Sonnensensor mini

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
MichaelN
Beiträge: 138
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Sonnensensor mini

Beitrag von MichaelN » 22.05.2020, 10:09

Hallo zusammen,

da ich sehr viel aus diesem Forum mitgenommen habe, möchte ich mich zumindest ein wenig revanchieren. Daher beschreibe ich im Folgenden meinen „Sonnensensor mini“.
Unbenannt3.JPG
Ich kenne natürlich den Sonnensensor von funkleuchtturm, der war aber für meine Zwecke zu wuchtig, mit zu geringem WAF. Daher reifte die Idee zu einer Miniaturversion.

Zum Einsatz kommt der Differenz-Temperatur-Sensor HM-WDS30-OT2-SM-2.
Unbenannt.jpg
Unbenannt.jpg (14.86 KiB) 190 mal betrachtet
Den Fühler für den Schatten habe ich mit Hilfe eines kleinen Plastikgehäuses (vielen Dank nochmal an dtp für den 3D-Druck, die Datei hänge ich für den freien Gebrauch ebenfalls an) innerhalb des Balkongeländers platziert.
Sonnensensor_20200521_112117 (Mittel).jpg
Halter Temp-Fühler.zip
(26.71 KiB) 4-mal heruntergeladen
Optimal wäre dafür eine Stelle, die immer im Schatten liegt. Leider gibt es die bei mir nicht. Durch den Anstrich des Geländers in Anthrazit erwärmt sich der Sensor auch ohne direkten Kontakt mit dem Metall des Geländers. Daher umso wichtiger ein deutliches Signal vom „heißen“ Sensor zu bekommen.

Für den Fühler im Sonnenschein besorgt man sich zunächst ein Stück Alu-, Messing- oder Kupferrohr.
Sonnensensor_20200521_111914 (Mittel).jpg
Innendurchmesser sollte 5 – 5,1mm sein. Ist leider nicht so einfach, das Standardmaß scheint 6mm zu sein. Ich habe letztlich nach langem suchen ein Alu-Rohr in 8x1,5mm gefunden. Innendurchmesser war aber eher 4,8 als 5,0 – daher habe ich es auf der Drehbank mit einem 5mm Bohrer aufgebohrt.

Als Glaskuppel empfehle ich nach „5ml klare Mini Glasflasche mit Schraubverschluss“ zu suchen. Mit einer Höhe von 53mm und einem Durchmesser von 16mm passt das ideal. Leider ist die Öffnung nur knapp unter 8mm im Durchmesser, so das ich das Alu-Rohr noch auf 7mm Aussendurchmesser abdrehen musste. Wer die Möglichkeit nicht hat, sollte am besten nach einer 10ml Version suchen. Für das 5ml Glas muss das Alurohr auf eine Länge von ca. 27mm gekürzt werden.
Sonnensensor_20200521_111824 (Mittel).jpg
Das Alu-Rohr habe ich dann noch mit einem dunklen Lack angestrichen (Lackstift vom Auto), den Sensor dort reingedrückt und in der Glasflasche versenkt. In den Deckel einen Schlitz für das Kabel gesägt und fertig ist der „heiße“ Sensor.
Sonnensensor_20200521_114839 (Mittel).jpg
Diesen habe ich dann mit Kabelbinder unauffällig aussen am Balkongeländer angebracht, so das er von morgens bis abends Sonne sieht. Dann noch die Kabel im Balkongeländer zum Sensorgehäuse geführt.
Sonnensensor_20200521_115347 (Mittel).jpg
Sonnensensor_20200521_115355 (Mittel).jpg
Das Endergebnis ist praktisch unsichtbar und liefert ein deutliches Signal.
Unbenannt2.JPG
LG, Michael.

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“