Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetzen

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

dtp
Beiträge: 6802
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von dtp » 06.07.2013, 14:36

Hab ich gerade mal getestet. Über WebUI in den BidCos-RF-Anlerndmodus gegangen und dann die entsprechenden Funk-Fensterdrehgriffkontakte bestätigt. Wird nach kurzzeitigem, orangen Blinken der LED sofort mit grünem Licht quittiert. Allerdings führt ein erneutes Betätigen der Fensterdrehgriffkontakte wieder zu einem roten Aufleuchten der LED. Wahrscheinlich erwartet der Sensor zu schnell eine Rückmeldung der CCU2, die sich aber infolge des zwischen CCU2 und LAN-Adapter geschalteten WLANs zu sehr verzögert. Bisher habe ich dadurch aber noch keine negativen Auswirkungen beobachten können. Insofern muss ich wohl mit der roten Quittungs-LED leben.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Benutzeravatar
anli
Beiträge: 4315
Registriert: 10.06.2009, 14:01
Wohnort: 20 Min. nördlich von Hannover und bei Bremen
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von anli » 06.07.2013, 15:23

dtp hat geschrieben:die sich aber infolge des zwischen CCU2 und LAN-Adapter geschalteten WLANs
Achso :)
Herzliche Grüße, anli

Alle Angaben ohne Gewähr und Haftung meinerseits. Verwendung der von mir zur Verfügung gestellten Downloads auf eigene Gefahr. Ich bitte um Verständnis, dass ich aus zeitlichen Gründen keine unaufgeforderte Hilfestellung per PN/Mail geben kann. Bitte allgemeine Fragen ins Forum stellen, hier können viele fähige User viel schneller helfen.

Usertreffen Newsletter -> https://www.homematic-usertreffen.de

Homematic-Manager v2: einfaches Tool zum Erstellen von Direktverknüpfungen und Bearbeiten von Gerätenamen, -parametern etc. für Homematic und HomematicIP (Alternative diesbzgl. zur WebUI)

Einsteiger-Hilfeerweiterter Skript-Parser

peissl.at
Beiträge: 1284
Registriert: 16.05.2010, 12:39
Wohnort: Südwestlich von Graz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von peissl.at » 06.07.2013, 20:57

Hallo dtp,

könnte es sein, dass Du zusätzlich eine Direktverknüpfung zwischen dem Fensterkontakt und irgendwas anderem angelegt hast. Vielleicht kommt die Rückmeldung der CCU ja an aber der andere Aktor meldet nicht zurück?

Gruß
Robert

dtp
Beiträge: 6802
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von dtp » 06.07.2013, 22:10

Hallo Robert,

nur bei einem der Fenster-Drehgriffkontakte ist eine Direktverknüpfung zu einem Wandthermostaten vorhanden. Beide befinden sich jedoch lediglich ca. 2 Meter voneinander entfernt. Da ich die rote Quittierung aber auch bei einem anderen Fenster-Drehgriffkontakt erhalte, der keine Direktverknüpfung enthält, dürfte es wohl wirklich an dem zwischengeschalteten WLAN liegen. Umgehen könnte ich das WLAN nur, wenn ich die CCU2 in den Keller verbanne. Da befürchte ich dann aber andere Empfangsprobleme. Naja, auf einen Versuch könnte ich es ja mal ankommen lassen.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

dtp
Beiträge: 6802
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von dtp » 16.07.2013, 14:36

Hab mir nun noch einen zweiten LAN-Adapter zugelegt. Die CCU2 ist in den Keller gewandert. Dort ist sie nun über einen Ethernet-Switch mit den beiden LAN-Adaptern verbunden. Das ursprünglich zwischengeschaltete WLAN ist also nicht mehr. Trotzdem erhalte ich nach Zustandsänderung in ca. 90 % aller Fälle ein rotes Quittungssignal an allen Fenster-Drehgriffkontakten, die mit den LAN-Adaptern verbunden sind. Manchmal wird auch ein grünes Quittungssignal angezeigt. Die Fensterzustände werden aber immer korrekt an die CCU2 übermittelt.

Hat jemand ein ähnliches "Problem"? Eigentlich ist es ja kein wirkliches Problem, da die Datenübermittlung funktioniert. Aber irgendwie ist mir ein grünes Quittungssignal an den Fenster-Drehgriffkontakten einfach sympathischer.

Wenn man wenigsten einstellen könnte, dass die Fenster-Drehgriffkontakte ein größeres Zeitfenster für das Quittungssignal akzeptieren. Aber das geht wohl leider nicht, oder?

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

buempi
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von buempi » 16.07.2013, 14:43

Hallo Thorsten

Ich glaube nicht, dass das was mit einem "Zeitfenster" zu tun hat; vielmehr vermute ich, dass die Fensterkontakte nach wie vor ein Quittungssignal deiner CCU erwarten, aber eines vom LAN-Adapter bekommen. Wie ist denn die Zuordnung? - Gesicherte oder ungesicherte Übertragung?

Hast du schon mal versucht, ein Gerät abzumelden und in den Werkzustand zu versetzen und dann erneut anzumelden?

Viele Grüsse
Bümpi

dtp
Beiträge: 6802
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von dtp » 17.07.2013, 08:50

Hallo Bümpi,

nee, hab ich bisher noch nicht versucht. Aber seltsam ist doch, dass mir manchmal ein grünes, jedoch meistens ein rotes Quittungslicht an demselben Sensor angezeigt wird. Das heißt doch, dass das Quittungssignal gelegentlich ankommt.

Was ich bisher versucht habe, war, die CCU2 in den Anlernmodus zu versetzen und am entsprechenden Fenster-Drehgriffkontakt die Bestätigungstaste zu drücken. Daraufhin bekam ich auch stets sofort ein grünes Quittungslicht angezeigt. Nichtdestotrotz wurde mir dann eine Zustandsänderung wieder mit einer roten LED quittiert.

Ich dachte eigentlich, dass die LAN-Adapter die Quittungssignale der CCU2 nur durchschleifen und kein eigenständiges Quittungssignal aussenden. Naja, ich werde mal einen der Kontakte komplett von der CCU2 ab- und dann wieder über den LAN-Adapter an die CCU2 anlernen. Mal sehen, ob's was bringt.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

buempi
Beiträge: 12194
Registriert: 29.07.2006, 15:58
Wohnort: Schweiz

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von buempi » 17.07.2013, 11:27

dtp hat geschrieben:Aber seltsam ist doch, dass mir manchmal ein grünes, jedoch meistens ein rotes Quittungslicht an demselben Sensor angezeigt wird. Das heißt doch, dass das Quittungssignal gelegentlich ankommt.
... grün eben vielleicht dann, wenn auch die CCU im Keller das Signal empfängt und quittiert.
dtp hat geschrieben:Naja, ich werde mal einen der Kontakte komplett von der CCU2 ab- und dann wieder über den LAN-Adapter an die CCU2 anlernen. Mal sehen, ob's was bringt.
... ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob meine Theorie stimmt; aber einen Versuch ist es Wert!

Viele Grüsse
Bümpi

FredW
Beiträge: 249
Registriert: 01.05.2013, 16:20

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von FredW » 29.07.2013, 12:13

Ich habe ähnliche, nicht nachvollziehbare, Effekte über den Repeater. Manche Fensterkontakte bringen die Status LED am Repeater kurz zum Aufleuchten und zeigen am Fensterkontakt auch die grüne LED, dann wieder nicht und die Status LED am Fensterkontakt ist rot. Bei anderen Fensterkontakten reagiert der Repeater überhaupt nicht und die Status LED ist mal grün mal rot, also völlig egal, ob über oder ohne den Repeater. Daher vermute ich, dass es weder etwas mit dem LAN Adapter noch mit dem Repeater zu tun hat und die Fensterkontakte ein recht eigenwilligen Leben haben. Ich bin nach Lesen dieses Threads dazu geneigt alle fehlerhafte Fensterkontakte zurückzuschicken ... schade ...

dtp
Beiträge: 6802
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Anleitung: LAN-Adapter nachträglich als Repeater einsetz

Beitrag von dtp » 29.07.2013, 12:54

buempi hat geschrieben: ... grün eben vielleicht dann, wenn auch die CCU im Keller das Signal empfängt und quittiert.
Hallo Bümpi,

da die CCU für die betreffenden Fenster-Drehgriffkontakte nicht auf Roaming eingestellt ist, dürfte sie die Signale eigentlich nicht direkt empfangen können, oder? Eigentlich habe ich mich auch mittlerweile an das Verhalten gewöhnt. Bei mir funktioniert auch soweit alles. Die Fensterzustände werden stets korrekt über die LAN-Adapter an die CCU2 weiter geleitet. Auch sonst gibt es keinerlei Servicemeldungen. Die roten Quittungs-LEDs ignoriere ich jetzt einfach. Wie gesagt, von Zeit zu Zeit leuchten sie bei dem einen oder anderen mit meinen beiden LAN-Adaptern verknüpften Fenster-Drehgriffkontakt sogar mal grün auf.

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container, Homebridge auf Raspberry Pi 3B+;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“