Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

hg6806
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2014, 19:06

Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von hg6806 » 11.01.2019, 13:03

Hallo zusammen,

leider habe ich bei mir ind er CCU2 einen System-Sicherheitsschlüssel gesetzt.
Somit wohl auch auf jedes einzelne Gerät, was mir vorher nicht bewusst war.

Kann man den Schlüssel nicht löschen ohne auf Werkseinstellungen zu gehen?

Wenn nicht kann man doch die CCU2 zurücksetzen und dann ein älteres Backup ohne Schlüssel aufspielen oder? Wie ist das dann mit den Geräten?


Danke für Tipps.

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 1809
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von Black » 11.01.2019, 13:06

ohne einiges an handarbeit geht das nimmer. über wieviele Geräte redest du da ?
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 3.45.7.20190507 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker unter ProxMox auf NUC als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.3
SDV 3.08.11 Scripteditor und Objektinspektor

hg6806
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2014, 19:06

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von hg6806 » 11.01.2019, 13:36

Ca. 40 Stk. +/-

Und wie ist das mit den Virtuellen?

Benutzeravatar
Black
Beiträge: 1809
Registriert: 12.09.2015, 22:31
Wohnort: Wegberg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von Black » 11.01.2019, 14:16

40 geht ja noch...

aber ist Handarbeit und du hast ein vorhandenes Backup ohne schlüssel, was auch aktuell ist..

ich würde vorgehen:

11 Backup von jetz zustand mit schlüssel und gut weglegen.

2.nun jedes Gerät einzelnd via Werksreset !!! von der CCU ablernen

3. nachdem ALLES geräte über werksreset abgelernt wurden:
CCU overAllreset (wewrkszustand herstellen) und altes vorhandes Backup ohne den schlüssel einspielen.

4. Nach dem Einspielen die Geräte wieder einzeln neu anlernen.

Dann sollte es gehen.

Und erst anfangen, nachdem hier noch mindest ein anderer diese Vorgehensweise als OK durchgewunken hat.

Black
Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
Meine Seite, ok noch bisschen im Aufbau

RaspberryMatic 3.45.7.20190507 mit Groundplane Antennenmod (Mein Grundstück ist halt etwas gross)
jede Menge Sensoren und Aktoren, Logamatic 2107 Gateway zum Buderus Kessel
ioBroker unter ProxMox auf NUC als Hauptsteuersystem und Visualisierung
Script Time Scheduler V1.3
SDV 3.08.11 Scripteditor und Objektinspektor

dtp
Beiträge: 6507
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von dtp » 11.01.2019, 14:42

Sicherheitsschlüssel.png
Wichtig ist auf jeden Fall, dass die Geräte zurückgesetzt werden, so lange sie noch an der CCU mit vergebenen Sicherheitsschlüssel angelernt sind. Auf keinen Fall die CCU vorher zurücksetzen, da einige Geräte dann nicht mehr zurückgesetzt werden können. Aber wenn man den Sicherheitsschlüssel noch kennt oder ein Backup mit Sicherheitsschlüssel erstellt hat, lässt sich das relativ leicht wieder heilen. Trotzdem muss man es ja nicht unnötig verkomplizieren.

Was ich mich frage ist, ob man nicht evtl. auch einen leeren Sicherheitsschlüssel setzen kann? Aber das geht wohl nicht, oder?
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

hg6806
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2014, 19:06

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von hg6806 » 17.01.2019, 22:57

Kann man die Geräte eigentlich von der CCU2 aus löschen, oder muss ich hier physikalisch an jedes Gerät?

dtp
Beiträge: 6507
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von dtp » 18.01.2019, 07:41

Das Problem wird sein, dass du mit dem Löschen eines Gerätes aus der CCU nicht den im Gerät hinterlegten Sicherheitsschlüssel zurücksetzt. Du musst also wohl oder übel jedes Gerät einzeln zurücksetzen, so lange es noch mit der CCU verknüpft ist. Danach sollte es aber nicht mehr in der CCU zu sehen sein, so dass du hier nichts mehr machen musst.

Man möge mich korrigieren, wenn ich falsch liege.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

darkbrain85
Beiträge: 1072
Registriert: 27.06.2015, 22:17
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von darkbrain85 » 18.01.2019, 08:00

Bevor man jetzt sämtliche Aktoren zurücksetzt, was eine relativ nervige Aufgabe werden dürfte, warum lässt man den Schlüssel nicht da wo er ist?
Es gibt hier viele (mich eingeschlossen) die mit einem Sicherheitsschlüssel seit Jahren keinerlei Problem haben.

So lange der Schlüssel bekannt ist und ein Backup existiert, sollte es keine Probleme geben.

Familienvater
Beiträge: 6973
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von Familienvater » 18.01.2019, 08:42

Hi,
hg6806 hat geschrieben:
17.01.2019, 22:57
Kann man die Geräte eigentlich von der CCU2 aus löschen, oder muss ich hier physikalisch an jedes Gerät?
das kommt auf den Gerätetyp drauf an. Von der Theorie her muss man an für Netzbetrieb designte Geräte nicht dran, weil diese always-On sind, und damit ohne Konfigtastendruck mit Werksreset abgelernt werden können, und wenn man die Seriennummer hat, sollte man die auch später auch wieder ohne Konfig-Tastendruck anlernen können, aber es gibt IIRC Ausnahmen, das trotzdem bei manchen das Anlernen nur per Seriennummer nicht funktioniert.
Echte Sensoren (Temperatursender, Fernbedienungen, TFK) müssen spätestens zum Anlernen besucht werden, und die Konfigtaste gedrückt bekommen, das Ablernen mit Werksreset könnte bei Geräten, die Lazy-Config unterstützen, ohne Zugang zum Konfigtaster gelingen.

Der Familienvater

hg6806
Beiträge: 183
Registriert: 29.07.2014, 19:06

Re: Sicherheitsschlüssel löschen ohne Werkseinstellungen?

Beitrag von hg6806 » 25.02.2019, 19:21

So, bevor ich eine neue Firmware aufspiele, wollte ich doch den Schlüssel "löschen".
D.h. ich gehe in "Einstellungen" ==> "Geräte" ==> Löschen und dann auf Werkseinstellungen.
ALLE Geräte!

Wie ist das bei virtuellen?

Z.B. Lightify. Da gibt es keine Werkseinstellung.

Dann CCU2 auf Werkseinstellung und altes Backup drauf.

Reicht es wenn man die Geräte zum Anlernen kurz stromlos mache (über Haussicherung) und dann per S/N dann finde?
Oder muss man überhaupt die Sicherung ziehen und geht das nicht so über die S/N?

Kapa Füllstandsensor muss ich wohl direkt ran zum Anlernen. Das ist mist, der hängt im Zisternenschacht, aber was solls. Wechsle ich gleich die Batterien.


Müssen die Namen dann wieder (genauso?) vergeben werden oder macht das dann das Backup?

Was ist wenn das Backup mit einer älteren Firmware gemacht wurde?


Sorry für die ganzen Fragen, will aber hier sicher gehen, dass alles klappt, sonst läuft das Familienoberhaupt Amok! :-)

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“