Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSinPP

Entwicklung und Bau von Hardware aller Art, die im HM-Umfeld eingesetzt werden kann

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
eiGelbGeek
Beiträge: 689
Registriert: 24.07.2014, 17:46
Wohnort: Ruhrpottrandgebiet
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von eiGelbGeek » 01.04.2018, 19:50

Dragonfly hat geschrieben:Hallo dondaik!

leider nur Ali:
https://de.aliexpress.com/item/5mm-F-HR ... 0.0.0o1iWT
..milchig, damit es nicht so hart ist, das Lichtlein :P

und mit den Halterungen probier ich mal die LED in einen Gira-Taster zu stopfen:
https://de.aliexpress.com/item/200x-Wei ... 0.0.0o1iWT

Strom vom 12v Netzteil und runter-transformiert mit sowas (die haben auch schonmal das doppelte gekostet):
https://de.aliexpress.com/item/5-pcs-Ul ... 0.0.0o1iWT

und dann ne Wippe drauf:
https://www.amazon.de/Gira-Wippe-Kontro ... a+55+wippe

Ach, wenn ich schon basteln könnte.... :D :D :D

frohe Ostern auch!
Ich würde besser 3mm LEDs nehmen..... dann dürfte das eher passen *glaube ich*


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Nur weil es nicht geht, muss es nicht kaputt sein ^^

Apple for Work, Linux for Network, iOS for Mobility and still Windows for Solitaire

Benutzeravatar
Dragonfly
Beiträge: 1248
Registriert: 04.01.2010, 11:40
Wohnort: Tyrol
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von Dragonfly » 01.04.2018, 20:06

eiGelbGeek hat geschrieben: Ich würde besser 3mm LEDs nehmen..... dann dürfte das eher passen *glaube ich*
Da bin ich mir eben auch nicht so sicher - vor laaaanger Zeit hab ich mal auf die Art ein Nachtlicht im Stiegenhaus so eingebaut.
Leider hab ich noch keinen Taster mehr zum Probieren übrig (schon unterwegs!)...

Die LED darf jedenfalls nicht in die graue Taster-Halterung rein, sonst wippt sie mit - und ich glaube, die 5mm LED steht genau hinten an.
Blöder war allerdings das fixieren - ich hoffe die Halter funktionieren gut.

guck mal:
photo_2018-04-01_20-03-17.jpg

dondaik
Beiträge: 10236
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von dondaik » 01.04.2018, 20:08

:-) ... so kommt man ans basteln am feiertag ...
prost
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 496
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 03.04.2018, 11:12

Bezüglich der LED und Gira Taster habe ich es so gelöst, wie im Anhang zu sehen. Ich habe eine SMD-LED mit Panzerband hinten auf den Taster geklebt. Das funktioniert einwandfrei. Hell genug ist es auch, wie man (hoffentlich) sehen kann.

Ich habe diesen Thread lange Zeit nicht verfolgt und war sehr erstaunt, dass er inzwischen so lang geworden ist. Ich habe mir inzwischen verschiedene Platinen erstellt und geordert. Sie müssten im Laufe dieser, bzw. wegen Ostern Anfang nächster Woche eintreffen. Dann gibt es auch Bilder dazu.

Zum einen habe ich dieses Projekt:
https://luani.de/projekte/esp8266-hvio/
von ESP8266 auf CC1101 "umgerüstet". Die Funktionalität ist aber weitestgehend erhalten geblieben. Der 230V-Teil wurde nicht verändert, wodurch die Eingänge weiterhin HV-tauglich sind.

Dann habe ich noch eine 1-Kanal Platine ohne HV-Eingänge mit Relais und Netzteil erstellt. Der Eingang wird direkt an den Taster angeschlossen. Geplant ist, diese Platine irgendwie in ein 2er (Taster und Steckdose) Gira Aufputzgehäuse zu basteln. Ob es passen wird, weiß ich noch nicht. Aber kleiner habe ich es nicht hin bekommen. Also entweder klappt das, oder halt nicht.

Dann gibt es noch eine 2-Kanal Platine ohne Relais und Netzteil, bei der ein dritter Kanal optional für einen Sensor ausgeführt ist. Die Ausgänge laufen über je einen P-Fet, der je nach Bedarf 3V3 oder die Eingangsspannung (5V - 15V) ausgibt.
Eine weitere 2-Kanal Platine treibt den Ausgang direkt über den I/O des ATMega. Zusätzlich sind zwei weitere I/O per Lötpad heraus geführt. Eine dritte Version nutzt einen sparsamen LDO, um Batteriebetrieb zu testen.

Auf allen Platinen ist der ATMega328 direkt verlötet. Geplant ist, ihn mit dem Arduino Bootloader zu versehen und so über die beiden heraus geführten Pads Rx/Tx mit neuen Sketchen versehen zu können.

Die Platinen ohne Netzteil und Relais sind ca. 23 x 27mm "groß". Gedacht sind sie für Einsatzorte, bei denen sowohl eine DC-Spannungsversorgung als auch ein Relais zum schalten bereits vorhanden sind, der Platz aber sehr begrenzt ist. Das ist zum Beispiel in Lampen mit Bewegungsmelder der Fall. Aktuell nutze ich einen solchen Aufbau für die Beleuchtung in meiner Dunstabzugshaube. Um von rund 20V DC auf 3V3 zu kommen habe ich einen DC/DC-Wandler von Pololu (D24V3F3) eingesetzt. Um das vorhandene Relais zu treiben, habe ich eine (selbst gebaute) kleine Treiberplatine verwendet.

Wer nicht weiß, was genau er tut, sollte aber die Finger von 230V-Basteleien lassen!!

Sobald die Platinen da sind und ich Zeit finde, sie zu bestücken und zu testen, werde ich sie im Projekteforum vorstellen.
Dateianhänge
Sonoff in UP Dose 3.jpg
Sonoff in UP Dose Anschluss Taster.jpg
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

jp112sdl
Beiträge: 3210
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 03.04.2018, 11:25

Gelegenheitsbastler hat geschrieben: Zum einen habe ich dieses Projekt:
https://luani.de/projekte/esp8266-hvio/
von ESP8266 auf CC1101 "umgerüstet". Die Funktionalität ist aber weitestgehend erhalten geblieben. Der 230V-Teil wurde nicht verändert, wodurch die Eingänge weiterhin HV-tauglich sind.
Sehr cool! Ich plane derzeit, einen Sonoff 4CH Pro auf Arduino umgerüstet als Dual-Rollladenaktor umzubauen.
Der Code ist soweit fertig - ich warte nur noch auf die Hardware. China... Naja. Warten halt :D
Gelegenheitsbastler hat geschrieben: Auf allen Platinen ist der ATMega328 direkt verlötet. Geplant ist, ihn mit dem Arduino Bootloader zu versehen und so über die beiden heraus geführten Pads Rx/Tx mit neuen Sketchen versehen zu können.
Hast du schon mal überlegt, den OTA-Bootloader zu verwenden? Dann kannst du den Sketch per Funk flashen.
Hat den Vorteil, dass die Seriennummer mit im Bootloader steckt und somit der Sketch viel schneller ohne Änderung verteilt werden kann.
Siehe https://github.com/pa-pa/AskSinPP/tree/ ... loader/avr und auch in den in der README weiterführenden Links.
Habs selbst nicht probiert, weil mir a) noch die Hardware und vor allem b) die Zeit fehlt.

Auf jeden Fall sollte es mit verschiedenen "Funk-Geräten" HM-CFG-USB, CUL oder HM-MOD-UART gehen:
When using the HM-CFG-USB(2), flash the new firmware to the device with serial KEQ0123456:
./flash-ota -f hm_cc_rt_dn_update_V1_4_001_141020.eq3 -s KEQ0123456
When using a culfw-, a-culfw- or tsculfw-based device (CUL/COC/...), flash the new firmware to the device with serial KEQ0123456:
./flash-ota -f hm_cc_rt_dn_update_V1_4_001_141020.eq3 -s KEQ0123456 -c /dev/ttyACM0
When using the HM-MOD-UART, flash the new firmware to the device with serial KEQ0123456:
./flash-ota -f hm_cc_rt_dn_update_V1_4_001_141020.eq3 -s KEQ0123456 -U /dev/ttyAMA0
So steht es zumindest auf https://git.zerfleddert.de/cgi-bin/gitweb.cgi/hmcfgusb geschrieben.

Noch genialer wäre natürlich, wenn man ein Device-FW-Update über die CCU wie bei normalen HM-Geräten einspielen könnte 8)
Gelegenheitsbastler hat geschrieben: Sobald die Platinen da sind und ich Zeit finde, sie zu bestücken und zu testen, werde ich sie im Projekteforum vorstellen.
Unbedingt, bitte!

VG,
Jérôme

Benutzeravatar
Gelegenheitsbastler
Beiträge: 496
Registriert: 15.10.2017, 07:29
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von Gelegenheitsbastler » 03.04.2018, 11:34

Es hat seit der ersten Idee bis zur Umsetzung ziemlich lange gedauert, da auch ich ein chronisches Zeit-Problem habe. Aber das kennst Du ja ;-)
Wenn die Teile da sind, melde ich mich und schicke Dir wieder ein Exemplar zum testen. Näheres dann per Mail.

OTA wäre natürlich eine geniale Geschichte, aber bislang hatte ich dazu keinen Ansatz. Lass uns das mal ausklamüsern, wenn die Platinen eingetroffen sind. Probieren kannst Du das doch auch und wahrscheinlich viel besser an einem Nano oder ProMini per ISP. Bei meinen Platinen habe ich um Platz zu sparen, den AVR unter der CC1101 Platine platziert. Den ISP-Header habe ich nicht ausgeführt. Der Bootloader muss also drauf, bevor die CC1101 Platine aufgelötet wird. Für Testzwecke wäre ein ProMini daher geeigneter.
Das Komplizierteste an der Hausautomatisation ist der WAF.™ ​

RaspberryMatic 3.45.7.20190511 auf Raspberry Pi 3B mit HomeMatic Funkmodul von ELV und RTC
FritzBox 7490 FW 7.01 mit Mesh
FritzRepeater 1750E FW 7.01 mit Mesh
FRITZ!DECT 200 (als CUxD Gerät eingebunden)
Etliche selbst gebaute Aktoren und Sender

Keichi
Beiträge: 54
Registriert: 28.01.2018, 16:23

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von Keichi » 03.04.2018, 17:25

Kann man das Wand Thermostat den auch mit der Lib "Faken" so das er die Temperatur weiter gibt an den Hm-cc-rt-dn? Weil sowas versuch ich gerade mit nen wemos zu basteln.

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk

jp112sdl
Beiträge: 3210
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 03.04.2018, 17:41

Keichi hat geschrieben:Kann man das Wand Thermostat den auch mit der Lib "Faken" so das er die Temperatur weiter gibt an den Hm-cc-rt-dn?
Nein, derzeit nicht.
Die Library hat noch nicht alle Listen implementiert.
Siehe https://github.com/pa-pa/AskSinPP/issues/29
Außerdem spielen die Timings bei der Verknüpfung HKT<>WT eine große Rolle.
Du müsstest den 328P mit einem 32.768 kHz betreiben und die RTC-Klasse nutzen.
Keichi hat geschrieben: Weil sowas versuch ich gerade mit nen wemos zu basteln.
Da bin ich gespannt, wie die Lösung aussehen soll...
Das HKT holt sich seine IST-Temperatur ausschließlich
- vom internen Sensor
- oder von einem direktverknüpften Wandthermostat
- oder von einem anderen direktverknüpften Temperatur-(Feuchte)-Sensor.

VG,
Jérôme

Sven_A
Beiträge: 2423
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von Sven_A » 04.04.2018, 11:14

Kann mir einer Helfen?
Ich will auch den HM-Sen-LI-O nachbauen, beim Kompilieren bekomme ich aber folgende Fehlermeldung.
Die Datei liegt aber genau da wo sie angemahnt wird... Eine Idee was ich tun muss?

Code: Alles auswählen

Arduino: 1.8.5 (Linux), Board: "Arduino Pro or Pro Mini, ATmega328P (3.3V, 8 MHz)"

In file included from /home/sva/sketchbook/HM-Sen-LI-O/HM-Sen-LI-O.ino:14:0:
/home/sva/Arduino/libraries/AskSinPP-master/sensors/Bh1750.h:7:20: fatal error: BH1750.h: No such file or directory
 #include <BH1750.h>
                    ^
compilation terminated.
exit status 1
Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Pro or Pro Mini.

jp112sdl
Beiträge: 3210
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Nachbau von HM-Geräten mit Arduino inkl. BidCos / AskSin

Beitrag von jp112sdl » 04.04.2018, 11:17

Sven_A hat geschrieben:Kann mir einer Helfen?
Ich will auch den HM-Sen-LI-O nachbauen, beim Kompilieren bekomme ich aber folgende Fehlermeldung.
Die Datei liegt aber genau da wo sie angemahnt wird... Eine Idee was ich tun muss?

Code: Alles auswählen

Arduino: 1.8.5 (Linux), Board: "Arduino Pro or Pro Mini, ATmega328P (3.3V, 8 MHz)"

In file included from /home/sva/sketchbook/HM-Sen-LI-O/HM-Sen-LI-O.ino:14:0:
/home/sva/Arduino/libraries/AskSinPP-master/sensors/Bh1750.h:7:20: fatal error: BH1750.h: No such file or directory
 #include <BH1750.h>
                    ^
compilation terminated.
exit status 1
Fehler beim Kompilieren für das Board Arduino Pro or Pro Mini.
Fehler:
sensors/Bh1750.h:7:20: fatal error: BH1750.h: No such file or directory

Du brauchst noch die BH1750 Lib.
In der AskSinPP Lib ist in der Bh1750.h die AskSin-Sensorklasse untergebracht.
Die Bibliothek des Sensors selbst musst du noch installieren.
https://github.com/claws/BH1750

VG,
Jérôme

Gesperrt

Zurück zu „Hardwareentwicklung und Selbstbau von Aktoren und Sensoren“