Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Pitvompuett
Beiträge: 3
Registriert: 21.07.2021, 21:07
System: sonstige

Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von Pitvompuett » 21.07.2021, 21:51

Hallo zusammen, es wäre mein Wunsch wenn mir irgendjemand helfen könnte, um die Programmiierung der Homatic dazu zu bringen meine Aktoren wieder zu erkennen.
Hardware: Raspberry P3 mit eingebauten Funkmodul.
Was ist passiert: Nachdem ich vor einer Woche das neuste Update aufgespielt hatte, passierte nach einigen Tagen merkwürdige Dinge. Einzelne Schalter (4-fach Platiene) starteten von Geisterhand. Zeitgleich verschwanden nach und nach die Aktoren aus der Geräteliste, sie waren zwar noch vorhanden aber die Sendeleistung / Empfangsleistung in db verschwand. Der Duty-Cycle meldete sich mehrfach 15 Meldungen. Alle Geräte sind nun nicht mehr ansprechbar.
Bei dem aufspielen des aktuellen Backups kommt die Meldung "Es ist kein Coprocessor verfügbar" Trotz neuem Funkmodul?

Was habe ich unternommen?
SD Karte neu formatiert und die vorherige Firmenware mit dem entsprechenden Bachup ........ keine Besserung :-(
2. SD Karte eingelegt......... gleicher Efekt.
Dann ein neues Funkmodul bei ELV bestellt dieses heute eingebaut....... keine Änderung.
Gleichwertigen Raspberry Pi 3 mit dem neuen Funkmodul versehen neue und alte Firmenware mit deren Backups versehen ........ keine Änderung.
Vom gesammten Haus die Stromeinspeisung unterbrochen 10 min gewartet und wieder zugeschaltet....... keine Änderung.

Es kann doch nicht sein das ich 16 Fenster Aktoren zwei 4 Kanal Sender Handfungsender, Poolsteuerung, Gartenbewässerung und Fensterkontakte neu anlernen muss. Die Programme sind auch nicht unerheblich.
Langsam ärgere ich mich schon, das ich Homatic in meinem Haus eingebaut habe. 4,5 Jahre ist alles gut gegangen, nun der Supergau.

Es wäre nett Hilfe zu bekommen.
Glück auf aus Bochum

MichaelN
Beiträge: 2740
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 206 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal

Re: Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von MichaelN » 22.07.2021, 00:10

Wie hoch ist der CarrierSenseLevel?

GEVJan
Beiträge: 26
Registriert: 28.04.2021, 18:40
System: CCU und Access Point
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von GEVJan » 22.07.2021, 08:07

Ist bei einem Batteriebetrieben Gerät vielleicht die Batterie fast leer? Das kann dann zu einem Dauersender werden und blockiert jegliche Funkkommunikation.

frd030
Beiträge: 1060
Registriert: 14.07.2019, 20:49
System: CCU
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von frd030 » 22.07.2021, 09:55

Pitvompuett hat geschrieben:
21.07.2021, 21:51
Hardware: Raspberry P3 mit eingebauten Funkmodul.
Bei dem aufspielen des aktuellen Backups kommt die Meldung "Es ist kein Coprocessor verfügbar" Trotz neuem Funkmodul?
Welches Funkmodul?

cloudman88
Beiträge: 73
Registriert: 26.10.2020, 11:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von cloudman88 » 23.07.2021, 16:32

Zum Backup Problem gibt es schon verschiedene Threads: viewtopic.php?f=65&t=68798
Zusammenfassung: Ignorieren und neu starten

Pitvompuett
Beiträge: 3
Registriert: 21.07.2021, 21:07
System: sonstige

Re: Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von Pitvompuett » 24.07.2021, 09:51

Ich habe das kleinere Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB für ca 20€ das man als Bausatz bekommt.

Mitlerweile habe ich die Vorgängerversion 3.57.5.20210525 auf dem Raspberry aufgespielt und das damalige passende Backup. In dem neuen Update ( Firmware 3.59.6.20210703 ist verfügbar) wurde trauriger Weise ein Bug eingebaut, sodass es unmöglich ist ein Backup durchzuführen (Fehlermeldungen über fehlenden Coprozzessor kommen, aber das kennt Ihr warscheinlich.

Ich habe alle Geräte und Sensoren aus der Homatic entfehrnt und diese neu angelernt, anschl. diese wieder in den Programmen eingepflegt. Außer einem Fensterkontakt funktioniert alles wieder.
An einer schwachen Batterie kann es nicht liegen, denn einmal im Jahr wechsel ich und habe auch Skripte zur Batterie Statusmeldung.

Ein Elektroingenieur meinte das irgendetwas über die Netzspannung hineinkam und die Protokolle verändert hat (durch Gewitter die hier heftig waren)

Ich danke euch für euren Rat.

cloudman88
Beiträge: 73
Registriert: 26.10.2020, 11:32
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von cloudman88 » 24.07.2021, 11:09

Ich hätte das neuere größere Funkmodul genommen. ( RPI-RF-MOD) aber das nur nebenbei.


Nachdem du das neue Modul eingebaut hast müssen alle Geräte einen neuen Key von den Homematic Servern bekommen. Während das passiert steigt eventuell der DC und es kommt zu Kommunikationsfehern.
Wenn man jetzt ungeduldig wird und laufend neu startet und nicht abwartet bis rekey durch ist wird alles nur schlimmer
Siehe viewtopic.php?t=56627

Das Gewitter Protokolle und Einstellungen verändern statt das Gerät zu schrotten ist meiner Meinung nach so unwahrscheinlich wie 2 mal im Lotto zu gewinnen. Was jetzt wirklich die Ursache für das ursprüngliche Problem war kann ich leider nicht beantworten. Vielleicht Funk Störungen. Wenn du den RPI-RF-MOD verwendest, werden diese als Carrier Sense auf der Startseite angezeigt. HM-MOD-RPI-PCB liefert diese Information leider nicht.

Es hat sich übrigens bewährt mit 2 SD zu arbeiten. Vor einem Update entweder die aktuelle SD kopieren oder noch einfacher neues Image auf die SD und dann damit starten und Backup einzuspielen.
Geht irgendetwas schief kann man wieder die alte SD einlegen.
Diese Aktion ist zu 99% unnötiger Aufwand aber ist auch nicht so dramatisch.

Pitvompuett
Beiträge: 3
Registriert: 21.07.2021, 21:07
System: sonstige

Re: Keine Geräte mehr in der HomeMatic

Beitrag von Pitvompuett » 24.07.2021, 17:01

Ich habe eine zweite Identische SD aber als ich das letzte (Firmware 3.59.6.20210703 ist verfügbar) installierte und anschließend die jeweiligen Backups auf den SD`s geschrieben habe kam urplötzlich die Sau aus dem Gebüsch immer weniger Aktoren kommuniezierten mit der Zentrale. Die Signalstärke war auch nur in Senderichtung zu sehen.
Da ich ein Sicherheitsschlüssel verwende kann ich auch nur das jeweilige Backup nehmen welches zur aktuellen Version passt. Ein wechseln der SD`s brachte auch keinen Erfolg. Letzendlich half nur das ablernen und neu anlernen etwas. Die ganze Sache hat mir eine Woche Lebenzzeit gekostet.

Firmware 3.59.6.20210703 ist verfügbar die benutze ich bestimmt nicht mehr. Nach dem afspielen des Backups kommt die Fehlermeldung das der Coprozessor fehlt.

So und nun wünsche ich allen noch ein entspanntes Wochenende.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“