Probleme mit WebUI über Windows-VPN

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
dpres
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2018, 13:05

Probleme mit WebUI über Windows-VPN

Beitrag von dpres » 04.07.2019, 21:26

Ich habe Probleme aus dem Ausland mit Windows über VPN auf die Webui meiner CCU3 zuzugreifen. Login funktioniert einwandfrei, ein leerer Startbildschirm wird geladen und dann passiert je nach Browser folgendes:
Firefox hängt sich auf, Logout ist nicht möglich. Chrome und Edge laden die Daten der rechten Spalte und die Favoriten in die linke Spalte, allerdings sind die Icons unvollständig. Danach ist die Webui aber nicht bedienbar, nur der Logout funktioniert. Der Internetexplorer funktioniert weitestgehend, aber die Icons sind auch hier unvollständig und nicht alles funktioniert auf Anhieb.
Cuxd und Highchart kann problemlos mit allen Browsern aufgerufen werden und funktioniert auch einwandfrei. WinSCP kann ebenfalls mit allen Browsern aufgerufen werden, Login funktioniert, allerdings hängt sich WinSCP nach Doppelklick auf die Root Directory der CCU auf. Hier komme ich nicht an die Unterverzeichnisse.
Mit meinem Smartphone (Sony Xperia Z5, Android 7) kann ich die Webui sowohl mit Firefox als auch mit Chrome einwandfrei aufrufen. Nur habe ich da kein WinSCP. Cuxd und Highchart laufen ebenfalls, sind aber auf dem Handy kaum bedienbar.

Zugriff auf die CCU erfolgt mit einem Surface Pro mit Windows 10 Pro, Fritz!Fernzugang und My!Fritz über Wlan und Huawei-Mifi-Router ins Mobilfunknetz in Spanien und von dort ins Internet, dann über eine Fritz!Box 7590 zu meiner CCU3 in Deutschland. Das Smartphone benutzt die gleiche Wlan-Verbindung.
Diverse Sachen habe ich im LAN/WLAN mit netsh zurückgesetzt, Caches habe ich gelöscht, Antivirenprogramm und Firewall habe ich testhalber bereits ausgeschaltet, die VPN-Software gelöscht und neu installiert, alles ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann und was ich noch machen könnte? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

dpres
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2018, 13:05

Re: Probleme mit WebUI über Windows-VPN

Beitrag von dpres » 09.08.2019, 23:03

Da das Problem eventuell doch von allgemeinem Interesse sein könnte, hier noch mal ein Update.

Soweit ich bisher weiß hat das Problem mehrere Ursachen.

Der Fritz!Fernzugang unter Windows verwendet wohl ein oder mehrere veraltete Protokolle, die nicht von allen Mobilfunkprovidern unterstützt werden. Hinzu kommt die fehlende Unterstützung von IPV6. Auch die alternativ zur Verfügung stehende Shrew-Software hat die gleichen Probleme.

Bei den Mobilfunknetzen, die ich getestet habe, sind insbesondere die Netze von Telefonica, wie o2 in Deutschland, Movistar und Digi Mobil in Spanien betroffen. Orange läuft auf Mallorca ebenfalls nicht fehlerfrei aber besser als die Telefonica-Netze.
Anders ist es mit den Netzen der Telekom, Congstar läuft in Deutschland fehlerfrei. Vodafone konnte ich nicht testen. Auf Mallorca konnte ich mich mit meiner SIM-Karte von Congstar nicht in das Vodafone-Netz einloggen. Vodafone lässt dort scheinbar kein Roaming zu.

Dagegen liefen alle VPN-Verbindungen auf allen anderen Netzen von meinem Android-Smartphone einwandfrei. Allerdings ist die Darstellung der WebUI, CuxD und Highchart dort nicht wirklich bedienbar. Mit einem Tablett, was ich in der Zwischenzeit ebenfalls getestet habe, ging das dann schon erheblich besser. Fehlen tut mir hier ein WinSCP für Android.

Ich habe die Supportleute von AVM ein wenig in Trab gehalten. Hoffentlich kommt da bald ein besser funktionierender Fritz!Fernzugang.

Gruß Dieter

twoxx
Beiträge: 333
Registriert: 16.03.2015, 18:57
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Probleme mit WebUI über Windows-VPN

Beitrag von twoxx » 10.08.2019, 13:46

dpres hat geschrieben:
04.07.2019, 21:26
Ich habe Probleme aus dem Ausland mit Windows über VPN auf die Webui meiner CCU3 zuzugreifen. Login funktioniert einwandfrei, ein leerer Startbildschirm wird geladen und dann passiert je nach Browser folgendes:
Firefox hängt sich auf, Logout ist nicht möglich. Chrome und Edge laden die Daten der rechten Spalte und die Favoriten in die linke Spalte, allerdings sind die Icons unvollständig. Danach ist die Webui aber nicht bedienbar, nur der Logout funktioniert. Der Internetexplorer funktioniert weitestgehend, aber die Icons sind auch hier unvollständig und nicht alles funktioniert auf Anhieb.
Cuxd und Highchart kann problemlos mit allen Browsern aufgerufen werden und funktioniert auch einwandfrei. WinSCP kann ebenfalls mit allen Browsern aufgerufen werden, Login funktioniert, allerdings hängt sich WinSCP nach Doppelklick auf die Root Directory der CCU auf. Hier komme ich nicht an die Unterverzeichnisse.
Mit meinem Smartphone (Sony Xperia Z5, Android 7) kann ich die Webui sowohl mit Firefox als auch mit Chrome einwandfrei aufrufen. Nur habe ich da kein WinSCP. Cuxd und Highchart laufen ebenfalls, sind aber auf dem Handy kaum bedienbar.

Zugriff auf die CCU erfolgt mit einem Surface Pro mit Windows 10 Pro, Fritz!Fernzugang und My!Fritz über Wlan und Huawei-Mifi-Router ins Mobilfunknetz in Spanien und von dort ins Internet, dann über eine Fritz!Box 7590 zu meiner CCU3 in Deutschland. Das Smartphone benutzt die gleiche Wlan-Verbindung.
Diverse Sachen habe ich im LAN/WLAN mit netsh zurückgesetzt, Caches habe ich gelöscht, Antivirenprogramm und Firewall habe ich testhalber bereits ausgeschaltet, die VPN-Software gelöscht und neu installiert, alles ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann und was ich noch machen könnte? Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
Hallo!
Es kann hier tatsächlich mehrere Ursachen geben.

Probier doch mal am Windows-Rechner die VPN-Verbindung nicht mit den Windows-Bordmitteln herzustellen, sondern
über das Programm "ShrewSoft VPN Client" (kostenlos im Internet downloadbar).

Deine CCU3 hängt ja an einer Fritzbox und diese unterstützt nur IPSEC-PSK VPN. Damit hat Windows Probleme.
ShrewSoft VPN Client erstellt in der Windows-Umgebung eines solche IPSEC-Verbindung mit der Fritzbox in Deutschland.

Natürlich kann es auch sein, dass Deine ausländischen Mobilfunk-Betreiber einen APN zur Verfügung stellen, bei dem vielleicht
eine wichtige Funktion zur sauberen VPN-Verbindung fehlt. Aber ich würde als erstes mal den Shrew-Soft-Client ausprobieren.
Raspymatic mit Redmatic, 420 Systemvariablen, 440 Programmen, 121 Geräten
CCU2 mit Verbindung zur PV-Anlage/Wechselrichter

dpres
Beiträge: 7
Registriert: 04.06.2018, 13:05

Re: Probleme mit WebUI über Windows-VPN

Beitrag von dpres » 10.08.2019, 23:14

Danke für die Info. Die Shrew-Software habe ich getestet, sie funktionierte ebenfalls nicht, ich konnte auf das Internet aber nicht auf die CCU zugreifen. Ich habe mit AVM in Kontakt gestanden, die konnten mir da auch nicht weiterhelfen. VPN mit dem Handy zu meiner CCU3 läuft einwandfrei, wie auch die Verbindung von meinem Windows-PC über das D1-Netz/Telekom hier in Deutschland. Über das E-Netz/o2 läuft es genau so schlecht wie in Spanien. Ist im Prinzip der gleiche Provider, nämlich Telefonica. Das D2-Netz habe ich bisher nicht getestet, vielleicht mache ich das noch, ich habe noch eine Pepaid-Daten-SIM von Lidl/Vodafone gefunden.

Ich werde demnächst wieder für einige Zeit in Spanien sein und und mir alles noch mal anschauen. Mit den Leuten dort zu sprechen ist zwecklos, aber diesmal nehme ich noch ein Tablet mit, denn mit Android läuft das Ganze.

Gruß Dieter

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“