Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

User stellen ihre Haussteuerung vor

Moderator: Co-Administratoren

86bibo
Beiträge: 148
Registriert: 27.11.2013, 10:25

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von 86bibo » 31.12.2017, 17:14

Der Schaltplan ist (mittlerweile :D ) gut bekannt.
Das Problem ist, dass ich auf der Klemme K3 kein Signal fürs Licht bekomme. Habe es mit einem Multimeter gemessen. Egal welcher Zustand das Licht hat, der Eingang ist immer offen (K03.8 auf K.03.5). Das Schalten des Lichtes mittels des RE-8 funktioniert problemlos, nutzt mir aber nicht sooo viel, wenn ich den Status nicht detektieren kann. Ich dachte, dass man da in der SW des Antriebes umstellen kann, was auf der Klemme ausgegeben wird.

Zum Toggle: Ich würde gern mit der UAP1 togglen. Das ich direkt im Antrieb über die Eingänge togglen kann, ist mir klar, hab ich bis gestern auch ausschließlich gemacht. Ich könnte natürlich auch noch einen ungenutzten Ausgang der RE-8 dafür benutzen, aber dann muss ich neben dem bereits existierenden des Steckdosenaktors noch ein weiteres Kabel einziehen und parallel schalten. Da ich den Aktor eh schon hab, kann ich ihn dann auch einfach weiter parallel nutzen. Das Problem ist ja schon, dass ich per Direktverknüpfung den RE-8 nicht als Taster (anstatt Schalter) absteuern kann und somit wird es nichts mit einer Direktverknüpfung Handfernbedienung mit der UAP1.

albatros-hh
Beiträge: 122
Registriert: 07.09.2016, 13:33

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von albatros-hh » 31.12.2017, 18:44

Schau mal auf Seite 14 und da geht es mit den Einstellmöglichkeiten los.
https://www.tor7.de/media/pdf/hoermann- ... eitung.pdf

Was meinst Du hiermit?
(K03.8 auf K.03.5)
K03.08 ist klar, aber der arbeitet ja gegen Masse. K03.5 hat aber + Betriebsspannung.
Der K03.8 muss mMn. eher gegen Klemme 20 gemessen werden.

Toggle über UAP1 ist nicht möglich.
Wenn Du aber noch ein Relais verbauen willst, könntest Du einen der 4 freien RE( Ausgänge über das Relais ausgeben.

Den RE8 kannst Du ganz einfach per Direktverknüpfung als Taster nutzen. Musst nur Treppenhauslicht auswählen und auf 1sec. konfigurieren.
Habe ich mit allen anderen RE8 Ausgängen auch so gemacht.

Edy
Beiträge: 24
Registriert: 12.01.2016, 22:41
Wohnort: Saterland

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von Edy » 31.12.2017, 21:17

Guten Abend,

@86bibo - hast du im Menü 5 der SupraMatic Änderungen vorgenommen? Im Menü 5 kann man einstellen wie das Relais in der UAP1 arbeitet.

Schönen Abend noch und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Edy

86bibo
Beiträge: 148
Registriert: 27.11.2013, 10:25

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von 86bibo » 31.12.2017, 22:17

Edy hat geschrieben:Guten Abend,

@86bibo - hast du im Menü 5 der SupraMatic Änderungen vorgenommen? Im Menü 5 kann man einstellen wie das Relais in der UAP1 arbeitet.

Schönen Abend noch und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Edy
ich selbst hab im Menü 5 nichts geändert, aber ich hab den Antrieb von den Vorbesitzern übernommen. evtl. hat da jemand etwas geändert. Standard müsste Parameter 6 sein, oder?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

Edy
Beiträge: 24
Registriert: 12.01.2016, 22:41
Wohnort: Saterland

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von Edy » 31.12.2017, 22:29

@86bibo - genau so ist es.

Gruß

Edy

dtp
Beiträge: 5419
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von dtp » 02.01.2018, 09:52

86bibo hat geschrieben:Standard müsste Parameter 6 sein, oder?
Korrekt. Ich habe bei mir Menüpunkt 7 gewählt, weil mich eine Anzeige der Torfahrt mehr interessiert, als der Status der SupraMatic-Funzel. ;)

Hier habe ich die Einstellung mal mit einem Auszug aus der Anleitung für die SupraMatic E2 beschrieben. Vielleicht hilft es Dir weiter. Weiter oben im Thread ist auch noch mal das Belegungsschema meiner Umsetzung zu sehen. Bei mir ist es übrigens so, dass die beiden Relais K01 und K02 der UAP1 parallel arbeiten. Sprich, sie zeigen beide immer denselben Zustand an, unabhängig davon, ob ich Menüpunkt 6 oder 7 ausgewählt habe. Keine Ahnung, warum das so ist. Es stört mich allerdings auch nicht weiter, weil ich trotzdem eine zuverlässige Detektion des Torzustands und der Torfahrt erhalte.

Gruß,

Thorsten

Vyrus_0711
Beiträge: 126
Registriert: 28.07.2014, 22:02

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von Vyrus_0711 » 02.01.2018, 22:23

Hallo,

erstmal vielen Dank an Edy für die Bauanleitung!

Ich habe ein Problem mit dem HM-MOD-RE-8 Empfangsmodul.
Beim Anlernen an die CCU2 oder Raspberrymatic hatte ich kein Problem, d.h. den Kanal/Taster 5 (anstatt Kanal/Taster 1) für 4s gedrückt (bis die LED geblinkt hat) und parallel den Anlernmodus an der CCU2 oder Raspberrymatic gestartet. Das Modul wurde sofort mit allen Kanälen erkannt und es wurden "Konfigurationsdaten zur Übertragung angezeigt". Nachdem alle Servicemeldungen verschwunden waren, wollte ich einen Funktionstest durchführen. Leider kam es zu Kommunikationsstörungen, der Duty Cycle war sofort auf 99% (laut CUXD). Also warten bis der DutyCycle wieder auf "Normal-Niveau" war und dann weiter testen.

Fehlersuche:
1.) In den allgemeinen Geräteeinstellungen die Protokollierung eingeschaltet (um die Vorgänge im Systemprotokoll abzubilden)
2.) In den Geräte-Parametern die Geräte-LED eingeschaltet (um den aktuellen Zustand des jeweiligen Kanals optisch angezeigt zu bekommen)
3.) In der RSSI wird das Modul mit RX -99dBm (oder besser) angezeigt!

Momentane Funktionen:
A.) Wenn ich die Taster (Kanal 5-8) auf dem Modul drücke, sind alle Funktionen vorhanden.
B.) Wenn ich die Kanäle per WebUI schalten möchte, ist sofort die "Gerätekommunikation gestört."

Ausgaben im Systemprotokoll:
Auf allen Kanälen wird fast ausschließlich nur der Zustand "aus" protokolliert und das gleich mehrfach und mit einem hohen Zeitversatz, d.h. einmal Taste drücken dann ca. 20s warten und dann bekommt man 3-mal einen Protokoll-Eintrag im Abstand von ca. 2s.Diese Mehrfach-Protokollierung würde den Anstieg des DutyCycle erklären.

Kuriositäten:
- Anscheinend kommt es zu einer Kommunikation mit der CCU, wenn ich die Tasten auf dem Modul drücke. Aber von der CCU aus kann ich nicht mit dem Modul kommunizieren.
- Der DutyCycle kann sehr schnell in die Höhe getrieben werden, ca. 20mal auf dem Modul die Taster drücken und es liegen 60% DC an.
- Beim Testen steigt mein "Load-Average" (5min) um das ca. 4-fache an, d.h. auf ca. 0,18.

Meine Vermutung:
Kann es sein, daß die Betriebsspannung zu niedrig ist? Vielleicht bricht deshalb die Kommunikation mit der CCU ab.

Ich werde morgen früh das Sendemodul entfernen (ein Verbraucher weniger) und dann nochmal testen.

Fragen:
- Muss ich den Anlernvorgang für jeden Kanal durchführen? Nachdem ich den ersten Kanal angelernt habe, wurden mir alle Kanäle angezeigt.
- Soll ich das Modul nochmal in den Werkszustand versetzen? (Geht nur direkt am Modul und nicht per CCU)
- Ist ein anderes Bauteil auf der Platine defekt?
- Kann es sein, daß sich das Empfangs- und Sende-Modul gegenseitig stören? (Ich glaube nicht)
- Ist der RX-Wert zu schlecht (-99dBm)? (Mein Sendemodul hat ähnliche Werte und funktioniert einwandfrei)

Hinweis:
Ich habe bereits ein zweites Modul getestet (falls das Erste einen Defekt gehabt hätte), beide Module weisen das gleiche Problem auf.


Gruß
Vyrus_0711
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
RaspberryMatic , CCU-Historian , CUX-Daemon , XML-API , Pushover, Mediola NEO ,
152 x Geräte , 614 Kanäle, 242 x Programme , 242 x Skripte , 71 x Systemvariablen ,
1 x Raspi PI 3B , 1 x Raspi PI 2B , 1 x Mediola aio Gateway
….. und kein Ende in Sicht!

Benutzeravatar
Sammy
Beiträge: 7201
Registriert: 09.09.2008, 20:47

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von Sammy » 03.01.2018, 07:28

Vermutlich weiß die CCU nicht, dass das Ding ein WakeOnRadio Empfänger ist, der ein WakeUp per Burst benötigt.
Wieseo, warum? Das musst Du herausfinden. Vielleicht betreibst Du das Gerät mit einem Netzteil, welches so stark stört, dass kein Empfang möglich ist?
Lösungsmöglichkeiten: Mit Batterie betreiben, CCU-FW aktuell?, Gerät überanlernen, Werksreset und neu Anlernen

Gruß Sammy
Links: CCU-Logik, Tipps für Anfänger, WebUI-Doku, Expertenparameter, virtuelle Aktorkanäle
Inventur vom 22.01.14: 516 Kanäle in 165 Geräten, 132 Programme, 270 Direkte Verknüpfungen
Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Vyrus_0711
Beiträge: 126
Registriert: 28.07.2014, 22:02

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von Vyrus_0711 » 03.01.2018, 11:27

Hallo alle zusammen,

leider haben meine Versuche heute morgen keinen Erfolg gebracht!

Folgenden Themen bin ich nachgegangen:
1.) Betriebsspannung ist OK.
2.) Alle Lötstellen nachgelötet.
3.) FW ist aktuell (Raspberrymatic)
4.) Sendemodul ausgebaut und nur das Empfangsmodul betrieben

Anbei mein DutyCycle und die Servicemeldungen. Man sieht ganz deutlich wie der DC drastisch ansteigt, sobald ich das Modul anlernen oder kommunizieren möchte.
Das Anlernen funktioniert innerhalb von 2-4s, danach geht garnichts mehr (obwohl der DutyCycle noch nicht am Ende ist).

Leider zeigt es mir heute nicht mal mehr Einträge im Systemprotokoll an (im Gegensatz zu gestern).
Vielleicht liegt es an den Lötstellen, die Lötstopmaske sieht nicht sehr gut aus, ggf. habe ich keinen Kontakt zu den Leiterbahnen.

Kann ich kalte Lötstellen haben?
Habt Ihr noch irgendwelche Ideen?
Kann es am Empfang liegen? (Vielleicht ist die Verbindung zu schlecht, aber das Sendemodul arbeitet ja einwandfrei)


Da ich das Phänomen sowohl bei dem ersten als auch dem zweiten Empfangsmodul habe, vermute ich ein Problem außerhalb des Empfangsmoduls.

Danke für Eure Hilfe
Vyrus_0711
Dateianhänge
Meldung.JPG
DC.JPG
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
RaspberryMatic , CCU-Historian , CUX-Daemon , XML-API , Pushover, Mediola NEO ,
152 x Geräte , 614 Kanäle, 242 x Programme , 242 x Skripte , 71 x Systemvariablen ,
1 x Raspi PI 3B , 1 x Raspi PI 2B , 1 x Mediola aio Gateway
….. und kein Ende in Sicht!

Gluehwurm
Beiträge: 8697
Registriert: 19.03.2014, 00:37

Re: Hörmann Garagentore mit HomeMatic steuern

Beitrag von Gluehwurm » 03.01.2018, 12:26

Vyrus_0711 hat geschrieben:Kann ich kalte Lötstellen haben?
Du eher weniger und die Platine ist nicht zu sehen, was erwartest Du? :wink:

Gruß
Bruno

Antworten

Zurück zu „Projektvorstellungen“