Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

OpaReinhard
Beiträge: 11
Registriert: 20.02.2018, 21:33

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von OpaReinhard » 02.10.2018, 22:10

Wozu der ganze Aufwand mit LAN-Adaptern und Repeatern? Mit Kabelverlegung und Stromversorgungen? Oft reicht einfach eine vernünftige Antenne an der CCU. Bei mir war es so. Bei einigen Geräten hatte ich stundenlange Funkaussetzer mehrmals am Tag. Manchmal konnte ich sie überhaupt nicht erreichen. Dann fand ich folgende Lösung:

http://www.techwriter.de/beispiel/funkeige.htm

Ich baute die Antenne nach und meine Probleme waren verschwunden. Ich konnte es erst gar nicht glauben. Aber es ist so. Kosten: 4,50 € für 5m Koaxkabel (mit Porto). Davon habe ich noch 4m über. Den Ferritring baute ich aus einem alten Netzfilteraus.
Natürlich hilft das nicht in jedem Fall z.B. bei gaaanz weit verzweigten Anlagen. In meinem Einfamilienhaus reicht es aber allemal.

Benutzeravatar
biowolf2
Beiträge: 31
Registriert: 25.12.2018, 10:42

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von biowolf2 » 02.01.2019, 07:10

Hallo,

ich weiß nicht ob das hier bereits besprochen wurde oder ob es überhaupt interessant ist.

Für den Fall das man eine CCU2 als LAN GW verwenden möchte (z.B. beim Wechsel auf eine CCU3) dann findet ihr unter folgendem Link eine tolle Beschreibung dazu:

https://github.com/jp112sdl/CCU2GW


Ich habe meine CCU2 nun als LAN Gateway im Einsatz, da sich verkaufen nicht lohnt. Funktioniert einwandfrei!
Inventur vom Januar 2019: 1 x CCU3, 2 x LAN GW (eines davon meine ehemalige CCU2), 97 Geräte, 30 Programme und keine Ahnung wie viele Direkte Verknüpfungen...

Hauptsächlich klassische Homematic Aktoren im Einsatz. Aktuell kommen aber vermehrt Homematip IP Aktoren dazu.

spidi
Beiträge: 20
Registriert: 01.05.2016, 10:23

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von spidi » 05.01.2019, 10:31

Hallo,

ich habe jetzt meine alte CCU2 als Lan Gateway umprogrammiert. Alles prima gelaufen.
Nur habe ich das Problem das wenn sie an ist, das Alexa die Geräte nicht immer gleich steuert bzw.
erst beim zweiten oder dritten mal.
Jemand ne Idee dazu?

Gruß Heiner

Benutzeravatar
papi
Beiträge: 273
Registriert: 18.12.2013, 08:40
Wohnort: Willich, NRW

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von papi » 06.01.2019, 09:09

Vielleicht nur ein dummer Zufall mit dem Gateway?

Zunächst mal fehlt hier die Angabe, wie Du Alexa überhaupt angebunden hast. IoBroker?
Dann fehlt die Angabe der Fehlermeldung von Alexa z.B. "Das Gerät reagiert im Moment nicht" oder ~"Ich weiß nicht, was Du von mir willst".

Im letzteren Fall würde ich vorschlagen, Deinen Geräten - zumindest mal probehalber - andere Namen zu verpassen. Vielleicht versteht sie Dich einfach nicht oder die Namen sind nicht eindeutig.

Tipp: Verwende keine Namen, die auch in Benennungen von (auch nicht installierten!) Skills existieren.
Beispiel: Wenn Du Deinen Staubsauger Robby nennst, installiert sie nach unscheinbarer Rückfrage den Skill "Robby, der Staubsauger", statt die Hütte zu reinigen.

spidi
Beiträge: 20
Registriert: 01.05.2016, 10:23

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von spidi » 06.01.2019, 10:31

Hallo Papi,

Habe gestern den Repeater noch mal weggelassen und alle Steckdosen gehen.
Dann neuste Updates aufgespielt alles prima. Danach Repaeter wieder eingebunden
alles geht. Heute morgen Test durchgeführt wieder Fehler da.
Alexa läuft über Cloudmatic Connect. Fehlermeldung:
Steckdose reagiert nicht

Gruß Heiner

shartelt
Beiträge: 2343
Registriert: 14.01.2015, 14:59
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von shartelt » 06.01.2019, 11:17

hast Du die Steckdose automatisch gelassen oder dem neuen Gateway zugeordnet?

spidi
Beiträge: 20
Registriert: 01.05.2016, 10:23

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von spidi » 06.01.2019, 12:06

einmal so und einmal so :x

Benutzeravatar
papi
Beiträge: 273
Registriert: 18.12.2013, 08:40
Wohnort: Willich, NRW

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von papi » 06.01.2019, 12:44

Und auch mal nur an der CCU? Das entspräche ja dem alten Zustand, ohne Gateway.

spidi
Beiträge: 20
Registriert: 01.05.2016, 10:23

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von spidi » 06.01.2019, 12:48

So jetzt alles zurückgesetzt auf FW 3.37.8.20181026 Lan Gateway rausgeschmissen und alles funzt :D .
Auch die @Home App geht auch wieder :D

Ich glaube das ist noch nicht alles so ausgereift :(

Danke für die Hilfe

Gruß Heiner

plagestonecold
Beiträge: 2
Registriert: 12.03.2019, 10:15

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Beitrag von plagestonecold » 12.03.2019, 11:52

Hallo Zusammen,


ich habe folgendes Problem:

Ich habe einen Raspberry Pi3 mit einem HM-MOD-RPI-PCB Modul und einer externen Antenne (Technikkram 868 MHz 7 dBi Antenne extern SMA) mit Raspberrymatic.

Dieses Setup hatte ich im Keller stehen und wollte damit alle Aktoren im Haus ansprechen. Da wären welche im Erdgeschoss, im 1OG und im 2OG (Dachgeschoss).
Es klappt auch fast vollständig, nur das Homematic IP Wandthermostat, welches bei mir auf dem Schreibtisch steht, will oftmals nicht so recht. Da verliert die Zentrale oft die Verbindung zu dem Wandthermostat.
Hier und da ist auch mal kurz ein anderes Thermostat nicht ansprechbar, aber primär dieses Wandthermostat.
Das Wandthermostat ist übrigens in einer Gruppe mit einem Heizungsthermostat auch im 2OG und einem Heizungsthermostat im 1OG (3M durch die Decke entfernt - Raum nach unten offen).

Da hatte ich mir aufgrund der Problematik gedacht, ich probiere es mit der neuen CCU3 und dem neuen Funkmodul und zusätzlich dieser externen Antenne, ob dadurch alles besser wird....
Pustekuchen.
Es hat sich irgendwie nix verändert :(

Dann kam ich auf die Idee, nach einer Anleitung im Netz (https://technikkram.net/2017/03/raspber ... -verwenden) aus dem Raspberry Pi3 mit dem HM-MOD-RPI-PCB Modu einen LAN Gateway bzw. einen Funk Lan Gateway zu machen...
Das hat auch geklappt. Die Einbindung soweit auch. Das Gateway sehe ich dann auch in der Zentrale, und kann dann die einzelnen Aktoren nach Bedarf dem Gateway zuweisen.


Nun zu meinem Problem:

Kurz nach dem Booten von Zentrale und Gateway sehe ich, dass die dem Gateway zugeordneten Aktoren ein wirklich besseres Signal haben (Geräteübersicht - Signalstärke) - z.b. -65dbi statt -106dbi etc.
Sobald aber 10-15 Minuten vergangen sind, sehe ich wieder die Signalstärke, als wäre der Gateway nicht da.
Die Verbindung bricht zwar nicht mehr ab, aber mich irritiert, dass die "falsche" Signalstärke angezeigt wird.

Nun meine Frage:
Ist das ein Anzeige Bug, oder hat das Gateway einen Fehler, so als ob es die Funktion einstellt ?


Wie kann ich sicherstellen, dass das Gateway funktioniert und dass mir die Signalwerte richtig angezeigt werden?

Oder wie kann ich das Ganze besser in den Griff bekommen, dass ich alle Aktoren ohne Probleme (im optimalfall ohne Gateway) ansprechen kann?
Die Zentrale würde ich aber gerne im Keller belassen.

Falls ich einen Gateway nutzen muss, wäre die Frage, welchen und wie ich den am besten einstellen soll ?
Hat einer dieser alten runden LAN Gateways vorteile ?
Oder der original Homematic Funk Lan Gateway?
Oder hilft es, wenn ich mir eine alte CCU2 hole und diese zum Gateway umfunktioniere?

Vielen Dank und viele Grüße,

Carsten

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“