Dimmaktor 1-10V gesucht

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Neuling86
Beiträge: 16
Registriert: 19.05.2020, 06:22
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)

Re: Dimmaktor 1-10V gesucht

Beitrag von Neuling86 » 23.05.2020, 21:02

Der Aktor hat ein Relais drin und schaltet wirklich den Trafo Stromlos. Aber so lange der PWM dimmer ja am Netzteil hängt wir er ja mit Strom versorgt. Hast du ein Tipp für ein entsprechendes Netzteil?

Matsch
Beiträge: 688
Registriert: 30.05.2019, 11:37
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Dimmaktor 1-10V gesucht

Beitrag von Matsch » 23.05.2020, 21:34

Neuling86 hat geschrieben:
23.05.2020, 21:02
Der Aktor hat ein Relais drin und schaltet wirklich den Trafo Stromlos.
Nein, er schaltet mit einem MOSFET den Ausgang stromlos. Einen Betriebsstrom nimmt er natürlich trotzdem immer auf, genauso wie der Trafo im Leerlauf.
Aber so funktioniert ja jeder Fernseher, der Kaffeautomat und jedes Homematic-Gerät, das netzbetrieben ist. Jeder Rollladenaktor nimmt ständig Strom auf, besonders die Zentrale oder der AP.
So what? Man kann natürlich auch einen Hauptschalter einbauen und per Hand bedienen ...
1 Euro im Jahr sparen oder Komfort haben, was ist bessser?

Neuling86
Beiträge: 16
Registriert: 19.05.2020, 06:22
System: Alternative CCU (RaspberryMatic etc.)

Re: Dimmaktor 1-10V gesucht

Beitrag von Neuling86 » 23.05.2020, 21:37

Stimmt da ist was dran. Hast Du einen Tipp für ein Netzteil ? Die Stripes haben 15w und 12V
Gerne IP67 ansonsten packe ich es mit in das Gehäuse. Das mitgelieferte ist leider ein Steckdosennetzteil das passt nicht in eine Feuchtraumdose

Viele Grüße
Lukas

Matsch
Beiträge: 688
Registriert: 30.05.2019, 11:37
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Dimmaktor 1-10V gesucht

Beitrag von Matsch » 23.05.2020, 22:22

Neuling86 hat geschrieben:
23.05.2020, 21:37
Hast Du einen Tipp für ein Netzteil ? Die Stripes haben 15w und 12V
Nee, das wäre vermessen.
Dummerweise geben die Hersteller bei solchen Netzteilen fast nie eine Leerlaufleistung an, so dass man eine Entscheidung bezüglich geringem Ruhestromverbrauch kaum anhand technischer Daten vornehmen kann.

Ich habe 2 solcher Anordnungen aufgebaut in einer Deckenlampe (21W) und einer Stehlampe (Dual-White, 45W) und auf gut Glück elektronische Trafos gekauft (24V). Die Deckenlampe z.B. nimmt im Leerlauf (also Trafo + Dimmer) ca. 1,4 W auf.
Weniger wäre gut, aber der Wert ist akzeptabel, das nehme ich für die Bequehmlichkeit in Kauf.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“