Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

drawonmycar
Beiträge: 24
Registriert: 03.07.2012, 22:19
System: CCU und Access Point
Wohnort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 2 Mal

Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von drawonmycar » 24.11.2021, 10:44

Gern würde ich die Funk-Heizkörperthermostat HM-CC-RT-DN an einer Heizung verwenden.

Nun die Frage, kompatibel? Dazu 4 Bilder:

Freue mich über ein Feedback, ob die Adapter ausreichen oder es nicht geht. Danke!
Dateianhänge
foto1.JPG
foto2.JPG
foto3.JPG
foto4.JPG

cmjay
Beiträge: 1624
Registriert: 19.09.2012, 10:53
System: CCU
Wohnort: Jottweedee
Hat sich bedankt: 168 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von cmjay » 24.11.2021, 11:00

Nicht kompatibel.
Es kann leider nicht ganz ausgeschlossen werden, dass ich mich irre.
HmIP muss leider draussen bleiben.
ACHTUNG! Per Portweiterleitung aus dem Internet erreichbare CCU-WebUI ist unsicher! AUCH MIT PASSWORTSCHUTZ! Daher: Portweiterleitung deaktivieren!

Xel66
Beiträge: 10310
Registriert: 08.05.2013, 23:33
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Nordwürttemberg
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 757 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von Xel66 » 24.11.2021, 13:35

Da über diese Ventile vermutlich nur der Durchfluss durch den jeweiligen Heizkörper über eine Drehbewegung manuell eingestellt wird (und vermutlich die Vorlauftemperatursteuerung des Wärmeerzeugers den Rest erledigt), muss für eine Ansteuerung per (elektronischem) Thermostat das komplette Ventil getauscht werden.

Gruß Xel66
-------------------------------------------------------------------------------------------
343 Kanäle in 118 Geräten und 264 CUxD-Kanäle in 33 CUxD-Geräten:
282 Programme, 246 Systemvariablen und 144 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version: 3.61.5.20211113 + Testsystem: CCU2 2.53.27
-------------------------------------------------------------------------------------------
Einsteigerthread, Programmlogik-Thread, WebUI-Handbuch

Benutzeravatar
mototeacher
Beiträge: 283
Registriert: 28.11.2013, 22:41
Wohnort: Idstein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von mototeacher » 24.11.2021, 23:07

Eigentum? Wasser runter, Ventile tauschen!
Mitwohnung? Sind dann ungeregelte Ventile überhaupt noch zulässig?
Ein neues Ventil kostet zwischen 10 und 15€, wenn es nicht vom Heizungsfachbetrieb verkauft wird. Achtung, ohne Thermostatkopf kaufen!
Aufwand 10 bis 15 Min. je nach Anzahl der zu wechselnden Ventile/je Ventil.
Bei großen Anlagen kann es teuer werden, wenn das Wasser nicht abgelassen werden darf. (Leitungen einfrieren zum Absperren)
>450 Kanäle in ca. 90 Geräten / CCU2 als LAN GW / Tinker S mit 3.61.5.20211113 produktiv.
Weiterhin über Cat5 abgesetztes HM-MOD-RPI-PCB Modul zum optimalen Antennenstandort -
3 HmIP AP Systeme mit > 30 + 20 + 10 Komponenten aufgebaut und fortlaufender Support.
1 HmIP AP mit knapp 40 Komponenten (Klimaregelung in einem Appartmenthaus/FB Heizung)
Wärmebedarfssteuerung mehrerer Buderus Systeme über HM und HmIP
Offline Hilfe angeboten
Administrator der neuen User Map v.2 https://t1p.de/HMmap

Daimler
Beiträge: 8642
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von Daimler » 25.11.2021, 08:32

Hi,
mototeacher hat geschrieben:
24.11.2021, 23:07
Wasser runter
:shock:
Wer tut sich das heute noch an?
Vereisen ist angesagt
Gruß Günter

pivccx mit 3.xx in Produktiv und Testsystem mit HM-, HM-W, HMIP- und HMIP-W Geräten, HPCx Studio 4.1,
L-Gateways, RS-L-Gateways, HAP, Drap, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM / HM-IP: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Benutzeravatar
mototeacher
Beiträge: 283
Registriert: 28.11.2013, 22:41
Wohnort: Idstein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von mototeacher » 25.11.2021, 12:46

Daimler hat geschrieben:
25.11.2021, 08:32
Hi,
mototeacher hat geschrieben:
24.11.2021, 23:07
Wasser runter
:shock:
Wer tut sich das heute noch an?
Vereisen ist angesagt
Sag, oder besser - schrieb - ich doch. Ist aber im privaten Bereich in Eigenleistung eher schwierig.
In meinem 1-geschossigen EFH ist das der Inhalt vom Ausgleichsgefäß, also irgendwas zwischen 5 und 10 Liter.
Da macht Vereisen wenig Sinn.

Ungeachtet dessen wird es höchste Zeit, dass die vom Themenstarter gezeigten Absperrventile gegen moderne Regelventile getauscht werden. Sowas habe ich in freier Wildbahn seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen.
>450 Kanäle in ca. 90 Geräten / CCU2 als LAN GW / Tinker S mit 3.61.5.20211113 produktiv.
Weiterhin über Cat5 abgesetztes HM-MOD-RPI-PCB Modul zum optimalen Antennenstandort -
3 HmIP AP Systeme mit > 30 + 20 + 10 Komponenten aufgebaut und fortlaufender Support.
1 HmIP AP mit knapp 40 Komponenten (Klimaregelung in einem Appartmenthaus/FB Heizung)
Wärmebedarfssteuerung mehrerer Buderus Systeme über HM und HmIP
Offline Hilfe angeboten
Administrator der neuen User Map v.2 https://t1p.de/HMmap

Daimler
Beiträge: 8642
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von Daimler » 25.11.2021, 13:41

mototeacher hat geschrieben:
25.11.2021, 12:46
Sag, oder besser - schrieb - ich doch.
Hab ich überlesen. :roll:
mototeacher hat geschrieben:
25.11.2021, 12:46
In meinem 1-geschossigen EFH ist das der Inhalt vom Ausgleichsgefäß, also irgendwas zwischen 5 und 10 Liter.
Und dann kommt kein Wasser mehr -> also leer -> Ventil abschrauben -> ein anderes Ventil öffnet oder sonst eine Luftblase -->
Wie funktionierte nochmal der Wassermelder. :wink:
Gruß Günter

pivccx mit 3.xx in Produktiv und Testsystem mit HM-, HM-W, HMIP- und HMIP-W Geräten, HPCx Studio 4.1,
L-Gateways, RS-L-Gateways, HAP, Drap, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM / HM-IP: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Benutzeravatar
mototeacher
Beiträge: 283
Registriert: 28.11.2013, 22:41
Wohnort: Idstein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von mototeacher » 26.11.2021, 18:43

Daimler hat geschrieben:
25.11.2021, 13:41
mototeacher hat geschrieben:
25.11.2021, 12:46
Sag, oder besser - schrieb - ich doch.
Hab ich überlesen. :roll:
mototeacher hat geschrieben:
25.11.2021, 12:46
In meinem 1-geschossigen EFH ist das der Inhalt vom Ausgleichsgefäß, also irgendwas zwischen 5 und 10 Liter.
Und dann kommt kein Wasser mehr -> also leer -> Ventil abschrauben -> ein anderes Ventil öffnet oder sonst eine Luftblase -->
Wie funktionierte nochmal der Wassermelder. :wink:
Sobald der Druck aus dem Ausgleichsgefäß raus ist, schließe ich den Ablaß. Alle meine Heizkörper in EG liegen auf den selben Niveu. Wenn ich dann das Ventil abschraube, tropft es höchstens noch etwas. Sobald das System wieder zu ist, kommt wieder der Systemdruck drauf. Bei mir also ca 5 Liter. Dann am Heizkörper der Aktion entlüften und ggf nach einem Tag noch einma wiederholen. Das wars bei mir. Kommt natürlich immer auf die individuelle Situation an. Heizkörper in höheren Geschossen lassen sich am Rücklauf verschließen. Dann sollte das Wasser drin bleiben. Hab ich was übersehen?
Den Wassermelder??? Hab ich nicht - äh doch. Nennt sich Ehefrau. :roll:
>450 Kanäle in ca. 90 Geräten / CCU2 als LAN GW / Tinker S mit 3.61.5.20211113 produktiv.
Weiterhin über Cat5 abgesetztes HM-MOD-RPI-PCB Modul zum optimalen Antennenstandort -
3 HmIP AP Systeme mit > 30 + 20 + 10 Komponenten aufgebaut und fortlaufender Support.
1 HmIP AP mit knapp 40 Komponenten (Klimaregelung in einem Appartmenthaus/FB Heizung)
Wärmebedarfssteuerung mehrerer Buderus Systeme über HM und HmIP
Offline Hilfe angeboten
Administrator der neuen User Map v.2 https://t1p.de/HMmap

Benutzeravatar
Roland M.
Beiträge: 7389
Registriert: 08.12.2012, 15:53
System: CCU
Wohnort: Graz, Österreich
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von Roland M. » 26.11.2021, 19:00

Hallo Uli!
mototeacher hat geschrieben:
26.11.2021, 18:43
Den Wassermelder??? Hab ich nicht - äh doch. Nennt sich Ehefrau. :roll:
Der Homematic-Wassermelder hat aber den Vorteil, dass du die Alarmdauer auf drei Minuten begrenzen kannst!

<duck&weg> :mrgreen:


Roland
Zur leichteren Hilfestellung bitte unbedingt beachten:
  • Bezeichnung (HM-...) der betroffenen Geräte angeben (nicht Artikelnummer)
  • Kurzbeschreibung des Soll-Zustandes (Was soll erreicht werden?)
  • Kurzbeschreibung des Ist-Zustandes (Was funktioniert nicht?)
  • Fehlermeldungen genau abschreiben, besser noch...
  • Screenshots von Programmen, Geräteeinstellungen und Fehlermeldungen (direkt als jpg/png) einstellen!

-----------------------------------------------------------------------
1. CCU2 mit ~100 Geräten (geplant: Raspberrymatic-OVA auf Proxmox-Server)
2. CCU2 per VPN mit ~50 Geräten (geplant: Raspberrymatic auf Charly)
3. CCU2 per VPN mit ~40 Geräten (geplant: ???)
CCU1, Test-CCU2, Raspi 1 mit kleinem Funkmodul, Raspberrymatic als VM unter Proxmox, Access Point,...

Daimler
Beiträge: 8642
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 232 Mal

Re: Homematic Heizungsaktor - kompatibel?

Beitrag von Daimler » 26.11.2021, 19:13

Hi,
mototeacher hat geschrieben:
26.11.2021, 18:43
Heizkörper in höheren Geschossen lassen sich am Rücklauf verschließen
Das muss der Laie aber auch wissen bzw. machen, wenn am eigentlichen HK erstmal kein Wasser mehr kommt?
Und bei einer Luftblase im System hilft das wimre auch nicht.
Altes Ventil abgeschraubt -> Nippel säubern -> 1. Hanfbahn gelegt -> Hilfe-Sturmflut. :!:

mototeacher hat geschrieben:
26.11.2021, 18:43
Hab ich nicht - äh doch. Nennt sich Ehefrau.
Puzzt die dann auch das Wasser weg oder lautet der Alarm UUULLLLIII und lässt sich nicht abstellen! :lol: :lol:
Gruß Günter

pivccx mit 3.xx in Produktiv und Testsystem mit HM-, HM-W, HMIP- und HMIP-W Geräten, HPCx Studio 4.1,
L-Gateways, RS-L-Gateways, HAP, Drap, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM / HM-IP: Zur Zeit knapp 300 Komponenten mit ??? Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“