Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor" ??

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1402
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Kontaktdaten:

Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor" ??

Beitrag von funkleuchtturm » 04.12.2014, 10:58

Vielleicht sollte man erst mal erklären, was ein Wohnzimmersensor sein soll. In meinem Augen ist das ein Sensor der die aktuellen "Betriebsverhältnisse" in einem Raum erfassen kann. Ich stelle mir dazu vor, einen Mehrfach-Sensor zu entwickeln, der verschiedene digitale Zustandsinformationen an die CCU abgibt:

- 1x "feinfühliger" Geräuschmelder
- 1x Sensor für die Erkennung der Luftqualität
- 2x Bewegungsmelder mit breitem Erkennungsfeld
- 1x Helligkeitssensor
- plus noch 3 digitale frei verfügbare digitale Signale, Ideen ??

Dazu würde ich ein preiswertes HomeMatic 8-Kanal-Sendemodul nehmen (20€) und mit einer Zusatzschaltung mit einem kleinen Mikrocontroller (25€) die Sensorsignale einspeisen.

Folgende Sensoren würde ich dazu verwenden:
- Für die Luftqualität : http://www.amazon.de/dp/B00JQUNNXQ/ref= ... _M3T1_dp_1 Preis unter 5€
- Für die Bewegung : die preiswerten und guten HC-SR501 für etwa 1€ /Stück in China
- Für die Geräuscherkennung was Selbstgebautes auf der Platine , weil die meisten fertigen China-Module nach meinen Erfahrungen wenig taugen

Wer hat Interesse an solch einem "Wohnzimmersensor", der natürlich auch als "Schlafzimmersensor" verwendet werden kann. :mrgreen:

Wenn genug Interessenten da sind, werde ich eine Platine mit allen Bauteilen zusammenstellen.
Zuletzt geändert von funkleuchtturm am 11.12.2014, 15:02, insgesamt 4-mal geändert.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

carbolineum
Beiträge: 115
Registriert: 10.02.2012, 12:52

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von carbolineum » 04.12.2014, 11:10

Hallo,

klingt sehr interessant, insbesondere der Geräuschsensor fehlt ja noch im Portfolio :-)
Bin dabei,

Viele Grüße

Michael
124 Kanäle in 74 Geräten:

1x HM-Sec-SFA-SM, 1x HM-Sec-TiS, 2x HM-Sen-MDIR-SM, 1x HM-LC-Dim1L-Pl, 11x HM-LC-Sw1-Pl, 6x HM-Sec-MDIR, 6x HM-Sec-SD, 15x HM-Sec-SC, 2x HM-RC-12-B, 6x HM-CC-VD, 2x HM-CC-TC, 1x HM-LC-Sw1-FM, 1x HM-OU-CFM-Pl, 5x HM-LC-Sw1-Ba-PCB, 1x HM-OU-LED16, 3x HM-RC-Sec3-B, 3x HM-LC-Sw1PBU-FM, 1x HM-RC-P1, 1x HM-WDS10-TH-O, 3x HM-WDS30-T-O, 1x HM-CCU-1

Startguthaben
Beiträge: 36
Registriert: 12.02.2013, 17:21
Wohnort: Heidelberg

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von Startguthaben » 04.12.2014, 11:16

Ich hätte auch Interesse!

Tobias78
Beiträge: 1446
Registriert: 27.06.2010, 01:01
Wohnort: Braunschweig

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von Tobias78 » 04.12.2014, 11:23

Dito
--------------------------------------------
Im Einsatz und empfehlenswert:
RaspberryMatic,IO.Broker, Homeputer Studio; CuXD; PocketControl, HomeStatus, Robonect, Alexa, HM Virtual Interface
------------------------------------------

Benutzeravatar
Akwak
Beiträge: 305
Registriert: 07.05.2013, 21:00
Wohnort: Seevetal

Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von Akwak » 04.12.2014, 11:41

Klingt interessant, ich hätte Interesse daran.
Bei der Bewegungs Erkennung such ich noch ein Gerät das Haustiere ignoriert, wenn es das überhaupt gibt.
Interessant wäre noch ein Sensor zum erkennen ob der Ofen an ist und ein Sensor zum detektieren abgeschalteter elektrischer Verbraucher ( TV, Radio, CD Player,...)
Gruss Alfred

dtp
Beiträge: 5423
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von dtp » 04.12.2014, 12:16

Wie planst Du das denn örtlich? Dein Unterfangen macht ja nur Sinn, wenn die Sensoren nicht in einem gemeinsamen Gehäuse angeordnet sind. So sollten Bewegungsmelder z.B. eher weiter oben im Raum platziert sein, während ein CO2-Sensor eher in Bodennähe angeordnet sein sollte. An der Decke platziert würde ein CO2-Sensor z.B. erst anschlagen, wenn schon alle Personen im Raum erstickt sind. Bei Kohlenmonoxid dagegen sieht es genau umgekehrt aus, da es im Gegensatz zu Kohlendioxid leichter als Luft ist. Einen CO-Sensor kann man daher im Unterschied zu einem CO2-Sensor recht gut örtlich mit einem Bewegungsmelder kombinieren.

Gruß,

Thorsten

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1402
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von funkleuchtturm » 04.12.2014, 12:32

Ich plane eine kompakte "Dose" ( 10x10x4 cm), in der alle Sensoren untergebracht sind: also 2 Bewegungsmelder (90°-Anordnung) , der Air-Quality-Sensor, der Helligkeitssensor und das Mikrofon. An einer Seite ist eine Ampel-LED (rot,gelb,grün) mit der die Luftqualität in 3 Stufen angezeigt wird und weitere LEDs als Geräuschanzeige und Bewegungsmelder. Das ganze wird mit 5V z.B. von einem preiswerten USB-Netzteil versorgt, also keine Batterie! Der Standort muß entsprechend der Sensorik gewählt werden z.B. am Fernseher o.ä.

Man könnte auch sie Sensoren außerhalb des Gehäuses Platzieren, aber dann hat man so eine "Drahtkrake", die sicher nicht schön fürs Wohnzimmer geeignet ist!
Also mein Ziel ist eine kompakte universelle "Wohnzimmerdose".
Zuletzt geändert von funkleuchtturm am 04.12.2014, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

svenp
Beiträge: 589
Registriert: 11.12.2012, 14:24

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von svenp » 04.12.2014, 12:33

Habe interesse

dtp
Beiträge: 5423
Registriert: 21.09.2012, 08:09
Wohnort: Stuttgart

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von dtp » 04.12.2014, 12:49

funkleuchtturm hat geschrieben: Also mein Ziel ist eine kompakte universelle "Wohnzimmerdose".
Alles klar. Da würde sich ja dann z.B. auch das Leergehäuse eine HM-Rauchmelders eignen, oder?

Gruß,

Thorsten

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1402
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Kontaktdaten:

Re: Wer hat Interesse an einem "Wohnzimmersensor"

Beitrag von funkleuchtturm » 04.12.2014, 13:04

Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“