Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

tloeffel
Beiträge: 213
Registriert: 13.09.2017, 05:11

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von tloeffel » 21.03.2019, 23:55

Hallo Sven,

danke für die Erklärung. In der Einheit: HM-ES-TX-WM kann man nur den S0 verwenden. Mit der Schaltung wie oben gezeigt und von Dir beschrieben.
So habe ich das jetzt verstanden :-). Alle Teile sind nun da und ich löte dieses Morgen zusammen.

Lieben Gruß und Danke Thomas
972 Kanäle in 165 Geräten: Davon 16 HM, 145 HMIP, 2 Gruppen und 2 CUXD Geräte

tloeffel
Beiträge: 213
Registriert: 13.09.2017, 05:11

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von tloeffel » 22.03.2019, 19:14

Hallo Sven,

habe es hinbekommen. Allerdings bin ich der falschen Pinbelegung der Conrad Doku zum Opfer gefallen.
Pin 1 bei Conrad (Stecker in grün) war tatsächlich Pin 6. Also ich es umbelegt hatte, ging die Sensoreinheit.
190322 RJ12 Stecker Conrad.JPG
190322 RJ12 Stecker 2.JPG
Gruß und Danke Thomas
972 Kanäle in 165 Geräten: Davon 16 HM, 145 HMIP, 2 Gruppen und 2 CUXD Geräte

Benutzeravatar
NilsG
Beiträge: 949
Registriert: 09.08.2013, 23:44
Hat sich bedankt: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von NilsG » 22.03.2019, 19:59

Super!!!

@gelegenheitsbastler 😎
Zuletzt geändert von NilsG am 23.03.2019, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.

Sven_A
Beiträge: 2423
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Sven_A » 23.03.2019, 07:56

Ja, da scheint sich die Doku nicht an sie Zählung zu halten... Kommt vor, du hast es ja hin bekommen.

Slice
Beiträge: 431
Registriert: 03.02.2016, 14:44
Wohnort: irgendwo aus BaWü
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Slice » 25.03.2019, 16:04

Hallo zusammen,

ich habe heute meinen Bausatz für den Wasserzähler von Eugen erhalten und versuche gerade rauszufinden wie ich diesen an den HM-ES-TX-WM anschließen muss!
Kann mir jemand weiter helfen wie die Belegung bei dem kleinen Westernstecker auszusehen hat?
Hat da vielleicht jemand einen Anschlussplan zur Hand?

EDIT:
Danke Sven_A für den Hinweis, wer lesen kann ist klar im Vorteil, hier gehts lang:
viewtopic.php?f=18&t=34207&start=140#p498830
Ich habe jetzt mal die restlichen Teile beim Blauen C bestellt damit ich los legen kann.
Falls ich nicht klar komme mit dem löten werd ich den Elektroniker meines Vertrauens mal fragen.

Danke und Grüße,
Slice
Zuletzt geändert von Slice am 25.03.2019, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
--------------------------------------------
Raspi3B+ mit RPI-RF-MOD auf piVCCU-FW 3.47.15 / Addons: CuxD v2.3.3 - EMail v1.6.8c - Programme drucken v1.2a - XML-Api v1.20 - Scriptparser v1.80
Geräte: 112 / Kanäle: 602 / Datenpunkte: 4225 / SysVars: 166 / Programme: 91 / Regadom IDs: 9727 / 32 CUxD-Kanäle in 2 CUxD-Geräten
--------------------------------------------

Sven_A
Beiträge: 2423
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Sven_A » 25.03.2019, 17:19

So wie auf eine Seite weiter vorne gezeigt.
2,4 und 5 auf Masse (S0-)
6 auf Spannung, 3 mit 110kOhm auf Spannung (S0+), und 1 bleibt frei.

Spannungsversorgung muss natürlich zusätzlich an Eugens Platine.

Slice
Beiträge: 431
Registriert: 03.02.2016, 14:44
Wohnort: irgendwo aus BaWü
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Slice » 03.04.2019, 21:09

Hallo,

ich habe den Impulsgeber von Eugen zusammen gebaut und bei mir Inbetrieb genommen an einem HM-ES-TX-WM und auf Gas eingestellt.
Gemäß der Anleitung wurde der Lichtpunkt auf den 0,0001 Zeiger ausgerichtet, bis ich bemerkt hatte das ich unter den Geräteeinstellungen diesen Impuls nicht konfigurieren kann. Hier geht nur bis zu 0,001 als Impuls unter Gas.
Das nur mal als Info hierzu, sollte ja in dieser Konstallation immer so sein.

Mein erster Test gestern war, das ich die Spannungsversorgung für den Impulsgeber auch von der Auswerteeinheit abgeriffen hatte.
Nachdem ich das Gerät an die CCU3 angelernt hatte, hagelte es Kommunikationsstörungsmeldungen ohne Ende.
Ich habe dann ein altes 5V Netzeil als Spannungsversorgung angeschlossen und mal die CCU3 neugestartet um frisch anzufangen.
Jetzt läuft das erstmal soweit und die ersten Ergebnisse kommen rein. Mal weiter schauen wie sich das verhält.

Hier gehts noch zu dem anderen Beitrag:
viewtopic.php?f=31&t=49475
Sven_A hat geschrieben:
25.03.2019, 17:19
So wie auf eine Seite weiter vorne gezeigt.
2,4 und 5 auf Masse (S0-)
6 auf Spannung, 3 mit 110kOhm auf Spannung (S0+), und 1 bleibt frei.

Spannungsversorgung muss natürlich zusätzlich an Eugens Platine.
Mir hat mein Elektroniker dann eine ähnliche Belegung vorgeschlagen.
Ich habe es nun nur über die externe Stromversorgung 5V auf den Impulsgeber gelöst.
Dann noch 2,4 und 5 auf S0- und S0+ auf 6 ohne irgendwelche Widerstände usw.
Rest bleibt frei.

Auf jedenfall ist das wieder ein interessantes Projekt an dem man sich austoben kann.

Grüße,
Holger
--------------------------------------------
Raspi3B+ mit RPI-RF-MOD auf piVCCU-FW 3.47.15 / Addons: CuxD v2.3.3 - EMail v1.6.8c - Programme drucken v1.2a - XML-Api v1.20 - Scriptparser v1.80
Geräte: 112 / Kanäle: 602 / Datenpunkte: 4225 / SysVars: 166 / Programme: 91 / Regadom IDs: 9727 / 32 CUxD-Kanäle in 2 CUxD-Geräten
--------------------------------------------

Sven_A
Beiträge: 2423
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Sven_A » 04.04.2019, 07:44

Ja, Stromversorgung muss extra erfolgen.

Und auch wenn's ohne Widerstände erstmal läuft... leg dir schonmal genug Ersatzbatterien zurecht. Berichte einfach mal wann du die erste "Batterie leer" Meldung bekommst. :twisted:

Benutzeravatar
NilsG
Beiträge: 949
Registriert: 09.08.2013, 23:44
Hat sich bedankt: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von NilsG » 04.04.2019, 07:53

Verstehe ich nicht?!

Erklär doch mal, was die Widerstände mit den Batterien zu tun haben?!?
bzw generell was diese machen???

Nils

Sven_A
Beiträge: 2423
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Sven_A » 04.04.2019, 08:00

Im Allgemeinen begrenzen Widerstände den Strom der in einer Schaltung fliest. Und der Strom der fliest hat nunmal Einfluss auf die Lebensdauer der Batterien.
Man könnte auch die 5 Volt aus dem Netzteil direkt an den HM-ES-TX-WM legen. Allerdings besteht dann die Gefahr das der Strom ohne die Widerstände so hoch wird das entweder der HM-ES-TX-WM flöten geht, oder das Netzteil zusammenbricht. Und bei einem Stromausfall gehen die Zählerstände ins Nirvana. Bringt also auch nichts.

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“