ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

palermo
Beiträge: 5
Registriert: 10.10.2018, 00:01

ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von palermo » 10.10.2018, 00:38

liebe alle,
als stolzer neubesitzer einer ccu3 stehe ich nun vor - einem schon öfter aufgetretenen - heizungsproblem.
da hierfür leider unzählige links in diversen foren über die letzten 7 jahre zu finden sind, weiss ich leider nicht, wie der aktuellstand einer vernünftigen lösung sein könnte.

simple gesagt habe ich hier 3 zonen (nennen wir sie wintergarten, lobby und geschäft) - getrennt durch brandschutztüren mit nur einem heizkreis. aussenfühler ist keiner verbaut.

die anlage ist eine vaillant brennwerteco tec plus gesteuert durch ein Vaillant calormatic 370, dass leider ungünstigerweise am "wärmsten" platz in der lobby montiert ist. eine verlegung des thermostats via kabel in den wintergarten ist auch nicht möglich. (ev. aber via funk)

das problem ist, dass der wintergarten am weitesten von der heizanlage entfernt ist und auch die meiste heizenergie benötigt.

im augenblick sind in allen 3 zonen jeweils ein hm-thermostat und an jedem heizkörper ein Heizkörperthermostat.

um auch im wintergarten genug heizleistung zu erzielen, muss ich die therme stärker am vaillant thermostat aufdrehen, dadurch müssen aber alle anderen hezkörper zurückgedreht werden. wenn dann aber die zieltemperatur im wintergarten erreicht ist, weiss das vaillant thermostat das nicht und heizt weiter, was irgendwann mal (laut installateur) zu einem hitzestau führen kann, da ja meanwhile auch die Heizkörperthermostat im wintergarten geschlossen sind und kein heizkörper mehr aktiv ist.

wie kann ich das brennwertgerät steuern? nur über ebus-koppler via ethernet ( zb. https://www.esera.de/produkte/ebus/142/ ... r-ethernet) an ccu3?

ich will nur folgendes:
-thermostat: 1 oder 2 oder 3 = zu kalt = therme heizt
- thermostat: 1 und 2 und 3 = zieltemperatur erreicht = therme heizt nicht
die anschlüsse des vaillant-geräts hab ich hier angehängt.

sorry, falls es hier schon einen thread dafür gibt. den hab ich schlichtweg nicht gefunden (oder verstanden ;)
danke im voraus
p
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-10-09 um 23.58.30.png

Fonzo
Beiträge: 1313
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von Fonzo » 10.10.2018, 08:01

palermo hat geschrieben:
10.10.2018, 00:38
wie kann ich das brennwertgerät steuern? nur über ebus-koppler via ethernet ( zb. https://www.esera.de/produkte/ebus/142/ ... r-ethernet) an ccu3?

ich will nur folgendes:
-thermostat: 1 oder 2 oder 3 = zu kalt = therme heizt
- thermostat: 1 und 2 und 3 = zieltemperatur erreicht = therme heizt nicht
die anschlüsse des vaillant-geräts hab ich hier angehängt.

sorry, falls es hier schon einen thread dafür gibt. den hab ich schlichtweg nicht gefunden (oder verstanden ;)
Einen Thread bzw. Lösung wie man das mit Homematic verbindet findest Du z.B.
eBus Adapter Senden/Empfangen
Vaillant Therme über eBus steuern
oft wird sich dabei der Lösung über ebusd von john30 bedient.

palermo
Beiträge: 5
Registriert: 10.10.2018, 00:01

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von palermo » 10.10.2018, 11:37

vielen dank @fonzo für deine schnelle antwort.

aus deiner antwort schliesse ich, dass es keine simple lösung für mein "problem" gibt. ich muss aber auch gestehen, dass ich mir nicht alle der 100ten postings durchgelesen habe. die unterschiedlichen lösungen mit verschiedenen adaptern erschliesst sich mir noch nicht.

vielleicht findet sich ja jemand - auch gerne gegen $ - der dieses problem für sich schon gelöst hat und mich hier durch den installationsdschungel leiten kann...

falls nicht, ist mir das risiko mein brennwertgerät abzuschiessen dann doch zu gross.

dann geht das ganze zeugs halt wieder zurück und ich steuere weiter von hand.
unbefriedigend aber sicher.

danke für deine mühe.

Fonzo
Beiträge: 1313
Registriert: 22.05.2012, 08:40

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von Fonzo » 10.10.2018, 14:05

palermo hat geschrieben:
10.10.2018, 11:37
aus deiner antwort schliesse ich, dass es keine simple lösung für mein "problem" gibt.
Nein eine simple „Plug&Play“ Lösung gibt es nicht. Daher sollte man sich entweder damit auskennen was man tut oder einen Experten zu Hilfe ziehen.
palermo hat geschrieben:
10.10.2018, 11:37
die unterschiedlichen lösungen mit verschiedenen adaptern erschliesst sich mir noch nicht.
Ich würde vielleicht einfach mal in den entsprechenden Threads (s.o.) eine konkrete Frage stellen, vielleicht erhältst Du dann dort ja auch eine klärende Antwort.
palermo hat geschrieben:
10.10.2018, 11:37
vielleicht findet sich ja jemand - auch gerne gegen $ - der dieses problem für sich schon gelöst hat und mich hier durch den installationsdschungel leiten kann...
Wenn Du Dein Problem in einem der Threads (s.o.) schilderst, vielleicht findet sich da ja auch ein User oder ein Integrator der Dich da unterstützt.
Wie Du schon selber sagst, sollte man am Schluss wissen was man genau tut, sich die komplette Heizungsanlage zu verstellen ist dann eher kontraproduktiv.

Xel66
Beiträge: 4265
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von Xel66 » 10.10.2018, 14:51

Für Deine Heizung gibt es doch auch die calorMATIC 370f mit Funkdatenübertragung. Die sollte Dein Problem zumindest mildern können. Alternativ habe ich in dem Schaltplan gesehen, dass dort ein 24V-Thermostatanschluss vorhanden ist, der im Original gebrückt ist. Diesen könnte man auch zur Steuerung der Therme (zumindest Ein/Aus) heranziehen, wenn er genau so funkioniert wie die 230V-Thermostatanschlüsse (geschlossen Therme läuft, geöffnet Therme deaktiviert). Das sollte sich durch temporäres Entfernen der Brücke überprüfen lassen. Funktioniert dieses, könnte man diesen Kontakt über einen Relais-Schaltaktor mit Homematic-Ansteuerung führen und so die Therme z.B. in Abhängigkeit von der Stellung der Thermostatventile (de-)aktvieren.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

palermo
Beiträge: 5
Registriert: 10.10.2018, 00:01

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von palermo » 10.10.2018, 16:41

@Xel66

vielen dank für deine antwort.
das werde ich gleich mal ausprobieren.
diese lösung würde - so hoffe ich - für meine zwecke reichen.

oder gibts hier mögliche technische oder sicherheitsrelevante bedenken?

Xel66
Beiträge: 4265
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von Xel66 » 10.10.2018, 18:18

palermo hat geschrieben:
10.10.2018, 16:41
oder gibts hier mögliche technische oder sicherheitsrelevante bedenken?
Da Du an einer vorgesehen Schnittstelle eingreifst, dürften sich keine sicherheitstechnischen Bedenken ergeben. Technisch ist das auch überschaubar. Bei Ausfall der CCU wird im schlimmsten Fall nicht geheizt. Das kann man aber per Programm durchaus umgehen. Ich betreibe die Thermostat-Eingangslösung allerdings in der 230V-Variante seit mehreren Jahren zu meiner Zufriedenheit. Ich überwache die Stellung der Heizkörperventile und deaktiviere die Heizung, wenn die Stellung aller Ventile <10% ist. Bei 10% haben die Ventile keinen wirklichen Durchsatz mehr und so läuft die Heizung nicht unnötig gegen geschlossene Ventile. Heizungen sind zwar für diesen Betrieb grundsätzlich vorgesehen, denn hierüber erfolgt (neben der Drucküberwachung) die eingebaute Erkennung des Heizbedarfs (kein/geringer Durchsatz - Vorlauftemperatur steigt an, weil keine Abnahme - Heizung geht aus).

Die ganz einfache Programmvariante sieht dann so ungefähr aus.
Programm für das Aktivieren der Heizung:

Code: Alles auswählen

WENN Heizkörperventil Zone1 Stellung >10% bei Änderung
ODER Heizkörperventil Zone2 Stellung >10% bei Änderung
ODER Heizkörperventil Zone3 Stellung >10% bei Änderung
DANN Schaltaktor Heizung EIN sofort
Pogramm für das Deaktivieren der Heizung

Code: Alles auswählen

WENN Heizkörperventil Zone1 Stellung <=10% bei Änderung
UND Heizkörperventil Zone2 Stellung <=10% bei Änderung
UND Heizkörperventil Zone3 Stellung <=10% bei Änderung
DANN Schaltaktor Heizung AUS sofort
Damit wird die Heizung aktiviert, sobald eines der Ventile größer 10% geöffnet hat und deaktiviert, sobald alle Ventile geschlossen sind (<=10%). UND und ODER beachten! Diese beiden Funktionalitäten NICHT in ein Programm packen, da sonst bei jeder Stellungsänderung eines der Ventile der Schaltaktor einen Schaltbefehl erhält. Und schon gar kein SONST benutzen! Das belastet Deinen DutyCycle unnötig, da ein eingeschalteter Aktor immer wieder einen EIN-Befehl erhält und ein ausgeschalteter einen AUS, auch wenn sich die Ventile nicht über die 10%-Grenze bewegt haben (Begründung in den Einsteigertipps zur Programmabarbeitung). Weiterhin für den Aktor KEINEN Batterieaktor benutzen, weil der ein Burstsignal benötigt, was auch den DutyCycle belastet.

Meine Steuerung ist viel komplexer aufgebaut (viele zusätzliche Eingangsparameter und über Systemvariablen gesteuert) und ich benutze als Aktor einen mit einem Öffner. So kann ich durch Abschalten der Spannungsversorgung des Aktors den originalen (gebrückten) Zustand der Steuerung wieder herstellen, wenn ich mal Homematic-Probleme haben sollte (Fallbacklösung). Das Grundprinzip ist aber gleich der hier beschriebenen Lösung.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

palermo
Beiträge: 5
Registriert: 10.10.2018, 00:01

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von palermo » 11.10.2018, 11:10

@Xel66

vielen, vielen dank. auf genau so eine lösung habe ich gehofft. das ist für mich verständlich und umsetzbar.
ich werde das gleich am wochenende umsetzen.

du hast was gut bei mir. schick mir bitte eine pn - ich möchte mich erkenntlich zeigen. ;)

danke nochmals.

Xel66
Beiträge: 4265
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von Xel66 » 11.10.2018, 15:06

palermo hat geschrieben:
11.10.2018, 11:10
du hast was gut bei mir.
Passt schon. Ist mein Hobby und soll es bleiben.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

palermo
Beiträge: 5
Registriert: 10.10.2018, 00:01

Re: ccu3 + vaillant eco tec+ - steuerlösung gesucht

Beitrag von palermo » 12.10.2018, 19:45

ich hoffe, ich habe da alles richtig verstanden.
die v24-kontakte schaltet ein und aus..(ein/aus funktioniert jedenfalls über den taster am potentialfreien aktor)

und hier die ein/aus programme:

danke @xel66 nochmals
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-10-12 um 19.30.28.png
Bildschirmfoto 2018-10-12 um 19.30.45.png

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“