815 hat geschrieben:Mit den Direktsendebefehlen könnte man vermutlich über "fht80b.ventilposition" die Ventile direkt ansprechen (denke ich einfach mal so...).

Leider ist das auch mit einer FHZ-USB eine Illusion. Es wäre zu schön um wahr zu sein! Dann könnte man endlich selber einen brauchbaren Algorithmus entwickeln! Mit den Ventilen kommunizieren können NUR die Raumregler (oder der FHT 8i, wenn sich einer daran die Zähne ausbeissen will: http://homematic-forum.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=1072 ). Selbst wenn die FHZ die Befehle für die Ventilpositionen senden könnte - sie kann sich nicht mit den Ventilantrieben synchronisieren (runterzählen von 120 auf 0). Und das ist notwendig, weil die Antriebe nur alle ca. 2 Minuten für einen kurzen Augenblick empfangsbereit sind.

Bei vernünftigem Lüften (5-10 Minuten richtig öffnen; nicht stundenlang kippen) bringt das Schliessen der Ventile eh nur den Verkäufern der TFK's und den Batteriehändlern was. Wollte man tatsächlich Heizenergie einsparen, müsste man die Heizkörper eine halbe bis eine ganze Stunde vor dem Öffnen der Fenster herunterdrehen, damit sie nachher kalt sind. Dazu bräuchte man aber einen TFK mit hellseherischen Fähigkeiten...

Viele Grüsse
Bümpi
buempi
 
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgleich

Beitragvon leknilk0815 » 29.12.2009, 19:55

Aua - Asche auf mein Haupt...
Die Empfangspausen habe ich absolut vergessen, damit wäre der Rest sowieso hinfällig.
Aber man darf doch noch träumen... :oops:
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ
leknilk0815
 
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 09:21

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon mikewolf99 » 15.06.2011, 23:04

Hallo

Frage wäre es möglich die HMSTFK auch in einer log datei zu erfassen, so wie die Hms100T ????


grüße mikewolf99
CCU2 mit Cuxd und HP CLX ,3 x FHZ2000,2 Funkgateway (eckig),und 2 Funkgateway (rund),RS LanGateW
ca 540 Komponenten gemischt HM und FS20 (80/20)`CCU auf Cubie LXCCU,CCU auf RPi3 Yahm
mikewolf99
 
Beiträge: 1275
Registriert: 13.08.2008, 20:57
Wohnort: Österreich nähe Wien

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon leknilk0815 » 16.06.2011, 10:28

Servus,
warum nicht?
Beide Sensoren senden ein Datagramm, was da drinsteht, interressiert die FHZ nur am Rande...
Ansonsten sind die Dinger gleich.
Gruß - Toni

KS300 + Sonnendauer + Windrichtung, KS888, HM-CC-TC/HM-CC-VD, FHT80b, und etwas FS20-xx, Keymatic, EM1000, CCU2 und FHZ2000 sowie HP Studio, HPCL + Upgrade für FHZ
leknilk0815
 
Beiträge: 6693
Registriert: 19.03.2007, 09:21

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon mikewolf99 » 16.06.2011, 22:04

Hallo Toni habe,
probiert sie in de Liste aufzunehmen, in der Fs20.ini
;Türkontakt
;##################

[HMS_TFK_100]
;TFK markiese
Loggen=1

[HMS_TFK_101]
;TFK Gehtor
Loggen=1

eingefügt nur leider keine log dateien was mache ich falsch ???

lg
mikewolf99
CCU2 mit Cuxd und HP CLX ,3 x FHZ2000,2 Funkgateway (eckig),und 2 Funkgateway (rund),RS LanGateW
ca 540 Komponenten gemischt HM und FS20 (80/20)`CCU auf Cubie LXCCU,CCU auf RPi3 Yahm
mikewolf99
 
Beiträge: 1275
Registriert: 13.08.2008, 20:57
Wohnort: Österreich nähe Wien

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon pookylg » 25.08.2012, 19:23

Tag,

nach langem muß ich mich auch mal wieder melden.

so wie ich das sehe seid ihr ja fast alle umgestiegen oder ??
hab mal wieder meine Studio SW aktualisiert und der KS 300er nix mehr gesendet hat hab ich die Batterien mal get.
so und da ich die wetter daten ja über den WDE empfangen hab mit der anderen *.dll wollt ich mal fragen ob das denn mit der aktuellen SW überhaupt noch geht oder hab ich was verpasst ??

LG
Raphael
Gruß Raphael
pookylg
 
Beiträge: 77
Registriert: 08.01.2007, 16:01
Wohnort: bei Giessen

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon mekke » 15.03.2013, 23:29

Hallo Zusammen
Erst mal ein herzliches Dankeschön an TSA für die Arbeit und alle Erklärungen.

Ich poste hier noch eine Kleinigkeit, über welche ich gestolpert bin, und das System dadurch nicht zum laufen brachte
(vielleicht stehts ja irgendwo im Thread, habs aber nicht gesehen :roll: )

Es ging um die Kombination der FHZ 1300 PC mit der FS20 AMS Markisensteuerung.
Ich suchte einen Befehl, um das Ding gezielt hochzufahren, egal wo sie steht, egal wann und egal von wo in der Welt...
Eigentlich mies dass das Objekt "AMS" nicht als Standard drin ist in der gelieferten SW.

1. die mitgelieferte SW zur FHZ (FHZ1XXXPC) kann das NICHT was hier beschrieben wurde, ich hab wie blöd versucht diese "SCHREIBEDATEI"-Befehle irgendwo reinzuschreiben... :? aus der Beschreibung hier hatte ich das nicht verstanden...
2. Dann habe ich aus Versehen die "Homeputer CL Studio" runtergeladen und installier, da kriegte ich gar nichts zum laufen. ALSO: Erst mal "Homeputer Studio" installieren (ohne "CL") :mrgreen:
3. Und in der Homeputer Studio SW geht man dann direkt ins angelegte Objekt rein (in dem Fall der Readme.txt also "DirektSendeKanal"), öffnet den Tab "Makro", und schreibt dort den Code rein. So einfach gehts.
4. Um meinen Handsender zu simulieren, habe ich einen Taster verwendet (zu finden unter "Objekt bearbeiten/Allgemein"... jaja ihr alten Hasen werden die Augen verdrehen, aber genau darüber stolperte ich als Neuling...).
5. Und damit der Taster auch wirklich ein Taster und kein Schalter ist, habe ich noch die WARTE Anweisung benützt und setze den Taster dann sofort wieder zurück (im Beispiel ein schrittweises hochdimmen).
6. Dann das Objekt "DirektSendeKanal" auf dem GUI platzieren, und los gehts...

Code: Alles auswählen
SCHREIBEDATEI("C:\Program Priv\FHZ1300PC\DirectSend.$$$","[SSS]")
SCHREIBEDATEI("C:\Program Priv\FHZ1300PC\DirectSend.$$$","adr=1423-4123-1212")
SCHREIBEDATEI("C:\Program Priv\FHZ1300PC\DirectSend.$$$","cmd=HochDimmen")
SCHREIBEDATEI("C:\Program Priv\FHZ1300PC\DirectSend.$$$","rep=1")
WARTE("00:00:00:50")
DirektSendeKanal := "an"


Damit werde ich dem Ziel, meine Markise vom Smartphone aus hochzufahren wenn sie "jemand" vergessen hat, hoffentlich näher kommen.
Gruss
Mekke
mekke
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2013, 23:03

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon mekke » 19.05.2013, 12:47

Hallo nochmals
bin am verzweifeln: :cry:

Ich hatte die Testversion der Homeputer Studio perfekt im Einsatz auf dem alten Rechner, inkl. der tollen FDT2XX.dll Version 08 wie von TSE beschrieben.
Über die Installation kopiert, und erfolgreich Direktsendebefehle benützt (eben wegem dem Storenproblem mit der FS20 AMS).

Nun hab ich mir so einen Kleinrechnter Zotac ZBox mit SSD zugelegt, für eine autonome Steuerung die dauernd mitläuft.
Lizenz gekauft für die Software, und es läuft soweit, bis ich die FDT2XX.dll drüberkopiere.

Danach wird die FHZ 1300 PC-Schnittstelle partout nicht mehr erkannt! Es kommt kurz nach dem Start die Meldung:
"Keine geeignete Hardware verfügbar.
Die Hardwareverbindung wurde automatisch deaktiviert".

Wenn ich in der Konfig eine Schnittstelle aussuchen will, und "FHZ 1300PC" bei der USB-Schnittstelle eingebe, wird sie wieder deaktiviert sobald ich mein Modul starte.
Klicke ich auf "Schnittstelle suchen", so bekomme ich eine Meldung
"Laufzeitfehler im Modul Administration
Klasse:THdwInterfF->
Zugriffsverletzung bei Adresse 00000000. Lesen von Adresse 00000000"

Sobald ich die alte Version der FDT2XX.dll zurückkopiere läuft es normal.
Aber ich BRAUCHE diesen einen Direktsendebefehl, sonst ist das ganze total nutzlos!

Alles läuft unter Win7 64bit (auch auf dem alten Rechner).
die Tipps von Seite 4 mit dem Löschen aller anderen FDT2XX.dll's getraue ich mich nicht, auch denke ich nicht, dass dies das Problem ist, denn die FDT2XX.dll wird schon geladen an dem Ort wie es scheint... sonst würde der Rücktausch wohl nicht funktionieren?
In der Systemsteuerung erscheint das Interface unter den Anschlüssen mit Com 5, und auch unter den USB Kontrollern.
Habe dann noch versucht über SET PATH meine Installation anzugeben, was auch nix nützt.


Jemand eine Idee?
Vielen Dank

EDIT:
Ich habe gerade gemerkt, dass die fs20.ini korrekt gelesen wird. Das deutet doch drauf hin, dass die FTD2XX.dll korrekt geladen wird?
Habe ich "nur" ein USB-Problem? In der Systemsteuerung sehe ich das FHZ 1300 PC Interface jedoch korrekt (COM5).
Mekke
Zuletzt geändert von mekke am 20.05.2013, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
10 Jahre FS20, Homematic CCU2 im Aufbau
mekke
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2013, 23:03

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon buempi » 19.05.2013, 13:02

Hallo Mekke

Über
Code: Alles auswählen
SendeHdwWert(Objektname,Wert)

kann man inzwischen in HomeputerStudio für die FHZ jeden beliebigen FS20-Befehl senden lassen. Vielleicht hilft dir das ja auch? Näheres dazu in diesem Thread: viewtopic.php?f=13&t=3491 - Wichtige Erklärungen auf Seite 2!

Viele Grüsse
Bümpi
buempi
 
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: FS20-Direktsendebefehle, Timerprogrammierung, Sensorabgl

Beitragvon mekke » 20.05.2013, 18:24

Hmmm das ist interessant, hatte ich noch nirgens gelesen und mich stattdessen tief in diese Direktsendebefehle eingearbeitet...
Muss ich probieren :mrgreen:

EDIT:
Respekt Bümbi, du hast meinen 4-Tage-Ärger gelöst!
Ich musste noch ein wenig rumprobieren, da ich nicht wusste, wie man den Befehl einsetzt, aber jetzt geht es endlich (das gezielte Einfahren der FS20 AMS Storensteuerung von FHZ 1300 PC mit der Homeputer Studio, und zwar so, wie wenn ich den Knopf an meiner Fernsteuerung drücken würde = Taster).

Für andere Anfänger wie mich die Anwendung von Anfang an:
1. Neues Object vom Typ "Taster" erstellen (hier "MarkiseRauf" genannt)
2. Unter Allgemein einstellen:
- Ausführen bei Eingabe
- Startwert = aus
- Umschalten bei Mausklick
3. Das folgende Makro eingeben
Code: Alles auswählen
** Verhindere ersten falschen Befehl zur AMS
NOSEND(MarkiseRauf)

wenn MarkiseRauf = "an" dann
  ** Sende korrekten Markise rauf Befehl
  SendeHdwWert(MarkiseRauf,17)
 
  ** Setze taster zurück, ohne Befehl zu senden
  WARTE("00:00:01")
  MarkiseRauf := "aus"
  NOSEND(MarkiseRauf)
endewenn


Ich mache das sehr bewusst mit Taster und nicht irgendwie absolut, denn die Markise hat zu dem Zeitpunkt einen nicht bekannten Zustand. Ich simuliere also meinen Handsender (den will ich eh behalten, da die Familie damit besser kann :lol: )

Gruss
Mekke

PS: "SetzeAltenWert(MarkiseRauf)" klappt nicht, hat mir den ganzen Aktor verklemmt
10 Jahre FS20, Homematic CCU2 im Aufbau
mekke
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.03.2013, 23:03

VorherigeNächste

Zurück zu homeputer Studio / Standard: Programmierbeispiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.