Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

Chemieka
Beiträge: 360
Registriert: 03.01.2017, 17:39

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Chemieka » 02.07.2019, 12:42

Das hört sich sehr passend an.
Aber ich habe gar keine Idee wie das gehen soll. Will damit sagen konnte zwar einiges finden, fange da aber bei Null an.
Also ich brauche ist sowas:
https://www.ebay.de/itm/NEW-Pro-Mini-3- ... 3983015043
3,3 Volt soll wohl bessser sein um die CC1101 zu schonen aber wie ich dort die Software drauf bekomme weil kein USB hmm naja, vielleicht gibt's das auch mit USB und 3,3 Volt.

Schaltplan wäre toll. Wie gesagt das musst du bitte etwas tiefer in die Details gehen.
PI3 mit RaspberryMatic; PI3 mit IOBroker; Samsung Tab A gerootet mit Mediola Visualisierung; Harmony Hub; Philips Hue; Zwei IP Cams; Zwei Leseköpfe an den Stromzählern zur Darstellung des Stromverbrauches. CUL433 für Intertechno und Somfy RTS

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 490
Registriert: 15.10.2017, 07:29

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 02.07.2019, 14:35

Das ist jetzt in diesem Thread aber ziemlich OT.

OT an

Zuerst brauchst die Arduino IDE. An Hardware zusätzlich einen USB-TTL-Adapter - das ist dann dein USB-Anschluss.
Den klemmst Du mit an den Arduino ProMini an. Der CC1101 darf noch nicht angeschlossen sein, da Du nicht sicher sein kannst, dass über die Tx-Leitung des Adapters nur 3V3 kommen. Wenn der CC1101 schon verbaut ist, solltest Du zur Sicherheit einen LevelShifter dazwischen klemmen. Bei dem verlinkten Projekt ist der LevelShifter schon direkt auf der Platine montiert. Das ist etwas sicherer.

Wie man das anschliesst findest Du zuhauf im Internet. "Pro Mini flashen". Es ist aber recht simpel Rx/Tx gekreuzt anschließen, dazu dann Reset/DTR und GND. Die Spannungsversorgung kannst Du von extern nehmen oder falls der Adapter es vom Strom her kann, vom Adapter. Ich persönlich nehme immer eine externe Versorgung, um merkwürdige Phänomene zu vermeiden.

In der IDE wählst Du dann ProMini 3V3 aus und legst los. Oder aber, falls Du keinen externen Quarz hast (wie im verlinkten Projekt), gehst Du so vor wie hier aber "edit" beschrieben:
viewtopic.php?f=76&t=44258

Das hört sich kompliziert an als es ist.

OT aus

Sven_A
Beiträge: 2222
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Sven_A » 02.07.2019, 14:39

Chemieka hat geschrieben:
02.07.2019, 11:07
Kurze Frage dazu.[...]
Meine Antwort direkt unter deiner Frage hast du ebenfalls gesehen?

Chemieka
Beiträge: 360
Registriert: 03.01.2017, 17:39

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Chemieka » 02.07.2019, 16:18

Sven_A hat geschrieben:
02.07.2019, 14:39
Chemieka hat geschrieben:
02.07.2019, 11:07
Kurze Frage dazu.[...]
Meine Antwort direkt unter deiner Frage hast du ebenfalls gesehen?
Ja das habe ich gesehen. Es schaut so aus, als hätte jemand den Reedkontakt schon mit der Homematiceinheit zusammen gebracht. Ich frag dort mal.

Ansonsten mache ich mal mit der oben beschriebenen Variante weiter.
PI3 mit RaspberryMatic; PI3 mit IOBroker; Samsung Tab A gerootet mit Mediola Visualisierung; Harmony Hub; Philips Hue; Zwei IP Cams; Zwei Leseköpfe an den Stromzählern zur Darstellung des Stromverbrauches. CUL433 für Intertechno und Somfy RTS

Sven_A
Beiträge: 2222
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Sven_A » 02.07.2019, 17:11

:shock: :shock: Schon gut...
Viel Glück mit deinem Vorhaben.

Xel66
Beiträge: 5384
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Xel66 » 02.07.2019, 18:17

Chemieka hat geschrieben:
02.07.2019, 16:18
Es schaut so aus, als hätte jemand den Reedkontakt schon mit der Homematiceinheit zusammen gebracht.
Ist ja auch kein Problem. Die Adapter zur Erfassung der Impulse eines Gaszählers beinhalten auch lediglich einen ganz normalen Reed-Kontakt. Übernimmt man die Widerstandbeschaltung eines Gaszählers, dann wird der Wasserverbrauch auch gleich in Kubikmeter gezählt. Wichtig ist, erst Kontakt mit Widerstandsbeschaltung anschließen und anschließend die Batterien einlegen.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
335 Kanäle in 103 Geräten und 113 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten:
233 Programme, 189 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.5.20190330
---------------------------------------------------------------------------------

NilsG
Beiträge: 857
Registriert: 09.08.2013, 23:44
Kontaktdaten:

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von NilsG » 02.07.2019, 19:26

NilsG hat geschrieben:
21.06.2019, 21:49
Naja, wenn die Dinger soooo Feuchtugkeitsempfindlich sind, dann wird das ja noch lustig bei mir im Keller!!!

Der Keller ist ziemlich feucht, ja ... Aber die Platinen sitzen in einer Abzweigdose mit Deckel
Moin zusammen!

Eugen hat mir den wieder gerichtet!
Super Service ... *applaus*

Was mir jetzt - bei der Neuinstallation - aufgefallen ist, ist dass die Abzweigdosen auf den (kalten) Wasserleitungen angebracht sind!
DAS ist sicher kontraproduktiv?!?

Ggf „frei“ and Rohr hängen?!?

Nils

Chemieka
Beiträge: 360
Registriert: 03.01.2017, 17:39

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Chemieka » 03.07.2019, 10:04

So ich kauf mir jetzt so einen Zähler für den Garten:
https://www.spewa.de/wasserzaehler/ap-k ... iter-gsd-8
Und schau das ich die Daten in die CCU bekomme.
PI3 mit RaspberryMatic; PI3 mit IOBroker; Samsung Tab A gerootet mit Mediola Visualisierung; Harmony Hub; Philips Hue; Zwei IP Cams; Zwei Leseköpfe an den Stromzählern zur Darstellung des Stromverbrauches. CUL433 für Intertechno und Somfy RTS

Slice
Beiträge: 402
Registriert: 03.02.2016, 14:44
Wohnort: irgendwo aus BaWü

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von Slice » 03.07.2019, 11:31

NilsG hat geschrieben:
02.07.2019, 19:26
Was mir jetzt - bei der Neuinstallation - aufgefallen ist, ist dass die Abzweigdosen auf den (kalten) Wasserleitungen angebracht sind!
DAS ist sicher kontraproduktiv?!?

Ggf „frei“ and Rohr hängen?!?
Ich habe die Abzweigdose einfach an die Wand gedübelt/geschraubt.

Grüße,
Slice
--------------------------------------------
Raspi3B+ mit RPI-RF-MOD auf piVCCU-FW 3.45.7 / Addons: CuxD v2.2.0 - EMail v1.6.8c - Programme drucken v1.2a - XML-Api v1.20 - Scriptparser v1.80
Geräte: 112 / Kanäle: 602 / Datenpunkte: 4225 / SysVars: 166 / Programme: 91 / Regadom IDs: 9727 / 32 CUxD-Kanäle in 2 CUxD-Geräten
--------------------------------------------

NilsG
Beiträge: 857
Registriert: 09.08.2013, 23:44
Kontaktdaten:

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Beitrag von NilsG » 09.07.2019, 01:09

Hallo ...

Meine Probleme wollen nicht abreißen mit den Dingern :evil:

Der von Eugen reparierte und auf Version 2.1 upgegradete läuft soweit super
Aber der wird ungenau, wenn die Bewässerung läuft und da dann richtig Wasser durchgeht :roll:
Somit quasi unbrauchbar!

Ich denke allerdings, die könnte des Rätsels Lösung sein:
Mit Version 2.1 wurde ein zusätzlicher Frequenzteiler implementiert, der insbesondere bei hochfrequenten Impulssignalen vorteilhaft sein kann. Für „normale“ Anwendungen sind diese zusätzlichen Eigenschaften nicht wichtig:
10 LED-Pulse:
Damit wird eine Frequenzteilung des Impulssignals um den Faktor 2 eingestellt. Dabei ist die Entprellzeit fest auf null gestellt.
12 LED-Pulse:
Damit wird eine Frequenzteilung des Impulssignals um den Faktor 10 eingestellt. Dabei ist die Entprellzeit fest auf null gestellt.
14 LED-Pulse:
Damit wird eine Frequenzteilung des Impulssignals um den Faktor 100 eingestellt. Dabei ist die Entprellzeit fest auf null ge stellt.
Allerdings verstehe ich das nicht?!? :wink:
Bedeutet das, dass bei schnell drehenden Zeigern, die Dinger die Frequenz dann optimal auswerten können?!
Sprich bei mir mal auf "Faktor 10" oder "Faktor 100" einstellen?!

Der zweite, bisher "unreparierte" bleibt irgendwann mit einer "dauerleuchtenden" roten LED hängen, obwohl er anfangs normal mitgezählt hat ...
Ich denke, der hat - leider - auch eine Macke :|

Nils

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“