[Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Problem

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

wuscheltuschel
Beiträge: 636
Registriert: 03.12.2012, 19:51
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Proble

Beitrag von wuscheltuschel » 19.06.2018, 14:12

hier habe ich nochmal ein entsprechendes Thema direkt bei ELV gefunden:

https://www.elv.de/topic/hm-sec-rhs-fir ... pdate.html

gelöst ist da meiner Meinung nach gar nichts!

Die alten Geräte (bei mir: Firmware 2.0) haben einen Fehler.

edit. sauber! 15 Euro vermutlich plus Hin- und Rückversand werden pro Firmware-Update fällig.

Ziemliche Sauerei für einen Serienfehler vom Hersteller!

Meisterlich hingegen die Fähigkeit diese Fehler zu vertuschen sowie die zahlreichen Ausreden.

Gluehwurm
Beiträge: 9831
Registriert: 19.03.2014, 00:37
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Proble

Beitrag von Gluehwurm » 19.06.2018, 16:57

Wenn die Teile bei Dir einen Fehler haben, musst Du dich per Mail an ELV wenden, so Du sie dort gekauft hast. Wie in dem Link zu lesen.

Alternativ nächstes Jahr in Kassel.

Gruß
Bruno

Slice
Beiträge: 459
Registriert: 03.02.2016, 14:44
Wohnort: irgendwo aus BaWü
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Proble

Beitrag von Slice » 20.06.2018, 21:58

Ich hatte jetzt auch einen Problemfall mit diesem HM-Sec-RHS.
Firmwarestand v2.4 und der quitierte auf einmal alles auch nur noch mit gelb blickend.
Drüberlernen hat nichts gebracht, erst das Prozedere mit löschen, Werksreset usw hat scheinbar geholfen.
Das Teil liegt bei mir auf Tisch und funktionert wieder wie gewohnt!
Insgesamt hab ich 8 Stück von den Dingern, mit v2.0 und v2.4 aber das war der erste der rumzickt.
Den Batterientausch mache ich immer mit von Hand den Sabotagekontakt mit etwas spitzen reindrücken, Batterien einlegen und warten, danach den Deckel drauf.

Grüße,
Slice
--------------------------------------------
Raspi3B+ mit HB-RF-USB und HM-MOD-RPI-PCB auf piVCCU-FW 3.47.22 / Addons: CuxD v2.3.4 - EMail v1.6.8c - Programme drucken v1.2a - XML-Api v1.20 - Scriptparser v1.80
Geräte: 114 / Kanäle: 613 / Datenpunkte: 4292 / SysVars: 173 / Programme: 92 / Regadom IDs: 9850 / 32 CUxD-Kanäle in 2 CUxD-Geräten
Neu: Intel NUC i3-5010U @ 2,1 GHz mit 16 GB RAM & 240 GB SSD für Proxmox mit ioBroker VM und CCU-Historian/InfluxDB/Grafana VM
--------------------------------------------

wuscheltuschel
Beiträge: 636
Registriert: 03.12.2012, 19:51
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Proble

Beitrag von wuscheltuschel » 21.06.2018, 14:03

Aha. Danke für Deinen Bericht. FW 2.4 ist demnach auch kein Heilmittel.

Mir kommt gerade ein Gedanke:
Treten bei Euch die Probleme ebenfalls nur bei Geräten auf welche sich in einer Gruppe befinden?
(mit Heizung und/oder Wandthermostat)

Vielleicht ist das ganze irgendein Fehler von der Zentrale?

Hattet ihr die Probleme mit dem HM-Sec-RHS auch wenn er nicht als Gruppe in der Zentrale war?

gregha
Beiträge: 28
Registriert: 20.04.2015, 11:09

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Problem

Beitrag von gregha » 10.10.2018, 11:08

Hi,

ich bin auch ziemlich leid geprüft was diese Teile betrifft.
Vorab, ich hab eine recht große Installation mit mittlerweile 25 Fenstern je mit den RHS und 21 Heizkörpernventile (HM-CC-RT_DN), 14 Wandthermostate. Praktisch seitdem die Teile auf dem Markt verfügbar waren.

Insbesondere, aber nicht nur tritt der Fehler nach Batteriewechsel auf. Manchmal sterben die Teile auch einfach so...
melden sich irgendwann nicht mehr bei der Zentrale. Drüber lernen hilft kurzfristig, aber wenn das mal anfängt, dann geben die Teile keine Ruhe mehr und sollten dann am besten ausgetauscht werden. (meine persönliche Erfahrung.. )

Ein Problem mit der Spannungsversorgung (Knopfzellen) kann ich nicht komplett ausschließen aber ich habe bei den Problemfällen eine Halterung für 2 AA Batterien testweise angelötet was ich dann mit Tesa am Fester befestigt hatte.
Die Problematik wurde nicht besser....

Da ich alle meine Sensoren in einer Heizungsgruppe hab, kann ich aber nicht sagen, ob es nur dann auftritt.
Was schon richtig ist: Bei einer Gruppe hat der RHS mehrere Verknüpfungspartner. (Die Heizungsventile, das Wandthermostat, ggf noch einen Taster etc.) das erhöht die Problematik, eine Aktion wird ja nur dann mit einer grünen LED quittiert, wenn ALLE verknüpften Geräte korrekt quittiert haben, sonst leuchtet die LED rot. Das passiert bei mir leider auch recht oft. Die Thermostate denken dann das Fenster sei noch offen und es wird und bleibt plötzlich richtig kalt im Raum ….
Ich hab noch nicht versucht, anstelle der Gruppe die Komponenten einzeln zu verknüpfen (ist mir einfach zu viel Aufwand. Mein Verständnis hier ist, dass die Gruppe die Verknüpfungen erledigen soll.

Hat ein Sensor mal angefangen zu spinnen, kann man versuchen über einen Werksreset wieder zum Arbeiten zu bewegen.
Meistens ist das aber auch nur eine temporäre Angelegenheit. Ich hab die Teile dann abgelernt und weiter getestet mit folgenden Ergebnissen:

- Werksreset hat geholfen und es funktioniert wieder einige Monate problemlos, aber spätestens wenn wieder ein Batteriewechsel fällig wird, fallen die Teile dann meistens ganz aus.

- Werksreset läuft normal durch, das Teil bootet, die Ledfarben leuchten rot, dann grün, dann gelb dann aus.. nach wenigen Sekunden dann dauerhaft gelb... wenn das passiert ist das Teil 100% tot. In der Betriebsanleitung steht bei dieser Fehlermeldung dass dieser auftritt, wenn eine anderer Sicherheitsschlüssel über die Zentrale gesetzt wurde und ein Rücksetzten nur über die Zentrale funktioniert. Da ich 100%ig nie einen Sicherheitsschlüssel gesetzt habe, kann ich nur annehmen, dass der RHS durch irgend einen Umstand irgendwelche BITS in der Konfiguration gekippt hat und glaubt dass ein Sicherheitsschlüssel gesetzt ist. Der Fehler kommt lt. Foreneinträge öfter mal vor... leider ….

Ich würde gerne noch versuchen, ob ein drüber flashen der Firmware hilft... das Geld für ELV zum flashen will ich nicht ausgeben und nach Kassel hab ich es bisher nie geschafft.
Ich bin sehr enttäuscht von ELV/EQ3 hätte einen kostenlosen Flashservice erwartet, oder zumindest eine Anleitung wie man das selber machen kann. In Zeiten von SonOff/Ardunio etc ist das doch nicht mehr schwer.. ein flasher kostet 5 Euro bei Amazon....<br>

- Werksreset läuft normal durch aber bootet normal mit den Led blinken wie oben und verhält sich auch normal, lässt sich aber nie wieder an einer CCU anlernen. Einen Fehler in der CCU kann ich ausschließen, hab es mit einer jungfräulichen CCU in Büro (also ausserhalb der Funkreichweite meiner HeimatCCU) und auch bei einem Kumpel mit CCU - keine Chance - teile tot

Mein Rat aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen: Wenn so ein Teil mal spinnt, wird's nie wieder wirklich was. Besser entsorgen und neues kaufen. oder auf die IP Variante umsteigen. Beides kostet zwar Geld spart aber unendlich nerven....
Man kann jetzt diskutieren, über ELV schimpfen und lamentieren dass die Firmen uns im Stich lassen (da bin ich auch durch gegangen) … alles richtig... hilft aber nicht weiter.

Ich selber bin total entnervt da während der Heizperiode wirklich fast JEDEN TAG einer Probleme macht und tausche grad alle SEC-RHS in die IP Variante. Mein subjektiver Eindruck ist, dass die VIEL stabiler sind.
Ich werde in den nächsten Tagen meine abgebauten HM-SEC-RHS in Ebay versteigern. Falls einer Interesse hat, bitte gerne....
Selbstverständlich versteigere ich nur die Teile, die NIEMALS Probleme gehabt haben.
Wenn jemand von Euch Interesse an den defekten oder problembehafteten Teilen hat, bitte gerne PM an mich .

Ist halt so, sind Geräte der ersten Generation, die eigentlich keinerlei Modellpflege erhalten haben, von der neuen Firmware, die wohl etwas besser sein soll, mal abgesehen. Mit der Firmware 2.4 melden sich die Teile auch mit MH-SEC-RHS2. Aber nur, wenn man sie anlernt und händisch in die CCE- Programme/Verknüpfungen etc. einbindet. Wenn man den Button Tauschen im Posteingang nutzt, dann melden die sich unter MH-SEC-RSH ohne die 2 dahinter, zumindest bei mir.

Hoffe das hilft...
--------------------------------------------
803 Kanäle in 116 Geräten und 48 CUxD-Kanäle in 3 CUxD-Geräten

stan23
Beiträge: 684
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Problem

Beitrag von stan23 » 15.10.2018, 20:58

Gregor hat mir 2 der defekten RHS zur Verfügung gestellt um zu testen ob sich diese mit einen AskSin-SW betreiben ließen.

Da scheinen 2 Controller verbaut zu sein, das erinnert mich an die dreifache Tasterschnittstelle.
Der MSP430 sampelt dort die Eingänge und ein ATmega macht bei Bedarf das BidCoS-Protokoll. Hier scheint es ähnlich zu sein.

Der GEQ hat die Aufschrift MEGA168, der LEQ am Foto nur kryptische Buchstaben und Zahlen.

Der nächste Schritt wäre, der ISP anzuschließen und die ID zu lesen.

@Jérôme, irgendwelche Tipps?

IMG_20181015_183110.jpg
IMG_20181015_183124.jpg
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

gregha
Beiträge: 28
Registriert: 20.04.2015, 11:09

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Problem

Beitrag von gregha » 03.01.2019, 11:07

ein kleines Update von meiner Seite:
Ich hab mittlerweile fast alle Fensterkontakte in die IP-Version getauscht, größtenteils auch mit den Heizkörper Ventilen aus der IP Serie und den IP Wandthermostaten.

Was soll ich sagen: Es ist Ruhe eingekehrt in meinem System. NULL Probleme in den letzten sieben Wochen - gar nix.
Mir ist schon fast langweilig und ich kann statt Fensterdrehgriffkontakte neue anlernen jetzt mal ne neue GUI programmieren....

Bis jetzt kann ich den Switch nur jedem empfehlen. Natürlich fehlen noch langfristigere Erfahrung. ich berichte weiter....
--------------------------------------------
803 Kanäle in 116 Geräten und 48 CUxD-Kanäle in 3 CUxD-Geräten

stan23
Beiträge: 684
Registriert: 13.12.2016, 21:14
Wohnort: Altmühltal
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Gelöst] Funk Fenster-Drehgriffkontakt HM-Sec-RHS Problem

Beitrag von stan23 » 03.01.2019, 15:39

Die AskSinPP passt ja leider nicht in den ATmega168 Controller:
viewtopic.php?f=76&t=46123

Bei Gelegenheit sollte ich mal versuchen den gegen einen ATmega328 zu tauschen, ob dann der Rest der Platine funktioniert.

Bleibt die Frage wie die Kommunikation zwischen ATmega und MSP430 funktioniert, oder ob der den einfach nur aufweckt?
Viele Grüße
Marco

RaspberryMatic
~70 Geräte (HM, HmIP, HMW, HBW, AskSin)

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“