Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

mano
Beiträge: 5
Registriert: 03.02.2017, 12:40

Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von mano » 10.02.2019, 18:06

Liebe Community,

kürzlich musste ich unsere Rolladensteuerung noch etwas anpassen. Bisher war es so, dass die Rolläden mit Hilfe der Astrofunktion und einer Verzögerung von 25 Minuten am Abend heruntergefahren wurden.

Für die Sommerzeit passt diese Art der Steuerung recht gut. Im Winter und durch verschiedene Wettereinflüsse wie zum Beispiel dichte Wolken, kann es jedoch vorkommen, dass die 25 Minuten Verzögerung schon etwas zu viel sind. Daher habe ich das Programm mit "sonst, wenn" um die Helligkeit des HmIP Wettersensors ergänzt.

Wie habt ihr eure Steuerung gelöst?
Dateianhänge
rolladen_abends.jpg

Benutzeravatar
robbi77
Beiträge: 7947
Registriert: 19.01.2011, 19:15
Wohnort: Landau

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von robbi77 » 10.02.2019, 18:53

30min nach Sonnenuntergang wird dicht gemacht. Ohne Schnörkelei.
Wenn es jemanden stört - mir egal, meine Haussteuerung.
Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie den Elektriker Ihres geringsten Mißtrauens!
http://www.eq-3.de/service/downloads.html
Tips und Tricks für Anfänger: viewtopic.php?t=22801
Programmlogik: viewtopic.php?f=31&t=4251
Webui-Handbuch: https://www.eq-3.de/Downloads/eq3/downl ... h_eQ-3.pdf

debianatoe
Beiträge: 235
Registriert: 05.12.2016, 19:04

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von debianatoe » 10.02.2019, 19:36

mano hat geschrieben:
10.02.2019, 18:06
Wie habt ihr eure Steuerung gelöst?
Auch ich nutze genau aus den von dir genannten Gründen eine Kombination aus "Astro" und Helligkeit. Statt der Standard-Astro-Funktion aus dem Zeitmodul nutze ich allerdings die Systemvariable sonne_elevation, die die aktuelle Höhe der Sonne über bzw. unter dem Horizont in Grad beinhaltet. Insbesondere morgens ist das wesentlich stabiler, weil man ja normalerweise schon vor Sonnenaufgang die Rolläden hochschicken möchte. Für die Helligkeit nutze ich den Sensor des Bewegungsmelders HM-SEC-MDIR2. Damit sich die Funksignale der Rolladenaktoren nicht in die Quere kommen, sende ich die Befehle zum Auf- bzw. Abfahren im Minutentakt und nicht alle zur gleichen Zeit.
Viele Grüße,
debianatoe

Xel66
Beiträge: 4686
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von Xel66 » 10.02.2019, 19:54

mano hat geschrieben:
10.02.2019, 18:06
Wie habt ihr eure Steuerung gelöst?
Rein nach Uhrzeit. Ist eine Sache des WAF. Meine bessere Hilfe will die Rollladen erst zur Schlafengehenzeit geschlossen haben, sonst fühlt sie sich eingesperrt. Insofern eine recht einfache Lösung, weil wir/sie eine einigermaßen regelmäßigen Tagesablauf lebten/lebt. Meine Schichterei ist sowieso mit garnichts kompatibel und ich habe mit dem Automatismus kein Problem.

Bei Abwesenheit laufen die Rollladen nach der Astrofunktion, aber nicht vor 20:30 Uhr und nicht nach der normalen Zubettgehzeit. Das Herauffahren ist teils durch Zeit und teils durch Ereignisse gesteuert (Bewegungserkennung), denn ich möchte z.B. an Wochenende nicht, dass die Rollladen laufen, solange wir noch schlafen oder dass sie schon laufen, wenn der/die Erste das Haus verlässt. Taster werden nur im absoluten Ausnahmefall benutzt. Aber meine Steuerung berücksichtigt auch das. Alle Steuerungen steuern nur Sollstellungen (Systemvariablen) und nicht die Aktoren selbst. So beeonflussen die Steuerungen sich nicht gegenseitig.

Aber nun zu Deinem Programm. Es wird m.E. nicht funktionieren und ausschließlich zur Astrozeit nachts mit 25 Minuten Verzögerung laufen, da das SONST WENN nie erreicht wird. Ich würde die Inhalte des WENN und des SONST WENN tauschen oder die Helligkeit komplementär im WENN einbauen. Auch das gleichzeitige Ansteuern mehrerer Aktoren wird für gemeldete Kommunikationsstörungen sorgen, das Befehlstelegramme und Quittierungen kollidieren (es sei denn, es ist ein wired System).

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

c200sc
Beiträge: 44
Registriert: 27.05.2015, 19:02

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von c200sc » 11.02.2019, 17:16

Schon immer wieder interessant wie viele unterschiedliche Ansätze es für das gleiche Problem gibt.
Ich habe es bei mir so gelöst:
Zwischen 16.04 Uhr und 22.00 Uhr wird alle 5 Minuten geprüft ob:
-Ich die Rollo-Automatik aktiviert habe (Sytemvariable mit Wahr/Falsch)
-Die Rollos bereits heruntergefahren sind (ebenfalls eine Wahr/Falsch)
-Der Sonnenuntergang bereits erreicht ist
-Es draußen wirklich dunkel ist, anhand der Wetterstation (den Wert habe ich beobachtet und dann als Maßstab verwendet)

Wenn alles zutrifft fahren die Rollos herunter und die Systemvariable "heruntergefahren" wird gesetzt, damit verhindere ich dass dauernd wieder ein Befehl gesendet wird.

Das mag vielleicht sehr umständlich sein, funktioniert bei mir aber tadellos Sommer wie Winter. Im Sommer wenn wir viel draußen sind setze ich die "Rollos Automatik"-Variable einfach auf falsch und schon ist Ruhe.
Rollos.JPG

Xel66
Beiträge: 4686
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von Xel66 » 11.02.2019, 17:40

Warum muss man das alle paar Minuten prüfen? Du hast doch alle geeigneten Trigger in Deinem Programm drin und könntest auf jeden von diesen triggern. So würde im besten Fall das Programm drei Mal getriggert.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

c200sc
Beiträge: 44
Registriert: 27.05.2015, 19:02

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von c200sc » 12.02.2019, 08:26

Hallo Xel66,

danke für deine Anmerkung, das Programm hatte ich vor langer Zeit mal angelegt und mir dann nie wieder Gedanken dazu gemacht. Wie hättest du die Trigger denn eingestellt? Danke im Voraus!

Xel66
Beiträge: 4686
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von Xel66 » 12.02.2019, 09:22

Ich hätte die Zeitsteuerung als Zeitraum definiert (16:00 - 22:00 Uhr) ganztägig nur prüfen, damit bei Änderungen nur in diesem Zeitraum eine Aktion erfolgt und eine Helligkeitsschwankung im Morgengrauen Dir nicht in die Suppe spuckt. Die Zeitsteuerung "nachts" hätte ich auf "bei Änderung" und die Helligkeitsprüfung ebenso auf "bei Änderung" gesetzt. Der Rest auf "nur prüfen" als Abfrage.

Dann wird das die Prüfung des Programms zum Zeitpunkt des Sonnenuntergangs sowie wenn es dunkler wird, als der eingestellte Grenzwert getriggert aber das DANN nur ausgeführt, wenn auch beide (ALLE) Bedingungen ein WAHR ergeben.

Das "bei Änderung" schließt das "nur prüfen" mit ein. Soll heißen, wird es vor Sonnenuntergang dunkler als der Grenzwert, wird noch nicht gefahren und ist es nach Sonnenuntergang heller als der Grenzwert ebenfalls nicht. Erst wenn beide Bedingungen WAHR sind, auch wenn sie auf "bei Auslösung" stehen, wird das DANN ausgeführt. Ich persönlich würde noch die Helligkeitsprüfung durch eine Systemvariable mit etwas Hysterese ersetzen. So spuckt Dir dann das Programm durch geringe Helligkeitsschwankungen nicht in die Suppe, wenn nur nach dem Zeitpunkt die Rollladen noch mal händisch öffnest und es aktualisiert Dir nicht den Zeitstempel des Programms bei Übermittlung der Helligkeitswerte.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
242 Kanäle in 89 Geräten und 125 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten,
210 Programme, 145 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 2.31.25.20180225
---------------------------------------------------------------------------------

c200sc
Beiträge: 44
Registriert: 27.05.2015, 19:02

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von c200sc » 12.02.2019, 10:28

Vielen herzlichen Dank für die ausführliche (und sehr lehrreiche) Antwort, ich werde die Anpassungen wie vorgeschlagen vornehmen. Wegen Beiträgen wie deinen mag ich dieses Forum.

Benutzeravatar
G-Punkt
Beiträge: 8
Registriert: 04.12.2018, 06:54
Wohnort: Münsterland

Re: Rolladensteuerung mit Astrofunktion (mit und ohne Verzögerung)

Beitrag von G-Punkt » 12.02.2019, 10:35

c200sc hat geschrieben:
11.02.2019, 17:16
...
Schon immer wieder interessant wie viele unterschiedliche Ansätze es für das gleiche Problem gibt...
Logisch. Jeder hat andere Anforderungen, Gewohnheiten und Wünsche und versucht, sich mittels Automation so nahe wie möglich an diese anzunähern.
Wir ticken übrigens beide so ähnlich wie Frau Xel66: Sichtbare Rollläden nur dann, wenn es nötig ist! :wink:

Ich unterteile den Tag in verschiedene Abschnitte (Nacht, Morgendämmerung, Morgen, Tagesstart, Tagsüber, Abenddämmerung, Abend). Dazu nutze ich sowas ähnliches wie eine Astrofunktion; also gekoppelt an Sonnenauf- und untergang in Kombination mit den jahreszeitlich schwankenden 'Dämmerungsdauern' (allerdings nicht, wie hier weit verbreitet, mit www-Anbindung, sondern 'händisch' in einem Array abgelegt).

Die Zeiten dieser Tagesabschnitte werden aber um die persönlichen Wünsche korrigiert.
Hier mal meine Eckdaten:

! Nacht ab 23:01
! mindestens bis 05:30
! maximal bis 06:30
! Morgendämmerung frühestens ab 05:31
! spätestens ab 06:31
! mindestens bis 07:00
! maximal bis 08:50
! (Sonnenaufgang)
! Morgen frühestens ab 07:01
! maximal bis 08:50
! (u.U. gibt es keinen Morgen!))
! Tagesstart ab 08:51 bis 09:10
! Tag ab 09:11
! (Sonnenuntergang)
! Abenddämmerung maximal bis 23:00
! Abend = frühestens ab 19:00
! maximal bis 23:00
! (u.U. gibt es keinen Abend!))
mano hat geschrieben:
10.02.2019, 18:06
...Wie habt ihr eure Steuerung gelöst?
DIE ROLLLADE gibt es bei uns nicht! Die Behanghöhe jeder Rolllade wird individuell nach Bedürfnissen, Tagesabschnitten und Lichtverhältnissen gesteuert. So werden die Rollläden in den Wohnbereichen (Essen, Wohnen, Küche, Büro) bereits bei niedrigen Lichtverhältnissen auf "Luke" oder "Hälfte" gestellt und gehen voll auf, sobald man kein künstliches Licht mehr benötigt. In den sanitären Räumen und im Bügelzimmer (wo wir uns umziehen (Kleiderschränke)) fahren die Rollläden erst hoch, wenn von aussen 'volles Licht' vorherrscht. Im Schlafzimmer hingegen macht die Rolllade so gut wie nie etwas von alleine.
Und das Gästezimmer ist morgens nur automatisiert, wenn keine Übernachtungsgäste da sind! :wink: :lol:

Das Ganze wird dann noch garniert mit Wach/Schlafend- und An-/Abwesenheitserkennung.

So sind im Sommer die relevanten Rollläden bereits oben, wenn wir aufstehen - warum auch nicht? Im Winter gehen sie dafür erst hoch, wenn die Außenhelligkeit gegeben ist, aber auch in Abhängigkeit vom Tagesabschnitt. Spätestens aber um 8:51 gehen die Rollläden hoch (siehe oben) - komme, was wolle! 8)

MaW.: Für jede Rolllade habe ich 2 Programme. Eines ermittelt anhand der ganzen Faktoren die jeweils gewünschte Behanghöhe. Und das zweite Programm triggert die Rollladenfahrt. Aber auch nur, wenn bestimmte Faktoren nicht zutreffen wie beispielsweise keine (manuelle) Aktivität innerhalb der letzten 30 Minuten oder die neue gewünschte Behanghöhe weicht von der aktuellen nicht um mehr als 5% ab.

Und um das noch weiter zu verkomplizieren, gibt es auch noch die Faktoren wie Sonnenschutz bei An- und bei Abwesenheit unterschiedlich, Sichtschutz, Blendschutz etc.
(Irgendwo habe ich hier im Forum mal den Begriff "Sexy-Time" gelesen - der geht mir nicht mehr aus dem Kopf!!!! :lol: :lol: )

Zur Verwaltung all dieser Daten habe ich bei der Programmierung eine Tabellenkalkulation erstellt.
Hier sind alle Rollladenbehanghöhen (auf, zu, Drittel, Hälfte, Luke, Schlitz, Fensterbank) hinterlegt.
Diese Daten werden für alle Tagesabschnitte und Szenarien für alle Rollläden übersichtlich aufgelistet. Daraus erzeuge ich einen Array (Werteliste), den ich dann in eine Systemvariable übertrage.

Ich bin aber noch mitten in der Entwicklung! So funzt die An-/Abwesenheitserkennung und Wach/Schlafend-Unterscheidung noch nicht eigenständig/automatisiert.
Und den Sonnenschutz muß ich noch realisieren - Stichwort: Temperaturdifferenz....

Das ist, soweit ich das beurteilen kann, aber nur für Homematicer ohne Script-Allergie umsetzbar! :lol:

Oder anders formuliert: Die WebUI-Logik und ich werden keine Freunde! :roll:

Aber bis jetzt funktioniert alles reibungslos - und ohne AddOns, Zusatztools etc. Meine CCU kennt nicht einmal das www! :lol:
Sie ist nur gähnend langsam (CCU2) und das Programmieren macht keinen Spaß - alles in meinem HM-Gehirnabschnitt schreit: RASPBERRY!!!! :mrgreen:
Gruß
Guido

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“