Bootloader Update failed

Einrichtung, Anschluss und Programmierung der HomeMatic CCU

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
Plenz
Beiträge: 67
Registriert: 05.10.2010, 12:06

Bootloader Update failed

Beitrag von Plenz » 09.10.2010, 09:06

Gestern HomeMatic gekauft, installiert, neuestes Firmware-Update aufgespielt... und nun habe ich genau das Problem, das unter Fehler bei Boot, Batteriesymbol blinkt, kein BidCos beschrieben ist.

Ich habe auch Firmware neu flashen? gelesen und kann nur hilflos den Kopf schütteln.

Also Gerät umtauschen? Es war das letzte bei Conrad, und neue Geräte sind erst in einem Monat verfügbar. :cry:

Ich benutze Windows und habe von Linux nur so weit ein bisschen Ahnung, wie ich es für den Betrieb meines gemieteten Servers brauche. Ich hatte auch schon mal für eine extreme Trickserei ein Notfall-Linux ausprobiert und weiß von daher schon mal ungefähr, was Mounten ist...

Ich habe noch einen Uralt-Rechner rumstehen, auf dem könnte ich ein Notfall-Linux installieren und dann mal versuchen, Schritt für Schritt die Flash-Anleitung durchzugehen. Sind hier aktuell Leute aktiv, die mich dabei unterstützen könnten?
HM-CCU-1 / HM-RC-4-B / HM-PB-2-WM / 2x HM-LC-Sw2-FM / HM-LC-Sw1-PL / HM-LC-Sw2-PB-FM / HM-LC-Dim1L-Pl / 3x HM-CC-TC / 3x HM-CC-VD / Selbstgebautes

fluke
Beiträge: 115
Registriert: 04.06.2008, 21:47
Wohnort: Gleinstätten / Österreich
Kontaktdaten:

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von fluke » 09.10.2010, 09:29

Plenz hat geschrieben:Gestern HomeMatic gekauft, installiert, neuestes Firmware-Update aufgespielt... und nun habe ich genau das Problem, das unter Fehler bei Boot, Batteriesymbol blinkt, kein BidCos beschrieben ist.

Ich habe auch Firmware neu flashen? gelesen und kann nur hilflos den Kopf schütteln.

Also Gerät umtauschen?
Hallo,

also ich hatte das selbe problem mit meiner letzten ccu, ebenfalls bei conrad gekauft, habe die kiste denen zurück gegeben, das geld verlangt und mir eine bei elv gekauft. bin ja nicht blöde das ich mich um eine def. neue ccu kümmern muss, abgesehen davon ob ich da was machen hätte können. der hammer wäre wenn du meine def. ccu bekommen hast :-) , naja wird schon nicht so sein bin ja in einem össi conrad gewesen :-)

aja, neue firmeware bringt keine abhilfe, das habe ich zumindest versucht.

gruß fluke
--------------------------------------------
62 Geräte:
1x HM-PBI-4-FM, 1x HM-Sen-MDIR-SM, 3x HM-Sec-SC, 6x HM-CC-VD, 9x HM-PB-2-WM, 5x HM-CC-TC, 3x HM-Sec-RHS, 2x HM-Sec-MDIR, 2x HM-LC-Dim1L-CV, 2x HM-RC-4-B, 1x HM-RC-19, 1x HM-OU-CF-Pl, 11x HM-LC-Sw1-FM, 1x HM-CCU-1, 1x HMW-IO-12-Sw7-DR, 1x HM-Sec-TiS, 1x HM-WDS30-T-O, 2x HM-Sec-SD, 1x HM-Sec-SD-Team, 1x HM-RC-P1, 1x HM-LC-Sw4-PCB, 2x HM-PB-4-WM, 1x HM-WDS10-TH-O, 2x HM-LC-Sw2-FM, 1x HM-Sec-WDS
--------------------------------------------

mule
Beiträge: 986
Registriert: 06.07.2010, 00:24

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von mule » 09.10.2010, 12:16

Tja, wie Teddy heute schrieb, Homematic ist ein Bastler-System und das beginnt schon bei der Produktion der CCU selbst, denn das Problem ist mir ebenfalls bekannt und der Grund wird folgender sein:

Beim Design des Platinenlayout hat man schlicht einen Fehler eingebaut, welcher nachträglich durch manuelles Durchtrennen einer Leiterbahn behoben wird. Leider kommt es vor, das dieses Durchtrennen nicht nur die gewünschte Leiterbahn trifft, sondern auch noch eine andere daneben und dann gibt es den beschriebenen Defekt der CCU. Leider geht die QS bei ELV/EQ3 anscheinend nach dem Zusammenbau nicht über das einmalige Starten der CCU hinaus, denn das funktioniert ja auch mit dem Fehler. Nur andere Fehler (wie permanent blinkendes Batteriesymbol, FW-Update schlägt fehl und Bidcos-Service läuft nicht) werden bei anscheinend nur oberflächlichen Tests nach dem Zusammenbau leider nicht gefunden.

Wie komme ich auf das oben Beschriebene? Ganz einfach: Ich hatte mit meiner ersten CCU das identische Problem und war neugierig und habe sie geöffnet. Ich traute meinen Augen nicht als ich sah, das jemand versucht hatte mit einem Schraubenzieher oder Messer o.ä. die Platine an einer bestimmten Stelle zu zerkratzen. Nachdem ich etwas gemessen etc. hatte, kam ich schnell darauf, das eine bestimmte Leiterbahn in der Nähe des "Schraubenziehertatortes" definitiv nicht hätte durchtrennt werden dürfen. Also Lötkolben angeworfen und zur Reperatur geschritten und schon rannte die CCU als wäre nie etwas gewesen. Von weiterer Neugier gepackt schraubte ich die CCU eines Freundes (die dieser ungefähr 1/2 Jahr früher gekauft hatte) auf und siehe da: Auch hier war die bewusste Leiterbahn durchtrennt. Hier aber ohne eine weitere zu zuerstören!!!

Klingt unglaublich, ist es auch. Tja, für 200€ muss anscheinend auch mal der Terminator mit seinem Schraubenzieher Hand an die CCU bei der Fertigung anlegen :-(
Aktuelle Projekte:
Direkter SMS-Versand und -Empfang über CCU2&Raspberrymatic ohne Cloud:
viewtopic.php?f=31&t=39483

Automower (G2) steuern über Homematic per WLAN:
viewtopic.php?f=31&t=7295

fluke
Beiträge: 115
Registriert: 04.06.2008, 21:47
Wohnort: Gleinstätten / Österreich
Kontaktdaten:

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von fluke » 09.10.2010, 12:28

hallo,

gut beschrieben @mule - mach ein paar fotos von dem problem (leiterbahn usw.) und stelle einen kleinen bericht rein, vl. kann es ja mal einer brauchen (neuling oder so). aber trotzdem ist es eine frechheit von eq-3 solche ccu´s auszuliefern, naja 200€ eben aber ein wenig qualitätskontrolle kann man sich doch erwarten.

gruß fluke
--------------------------------------------
62 Geräte:
1x HM-PBI-4-FM, 1x HM-Sen-MDIR-SM, 3x HM-Sec-SC, 6x HM-CC-VD, 9x HM-PB-2-WM, 5x HM-CC-TC, 3x HM-Sec-RHS, 2x HM-Sec-MDIR, 2x HM-LC-Dim1L-CV, 2x HM-RC-4-B, 1x HM-RC-19, 1x HM-OU-CF-Pl, 11x HM-LC-Sw1-FM, 1x HM-CCU-1, 1x HMW-IO-12-Sw7-DR, 1x HM-Sec-TiS, 1x HM-WDS30-T-O, 2x HM-Sec-SD, 1x HM-Sec-SD-Team, 1x HM-RC-P1, 1x HM-LC-Sw4-PCB, 2x HM-PB-4-WM, 1x HM-WDS10-TH-O, 2x HM-LC-Sw2-FM, 1x HM-Sec-WDS
--------------------------------------------

Benutzeravatar
Herbert_Testmann
Beiträge: 11102
Registriert: 17.01.2009, 11:30

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von Herbert_Testmann » 09.10.2010, 12:30

mule hat geschrieben: kam ich schnell darauf, das eine bestimmte Leiterbahn in der Nähe des "Schraubenziehertatortes" definitiv nicht hätte durchtrennt werden dürfen. Also Lötkolben angeworfen und zur Reperatur geschritten und schon rannte die CCU als wäre nie etwas gewesen.
Wenn das ein generelles Problem ist ... wie wäre es mit einem kleinen Foto mit rotem Kreis und dann -> "Tips & Tricks" ? (natürlich mit dem Hinweis wgn. des Verlustes der Garantie :)
)

Lueghi
Beiträge: 601
Registriert: 01.11.2007, 21:45
Wohnort: Siebengebirge (bei Bonn)

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von Lueghi » 09.10.2010, 13:11

fluke hat geschrieben:...
naja 200€ eben aber ein wenig qualitätskontrolle kann man sich doch erwarten.
bis vor Kurzem sogar noch erheblich mehr !
Gruß Stefan

teddy278

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von teddy278 » 09.10.2010, 14:27

Dieser Beitrag wurde durch den Autor entfernt.
Zuletzt geändert von teddy278 am 12.06.2011, 02:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Plenz
Beiträge: 67
Registriert: 05.10.2010, 12:06

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von Plenz » 09.10.2010, 23:32

mule hat geschrieben:Beim Design des Platinenlayout hat man schlicht einen Fehler eingebaut, welcher nachträglich durch manuelles Durchtrennen einer Leiterbahn behoben wird.
Kannst du bitte genau beschreiben, wo diese Stelle ist (welche Platine, welche Seite etc.), ich kann bei mir nämlich keinen Kratzer finden. Fotos für die Allgemeinheit kann ich dann auch selbst anfertigen.
HM-CCU-1 / HM-RC-4-B / HM-PB-2-WM / 2x HM-LC-Sw2-FM / HM-LC-Sw1-PL / HM-LC-Sw2-PB-FM / HM-LC-Dim1L-Pl / 3x HM-CC-TC / 3x HM-CC-VD / Selbstgebautes

mule
Beiträge: 986
Registriert: 06.07.2010, 00:24

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von mule » 10.10.2010, 11:08

Hallo,

Foto werde ich versuchen später einzustellen (bin gerade nicht zu Hause). Die durchtrennte Leiterbahnen befinden sich auf der unteren Platine auf der Rückseite. Hier im unteren Bereich direkt am unteren langen Stiftsockel, welcher unter anderem die beiden Platinen verbindet.

Gruß,
TheMule!
Zuletzt geändert von mule am 10.10.2010, 22:57, insgesamt 2-mal geändert.
Aktuelle Projekte:
Direkter SMS-Versand und -Empfang über CCU2&Raspberrymatic ohne Cloud:
viewtopic.php?f=31&t=39483

Automower (G2) steuern über Homematic per WLAN:
viewtopic.php?f=31&t=7295

Benutzeravatar
Plenz
Beiträge: 67
Registriert: 05.10.2010, 12:06

Re: Bootloader Update failed

Beitrag von Plenz » 10.10.2010, 11:37

Das einzige, was bei mir nach Kratzer aussieht, sind die dünnen Stellen zwischen den vier Punkten in der Mitte des Fotos. Und die sehen so aus, als ob sie beide unterbrochen werden sollen und nicht nur eine von beiden.
Dateianhänge
Kratzer.jpg
HM-CCU-1 / HM-RC-4-B / HM-PB-2-WM / 2x HM-LC-Sw2-FM / HM-LC-Sw1-PL / HM-LC-Sw2-PB-FM / HM-LC-Dim1L-Pl / 3x HM-CC-TC / 3x HM-CC-VD / Selbstgebautes

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Zentrale (CCU / CCU2 / CCU3 / Charly)“