Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

Touaregstef20
Beiträge: 113
Registriert: 16.10.2015, 21:25

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von Touaregstef20 » 25.03.2016, 15:17

Sagt mal, die Tablets die oben bei Conrad angeboten werden, sind die fähig die normalen Homematic Aufgaben zu erledigen? Ich würde gerne den Neo Creator nutzen um mir eine Oberfläche herzustellen und die Anlage darüber zu steuern - schaffen die das?
--------------------------------------------
32 Kanäle in 10 Geräten und 16 CUxD-Kanäle in 1 CUxD-Geräten:
1x CUX28, 4x HM-CC-RT-DN, 1x HM-SCI-3-FM, 5x HM-Sec-SCo
--------------------------------------------

Ktulla
Beiträge: 3
Registriert: 14.10.2015, 19:00

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von Ktulla » 25.03.2016, 16:08

Ich habe das Archos 97b Titanium vor einigen Wochen bei Conrad bestellt. Der Bildschirm ist wirklich gut. Die Performance ist aber schon sehr eingeschränkt. Ich kenne die Anforderungen von Neo Creator nicht. Für eine Bedienung über Homedroid wäre das Tablet wirklich ausreichend, solange man nicht multitasken will. Also z.B. noch Musik über das Tablet steuern will o.ä. Das funktioniert zwar...aber nur mit viel Geduld.

Die Bedienung von ioBroker.vis funktioniert halbwegs. Zur Performancesteigerung habe ich allerdings alle Animationen und Effekte der Widgets rausgenommen...

Zum Basteln und Experimentieren geeignet, für eine eventuelle spätere Wandmontage werde ich allerdings dann doch bessere Hardware zulegen. Auch um Frust zu ersparen...

Touaregstef20
Beiträge: 113
Registriert: 16.10.2015, 21:25

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von Touaregstef20 » 25.03.2016, 16:12

Ok, vielen Dank
--------------------------------------------
32 Kanäle in 10 Geräten und 16 CUxD-Kanäle in 1 CUxD-Geräten:
1x CUX28, 4x HM-CC-RT-DN, 1x HM-SCI-3-FM, 5x HM-Sec-SCo
--------------------------------------------

mmehlich
Beiträge: 5
Registriert: 16.03.2016, 15:38

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von mmehlich » 25.03.2016, 18:31

Wie würdet ihr die Leistungsfähigkeit der weiter oben angesprochenen
Conrad-Tablets mit dem Acer Iconia One 10 (für den ja hier der Einbaurahmen
angeboten wird) bewerten ?

Die Conrad-Tablets haben eine höhere Auflösung. Kann jemand evtl. was
zur Performance sagen - was wäre eher zu empfehlen, wenn man jetzt mal
die Verfügbarkeit der Wandhalterung außer acht lässt.

Danke & Gruss
LM-Air / diverse FS20, Trust-Aktoren / Harmony 650

nape1
Beiträge: 226
Registriert: 10.11.2014, 17:26
Wohnort: Kärnten

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von nape1 » 25.03.2016, 19:12

Hallo

ich kann nur von mir reden ich hatte vorher auch ein billig Tab verbaut,
Doch wie es halt so ist ,wenn mal halt einmal anfängt rum zubasteln
dann macht das billig Tab halt nicht so mehr mit,
deswegen hab ich mir das B3 A10 iconia gekauft
und voll zufrieden damit.
lg nape1

Benutzeravatar
AndiN
Beiträge: 2450
Registriert: 10.06.2015, 08:54
Wohnort: Hennef
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von AndiN » 14.05.2016, 22:40

So, endlich kann ich auchmal ein Foto von meinem "Wand"-Einbau posten. Bis dato hing das Tablet mit ein paar einfachen Haltern an der Wohnzimmerwand. Die Wand im Flur wollte ich nicht einstemmen und hätte es auch nicht gekonnt (zu dünn). Daher habe ich mir ein ein Bil.. Regal von Ike. geholt und eine Rückwand eine Regalebene gebastelt (dahinter liegt ein Aktor, der via Tasker geschaltet wird. Davor eine eine Halterung für einen Bilderahmen (den ich einige Stunde in mühsamer Kleinarbeit zurecht gefeilt habe). Öffnung gelassen für Lautstärkenschaltung und via Öffnung oben den An-Ausschalter via Minischloßschraube verlängert.

Hier das Ergebnis eines Flur-"Wandeinbaus"
WP_20160514_22_03_44_Pro.jpg
WP_20160514_22_03_15_Pro.jpg
WP_20160514_22_03_25_Pro.jpg
Passt sich perfekt in den neuen Flur ein. Und im Bilderrahmen sieht das richtig genial aus ;-) Den WAF gesteigert.

Andi
Greenhorn

Letzter Reboot: 01.09.19 - FW Update // Uptime-Rekord: 65 Tage
Systeminfos: Raspberry Firmware: 3.47.15.20190831, 125 Geräte
Addons: Drucken 1.2a - HQ WebUI 2.5.7 - XML-API 1.20 - CUx-Daemon 2.3.3 - E-Mail 1.6.8c - hm_pdetect 1.5 - VPN cloudmatic
System angebunden: 3 Roomba 650 - Sprachausgabe via Home24 Media - Zentrale: Asus TF103 mit Home24 Tablet
- Diverse Links

rubi007
Beiträge: 14
Registriert: 29.05.2016, 13:47

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von rubi007 » 29.05.2016, 13:56

Hallo,

kann mir jemand vieleicht sagen welchen Browser ich nehmen soll für mein tab und wie ich den dann in den vollbildmodus bekomme

vielen dank

rubi

Gerti
Beiträge: 1144
Registriert: 28.01.2016, 18:06
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von Gerti » 29.05.2016, 14:14

Hi!

Fully Fullscreen Browser

Gruß
Gerti

Brati
Beiträge: 211
Registriert: 22.07.2014, 09:53

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von Brati » 29.05.2016, 16:38

Oder Chrome und Link auf den Homescreen. Der startet dann immer im Fullscreen.

Gesendet via Tapatalk.
46 Geräte mit 243 Kanälen, ioBroker auf Intel NUC mit Tab als Frontend.
Projekt Gartenhaus mit HM

Harry-Homematic
Beiträge: 100
Registriert: 17.05.2016, 19:15
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Flurprojekt mit Android-Tablet Wandeinbau

Beitrag von Harry-Homematic » 25.06.2016, 13:39

Tolle Infos hier!
Habe zwar erst die Hälfte desThreads durch, und einige Infos dort sind mittlerweile überholt, aber mein Ziel steht ebenfalls fest, ein Tablet an die Wand zu nageln!

Folgende Ideen und Fragen hierzu:

* Nutzen würde ich ioBroker / vis
* Android oder iOS: wurde schon mehrfach diskutiert. Ich bin ein Apple-Fan, tendiere beim Steuerungstablet aber eher zu Android. Und zwar wegen der An/Aus-Steuerung und Ladeautomatikmöglichkeiten über Apps
* Wandeinbau: habe erst vor 1 Jahr renoviert, da möchte ich zur Zeit nicht mehr ran. Meine Idee: Ein Tablet mit abnehmbarer/abklicksbarer Rückwand. Die Rückwand schraube ich fest an die Wand, und klippse dann das Tablet ein. Stromversorgung führe ich seitlich dann hinter die Rückwand, Loch durch die Mauer, und hinter der Mauer dann Stromversorgung. Müsste also fix gehen und sieht zwar nicht so elegant wie ein planer Einbau aus, aber ist auch noch kostengünstig.
Kennt ihr solche Tablet mit abnehmbarer Rückwand? Eure Meinung?
* Nutzung: wie wäre es im Standard als elektronischer Bilderrahmen? Und bei Berührung dann vis. Könnte man sowas unter Android mit einer Art Bildschirmschoner realisieren? Ich könnte dann auf Bewegungsmelder-Steuerung verzichten. Hätte unterm Strich also im Flur einen schönen elektronischen Fotorahmen, der sich bei Touch in die Heimzentrale verwandelt
* Ich würde dann eine "Gute-Nacht"-Szene (habe ich sowieso für Rolläden und Licht) oder aber Zeitschaltung dazu verwenden, den elektronischen Bilderrahmen in den Schlaf zu versetzen. Das geht dann über den Tasker? Und morgens dann über eine "Guten-Morgen"-Szene wieder aufwachen.

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“