Firmware V.2.29.23 online

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

Slice
Beiträge: 976
Registriert: 03.02.2016, 14:44
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: irgendwo aus Süd BaWü
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von Slice » 11.10.2017, 16:38

Hallo zusammen,

soeben ist die neue Firmware V.2.29.23 für die CCU2 erschienen!!
Link:
http://www.eq-3.de/service/downloads.html?id=268
http://www.eq-3.de/Downloads/Software/H ... ngelog.pdf
Changelog:
2.29.23
Erweiterungen
[HMCCU2-1488]
Performanceverbesserung bei der Übertragung von Kanalparametern
[HMCCU2-1487]
Dem Anwender wird nun beim Start der CCU2 einmalig ein Sicherheitshinweis angezeigt, welcher u. a. auf die Risiken des Port Forwardings aufmerksam macht.
Fehlerbehebungen
[HMCCU2-1485]
Bei den Homematic IP Jalousie-und Rollladenaktoren (HmIP-BBL/BROLL/FBL/FROLL) war es dem Anwender unter Umständen nicht möglich die genaue Behanghöhe zu erkennen.
[HMCCU2-1476]
Das Logging der HS485-Schnittstelle wechselte nach einem Neustart der Zentrale immer auf „Nur Fehler“, auch wenn etwas anderes eingestellt war.
[HMCCU2-1361]
Programme wurden unter Umständen erst ausgeführt, wenn die Bedingung einmal manuell betätigt wurde.

Zur Info an alle.

Grüße,
Slice
--------------------------------------------
Raspi3B+ mit HB-RF-ETH und RPI-RF-MOD auf piVCCU-FW 3.65.8 / Addons: CuxD v2.9.4 - E-Mail v1.7.4 - Programme drucken v2.5 - XML-API v1.22 - Scriptparser v1.11 - Patcher v1.0.0 - Philips Hue v3.2.5
Geräte: 133 / Kanäle: 727 / Datenpunkte: 5396 / SysVars: 241 / Programme: 143 / Regadom IDs: 12647 / 48 CUxD-Kanäle in 3 CUxD-Geräten
Intel NUC i3-5010U @ 2,1 GHz mit 16 GB RAM & 512 GB SSD für Proxmox mit ioBroker VM und CCU-Historian/InfluxDB/Grafana VM
--------------------------------------------

Benutzeravatar
Herbert_Testmann
Beiträge: 11090
Registriert: 17.01.2009, 11:30
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von Herbert_Testmann » 11.10.2017, 19:32

update von .22 auf .23

CCU2 Läuft (erst einmal)
---
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig

BadenPower

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von BadenPower » 11.10.2017, 19:54

Herbert_Testmann hat geschrieben:update von .22 auf .23
Hast Du das
[HMCCU2-1487]
Dem Anwender wird nun beim Start der CCU2 einmalig ein Sicherheitshinweis angezeigt, welcher u. a. auf die Risiken des Port Forwardings aufmerksam macht.
nach dem Start der CCU irgendwann gesehen?

Ich jedenfalls nicht.
.

shivasdream
Beiträge: 69
Registriert: 01.04.2015, 09:57
Wohnort: Dortmund
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von shivasdream » 11.10.2017, 20:10

@BadenPower

Doch, die Meldung kam...ausgeloggt, neu eingeloggt und das Fenster erscheint. Muss ein Haken bestätigt werden und dann gehts weiter

BadenPower

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von BadenPower » 11.10.2017, 20:18

shivasdream hat geschrieben:Doch, die Meldung kam...ausgeloggt, neu eingeloggt und das Fenster erscheint. Muss ein Haken bestätigt werden und dann gehts weiter
Nö, da kam und kommt nichts.
Wobei bei mir das automatische Anmelden aktiv ist.
.

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 3315
Registriert: 21.07.2015, 14:03
System: CCU
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal
Kontaktdaten:

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von blackhole » 11.10.2017, 20:49

CCU2 hat geschrieben:VORSICHT: VERWENDEN SIE KEIN PORT FORWARDING!

Lieber Anwender!

Ihre Sicherheit und Datenschutz sind uns besonders wichtig.

Die CCU können Sie komplett autonom im Haus betreiben, ohne dass Ihre Installation und/oder Daten von Ihnen im Internet bekannt werden.

Aus dem Internet ist gewöhnlich kein Zugriff direkt auf Geräte in Ihrem Heimnetz möglich. Eine Adressumsetzung (Network Address Translation – NAT) wandelt die lokalen Adressen in Ihrem Heimnetz in die öffentliche Adresse an Ihrem Router um. Während NAT ursprünglich entwickelt wurde, damit in den Haushalten mehrere oder viele Geräte mit nur einer Adresse arbeiten können, bietet NAT auch einen Schutz gegen Missbrauch aus dem Internet: Durch NAT können Geräte im Netz des Anwenders typisch nicht direkt angesprochen werden. Umgekehrt kann NAT aber einen Zugriff aus dem Internet auf Ihre CCU – z. B. mit einem Smartphone – im Wege stehen.

Sofern Sie aus dem Internet auf Ihre Installation mit der CCU zugreifen möchten, empfehlen wir Ihnen insbesondere zwei Arten von Lösungen:

1) Nutzung eines „Remote Access Dienstes“
Hier wird mit einer kleinen Software aus der CCU eine Verbindung zu einem „Rendezvous“-Server im Internet aufgebaut. Mit dem Smartphone und einer entsprechend App wählen Sie ebenfalls diesen Rendezvous-Server an. Nur wenn User ID und Passwort stimmen, werden Sie mit der CCU verbunden. Bei diesem Verfahren ist die CCU vom Internet aus niemals direkt sichtbar.

Beispiele für Remote Access Dienste sind „CloudMatic“ und „Orbilon“.
Sie finden als Beilage zur CPU eine Liste von Partnerlösungen mit weiteren Details.

2) Einwahl mittels VPN („Virtuelles Privates Netz“)
Die meisten Hersteller von Routern erlauben den Aufbau eines VPN von einem Smartphone. Sie können sich ein VPN als sicheren Tunnel vorstellen, in dem alle Daten verschlüsselt und authentisiert sind. Bei VPN-Aufbau ist mindestens die Angabe einer User ID und eines Passworts notwendig. Es gibt aber auch VPN-Lösungen, die eine zweite Form der Authentisierung benötigen, z. B. eine auf das Handy gesendete TAN. Auch beim VPN ist die CCU im Internet niemals direkt sichtbar.

Ein Beispiel für eine VPN Lösung ist „My Fritz!“ von AVM.

Smartphone Apps für die CCU wie die „Pocket Control App“ können VPNs automatisch unterstützen.

Warum warnen wir Sie vor PORT FORWARDING?

Bis vor etwa 8 Jahren war es durchaus üblich, eine andere Technik für den Remote Zugriff zu unterstützen: Bei Port Forwarding werden ein oder mehrere Ports – d. h. Zugangspunkte – eines Geräts innerhalb des Heimnetzes auch „außen“ am Router zur Verfügung gestellt. Eine CCU – oder auch ein anderes Gerät in Ihrem lokalen Netz – kann mit Port Forwarding von einem Smartphone im Internet direkt angesprochen werden.

Port Forwarding wurde früher von vielen Herstellern empfohlen und sogar aktiv unterstützt, damit die Konfiguration einfacher ist. Es gibt sogar bis heute einen Standard „UPnP“, mit dem Port Forwarding am DSL oder Cable Router eingerichtet werden kann, ohne dass hierzu eine manuelle Konfiguration notwendig ist. LAN und WLAN Kameras haben früher fast ausschließlich auf Port Forwarding basiert und unterstützen es oft selbst noch heute aktiv.

Der gravierende Nachteil von Port Forwarding ist, dass Ihr Gerät von jedem anderen System im Internet angesprochen werden kann. Leider auch von Hackern, die nur darauf, bislang noch unbekannte Sicherheitsfehler in Linux zu nutzen, um die Systeme in Ihrem Netz anzugreifen.

Port Forwarding ist heute nicht mehr für den Zugriff auf eine CCU notwendig! Wie oben gezeigt, stehen bessere Alternativen zur Verfügung, die weitaus sicherer sind.

Falls Sie heute noch Port Forwarding für eine CCU oder andere Geräten verwenden, stellenSie dies in Ihrem eigenen Interesse BALDMÖGLICHST ein.

Um die Sicherheit gegen unbefugtes Anmelden weiter zu verbessern, empfehlen wir ebenfalls die Funktion „Automatisches Anmelden“ in der Benutzerverwaltung zu deaktivieren.

Viele Grüße
Ihr eQ-3 Support Team
[x] Ich habe die obige Warnung gelesen! Check!

Gluehwurm
Beiträge: 12182
Registriert: 19.03.2014, 00:37
System: in Planung
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von Gluehwurm » 11.10.2017, 21:09

BadenPower hat geschrieben:Nö, da kam und kommt nichts.
Sehe auch nix, trotz händischem Einloggen 8)

Gruß
Bruno

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 3315
Registriert: 21.07.2015, 14:03
System: CCU
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal
Kontaktdaten:

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von blackhole » 11.10.2017, 21:28

Dieser Patch wurde leider erneut völlig ignoriert, somit überschreibt das Update die zuvor reparierte Datei mit einer kaputten Version.
Die Datei kann aber nach gleichem Schema erneut repariert werden.

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 3315
Registriert: 21.07.2015, 14:03
System: CCU
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal
Kontaktdaten:

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von blackhole » 11.10.2017, 21:52

Heizungsgruppen funktionieren wie unter Firmware 2.29.22, Einstellungsänderungen werden einwandfrei übernommen.
Dies war auch zu erwarten, da diesbezüglich seitens eQ-3 keine Änderungen in Firmware 2.29.23 vorgenommen wurden.

Benutzeravatar
blackhole
Beiträge: 3315
Registriert: 21.07.2015, 14:03
System: CCU
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 455 Mal
Kontaktdaten:

Re: Firmware V.2.29.23 online

Beitrag von blackhole » 11.10.2017, 22:01

Das hört sich ja ganz übel an:
eQ-3-Changelog hat geschrieben:Programme wurden unter Umständen erst ausgeführt, wenn die Bedingung einmal manuell betätigt wurde.
Weiß diesbezüglich jemand genaueres? Was für Umstände sollen das gewesen sein?
Ich selbst konnte diesen Fehler nicht beobachten.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“