HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

wendy2702
Beiträge: 431
Registriert: 05.03.2014, 19:31
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von wendy2702 » 14.10.2020, 22:10

Dann werde ich mir den mal besorgen und testen.
piVCCU3/iobroker mit einigen Aktoren, Sensoren, Empfängern und Sendern.

Giso
Beiträge: 32
Registriert: 26.10.2018, 09:43

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von Giso » 08.12.2020, 11:46

Hallo Gemeinde,
Wie bereits in den vorigen Beiträgen von mir läuft mein Ultraschall Füllstandsanzeige in der Zisterne
recht gut.
Nun habe ich ja noch die einzelne MODULE über eine Steckplatte mit einander verbunden.
Ich würde die Module lieber auf eine Platine verlötet haben. Gibt es da für schon fertige Platinen oder wie macht man sowas ?

Mathias
Beiträge: 1243
Registriert: 03.11.2010, 10:25
System: CCU
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von Mathias » 10.12.2020, 16:56

Eine fertige Platine gibt es meines Wissens nicht.

Es gibt aber fertige Platinen, die den gleichen Aufbau wie die Steckplatten haben. Deine aufgebaute Schaltung kann also 1:1 auf die Platine übernommen werden. Einfach mal nach "Lötbares Breadboard" in bekannten Online-Shops suchen.

Benutzeravatar
NilsG
Beiträge: 1230
Registriert: 09.08.2013, 23:44
System: CCU
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von NilsG » 10.01.2021, 11:09

NilsG hat geschrieben:
05.07.2020, 14:10
Dieses Projekt finde ich sehr gut umgesetzt, allerdings benötige ich eben ein Gerät, dass auch meinen 6m - effektiv 5m (Rest unterPumpe, nie gefüllter Ring oben) - tiefen Brunnen messen kann.

In der Beschreibung steht

Bildschirmfoto 2020-07-05 um 14.00.49.jpg

Bei den verwendeten Ultraschallmodulen werden allerdings "nur" bis 4,50m angegeben

Bildschirmfoto 2020-07-05 um 14.01.15.jpg


Wie verhält es sich hier nun?!

Funktioniert das auch mit Brunnen von 1m Durchmesser?
bzw. wenn man die Sensoren in ein KG-Rohr einbaut, so wie bei den LevelJet vorgeschlagen.
Moin zusammen!

Kann mir hierzu jemand was genaueres sagen?

DANKE!

Nils
Grüße und DANKE! 🍻

Nils

-----------------------------------------
CCU3 + 2x LAN-Gateway

Mathias
Beiträge: 1243
Registriert: 03.11.2010, 10:25
System: CCU
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von Mathias » 13.01.2021, 21:45

NilsG hat geschrieben:
05.07.2020, 14:10
Dieses Projekt finde ich sehr gut umgesetzt, allerdings benötige ich eben ein Gerät, dass auch meinen 6m - effektiv 5m (Rest unterPumpe, nie gefüllter Ring oben) - tiefen Brunnen messen kann.

In der Beschreibung steht

Code: Alles auswählen

DISTANCE_RANGE_BEGIN	m	Messbereichsanfang: Abstand vom Boden des Tanks bis zum Sensor. Es wird maximal 5,50m unterstützt.
Bei den verwendeten Ultraschallmodulen werden allerdings "nur" bis 4,50m angegeben
Die 4,50m habe ich den Datenblättern der Ultraschallsensoren entnommen. Ein Abstand von 5m wird wahrscheinlich auch bei allen funktionieren.
Die 5,50m ist eine Einschränkung des Arduino-Programms, damit bei Berechnungen keine Überläufe (Berechnungsfehler) entstehen.
NilsG hat geschrieben:
05.07.2020, 14:10
Funktioniert das auch mit Brunnen von 1m Durchmesser?
bzw. wenn man die Sensoren in ein KG-Rohr einbaut, so wie bei den LevelJet vorgeschlagen.
Das Problem sind Schallreflexionen an den Wänden je geringer der Durchmesser der Behälters ist. Industrielle Sensoren haben i.d.R. einen spitzeren Abstrahlkegel. Ob ein KG-Rohr bei allen Sensoren hilft, kann ich nicht sagen.

Alternativ kann auch ein Füllstandssensor mit 4-20 mA Ausgang (z.B. bei eBay) zusammen mit HM-CurrentLoop für die Anbindung an die CCU verwendet werden. Der Sensor ist aber teurer.

Gruß
Mathias

Benutzeravatar
NilsG
Beiträge: 1230
Registriert: 09.08.2013, 23:44
System: CCU
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von NilsG » 14.01.2021, 08:30

Mathias hat geschrieben:
13.01.2021, 21:45
Alternativ kann auch ein Füllstandssensor mit 4-20 mA Ausgang (z.B. bei eBay) zusammen mit HM-CurrentLoop für die Anbindung an die CCU verwendet werden. Der Sensor ist aber teurer.
Da hatte ich auch mal angefangen zu lesen. Klingt auch gut; teurer sei erstmal nebensächlich. Hauptsache es funktioniert sauber!
Gibts dazu einen separaten Thread?
Hast Du da Erfahrungen mit und kannst da was zu schreiben?

Nils
Grüße und DANKE! 🍻

Nils

-----------------------------------------
CCU3 + 2x LAN-Gateway

Ondas[tm]
Beiträge: 415
Registriert: 09.04.2017, 10:16
System: CCU
Wohnort: Nierstein [D]
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von Ondas[tm] » 14.01.2021, 09:23

Ondas[tm] hat geschrieben:
07.08.2020, 11:04
Weiß jemand, ob man die Leitung des US-Sensors verlängern kann?
Ich mag ungern zum Testen die Leitung zerschneiden... wenn ich es vermeiden kann ;-)
Ich mag es ja selbst nicht, wenn jemand "pushed", aber hat jemand Erfahrungen mit verlängerten Leitungen?
Aufgrund übermäßiger nerviger Werbung würde ich eher mein Haus entsmarten als Mediola zu kaufen.

Mathias
Beiträge: 1243
Registriert: 03.11.2010, 10:25
System: CCU
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von Mathias » 14.01.2021, 22:53

NilsG hat geschrieben:
14.01.2021, 08:30
Mathias hat geschrieben:
13.01.2021, 21:45
Alternativ kann auch ein Füllstandssensor mit 4-20 mA Ausgang (z.B. bei eBay) zusammen mit HM-CurrentLoop für die Anbindung an die CCU verwendet werden. Der Sensor ist aber teurer.
Da hatte ich auch mal angefangen zu lesen. Klingt auch gut; teurer sei erstmal nebensächlich. Hauptsache es funktioniert sauber!
Gibts dazu einen separaten Thread?
Hast Du da Erfahrungen mit und kannst da was zu schreiben?
Das Thema mit bisher nur wenigen Beiträgen ist hier zu finden. Die Messgenauigkeit mit dem Füllstandssensor aus Fernost ist etwas schlechter als bei der Ultraschallvariante. Allerdings finde ich den Füllstandssensor einfacher zu installieren und zu warten.
trend.png

Mathias
Beiträge: 1243
Registriert: 03.11.2010, 10:25
System: CCU
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal
Kontaktdaten:

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von Mathias » 14.01.2021, 22:57

Ondas[tm] hat geschrieben:
07.08.2020, 11:04
Weiß jemand, ob man die Leitung des US-Sensors verlängern kann?
Ich mag ungern zum Testen die Leitung zerschneiden... wenn ich es vermeiden kann ;-)
Nein, da habe ich keine Erfahrung. Aber das Zerschneiden, Zusammenlöten und Isolieren ist völlig unkritisch, wenn die Schnittstelle nicht feucht werden kann. Ansonsten eine IP68-Kabelmuffe verwenden.

Ondas[tm]
Beiträge: 415
Registriert: 09.04.2017, 10:16
System: CCU
Wohnort: Nierstein [D]
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: HM-LevelSensor: Ultraschall-Füllstandsmessung für HomeMatic

Beitrag von Ondas[tm] » 15.01.2021, 06:43

Mathias hat geschrieben:
14.01.2021, 22:57
Ondas[tm] hat geschrieben:
07.08.2020, 11:04
Weiß jemand, ob man die Leitung des US-Sensors verlängern kann?
Ich mag ungern zum Testen die Leitung zerschneiden... wenn ich es vermeiden kann ;-)
Nein, da habe ich keine Erfahrung. Aber das Zerschneiden, Zusammenlöten und Isolieren ist völlig unkritisch, wenn die Schnittstelle nicht feucht werden kann. Ansonsten eine IP68-Kabelmuffe verwenden.
Cool, danke, das ist doch schon mal ein Ansatz.
Aufgrund übermäßiger nerviger Werbung würde ich eher mein Haus entsmarten als Mediola zu kaufen.

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“