FS20 Rollladen öffnen obwohl in homeputer "offen"

Betrieb der FHZ-Zentralen mit contronics homeputer Standard / homeputer Studio & WEB-Server

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Morello
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2017, 13:07

FS20 Rollladen öffnen obwohl in homeputer "offen"

Beitrag von Morello » 12.12.2017, 17:14

Hallo Forum!

Sorry für den blöden Betreff :-(

Ich nutze das FS-20 System seit vielen Jahren u.a. zur Steuerung meiner Rollladen.

Dabei sind diese jeweils mit einem FS20 Rollladenaktor MS ausgestattet und können durch einen an diesen angeschlossenen Taster manuell bedient werden.
Zusätzlich war bisher die FS20 Zeitschaltuhr FS20ZSU für zeitgesteuertes Öffnen/Schließen im Einsatz.

Jetzt möchte ich die Rollläden über Homeputer Studio und eine FHZ2000 steuern (Zentrale= CCU2).
Die ersten Schritte habe ich schon gemacht, finde jedoch für folgendes Problem keine Lösung.

Wenn ein Rollladen manuell über den Taster bedient wurde stimmt wegen der fehlenden Bidirektionalfunktionalität der FS20 Geräte ggf. der tatsächliche Zustand des Rollladenvorhangs (z.B. 3/4 geschlossen) nicht mit dem Zustand in Homeputer überein.

Wenn ein Rollladen in Homeputer "oben" ist, tatsächlich aber teilweise oder ganz geschlossen, erfolgt kein Befehl zum Öffnen zum in der Zeittabelle eingetragen Zeitpunkts und auch ein Befehl per Klick in der Visualisierung bleibt folgenlos.

Gibt es eine Möglichkeit, in einem Makro dem Rollladenobjekt vor dem eigentlichen Befehl "öffnen" den Zustand "geschlossen" zuzuweisen, ohne ihn tatsächlich schließen zu müssen? Oder gibt es einen anderen Trick, den Rollladen in beschriebener Situation zu öffnen.

Vielen Dank fürs Lesen und vielen DAnk im Voraus für's Gedankenmachen.

Grüße

Morello

Familienvater
Beiträge: 6442
Registriert: 31.12.2006, 16:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: FS20 Rollladen öffnen obwohl in homeputer "offen"

Beitrag von Familienvater » 12.12.2017, 18:37

Hi,

für die Zeittabelle gibt es keine wirkliche Lösung, wenn der Zustand erreicht ist, wird nichts mehr gesendet.

Aus einem Makro heraus kann man aber mit SENDE() das senden eines "gleichen" Zustands erzwingen, einfach mal in der Hilfe schauen, ich weiß aber ehrlich nicht mehr, wie gescheit das mit der FHZ2000 funktioniert hat, ich erinnere mich ganz dunkel, das ich damals fürchterlich tricksen musste, um irgendwelche "internen Intelligenzen" zu überlisten. Ich bin deshalb sehr schnell auf Homematic-Aktoren umgestiegen, das ist eine komplett andere/zuverlässigere/bequemere Art, dank des Rückkanals.

Der Familienvater

Morello
Beiträge: 2
Registriert: 12.12.2017, 13:07

Re: FS20 Rollladen öffnen obwohl in homeputer "offen"

Beitrag von Morello » 13.12.2017, 10:46

Hallo Familienvater,

vielen Dank für die schnelle Antwort. :lol:

Auf den SENDE() Befehl bin ich auch schon gestoßen (ebenso wie auf SETZEZEITTABELLENWERT(), welcher keine Lösung bietet)

Zunächst habe ich ihn nicht verstanden. Jetzt hoffentlich schon.
Das ist natürlich eine unbefriedigende Hilfslösung, weil dann der Rollladen ggf. eine Extrafahrt macht (verstehe nicht, warum es keinen Befehl gibt, mit dem das Objekt in einen beliebigen Zustand versetzt werden kann. Wie bei Startwert im Objektfenster). Trotzdem werde ich mit diesem Befehl experimentieren.

Der Umstieg auf Homematic ist geplant. Dies aber schrittweise nach und nach i.V.m. Isolierungsmaßnahmen der Rolllädenkästen.


Danke für den Tipp!

Grüße

Morello

Antworten

Zurück zu „homeputer Studio / Standard: allgemeine Fragen“