Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

Beowolf
Beiträge: 246
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Beowolf » 21.04.2018, 15:37

Hallo Black,

ich habe jetzt die KM271 eingebaut.

Ist das hier ein passender Pegelwandler?

https://www.pollin.de/p/rs232-ttl-wandl ... 232-810358

Danke für deine Hilfe
Manfred

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 788
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Black » 21.04.2018, 20:44

müsste auch gehen.

ich hab bei mir das dingen verbaut:
https://www.voelkner.de/products/796284 ... gL5pfD_BwE

hatte ich damals noch in der bastelkiste und nix ist dauerhafter als ein gutes provisorium

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.35.16.20180826 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
Script Developer V2.27.1

Beowolf
Beiträge: 246
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Beowolf » 23.04.2018, 09:10

Ist bestellt.

Beowolf
Beiträge: 246
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Beowolf » 02.05.2018, 15:28

Hallo Black,

ich habe jetzt alles hier. Karte ist in der Buderussteuerung eingesetzt. Sie wird auch erkannt. Im Display steht schön sauber "Abgas". Das 1:1 durchkontaktierte 9Pol Kabel ist angeschlossen. Am Pi3 sitzt der Pegelwandler.

Was muß ich jetzt machen? Was muß ich auf die SD-Karte des pi3 spielen?

Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 788
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Black » 02.05.2018, 16:21

erstmal kommunikation testen...

kabel ins laptop, hterm starten und mal schauen was die logamatic bei 2400 Baud so schickt... sollte in Hex das STX sein (x02h) alle paar sekunden
wenn das kommt, gut.
dann kannst du spasseshalber selber mal ein STX (02x) senden, was die Logamatic mit DLE (10h) quittieren sollte.
wenn ja, tuts die KM schon mal.

dann der schwierigere Part.
am Raspberry, haste einfach ein Image genommen ? wenn ja, es muss so configuriert werden, dass ttyAMA0 nicht von der internen Console verwendet wird.
es nach OS (jessy, Strech) mal nachlesen, was da angepasst werden muss. Ebenso muss die UART freigegeben sein.

in python muss die serielle Bibliothek nachinstalliert werden, ist standartmäßig nicht mit drauf.
sudo apt-get install python3-serial. am bestern bei dem Comport unter root arbeiten.
dann python3 mal starten

>>> import serial
>>> ser=serial.Serial ("/dev/ttyAMA0",baudrate=2400)
>>> ser.is_open
wenn da jetzt kein true steht, liess sich die schnittstelle nicht öffnen, dann blockiert wahrscheinlich die console. s.o.
pi mit dem laptop verbinden, hterm starten, 2400 Baud
>>> ser.write (b"das ist ein teststring")
das solltewst dann im HT terminal lesen können
im ht Term einen kurzen string raussenden z.b. Hallo
>>> ser.read ()
bei Hallo sollte nun ein 'H' ausgegeben werden
>>> ser.read ()
nun ein 'a'

wenn das tut, kann man weitermachen, vorher macht keinen Sinn.

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.35.16.20180826 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
Script Developer V2.27.1

Beowolf
Beiträge: 246
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Beowolf » 02.05.2018, 16:44

Black hat geschrieben:.....

dann der schwierigere Part.
am Raspberry, haste einfach ein Image genommen ? wenn ja, es muss so configuriert werden, dass ttyAMA0 nicht von der internen Console verwendet wird.
es nach OS (jessy, Strech) mal nachlesen, was da angepasst werden muss. Ebenso muss die UART freigegeben sein.

.....
Da habe ich noch nichts genommen. Ich wusste ja nicht was ich da aufspielen soll.

Grüße
Manfred

Beowolf
Beiträge: 246
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Beowolf » 03.05.2018, 17:43

Hast Du einen Vorschlag welches Image ich nehmen kann?

Wäre event. besser. Dann weißt Du welches ich aufgespielt habe.

Ich würde dieses hier nehmen.

https://www.raspberrypi.org/downloads/raspbian/ und dann rechts die Lite-Version.

Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 788
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Black » 03.05.2018, 22:04

strech lite ist immo ds richtige. die desktop variante braucht man dafür net wirklich.

nach dem installieren dann gucken , das den bluetooth / die console von dem ttyAMA0 wegbekommst. wenn dann das von mir letztens beschriebene testscenario tut, siehts schon mal gut aus..
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.35.16.20180826 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
Script Developer V2.27.1

Beowolf
Beiträge: 246
Registriert: 15.07.2006, 12:50
Wohnort: Greven

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Beowolf » 04.05.2018, 16:21

Black hat geschrieben:erstmal kommunikation testen...

kabel ins laptop, hterm starten und mal schauen was die logamatic bei 2400 Baud so schickt... sollte in Hex das STX sein (x02h) alle paar sekunden
wenn das kommt, gut.
dann kannst du spasseshalber selber mal ein STX (02x) senden, was die Logamatic mit DLE (10h) quittieren sollte.
wenn ja, tuts die KM schon mal.
Das habe ich noch nicht. Passendes Kabel fehlt. Sollte aber morgen hier eintreffen.

Black hat geschrieben:
dann der schwierigere Part.
am Raspberry, haste einfach ein Image genommen ? wenn ja, es muss so configuriert werden, dass ttyAMA0 nicht von der internen Console verwendet wird.
es nach OS (jessy, Strech) mal nachlesen, was da angepasst werden muss. Ebenso muss die UART freigegeben sein.

in python muss die serielle Bibliothek nachinstalliert werden, ist standartmäßig nicht mit drauf.
sudo apt-get install python3-serial. am bestern bei dem Comport unter root arbeiten.
dann python3 mal starten

>>> import serial
>>> ser=serial.Serial ("/dev/ttyAMA0",baudrate=2400)
>>> ser.is_open
wenn da jetzt kein true steht, liess sich die schnittstelle nicht öffnen, dann blockiert wahrscheinlich die console. s.o.
pi mit dem laptop verbinden, hterm starten, 2400 Baud
>>> ser.write (b"das ist ein teststring")
das solltewst dann im HT terminal lesen können
im ht Term einen kurzen string raussenden z.b. Hallo
>>> ser.read ()
bei Hallo sollte nun ein 'H' ausgegeben werden
>>> ser.read ()
nun ein 'a'

wenn das tut, kann man weitermachen, vorher macht keinen Sinn.

Black
Das habe ich mit der Hilfe von dieser Seite hinbekommen.

http://www.netzmafia.de/skripten/hardwa ... erial.html

Ich habe in der Datei /boot/cmdline.txt folgendes geändert:

dwc_otg.lpm_enable=0 console=tty1 console=serial10,115200 root=PARTUUID=bc583454-02 rootfstype=ext4 elevator=deadline fschk.repair=yes rootwait

in

dwc_otg.lpm_enable=0 console=tty1 root=PARTUUID=bc583454-02 rootfstype=ext4 elevator=deadline fschk.repair=yes rootwait

Da auf meinempi3 keine inittab vorhanden war, habe ich dieses hier eingegeben:

sudo systemctl stop serial-getty@ttyAMA0.service
sudo systemctl disable serial-getty@ttyAMA0.service

Beim Raspberry Pi, Model 3, existieren zwei serielle Schnittstellen (siehe folgenden Abschnitt), weshalb bei diesem Board die Befehle geändert werden müssen:

sudo systemctl stop serial-getty@ttyS0.service
sudo systemctl disable serial-getty@ttyS0.service

Ob das nötig war, keine Ahnung. Ich habe es einfach gemacht. Wenn das ein Fehler wwar, bitte ich um Hilfe. Dann setze ich alles noch einmal neu auf.

In meiner config.txt habe ich noch diese Einträge eingefügt:

core_freq=250
enable_uart=1
dtoverlay=pi3-miniuart-bt


Das bluetooth-Modem habe ich dann damit deaktiviert:

sudo systemctl disable hciuart

Bin mir auch nicht sicher ob das notwendig war.

Aber egal.

Ich habe jetzt eine Verbindung die nach einem Reboot und dem einfachen Starten von Python3 direkt vorhanden ist.

Wenn ich etwas falsch gemacht habe, wäre ich um jede Hilfe dankbar.

Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 788
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Re: Buderus Logamatic 2107 an CCU2 (Projekt abgeschlossen)

Beitrag von Black » 04.05.2018, 19:54

die Miniuart brauchst du nicht. relevant ist die ttyAMA0.

geb mal unter ssh folgendes ein.

Code: Alles auswählen

dmesg | grep tty
als antwort sollte sowas in der art kommen (auf meinem pi)
root@RASP:~# dmesg | grep tty
[ 0.000000] Kernel command line: dma.dmachans=0x7f35 bcm2708_fb.fbwidth=592 bcm2708_fb.fbheight=448 bcm2709.boardrev=0xa01041 bcm2709.serial=0x1a6eeda8 smsc95xx.macaddr=B8:27:EB:6E:ED:A8 bcm2708_fb.fbswap=1 bcm2709.disk_led_gpio=47 bcm2709.disk_led_active_low=0 sdhci-bcm2708.emmc_clock_freq=250000000 vc_mem.mem_base=0x3dc00000 vc_mem.mem_size=0x3f000000 dwc_otg.lpm_enable=0 console=tty1 root=/dev/mmcblk0p6 rootfstype=ext4 elevator=deadline rootwait
[ 0.002049] console [tty1] enabled
[ 0.195130] 3f201000.uart: ttyAMA0 at MMIO 0x3f201000 (irq = 83, base_baud = 0) is a PL011 rev2
root@RASP:~#
das sagt die dann die schnittstellen, die das system findet: .uart: ttyAMA0 . da kann zwar immer noch die console draufhängen, aber die ist dann zumindest schon mal da.

Auf einem TInkerboard siehts dann so aus

Code: Alles auswählen

root@tinkerboard:~# dmesg | grep tty
[    0.000000] Kernel command line: earlyprintk quiet splash plymouth.ignore-serial-consoles console=tty1 rw init=/sbin/init uboot_version=2017.07-g879646d1d6 root=/dev/mmcblk0p2
[    0.003214] console [tty1] enabled
[    2.144556] ff180000.serial: ttyS0 at MMIO 0xff180000 (irq = 38, base_baud = 1500000) is a 16550A
[    2.145859] ff190000.serial: ttyS1 at MMIO 0xff190000 (irq = 39, base_baud = 1500000) is a 16550A
[   11.840482] ttyS0 - failed to request DMA
aber da ist auch ttyS1 die Schnittstelle.

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 2.35.16.20180826 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.2
Script Developer V2.27.1

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“