Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Tequilamixer
Beiträge: 10
Registriert: 05.05.2017, 09:53

Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von Tequilamixer » 05.05.2017, 12:34

Hallo,

ich bin mit meiner Homematic grundsätzlich sehr zufrieden, ich steuere meine Jalousien damit. Das funtioniert wunderbar.
Nur habe ich mit 2 von meinen 3 Funk-Fenster-Drehgriffkontakten Sorgen. Diese fielen nach der Garantiezeit nacheinander aus. :(

Der erste verlangt beim Versuch, mit der Zentrale zu verknüpfen nach einem Sicherheitsschlüssel. Ich bin mir sicher, nie einen vergeben zu haben und kenne somit den richtigen auch nicht. Passiert sowas öfters? Bleibt mir nur ein Firmware-Reset beim Hersteller?

Der zweite ist noch schwieriger:
Nach dem einlegen der Batterien blinkt er erst rot (ca 5 sec), dann leuchtet er gelb (ca 8 sec), schließlich leuchtet er rot (ca. 20 sec). Auf ein drücken des Reset-Knopfes reagiert er überhaupt nicht. Hilft da auch ein Firmware-Reset? Oder eine Hardware-Reparatur? Oder einfach wegschmeißen?

Vielen Dank
Thomas

mule
Beiträge: 1035
Registriert: 06.07.2010, 00:24
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von mule » 05.05.2017, 15:04

Die Fenster-Drehgriffkontakte machen immer wieder Probleme. Vorallem nach einem Batteriewechsel kann man alle möglichen Phänomene erleben: Von Defekt, über muss neu angelernt werden, bis hin zu muss zunächst aus der Zentrale gelösvct und zurückgesetzt und dann wieder neu angelernt werden. Hatte gerade vorletzte Woche mal wieder einen dieser Fälle.
Es scheint so, als würde manchmal die Konfiguration nicht korrekt im nicht flüchtigen Speicher abgespeichert werden und bei Entnahme der Batterien die Konfiguration ganz oder teilweise verloren bzw. geschrottet (Phänomen angeblicher Sicherheitsschlüssel) werden.
Da hilft leider nur Versuchen, also bspw. das erneute Anlernen mit oder ohne vorherigem Reset/Ablernen von der Zentrale. Wenn auch das alles nicht hilft, dann ist der Sensor wohl reif für die Reperatur oder die Mülltonne.
Aktuelle Projekte:
Direkter SMS-Versand und -Empfang über CCU2&Raspberrymatic ohne Cloud:
viewtopic.php?f=31&t=39483

Automower (G2) steuern über Homematic per WLAN:
viewtopic.php?f=31&t=7295

Gluehwurm
Beiträge: 10146
Registriert: 19.03.2014, 00:37
System: in Planung
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von Gluehwurm » 05.05.2017, 15:12

Welche Fw haben die Teile denn?

Gruß
Bruno

Homematicbeginner
Beiträge: 324
Registriert: 13.07.2013, 10:46
Wohnort: Rheinhessen
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von Homematicbeginner » 05.05.2017, 15:17

Hallo,
ich hatte auch ständig Probleme mit meinen 14 Sensoren​. Nachdem diese letztes Jahr in Kassel die aktuellste Firmware erhalten haben war Ruhe. Nur als Beispiel: als ich von Kassel zurückkam habe ich alle Sensoren innerhalb von 1h angelernt, zu Gruppen hinzugefügt etc. Das hat vorher Tage gedauert bis alle Fehlermeldungen endlich verschwunden waren.
Homematicbeginner

dtp
Beiträge: 9031
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von dtp » 07.05.2017, 14:47

Ich habe insgesamt 13 HM-Sec-RHS im Einsatz. In der Regel funktionieren sie, wie von ihnen erwartet. Gelegentlich macht der eine oder andere aber mal Probleme. Das ist insbesondere dann ärgerlich, wenn er in vielen Programmen eingebunden ist. Daher ist mein Tipp, immer einen HM-Sec-RHS in Reserve zu haben, den man im Falle eines Falles gegen einen HM-Sec-RHS mit Problemen austauschen kann. Das geht recht fix über die Tauschen-Funktion.

Den alten HM-Sec-RHS dann von der CCU ablernen und zurücksetzen. Dann kann er später wieder als Tauschobjekt verwendet werden.
Tequilamixer hat geschrieben:Hallo,
Der erste verlangt beim Versuch, mit der Zentrale zu verknüpfen nach einem Sicherheitsschlüssel. Ich bin mir sicher, nie einen vergeben zu haben und kenne somit den richtigen auch nicht. Passiert sowas öfters? Bleibt mir nur ein Firmware-Reset beim Hersteller?
Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Ich hatte in all den Jahren noch nie ein Problem mit einer HM-Komponente, die einen Sicherheitsschlüssel verlangte, obwohl überhaupt keiner vergeben war. Mit dem Sicherheitsschlüssel hatte ich mich ganz am Anfang meiner "HM-Karriere" mal auseinander gesetzt. Schon damals war das Ding deutlich problematischer als nutzvoll. Daher entschloss ich mich sehr schnell, vollständig auf einem Sicherheitsschlüssel zu verzichten. Das hat mir schon viel Ärger erspart. ;)
Tequilamixer hat geschrieben: Der zweite ist noch schwieriger:
Nach dem einlegen der Batterien blinkt er erst rot (ca 5 sec), dann leuchtet er gelb (ca 8 sec), schließlich leuchtet er rot (ca. 20 sec). Auf ein drücken des Reset-Knopfes reagiert er überhaupt nicht. Hilft da auch ein Firmware-Reset? Oder eine Hardware-Reparatur? Oder einfach wegschmeißen?
Wie das Zurücksetzen funktioniert, weißt Du? Deckel ab. 5 Sekunden lang die Anlerntaste drücken, bis die rote LED langsam blinkt. Danach noch mal 5 Sekunden lang die Anlerntaste drücken, bis die rote LED schnell blinkt. Fertig. Das funktioniert aber nicht, wenn ein Sicherheitsschlüssel vergeben ist. In dem Fall muss der Sicherheitsschlüssel erst über die CCU in der HM-Komponente gelöscht werden. Ist der Sicherheitsschlüssel nicht mehr bekannt, hilft nur ein Einsenden an eQ-3.

Wie hier schon einige geschrieben haben, verhalten sich die Funk-Fenster-Drehgriffkontakte insbesondere bei schwachen oder leeren Batterien gelegentlich etwas seltsam. Häufig kommt es z.B. vor, dass urplötzlich die grüne Bestätigungs-LED nicht mehr leuchtet, sondern nur noch eine kurzes oranges Licht sichtbar ist. Dann hilft leider nur das Löschen aus der CCU, das Zurücksetzen und das neu Anlernen an die CCU oder - was schneller geht - das Tauschen der HM-Komponente gegen eine gleichartige.

eQ-3 hatte mit einem der letzten Firmware-Updates bereits einen HM-Sec-RHS-2 mit einer AAA-Zelle statt zweier LR44-Knopfzellen angekündigt. Leider ist der bis heute nicht erschienen. Ich würde ja den HmIP-SRH kaufen, der bereits mit einer AAA-Zelle versorgt wird, nur leider verträgt der sich nicht mit meinen HM-Thermostaten. Sprich, es lassen sich da keine Direktverknüpfungen erzeugen. Und ich habe keine Lust, mir deshalb für die Heizung die entsprechenden HMIP-Komponenten zu kaufen. Aber wie gesagt, bisher machen nur wenige meiner HM-Sec-RHS von Zeit zu Zeit Probleme. Und mit dem obigen Workaround komme ich relativ schnell zum Ziel.

Bis dann,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Gluehwurm
Beiträge: 10146
Registriert: 19.03.2014, 00:37
System: in Planung
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von Gluehwurm » 07.05.2017, 15:10

Moin Torsten,
dtp hat geschrieben:Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
kann aber durchaus passieren, hatte ich auch schon. Da muss auch kein eigener Schlüssel gesetzt sein.
dtp hat geschrieben:... HM-Sec-RHS-2 ...
Den gibt es auch schon, allerdings nicht mit AAA :shock:
RHS-2_01.JPG
RHS-2_01.JPG (14.74 KiB) 3352 mal betrachtet
Allein müsste sich der TE halt mal wieder melden.

dtp
Beiträge: 9031
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von dtp » 08.05.2017, 08:18

Gluehwurm hat geschrieben: Den gibt es auch schon, allerdings nicht mit AAA :shock:
Echt? Ich habe ihn noch nirgends gesehen. Weder auf der eQ-3- noch auf der ELV-Homepage. Angekündigt wurde er ja bereits mit der Firmware 2.25.12. Irgendwo hatte ich aber mal gelesen, dass er mit einer AAA-Zelle betrieben werden soll, so wie der entsprechende HMIP-Fenster-Drehgriffkontakt. Dann muss ich das wohl in meinem Servicemeldungen-Skript ändern. :roll: Hast Du wirklich schon einen HM-Sec-RHS-2 im Einsatz?

Gruß,

Thorsten
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Familienvater
Beiträge: 7114
Registriert: 31.12.2006, 15:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von Familienvater » 08.05.2017, 08:26

Hi,

wie ich im Gespräch auf dem Usermeeting mit EQ3-Mitarbeitern erfahren habe, ist der HM-Sec-RHS-2 hardwaregleich zum HM-Sec-RHS (keine neue Platinenrevision oder so), nur die Firmware unterstützt dann Lazy-Config.

Ich wollte eigentlich meine HM-Sec-RHS zum Flashen mitnehmen, aber nachdem die letzte Firmwareversion vom HM-Sec-RHS kein Lazy-Config unterstützt, habe ich es gelassen, war aber ein Fehler. Hätte ich die mitgenommen zur Flashparty, wäre ich mit HM-Sec-RHS-2 mit Lazy-Config heimgekommen.

Der Familienvater

dtp
Beiträge: 9031
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 93 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von dtp » 08.05.2017, 12:29

Mit "Lazy Config" meinst Du die Möglickeit, Konfigurationsdaten ohne Bestätigung am Funk-Fenster-Drehgriffkontakt übertragen zu können, oder? Das wäre in der Tat ein nettes Feature. Andererseits ist es für mich nun aber sicherlich kein Grund, meine vorhandenen HM-Sec-RHS gegen die neuen HM-Sec-RHS-2 auszutauschen. Das hätte ich in Erwägung gezogen, wenn auch die Energieversorgung von LR44 auf AAA umgestellt worden wäre.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

Familienvater
Beiträge: 7114
Registriert: 31.12.2006, 15:18
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Rhein-Main
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Funk-Fenster-Drehgriffkontakt defekt?

Beitrag von Familienvater » 08.05.2017, 14:26

Hi,

Lazy-Config ist die Funktion, das der "Sender" im Quittungspaket von der Zentrale ein Flag gesetzt bekommt, melde Dich bitte nochmal, es gibt Config-Daten zum Abholen (es muss nach dem Anlernen die Config-Taste nicht mehr benutzt werden, es reicht eine Betätigung des Senders), das ist z.B bei UP-Sendern ganz nett, das man den Sender eigentlich nur noch zum Batterie-Wechseln freilegen muss, und nicht mehr, um die Config-Taste zu drücken, damit er Änderungen der Config von der Zentrale übernimmt, bzw. bei den Drehgriffmeldern-Meldern müsste man dann nicht mehr nach der aufgebogenen Büroklammer suchen, um die Config-Taste hinter dem Sabotage-geschützten Deckel zu erreichen, und dann wieder schauen muss, wie man die Sabotage-Meldung in der Zentrale wegbekommt.

Der Familienvater

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“