Rollos Zeitversetzt

Betrieb der FHZ-Zentralen mit contronics homeputer Standard / homeputer Studio & WEB-Server

Moderator: Co-Administratoren

herbylfs
Beiträge: 48
Registriert: 07.04.2018, 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Rollos Zeitversetzt

Beitrag von herbylfs » 13.08.2020, 17:29

Hallo,
bin mittlerweile 74 Jahre und vielleicht schon ein bißchen senil.
Ich möchte mehrere Rollos im 20 sec Takt Zeitversetzt fahren.
Nach Sonnenauf- und Sonnenuntergang.
Bei Rollos mit geöffneten T-F soll der Rollo obenbleiben.
Wenn bei 24 Rollos alle fast zeitgleich fahren ist die Stromspitze doch ziemlich hoch.
Auch siehts von außen nach Automatik aus, bei einzelfahrten wahllos durchs Haus nicht.
Bei der alten F812 und Homeputer ging das mit der Stoppzeit.
sonnenzeit.JPG
Ist der Ansatz richtig?
mfg
herby
Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten "Wo kämen wir denn hin" und niemand ginge um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen!?!
Ich hab so Hunger, dass ich vor lauter Durst gar nicht weiß was ich rauchen soll, so müde bin ich!!!
Spezialisten wissen immer mehr über immer weniger, bis Sie alles über nichts wissen.
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Familienvater
Beiträge: 7127
Registriert: 31.12.2006, 15:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von Familienvater » 14.08.2020, 13:54

Hi,

zuerst mal denke ich, Du bist im falschen Forum, die FHZ-Software ist seit 6-8? Jahren EOL, wenn Du von Homeputer CL sprichst, dafür gibt es im Homematic-Bereich eigenes Unterforum...

Zu Deinem Problem:
Das was Du da gezeigt hast, kann nach meinem Verständnis gar nicht funktionieren, ich weiß nicht, an was Dein Objekt "Anzeige1" gebunden ist bzw. welche Events/Trigger das auslösen.
Die Erklärung zu STOPUHR findest Du in der HCPL-HIlfe.
HPCL ist "Eventbasiert", eine Zeile wie
Wenn Uhrzeit = Sonnenaufgang dann
Würde nur etwas bewirken, wenn das Makro zum Zeitpunkt des Sonnenaufgangs getriggert (ausgelöst) wird. Das kann idealerweise erreichen, in dem man in der Zeitsteuerungstabelle eine Auslösung zum Zeitpunkt Sonnenaufgang einträgt, und ab dieser Auslösung kann man dann ggf. mit Verzögerungen durch "WARTE" arbeiten.
Es gibt verschiedenste Ansätze, wie man so etwas machen kann, der "häßlichste" ist, ein Makro mit einem festen Ausführungsintervall z.B. jede Minute zyklisch laufen zu lassen, ich vergleiche diese Art der Programmierung aber gerne mit "Rennst Du jede Minute auf die Toilette, und schaust, ob was kommt?", Nein... Du wartest (hoffentlich), bis sich die Blase meldet...
Und da es zur Sonnenaufgangszeit normalerweise nur um das Hochfahren geht, könnte man ein Makro anlegen, was nur zum Sonnenaufgang ausgelöst wird, und dort Nach und Nach die einzelnen Rolläden verfahren, also Rollade1 hochfahren, warte("00:00:20"), Rollade2 hochfahren usw.
Falls es Bedingungen gäbe, die das Hochfahren verhindern, dann muss man die Bedingung entsprechend prüfen, und dann das Hochfahren unterbinden, damit ist aber das Hochfahren für diesen Zeitpunkt "vorbei", und so etwas nachzuholen ist dann schon schwieriger "neu zu planen".
Das ähnliche gilt für das Herunterfahren, ein extra Makro, was zum Sonnenuntergang getriggert wird, und dort nach und nach alle Rolläden runterfährt, und bei manchen Rolläden prüfen kann, ob z.B. ein Drehgriff-Sensor oder ein TFK sagt "offen", und dann die Fahrt verhindern. ABer auch hier, das Nachholen der Fahrt muss dann eigentlich von dem "Sensor" nachgeholt werden, der die Fahrt verhindert hat, weil wenn dieser dann ein "geschlossen" meldet, dann ist das genau der Zeitpunkt, wo ggf. die Fahrt gertriggert durch dieses Event nachgeholt werden kann.

Meine Meinung: Entgegen den Versprechungen der Hersteller ist eine (gescheite) Rolladensteuerung die Königsdisziplin des Smart-Home, und nicht unbedingt der leichte Einstieg. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, selbst nach Jahren fummel ich noch manchmal an der Rolladensteuerung rum, weil mir noch ein Gimmick fehlt, oder weil was passiert ist, was ich nicht durchdacht hatte. Und bis die (intelligente) Rolladensteuerung erstmal läuft, können durchaus mehrere Jahre vergehen, weil manche Zustände nur selten vorkommen.
Und ein "hartes" Runterfahren des Rolladens immer zur Astro-Zeit ist für mich kein Smart-Home, das kann eine einfache "dumme" Rolladenzeitschaltuhr auch.

Ich kann hier aber keine "Universallösung" einstellen, weil viele gar nicht verstehen würden, was mein "Framework" im Hintergrund alles macht, und welcher Sensor bei welchem anderen Objekt wieso und weshalb irgendwelche Flags setzt, damit dieser verpasste Aktionen nachholen kann. Und evtl. gibt es Leute, die was ganz anderes "Smart" finden würden, als ich das für meinen Geschmack gemacht habe.

Der Familienvater

herbylfs
Beiträge: 48
Registriert: 07.04.2018, 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von herbylfs » 14.08.2020, 15:37

Hallo Familienvater,
erstmal Danke.
Ich nutze ja HPCL Studio mit FHZ.
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (22.57 KiB) 1381 mal betrachtet
Die Rollos werden bisher über die F812 von Contronics gesteuert.
Es sind noch die Originalen FS20 MS (24 Stück) und Funkschaltsteckdosen , die vor ca 20jahren verbaut wurden.
Dann wurden die Aktoren mit CUxD in die WebUi der CCU3 importiert.
In HPCL können die alten FS20 Aktoren ja direkt gewählt werden, nur die alte Adr mit Hauscode anpassen.
So lang die alten FS20 noch arbeiten ist das ja oK.
HM und HMIP Geräte kamen dann nach und nach dazu.

Hier eine aktuelle Ansicht von VisuWin.
Unbenannt1.JPG
Werde mich mal weiter durchkämpfen.
mfg
herby
Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten "Wo kämen wir denn hin" und niemand ginge um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen!?!
Ich hab so Hunger, dass ich vor lauter Durst gar nicht weiß was ich rauchen soll, so müde bin ich!!!
Spezialisten wissen immer mehr über immer weniger, bis Sie alles über nichts wissen.
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

Familienvater
Beiträge: 7127
Registriert: 31.12.2006, 15:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von Familienvater » 14.08.2020, 17:56

Hi,
herbylfs hat geschrieben:
14.08.2020, 15:37
Ich nutze ja HPCL Studio mit FHZ.
OK, Du nutzt also Homeputer CL Studio, und nicht Homeputer Studio (das kann nämlich nur FS20, FHT und HMS100 wenn ich mich richtig erinnere), und das F812 sagt mir interessanterweise gar nichts.

Der Familienvater

herbylfs
Beiträge: 48
Registriert: 07.04.2018, 16:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von herbylfs » 14.08.2020, 19:25

Hi Familienvater,
mal ein bisschen von Anfängen.
Angefangen hat es so im Jahr 2000 mit der FHZ1000.
Man konnte viel FS20 reinpacken, aber teuer.
fhz1000.jpg
fhz1000.jpg (5.25 KiB) 1339 mal betrachtet
Dann kam die F812 von Contronics, für Gebäudeautomatisierung.
Ist wohl der Vorläufer aller CCU´s geworden.
f812.jpg
Noch mehr möglichkeiten, aber noch mal viel teurer.
Konnte nur mit einen PC oder Notebook mit Serieller Schnittstelle gesteuert oder programmiert werden.
Hat Tage gedauert, da ein Programm zu erstellen.

Mit HPCL ist heute ein
fhz2000.jpg
FHZ 2000 in Betrieb.

mfg
herby
Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagten "Wo kämen wir denn hin" und niemand ginge um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen!?!
Ich hab so Hunger, dass ich vor lauter Durst gar nicht weiß was ich rauchen soll, so müde bin ich!!!
Spezialisten wissen immer mehr über immer weniger, bis Sie alles über nichts wissen.
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

mbkirk
Beiträge: 31
Registriert: 25.03.2019, 15:11
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von mbkirk » 23.08.2020, 22:30

Gruß

Frank

[Charly Bausatz: RPI-RF-MOD ,Raspberry Pi 3 Modell B, HM-Key-SEC, 7 x HM-TC-IT-WM-W, 8 x HM-Sec-SCo, 3 x HM-SEN-MDIR, 3 x HM-SEN-MDIR2, 6 x HM SEC-SD, 6 x HM Lc Sw4, 6 x HM Lc Sw1, 1. x HM-RC-Key3, 2 x HM-RC-Key4, Mediola Gateway V4, Mediola Gateway V5, 12 x Warema EWFS Raffstore-SW, 1 x HM-Dis-WM55, 1 x HM-OU-CFM-TW]

ahennecke
Beiträge: 55
Registriert: 03.11.2010, 15:02
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von ahennecke » 01.11.2020, 17:37

Hallo allerseits,

meine Rolladen schauen alle 10 Minuten nach dem Sonnenstand, um zu gucken ob sie fahren müssen. Ich würde das gerne Event-gesteuert machen, fahre aber meine Rollladen nach Sonnenazimut und -höhe, die ich für jeden Tag im Jahr offline gerechnet habe und nachts den aktuellen Satz lade.

Ich kann mir im Moment nicht vorstellen, wie man das Ereignisgesteuert realiseren würde. Könnte man einmal pro Nacht je Rollladen eine Zeittabelle rechnen und einvergeben? Das wäre sehr cool und würde die CCU entlasten.

Die Skripte verwenden einen Zeitversatz. Das hat den Vorteil, dass die Rückmeldung der Rollladen zwar nicht perfekt aber signifikant zuverlässiger funktioniert als wenn alle Rollladen gleichzeitig laufen, was typischerweise Morgens, Abends und Nachts bei mir der Fall ist. Überbau mit Pseudo-Code zum Verständnis. Ich hoffe das hilft.

Gruß,
Andreas


Hauptautomation: Alle 10 Minuten
starte(Makro von Rollladen 1 ... x)

Im Rollladenmakro
Kläre ob Fahrbedarf besteht:
Überprüfe den Sonnenstand, Sonneneinstrahlung, Anwesenheit, ...

WENN (Es besteht Fahrbedarf)
Hole Verzögerungszeit => Siehe CL-Studio Snippet unten
Warte Verzögerungszeit
Fahre Rollladen
ENDEWENN

In CL Studio sieht das dann im Code tatsächlich so aus

Code: Alles auswählen

  // Rollladenmakro hat Fahrbedarf erkannt:
  // Zufällige Wartezeit, damit nicht alle gleichzeitig losfahren!
  //! wartez => Variable vom Typ UHR!
  aufrufen(RollladenZeitVerz)
  wartez := RollladenZeitVerz.delay
Das Makro RollladenZeitVerz

Code: Alles auswählen

// Erzeugt stetig steigende Zeitverzögerung für die Abfahrtszeit der Rollläden
// Wird aus *_ROL_MAC heraus aufgerufen
// Variablen: 
//! debug    zeichen
//! delay    Uhr
//! ii        Uhr

wenn schaltdauer(RollladenZeitVerz) > 10 und delay > "00:00:00" dann
  // Das Makro wurde für 10 Sekunden nicht aufgerufen. 
  delay := "00:00:00"
sonst
  ii := zufallszeit("00:00:25")
  ii := ii / 5
  delay := delay + ii + "00:00:01"
endewenn

RollladenZeitVerz := delay

// debug := debug + "delay/ii/RollladenZeitVerz: " + delay + "/" + ii + "/" + RollladenZeitVerz + " at: " + uhrzeit + "; "
// schreibedatei ("flashdrive/sonne.txt", debug, 2)
// debug := ""

MichaelN
Beiträge: 1611
Registriert: 27.04.2020, 10:34
System: CCU
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von MichaelN » 01.11.2020, 18:31

Über so eine Lösung hatte ich auch mal nachgedacht. Einmal um Miternacht die Zeiten für den neuen Tag berechnen, Zeitmodul entsprechend umprogrammieren und die CCU wird entlastet von der Aufgabe alle 3 Minuten den Sonnenstand neu zu berechnen. Ein Skript zur Berechnung hatt eich sogar mal erstellt: viewtopic.php?f=31&t=17035&start=80#p595425

ABER: ich nutze Azimut und Höhe auch für zig andere Steuerungen. Und da die CCU das locker wegsteckt und es seit einiger Zeit nicht mehr den Bedarf für ein komplexes Skript gibt, habe ich die Idee dann wieder verworfen. Vor allem da ich bezweifel, das die CPU-Last unterm Strich geringer wäre.

Wie es bei mir geht, kannst Du in dem Link meiner Signatur nachlesen.

ahennecke
Beiträge: 55
Registriert: 03.11.2010, 15:02
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von ahennecke » 06.11.2020, 16:32

Hallo MIchael, da ich den Thread hier nicht hijacken möchte, nur so viel: Deiner Meinung zur CCU-Last stimme ich insbesondere nach meinem Upgrade auf die CCU3 zu. CPU-Leistung ist keine teure Rohware mehr, und wenn es mir auch weh tut, diese zu verschwenden - noch mehr Aufwand wäre das Neuschreiben.

Sehr coole Projekt, die Du da umgesetzt hast. Du bist gebookmarkt! Ich schaue mir mal an was ich davon innerhalb von CL Studio umsetzen werde. Die Wettervorhersage klingt hoffnungsvoll für weitere Energieeinsparungen am Haus.

Viele Grüße,
Andreas

Familienvater
Beiträge: 7127
Registriert: 31.12.2006, 15:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Rollos Zeitversetzt

Beitrag von Familienvater » 10.11.2020, 16:30

Hi,

prinzipiell geht alles Eventgesteuert, man muss sich nur die Events erzeugen :-)

Meine Rolladensteuerung nutzt als Basis die Astrozeiten aus HPCL, und damit "berechne" ich Verzögerungen ab einem festen Eventzeitpunkt.
Und diese Verzögerung kann man "zyklusfrei" abwarten, und dann entsprechend den Rollladen verfahren.
Problem dabei: Wenn man die Ausführung neu startet, und "in die Zeit" zwischen festem Eventzeitpunkt und theoretischem verzögerten Ausführungszeitpunkt kommt, dann fehlt der initiale Trigger, und man muss sich den, wenn man es "richtig" machen will, aus einem "Init-Makro" bedingt selber erzeugen.

Der Familienvater

Antworten

Zurück zu „homeputer Studio / Standard: allgemeine Fragen“