Fussbodenheizung mit homeputer und CCu2 aus

Betrieb der FHZ-Zentralen mit contronics homeputer Standard / homeputer Studio & WEB-Server

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
pendrillo
Beiträge: 30
Registriert: 14.04.2015, 21:48

Fussbodenheizung mit homeputer und CCu2 aus

Beitrag von pendrillo » 06.02.2019, 23:57

Seit gestern Abend ist unsere Fussbodenheizung kalt. Am System wurde nichts geändert, trotzdem sind alle 4 Aktoren permanent aus, obwohl die Thermostate korrekt von der CCU ausgelesen werden.
Die Fussbodenheizung hat nun 3,5 Jahre tadellos funktioniert.
Heizaktoren lassen sich über Homematic-App ansprechen und gehen 1-3s auf EIN, dann wieder automatisch aus (so als ob die Solltemperatur überschritten ist).

Meine Softwareversionen:
CCU2 - 2.41.5
Homeputer CL Studio 4.0 - 170803
ExecEngine 3.0 - 170123
Modultabellen 2.11 - 180722

Folgendes habe ich versucht:
-Neustart CCU2
-Projekte aus Homeputer CL Studio auf die CCU2 nochmals übertragen, auch eine ältere Konfiguration (Projekt)
-Backup CCU2 geladen, danach Thermostate nochmal die letzte Firmware verpasst
-Zusatzsoftware von Homeputer auf CCU2 deinstalliert, nochmals installiert, Projekte nochmals übertragen

Die Aktoren werden immer kurz ein/aus geschalten.
Ich wäre für Hilfe wirklich dankbar, weiss mir nicht mehr zu helfen.
history.hst hänge ich mal mit an.
history_hst.txt
(14.17 KiB) 16-mal heruntergeladen
Besten Dank vorab,
Alex.

Benutzeravatar
pendrillo
Beiträge: 30
Registriert: 14.04.2015, 21:48

Re: Fussbodenheizung mit homeputer und CCu2 aus

Beitrag von pendrillo » 07.02.2019, 20:02

Habe den Fehler gefunden! :mrgreen:

Es war der 4-fach Aktor, der die Stellantriebe ansteuert, er hat sich zwar über Homematic ansprechen lassen, aber konnte den Schaltzustand nicht halten. Der Aktor ist im Heizkreisverteiler hinter dem Geschirrschrank im Wohnzimmer verbaut, ich habe nur das Schalten gehört, wenn ich ihn per app bedient habe.
Heute dachte ich einfach mal, ich schau mir den mal an und habe gesehen, das er nach dem Schalten auf allen 4 Kanälen flackert. Zum Glück hatte ich einen Ersatz hier (war für ein andres Projekt gedachte).

Der Austausch war nicht ganz so einfach, da ich gestern mit meinen Versuchen an der Software so ein paar Dinge doch verändert hatte. Aber jetzt läuft seit einer Stunde die Fussbodenheizung auf allen Kanälen.

Ich hätte es eigentlich wissen und direkt von der Seite angehen sollen, da mir nun die letzten 3 Monate schon 4 andere Aktoren ausgefallen sind. Von der Qualität der Baugruppen bin ich enttäuscht, ich möchte nicht laufend etwas reparieren oder tauschen müssen. Naja...

Ich freue mich erst mal auf die mollige Wärme morgen. :P

Danke fürs lesen.

Daimler
Beiträge: 6087
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Fussbodenheizung mit homeputer und CCu2 aus

Beitrag von Daimler » 07.02.2019, 20:41

Hi,
pendrillo hat geschrieben:
07.02.2019, 20:02
Es war der 4-fach Aktor,
Welche(r) ist / sind das denn?
pendrillo hat geschrieben:
07.02.2019, 20:02
Danke fürs lesen.
Na ja - für Antworten waren deine Infos halt ein wenig knapp gehalten. :wink:
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.47.15 Testsystem, pivccx mit 3.47.15 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Benutzeravatar
pendrillo
Beiträge: 30
Registriert: 14.04.2015, 21:48

Re: Fussbodenheizung mit homeputer und CCu2 aus

Beitrag von pendrillo » 07.02.2019, 22:08

Hoi Günter.

Es ist der HM-LC-Sw4-DR. 4x aktor für die Hutschiene.
Werde mir den irgendwann mal näher ansehen, ggf lässt dich der ja reparieren.

Ich dachte ich hatte das ausführlich geschildert, war der Überzeugung, dass die Software ne Macke hat...

Ich strenge mich künftig mehr an. :D

Daimler
Beiträge: 6087
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Fussbodenheizung mit homeputer und CCu2 aus

Beitrag von Daimler » 07.02.2019, 22:19

Hi,
pendrillo hat geschrieben:
07.02.2019, 22:08
Es ist der HM-LC-Sw4-DR
Wäre dann wimre der 1. mit einem Netzteilprobem!
Hoff. der Einzige - habe auch 5 Stück davon im Einsatz.
pendrillo hat geschrieben:
07.02.2019, 22:08
Ich strenge mich künftig mehr an.
Sehr gut. :D
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.47.15 Testsystem, pivccx mit 3.47.15 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Familienvater
Beiträge: 6981
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fussbodenheizung mit homeputer und CCu2 aus

Beitrag von Familienvater » 08.02.2019, 00:02

Hi,

das sind die Gründe, weshalb meine FBH "ungeregelt" ist, also da ist nur die Vorlauftemperatur außentemperaturgeführt. Und wenn ich irgendwas in Richtung Einzelraum-Regelung machen würde, dann würde ich zu Stellgliedern tendieren, die stromlos offen sind (also Strom aus, Kreis kann durchflossen werden, und nur zum "Bremsen" muss man "Gas" geben -> zu warm -> Strom drauf -> Kreis zu), ist aber sicherlich Abhängig von der vorher geglaubten "Eingriffshäufigkeit", wenn mit "Fernwärme-Vorlauftemperaturen" geheizt wird, muss sicherlich viel "gebremst" werden, aber bei einer gescheit abgeglichenen/eingestellten Anlage muss eher selten Fremdwärme ausgeregelt werden.

Der Familienvater

Antworten

Zurück zu „homeputer Studio / Standard: allgemeine Fragen“