mediola

Rollo und Heizung Steuern mit CCU2 und FHZ2000

Programmierung der FHZ-Zentralen mit contronics homeputer Standard / homeputer Studio & WEB-Server

Werbung


Rollo und Heizung Steuern mit CCU2 und FHZ2000

Beitragvon inkachen » 19.10.2017, 16:30

Hallo erst mal,

ich habe einige Probleme mit der Software.

Das Problem ist das die FHZ2000 keine Verbindung mehr hat. Daraus folgt das das Programm nicht mehr arbeitet.
Das heißt PC einschalten - Programm aufrufen - FHZ2000 Verbindung testen - FHZ2000 vom Netz trennen - warten - FHZ2000 an das Netz wieder anschließen - warten - FHZ2000 Verbindung testen - Programm läuft wieder. Das nervt nicht nur mich sondern die ganze Familie.

Ein neues Problem. Es wird im Programm kein Makro mit wenn Bedingung ausgeführt. Ich habe viele Einstellungen aus probiert, jedoch ohne Erfolg.
Seit über 10 Jahren arbeite ich mit den Vorgänger Programmen und Hardware, erst mit der FHZ1000 und später mit der FHZ1300, ohne größere Probleme.
Das folgende Makro arbeitet wenn nicht gerade die Verbindung gestört ist.
Das Objekt ist ein "FS20 TFK" mit den von mir vergebenen Namen "Wohnzimmer_Fenster_Hof001"
Buegelkammer_Heizung umschalten
Wohnzimmer_Rollo_Hof rauffahren
TEMPERATURABSENKUNG(Wohnzimmer_Raumthermostat,"8,0")

Einen Haken bei - Ausführung bei Änderung -

Wenn ich das Fenster öffne geht - die Heizung aus wenn sie an war
bzw. geht - die Heizung an wenn sie aus war
des weiteren fährt - das Rollo nach oben
und die Temperatur des - Wohnzimmer_Raumthermostat springt nach kurzer Zeit auf 8,0

Wenn ich das Fenster wieder schließe geht - die Heizung an wenn sie aus war
bzw. geht - die Heizung aus wenn sie an war
- Rollo bleibt oben auch wenn in der Zeittabelle angegeben ist das das Rollo
unten sein müßte
und die Temperatur des - Wohnzimmer_Raumthermostat springt nach kurzer Zeit wieder zurück auf
22,5
ist aber in der Zeittabelle ein Neuer Wert eingetragen z.B. 18,0 wird
während der offen Zeit des Fensters der Wert von 8,0 auf 18,0 gesetzt


Es soll aber folgendes geschehen mit der Heizung:
Bei dem öffnen des "Wohnzimmer_Fenster_Hof001" soll die Heizung aus gehen bzw. aus bleiben und beim schließen des "Wohnzimmer_Fenster_Hof001" soll die Heizung auf den Wert der "Buegelkammer_Heizung" Zeittabelle zurück gesetzt werden.
Bei den Rollo sollte folgendes geschehen:
Bei dem öffnen des "Wohnzimmer_Fenster_Hof001" soll das "Wohnzimmer_Rollo_Hof" auffahren und beim schließen des "Wohnzimmer_Fenster_Hof001" soll das "Wohnzimmer_Rollo_Hof" in die Position des "Wohnzimmer_Rollo_Hof" der Zeittabelle fahren bzw. in die Position vor dem öffnen des "Wohnzimmer_Fenster_Hof001".
Bei dem Wohnzimmer_Raumthermostat sollte folgendes geschehen:
Bei dem öffnen des "Wohnzimmer_Fenster_Hof001" soll der "Wohnzimmer_Raumthermostat" auf 8,0 gesetzt werden und auch da bleiben bis das "Wohnzimmer_Fenster_Hof001" wieder geschlossen wird und dann soll der Wert gesetzt werden der in der Zeittabelle des "Wohnzimmer_Raumthermostat" angegeben ist.

Es sollte auch in der VisuWin alles so dargestellt werden. Wenn ich aber den Taster an der Wand das "Wohnzimmer_Rollo_Hof" betätige fährt zwar das "Wohnzimmer_Rollo_Hof" hoch bzw. runter doch die Anzeige ändert sich nicht. Bei Lampen funktioniert das, aber auch bei der Anzeige "Buegelkammer_Heizung" und auch die Anzeige "Wohnzimmer_Raumthermostat" ist OK.
Die Anzeige "Wohnzimmer_Rollo_Hof" schaltet wenn das "Wohnzimmer_Fenster_Hof001" geöffnet wird oder sich der Wert in der "Wohnzimmer_Rollo_Hof" Zeittabelle sich ändert aber nicht bei der Betätigung eines zugehörigen Tasters.

Es wäre schön wenn mir bei meinen Beschriebenen Problemen irgend wer weiter helfen können. Ich meine alle Probleme.
Vielleicht gibt es auch irgendwo im Netz gut beschriebene Beispiele.

Später möchte ich noch die Bedienung über ein Tablett und mein Handy in Angriff nehmen. Doch erst muss das mal alles so ohne Probleme laufen.

hier noch mal ein Beispiel mit "wenn" Bedingung mit FHT80b:
Objekt : Garage_Raumthermostat
Ausführen bei Empfang : ein Haken
Ausführen bei Eingabe : ein Haken
Startwert : 0.0
wenn Garage_Raumthermostat.Temperatur > 22,5 dann
Buegelkammer_Heizung ausschalten
endewenn
wenn Garage_Raumthermostat.Temperatur < 22,5 dann
Buegelkammer_Heizung einschalten
endewenn
inkachen
 
Beiträge: 1
Registriert: 19.10.2017, 15:40

Zurück zu homeputer Studio / Standard: Programmierbeispiele

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.