Austausch Homematic gg. HM-IP

Allgemeines zur HomeMatic Haussteuerung

Moderator: Co-Administratoren

Ulli01
Beiträge: 101
Registriert: 29.10.2012, 16:36

Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von Ulli01 » 11.07.2019, 15:35

Hallo zusammen,
nachdem meine Installation so langsam in die Jahre kommt, habe ich immer mal wieder einen Aktor, der den Geist aufgibt.
Als IP damals neu eingeführt wurde, erinnere ich mich dass ich ein paar Geräte austauschen wollte, und dabei festgestellt habe, dass praktisch keine Kompatibilität besteht, IP nicht einfach über die Austauschfunktion der CCU gewechselt werden konnte, Programme umgeschrieben werden mussten, Geräte nicht zusammenarbeiteten etc.
Da die Suche nichts ergeben hat, frage ich mich, ob es dazu irgendwo eine Art Liste der Kompatibilitäten gibt, oder hier ein Bereich, den ich noch nicht gefunden habe, wo hierzu ein Austausch stattfindet, ohne dass man nun jeden Aktor einzeln in der Suche eingeben muss?

Danke und Grüße
Ulli
--------------------------------------------
Über 100 Geräte, u.a.:
Gelöscht wegen Problemen mit der Suchfunktion!
--------------------------------------------

Xel66
Beiträge: 5387
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von Xel66 » 11.07.2019, 15:45

Ulli01 hat geschrieben:
11.07.2019, 15:35
... IP nicht einfach über die Austauschfunktion der CCU gewechselt werden konnte,
Das ist immer noch so und wird sich auch nicht ändern, da die Tauschfunktion nur unter funktionsgleichen Geräten gehen kann. IP-Geräte haben aber viel mehr Konfigurationsmöglichkeiten und Datenpunkte. Das macht einen Gerätetausch unmöglich.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
335 Kanäle in 103 Geräten und 113 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten:
233 Programme, 189 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.5.20190330
---------------------------------------------------------------------------------

Sven_A
Beiträge: 2223
Registriert: 26.01.2016, 08:14
Wohnort: Renningen

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von Sven_A » 11.07.2019, 15:52

Und auch eine Direktverknüpfung zwischen HM und HmIP geht nicht, weil das zwei verschiedene Sprachen sind. Die CCU kann beides, über Programme geht das also. Ansosnten aber den ganzen "Funktionsblock" austauschen (z.B. alle Heizungsthermostate und Fenstersensoren eines Zimmers,...)

Ulli01
Beiträge: 101
Registriert: 29.10.2012, 16:36

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von Ulli01 » 11.07.2019, 15:55

Naja, zumindest in Richtung Homematic --> HMIP sollten zusätzliche Funktionen ja bei einem Tausch kein Hindernis sein, solange die alten immer noch vorhanden sind. Das ist dann halt mehr, was nach dem Tausch vorhanden wäre, aber es würde einen halbwegs komfortablen Austausch erlauben.
Ich habe hier mittlerweile so an die 200 Geräte, und die Ausfallrate steigt leider erheblich an. Dazu kommt, dass die ersten Händler sich offenbar von Homematic zurück zu ziehen scheinen.
Das sollte ein Thema sein, das Offensiver angegangen wird, den spätestens bei den ersten größeren Problemen beim Wechsel wird sich sicherlich so mancher überlegen dann doch gleich auf ein ganz anderes Produkt umzusteigen, als alle paar Jahre das Ganze komplett erneuern zu müssen, oder dann an eine möglicherweise problematische Ersatzteilsituation zu kommen...
--------------------------------------------
Über 100 Geräte, u.a.:
Gelöscht wegen Problemen mit der Suchfunktion!
--------------------------------------------

dtp
Beiträge: 6361
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von dtp » 12.07.2019, 13:20

Du kannst doch nahezu immer noch jede HM-Komponente bekommen. Zum Beispiel bei ELV.

HMIP hat für mich leider immer noch ein paar gravierende Nachteile. Da wäre zum Beispiel das Verhalten bei Firmware-Updates der Geräte. Und dann gibt es leider immer noch kein per Ethernet mit der CCU verbindbares Gateway. Zudem gibt es einige Komponenten immer noch nicht als HMIP-Geräte, wie z.B. die Zählersensor-Sendeeinheit HM-ES-TX-WM. Andererseits haben HMIP-Geräte aber auch ihre Vorteile, wie die bereits genannten, zusätzlichen Kanäle und Funktionen. Und es gibt eben auch so einige neue HMIP-Geräte, die es nicht als HM-Geräte gibt.

Aber man kann ja auch im Mix-Betrieb (HM und HMIP) arbeiten. Was halt nicht geht, sind Direktverknüpfungen und Gruppen mit HM- und HMIP-Komponenten. Doch dafür gibt's ja Programme.

Ich bin immer stark am überlegen, ob ich eine HM-Komponente durch eine HMIP-Komponente ersetze oder doch wieder die HM-Komponente kaufe. Die ältesten Komponenten stammen aus dem Jahr 2012 und laufen immer noch. Allerdings habe ich auch schon ein paar Ausfälle zu verzeichnen. Kürzlich musste ich z.B. den Kombisensor austauschen. Da habe ich mich dann für das HMIP-Pendant entschieden. Und das zieht mir nun seit zwei Wochen den DC hoch, weil es eine 89k große Update-Datei aufgespielt haben will. Sowas hätte es bei klassischen HM nicht gegeben.

Es gibt aber auch HM-Komponenten, die mich ärgern. Dazu zählen z.B. die Fenster-Drehgriffkontakte. Insbesondere, wenn man da die Batterien nicht schnell genug auswechselt, reagieren sie nach einem Batteriewechsel nicht so, wie vorher. So erhalten sie z.B. dann nicht mehr das BidCos-Quittungssignal. Da hilft dann nur ein Zurücksetzen und neu Anlernen. Kann man mit leben, ist aber trotzdem ärgerlich.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

dondaik
Beiträge: 9771
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von dondaik » 12.07.2019, 14:25

:-) warum nennt sich das eine HM und das andere HM-IP ... da erklärt sich ".....keine Kompatibilität besteht...." von alleine :mrgreen:
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
robbi77
Beiträge: 8374
Registriert: 19.01.2011, 19:15
Wohnort: Landau

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von robbi77 » 12.07.2019, 14:38

Da hilft dann nur ein Zurücksetzen und neu Anlernen. Kann man mit leben, ist aber trotzdem ärgerlich.
Oder mit devconfig die Daten neu übertragen, ich musste bei sowas noch nie einen Fenstersensor Ab und Anlernen.
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Elektriker Ihres geringsten Mißtrauens!
http://www.eq-3.de/service/downloads.html
Tips und Tricks für Anfänger: viewtopic.php?t=22801
Programmlogik: viewtopic.php?f=31&t=4251
Webui-Handbuch: https://www.eq-3.de/Downloads/eq3/downl ... h_eQ-3.pdf
Script und Linksammlung: viewtopic.php?f=26&t=27907

dtp
Beiträge: 6361
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von dtp » 12.07.2019, 14:51

Ablernen in der CCU ist auch nicht notwendig. Im Gegenteil, dann würde er ja sogar noch aus den Programmen raus fliegen.

Nein, es genügt, ihn einfach per Anlerntaste zurückzusetzen (sofern kein Sicherheitsschlüssel vergeben ist), um ihn dann in der CCU neu anzulernen. Danach ist alles wieder, wie es sein soll. Ist ne Sache von ein bis zwei Minuten.

Weitere Alternative: einen Sensor als Backup zurücklegen und dann mit der Tauschen-Funktion neu anlernen, wenn ein anderer nicht mehr will.

Mir hat's jetzt einen Fenster-Drehgriffsensor nach fünf, sechs Jahren zerlegt. Der lässt sich zwar noch zurücksetzen, aber nicht mehr anlernen. Kann machen, was ich will. Sobald ich ihn neu anlernen will, blinkt die LED ein Mal kurz orange und das war's. Wahrscheinlich ein Fall für's Ersatzteillager.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Ulli01
Beiträge: 101
Registriert: 29.10.2012, 16:36

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von Ulli01 » 12.07.2019, 15:43

dondaik hat geschrieben:
12.07.2019, 14:25
:-) warum nennt sich das eine HM und das andere HM-IP ... da erklärt sich ".....keine Kompatibilität besteht...." von alleine :mrgreen:
Sorry, aber wenn man sich die unterschiedlichen Komponenten einmal ansieht, erklärt sich genau dies eben nicht! :roll:
--------------------------------------------
Über 100 Geräte, u.a.:
Gelöscht wegen Problemen mit der Suchfunktion!
--------------------------------------------

dondaik
Beiträge: 9771
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Austausch Homematic gg. HM-IP

Beitrag von dondaik » 12.07.2019, 15:53

ansehen hilft auch nicht ... katalog und handbuch usw lesen bzw den einschlägigen fachhandel befragen - der bekommt da sogar geld für !!! :mrgreen:
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic allgemein“