Log Dateien

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
ronnytaubert
Beiträge: 56
Registriert: 14.09.2015, 19:40

Log Dateien

Beitrag von ronnytaubert » 16.01.2018, 22:09

Hallo ...

kann mir einer weiterhelfen, ob ich die Log Dateien vom vorhergehenden Tag ansehen kann?
Im Systemprotokoll sehe ich nur den heutigen Tag , aber auch nicht den ganzen!

Danke

manfredh
Beiträge: 1230
Registriert: 09.09.2012, 10:41

Re: Log Dateien

Beitrag von manfredh » 17.01.2018, 11:39

Das Systemprotokoll hat eine sehr beschränkte Größe und ist zudem als Ringspeicher (irgendwann werden ältere Einträge überschrieben) ausgebildet.

Erste Abhilfe kann sein, dass du unnötige Dinge nicht protokollierst. Kannst du unter Einstellungen sehen und ändern. Ich protokollieren da nur dinge, die mir im Falle von Fehlern oder Unregelmäßigkeiten wichtig sind - also gewöhnlich nichts.

Für Langzeitprotokolle suche mal nach Historian.

Gruß
Manfred
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

ronnytaubert
Beiträge: 56
Registriert: 14.09.2015, 19:40

Re: Log Dateien

Beitrag von ronnytaubert » 18.01.2018, 22:44

Danke für deine Antwort.
Da ich den Raspberrymatic betreibe , geht das AddOn dort auch?

Familienvater
Beiträge: 6279
Registriert: 31.12.2006, 16:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Log Dateien

Beitrag von Familienvater » 19.01.2018, 00:12

Hi,

es kommt drauf an, was Du unter Log-Dateien verstehst, und was für Informationen Du daraus ziehen willst.
Für die Langzeit-Konservierung von aufgetretenen Events eignen sich Tools wie der Historian, damit kann man dann bei entsprechender Konfiguration z.B. langfristige Temperaturverläufe auswerten etc.

Falls es mehr um die "LowLevel"-Fehlersuche geht, braucht man einen externen Syslog-Server, der dann das Syslog der Zentrale extern aufzeichnet, das können je nach LogLevel-Konfiguration und Gerätepark etc problemlos 80 MB pro Tag sein, wer alles von der Rega loggen will, sollte eher mit viel mehr rechnen.

Sicherlich ist aber für einen "gescheiten" Betrieb ein extra "Rechner" notwendig, Datenbank und SD-Karte verträgt sich nicht wirklich, ich weiß aber nicht, was der Historian dazu empfiehlt bzw. wie sehr die Lebenszeit-Erwartung der Karte darunter leiden würde (aber wenn ich die Daten aufzeichne, dann haben die einen gewissen Wert, und dafür wäre mir die SD-Karte als alleiniges Medium zu unsicher).

Der Familienvater

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“