Seite 23 von 23

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Verfasst: 09.07.2019, 12:04
von NilsG
Heute habe ich nun nochmal ein wenig "gespielt" mit den Dingern ...
Auch der zweite "checkt nix mehr", wenn der Zeiger richtig losrast, wenn die Bewässerung läuft :roll:

Bei der Hauptwasseruhr könnte ich ggf. noch auf den mittleren Zeiger umstellen, der ja "nur" alle 10 Liter zählt.
Die Nebenwasseruhr hat so einen jedoch nicht ...

Da muss eine andere Lösung her, denke ich!?!

Vlt. kann Eugen da ja mal was zu sagen?!

DANKE!!

Nils

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Verfasst: 09.07.2019, 12:46
von misrael
Hallo zusammen,

ich habe nun alle bislang geposteten 220 Beiträge gelesen und möchte nochmal gerne zusammenfassen, was zur Umsetzung des Projektes nötig ist:

Zunächst muss folgendes Material beschafft werden:

1x HM-ES-TX-WM (wahlweise als Bausatz oder als Fertiggerät), z.B. hier
https://www.elv.de/homematic-zaehlersen ... gJRDfD_BwE

1x Intelligenter Impulsgeber von Eugen (als Bausatz), hier
https://www.stall.biz/produkt/intellige ... serzaehler

1x RJ12 Terminal Adapter Stecker, z.B. hier
https://www.conrad.de/de/p/rj-12-termin ... 279166!!!g!!

1x 110kOhm Widerstand, z.B. hier
https://www.reichelt.de/widerstand-meta ... 12782.html


Nach der Materialbeschaffung folgt nun die Installation:

1. Intelligenten Impulsgeberbausatz lt. Anleitung zusammenbauen / löten

2. Terminal Adapter Stecker und Widerstand nach folgender Anleitung von Sven mit Impulsgeberbausatz verbinden:
So wie auf eine Seite weiter vorne gezeigt.
2,4 und 5 auf Masse (S0-)
6 auf Spannung, 3 mit 110kOhm auf Spannung (S0+), und 1 bleibt frei.

Spannungsversorgung muss natürlich zusätzlich an Eugens Platine.
Offene Fragen:
- Welches Kabel (durchmesser) habt ihr hierzu genutzt?
- Welche Belegung stimmt nun (vgl. Beitrag von tloeffel hier viewtopic.php?f=18&t=34207&start=150#p499540)


3. Fertigen Impulssignalgeber mit Powerstrips so an der Wasseruhr anbringen, dass die Sonsoreinheit die 0,0001 - Anzeige ausließt.

4. HM-ES-TX-WM mit Spannung verorgen (Batterien einlegen)

5. In der WebUI das Gerät anlernen (wird als Gaszähler erkannt) und die Einheit auf 0,001m³ einstellen.

6. Überprüfen, ob der Impulsgeber ordnungsgemäß ausgerichtet ist, indem man eine bestimmte Menge Wasser (z.B. ein Eimer mit 20l Fassungsvermögen) entnimmt und schaut, ob dies richtig erfasst wird. Achtung: Zeitverzögerung möglich!

Fertig!


Bitte ergänzt meinen Beitrag oder korrigiert mich falls ich an einer Stelle danaben liegen sollte, ich möchte dieses Projekt nämlich auch umsetzen ;-)

Gruß
Matthias

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Verfasst: 09.07.2019, 13:05
von Sven_A
misrael hat geschrieben:
09.07.2019, 12:46
- Welches Kabel (durchmesser) habt ihr hierzu genutzt?
Völlig egal. Ich hab ein altes Telefonkabel genommen.
misrael hat geschrieben:
09.07.2019, 12:46
- Welche Belegung stimmt nun (vgl. Beitrag von tloeffel hier viewtopic.php?f=18&t=34207&start=150#p499540)
Thomas hat doch selber geschrieben das Conrad sich nicht an die sonst Weltweite Zählweise hält.

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Verfasst: 09.07.2019, 16:08
von Chemieka
Möchte mich hier bei User Gelegenheitsbastler bedanken.
Er war so nett und hat mir günstig den Datensammler für meinen Reedkontakt an meiner Wasseruhr gebaut. Herzlichen Dank. Die Wasseruhr kostet grade so 40 Euro. So habe ich jetzt gut den Wasserverbrauch im Garten in Blick.
233D02B6-792E-4FC5-9551-4B77099843F2.jpeg
96228FBC-F642-453F-93EA-9BAB6BBAE0D5.jpeg
CB89B088-3E20-4029-96FC-1403E98881AF.jpeg

Re: Wasserzähler mit HM-ES-TX-WM

Verfasst: 09.07.2019, 22:51
von NilsG
Moin zusammen...

Eugen hat mir heute folgendes dazu geschrieben:
... das ist völlig klar, weil der Impulsgeber im Hinblick auf lange Leitungen und Störsicherheit bewusst auf eine Grenzfrequenz von ca. 2Hz ausgelegt ist.

Wenn man so große Wassermengen messen will, dann würde ich entweder

>> einfach einen anderen Zeiger detektieren oder

>> Du mußt auf der Platine was ändern: dem R8 (1MOhm) einen Widerstand von 100kOhm parallel schalten und R2 überbrücken.
Gruß,
Nils