Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Krypton
Beiträge: 64
Registriert: 14.10.2014, 15:33
Kontaktdaten:

Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von Krypton » 12.03.2015, 08:09

Hallo zusammen

Hier will ich dann mal den Einbaurahmen von Holger (Superuser002) in Kombination mit einem iPad vorstellen.

Zuerst wollte ich die komplette Wandinstallation auf eigene Füße stellen und Holger war daher so nett und hat mir nur einen Frontrahmen angefertigt.
Durch einen dummen Zufall habe ich aber dann doch beides in meinen Händen gehabt - Nochmals danke dafür, Holger :wink:

Nach anfänglichen hin und her habe ich mich entschlossen, dann auch Holgers komplette Variante zu verbauen, weil alle Lösungen, die ich mir überlegt hatte, um das iPad bei Bewegung einzuschalten fehlgeschlagen sind - geplant war ein einschalten, sobald man den Raum betritt und nach einer Zeit der Inaktivität, sollte das iPad wieder verdunkelt werden.
Folgende Ansätze hatte ich dabei verfolgt:

[*]Elektromagnet: dieser sollte hinter das iPAd an die Stelle, wo der interne Magnetschalter des iPad sitzt, um z.B. auch bei einer Schutzhülle ein-/auszuschalten. Der Ansatz war gut, aber das Problem bei E-Magneten ist, dass diese enorm warm (heiß!) werden, wenn die eine längere Zeit bestromt werden...also ungeeignet!
[*]Weichenmotor von Märklin: Sofern dieser einen Impuls bekommt, schaltet ein kleiner Hebel auf dem ein Neodym-Magnet verklebt ist in die Richtung des Magnetschalters des iPad.....tolle Idee, aber dann ging das los mit Wechselstrom (den eine Bahn nun mal hat), ich aber keine extra Trafos nur dafür verbauen wollte, dann waren die Magneten zu schwer usw. usw.
[*]Weichenmotor von Fulgurex: Der ging, stark genug, motorisch angetrieben...aber eben sehr langsam und sehr laut. Hinzu kam, dass mich diese Wechselschaltung iwie genervt hat - klar gibt ja Batt-Schaltaktoren genug...aber iwie fuchste mich das ganze doch gewaltig

Zu guter Letzt und final wurde es dann die
[*] Klapp Statusanzeige von Homematic (HM-Dis-TD-T): Einfach in die Homematic einzubinden (klar :lol: ) und bringt alle Eigenschaften mit, die man so benötigt, um so was zu realisieren.

Ich habe nur einen Teil des Gehäuses in den Hintergrund des Rahmens integriert, auf dem Anzeigetäfelchen habe ich dann einen passenden Neodym-Magneten aufgeklebt und die Anzeige genau so verbaut und im Hintergrund platziert, dass wenn jemand den Raum betritt, die Anzeige reagiert und mit dem Magneten nach unten fährt, dadurch wird dem ipad simuliert "Cover auf" und es geht an. Nach einer Zeit der Inaktivität im Raum, sprich wenn der installierte HM-BWM keine Bewegung mehr registiert hat, dann fährt die indirekte Deckenbeleuchtung runter, die Statusanzeige klappt nach oben und das iPad geht aus ("Cover zu").

Ich hoffe, dass ich hier gleich Bilder vom Handy rein bekomme....ansonsten heut Abend...
Zuletzt geändert von Krypton am 16.03.2015, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Krypton
Beiträge: 64
Registriert: 14.10.2014, 15:33
Kontaktdaten:

Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von Krypton » 12.03.2015, 08:14

Zuerst mal Position festgehalten:
ImageUploadedByTapatalk1426163934.252308.jpg

Mit einem Multimaster die Wand im Schachbrettmuster zerlegt :
ImageUploadedByTapatalk1426144278.126501.jpg


Parallel dann schon mal den HM-Dis-TD-T vorbereitet:
ImageUploadedByTapatalk1426144301.978179.jpg

Ich habe nur das hintere Teil des Gehäuse verwendet - ein wenig bearbeitet, dass es "fluchtig" mit dem iPad-Halter übereinstimmt und dann genau in passender Einbautiefe eingeklebt, sodass der Magnet das iPad nicht berührt, aber dennoch sauber schaltet:
ImageUploadedByTapatalk1426144314.829394.jpg

Hier im verbauten Zustand - Der Rahmen wurde mittels Bau-Montage-Kleber in der Wand fixiert.
ImageUploadedByTapatalk1426144341.414972.jpg

Das abgebildete Netzteil ist NICHT mehr verbaut; hier wurde nun das original iPad-Netztei eingesetzt, alle anderen NT wurden deutlich zu heiß!
Links im Bild zu sehen das Audio-Kabel. Dieses verläuft in der Wand nach oben in eine teilabgehängte Decke, in welcher wiederum Einbauboxen, ein Verstärker und eine Signaleinschaltquelle verbaut wurden...dazu weiter unten im Beitrag aber mehr...
ImageUploadedByTapatalk1426144377.717889.jpg

Und hier nun mal verschiedene Ansichten im eingebauten Zustand:
ImageUploadedByTapatalk1426144419.955007.jpg
ImageUploadedByTapatalk1426144429.622977.jpg
ImageUploadedByTapatalk1426144439.454152.jpg



Sent from son schweineteures Handy using Tapatalk
Zuletzt geändert von Krypton am 12.03.2015, 13:49, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
Krypton
Beiträge: 64
Registriert: 14.10.2014, 15:33
Kontaktdaten:

Re: Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von Krypton » 12.03.2015, 08:15

Hier dann im fertiggestellten Raum:
ImageUploadedByTapatalk1426144504.545302.jpg
ImageUploadedByTapatalk1426144521.630274.jpg
Zuletzt geändert von Krypton am 12.03.2015, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Krypton
Beiträge: 64
Registriert: 14.10.2014, 15:33
Kontaktdaten:

Re: Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von Krypton » 12.03.2015, 08:21

So, ich hoffe für "auf die Schnelle" geht das und man kann es erkennen - ich denke aber, es ist nachvollziehbar :lol:

Warum so und nicht anders:

a) Ich WOLLTE eine Lösung ohne Jailbreak

b) Der WAF musste passen - Das Ding dient gleichzeitig auch als Küchenradio und das muss IMMER funktionieren :mrgreen:

c) Ob das nu immer lädt oder nicht, ist mir Wurscht, weil es ist sowieso fest in der Wand integriert und wird nie, never - never, da raus kommen und woanders hingeschleppt werden...was also der Akku nach nem Jahr sagt ist egal :mrgreen:

d) Finde ich die Idee einfach genial...was einem die Homematit-Komponenten da so alles mitgeben (können) - Einfach super....macht Spaß, mal sehen was sonst noch kommt :D

In diesem Sinne - allen einen schönen Tag :)
Zuletzt geändert von Krypton am 16.03.2015, 15:12, insgesamt 1-mal geändert.


matze-pe
Beiträge: 726
Registriert: 11.02.2013, 08:38

Re: Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von matze-pe » 12.03.2015, 11:17

wow.....sehr cool, bin begeistert von der Lösung.

Ich suche auch schon längere Zeit nach einer Ablöse von meinem Android Tab, wäre sehr interessante alternative.
Der Magentschalter für das Cover sitzt bei dir direkt auf dem "Off" Aufkleber am "HM-Dis-TD-T", oder? Dann das iPad 180° in verkehrter Richtung eingebaut, sodass der untere Magentschalter "oben sitzt"^^

Sehr schön :)


Zum Thema Akku aufladen, bei dir hängt das iPad jetzt dauerhaft (24h) am Strom?
CCU3 (80 Geräte, 105 Variablen, 50 Programme) * CCU.IO + DashUI + Apple HomeKit (Homebridge) auf Raspi2

Benutzeravatar
superuser002
Beiträge: 549
Registriert: 30.08.2013, 09:55

Re: Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von superuser002 » 12.03.2015, 12:44

Wenn Mann seiner besseren Hälfte das schmackhaft machen will, sollte man die Bilder mit den Schlitzen und stemmen weg lassen . .
Hast Du mal versucht an den Kunststoff was fest zu kleben ? Da drauf hält nichts . . :-)

Benutzeravatar
Krypton
Beiträge: 64
Registriert: 14.10.2014, 15:33
Kontaktdaten:

Re: Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von Krypton » 12.03.2015, 13:20

...wenn nichts an Teflon haften bleibt, warum haftet Teflon dann in der Pfanne :mrgreen: ...fällt mir da grad so zu ein :lol:

Nein, normal kleben ist Kappes, das stimmt - Heißkleber aber schon, zumindest wenn es keine "belastende" Verklebung ist. Hier ging es ja nur um die Fixierung der Statusanzeige, ich hätte die auch direkt in die Wand einlassen können. Auf diese Weise hatte ich aber den Vorteil, dass ich das alles im "Trockendock" ausjustieren konnte und so nur noch in den fertigen Ausschnitt "einkleben" musste. Einkleben stimmt in dem Zusammenhang, denn ich habe den Rahmen am Ende mittels Montage-Kleber eingesetzt, ausgerichtet und damit war der fixiert. Anschließend habe ich dann rundum die Anputzarbeiten vorgenommen, die Vliestapete aufgezogen, gestrichen, dann nur noch den Rahmen per der von Holger perfekt aufgebrachten Magnete "aufschnappen" lassen und fertig war die Lösung.
Zuletzt geändert von Krypton am 12.03.2015, 15:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Krypton
Beiträge: 64
Registriert: 14.10.2014, 15:33
Kontaktdaten:

Re: Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von Krypton » 12.03.2015, 13:26

matze-pe hat geschrieben:wow.....sehr cool, bin begeistert von der Lösung.

Ich suche auch schon längere Zeit nach einer Ablöse von meinem Android Tab, wäre sehr interessante alternative.
Der Magentschalter für das Cover sitzt bei dir direkt auf dem "Off" Aufkleber am "HM-Dis-TD-T", oder? Dann das iPad 180° in verkehrter Richtung eingebaut, sodass der untere Magentschalter "oben sitzt"^^

Sehr schön :)


Zum Thema Akku aufladen, bei dir hängt das iPad jetzt dauerhaft (24h) am Strom?
Danke :)

Der Magnetschalter sitzt auf der beweglichen "Klappe" der Statusanzeige HM-Dis-TD-T. Den Aufkleber habe ich da nur zur Orientierung vorab platziert gehabt, damit ich weiß, in welcher Position sich das Ding im "ausgeschalteten" Zustand befindet....hatte es nämlich zuerst genau anders herum. Wenn jemand den Raum betrat, ging die Statusanzeige "AN" und das iPad aus :mrgreen: ...klar, weil der Magnet nach oben fuhr und das Ding ausgeschaltet hat...zulange überlegt und dann doch noch auf dem Kopf verbaut - Shit happens :lol:

Aufladen: Ja genau, im Hintergrund ist das original Netzteil von Apple eingesetzt - NICHT mehr so wie auf den Bildern zu sehen, ein neutrales....alles andere von mir getestete war mir nicht vertrauensvoll genug, denn die wurden z.T. extrem heiß - ein iPad-Netzteil ist perfekt dafür und zeigt keinerlei Auffälligkeiten.
Zuletzt geändert von Krypton am 16.03.2015, 15:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Krypton
Beiträge: 64
Registriert: 14.10.2014, 15:33
Kontaktdaten:

Re: Wand Einbaurahmen Wandhalterung für das iPad

Beitrag von Krypton » 12.03.2015, 13:55

Hier dann noch mal ein Blick in Richtung Audioverteilung...hat zwar jetzt nicht direkt was mit dem Wandeinbau zu tun, hängt ja aber im Ganzen zusammen.

In die Decke wurden zwei Einbaulautsprecher integriert, welche an einem 12V-Miniverstärker hängen.
ImageUploadedByTapatalk1426164858.832825.jpg
Damit das ganze nicht dauerhaft unter Strom steht und ich NICHT vorher manuell einen verstärker einschalten muss, wenn man z.B. mal kurz Radio hören, seine PlayList o.ä. abspielen will, wurde der Verstärker an ein passendes 12V-Netzteil gehängt, welches wiederum an einem "Signaleinschalter" hängt. Sprich, wenn nun das iPad auf Wiedergabe geht und ein Audiosignal über die 3,5mm-Klinkenleitung an den Verstärker schickt, wird dieses VOR dem Verstärker Y-mäßig aufgeteilt und geht auf ein kleines Modul, welches das Signal aufnimmt und darauf hin das Netzteil des Verstärkers zuschaltet. Das Modul zur automatischen Signaleinschaltung liegt bei einem Ruhestrom von 0,3W...tut also kaum weh.
Bei Inaktivität des iPads schaltet die "automatische Signaleinschaltung" den Verstärker nach ~ 5 Minuten wieder aus!
ImageUploadedByTapatalk1426164901.254130.jpg
Die Technik dafür liegt in der Decke neben dem zweiten Einbaulautsprecher; Zur Wartung kommt man da also problemlos ran
ImageUploadedByTapatalk1426164882.517146.jpg
Fazit:
Ab nun ist das ipad so zu händeln, wie jedes typische Radio, was man (oder besser gesagt Frau :mrgreen: ) kennt....man muss nix extra drücken, es funzt einfach :lol:




Sent from son schweineteures Handy using Tapatalk

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“