Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

Wichtelmann
Beiträge: 115
Registriert: 13.11.2008, 21:30

Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von Wichtelmann » 16.12.2018, 12:15

Hätt ich doch nur nicht...
Dachte versuchs mal bei einem Heizkörperventil - das Update von 1.4 auf 1.5... Ausgerechnet an einem, wo ich so gar nicht dran komme... :evil:

Es ist nun irgendwie fehlerhaft. Ich kann zwar Temperatur über CCU2 im automaticmodus ändern, diese kehrt aber immer wieder auf 21° zurück. Auch das Umschalten auf Manuell geht nicht. Temeratur wird auch zu hoch angezeigt...

Was kan ich tun - vor allem habe ich eine Chance, ohne an das Ventil dran zu müssen? Kann man eine alte Firmware per CCU2 wieder aufspielen?
Wenn nict, muss ich das Ding tatsächlich wieder abmontieren? :shock:

Xel66
Beiträge: 5387
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von Xel66 » 16.12.2018, 14:45

Adaptionsfahrt nach dem Update gemacht? Was zeigt das Display? Sind direkte Änderungen des Sollwettes am Thermostat möglich?

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
335 Kanäle in 103 Geräten und 113 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten:
233 Programme, 189 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.5.20190330
---------------------------------------------------------------------------------

NickHM
Beiträge: 2653
Registriert: 23.09.2017, 12:04

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von NickHM » 16.12.2018, 15:56

hallo

nach jedem FW Update musst Du ein mal die mittlere Taste drücken. Auch wenn die alte FW wieder genommen wird. Das löst also Dein Problem nicht.

Zum Batteriewechsel musst Du doch auch dran kommen. So richtig verstehe ich das Problem nicht ...
Zuletzt geändert von NickHM am 16.12.2018, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

Wichtelmann
Beiträge: 115
Registriert: 13.11.2008, 21:30

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von Wichtelmann » 16.12.2018, 19:40

NickHM hat geschrieben:
16.12.2018, 15:56
hallo

nach jedem W Update musst Du ein mal die mittlere Taste drücken. Auch wenn die alte FW wieder genommen wird. Das löst also Dein Problem nicht.

Zum Batteriewechsel musst Du doch auch dran kommen. So richtig verstehe ich das Problem nicht ...
Das könnte es gewesen sein. Meine Anfrage lautete ja ob es einen anderen Weg gibt. Ich komme ran aber dann muss ich Verkleidungen demontieren, zudem ist das Ventil so eng eingebaut, dass ich weder das Display sehe noch groß Platz habe, eine Taste zu drücken...
Ich denke ich werde die anderen Ventile dann nicht updaten - oder gibt es aus Eurer Sicht dafür wirklich wichtige Gründe?

MathiasZ
Beiträge: 1189
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von MathiasZ » 20.12.2018, 18:08

Mir ist en Heizkörperventil beim Update gestorben.
Kein Poblem dachte ich mir, kaufst Du Dir halt ein neues.
So einfach ist das dann doch nicht.
Neues Ventil gekauft, angelernt und getauscht.
Nun habe ich 4 Servicemeldungen, die einfach nicht Verschwinden wollen, obwohl sie dem alten (defekten) Ventil gelten.
Gruß,
Mathias
2.JPG
2.JPG
Dateianhänge
1.JPG
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware auf Raspberry PI3 B+ und der HB-RF-USB, CuxD Highcharts und viele Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, Rock64, 4/32GB über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

Benutzeravatar
FBK2904
Beiträge: 156
Registriert: 22.03.2016, 17:12
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von FBK2904 » 20.12.2018, 22:18

MathiasZ hat geschrieben:
20.12.2018, 18:08
Mir ist en Heizkörperventil beim Update gestorben.
Eine alte Volksweisheit besagt:

:!: NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM :!:

Nach all' den diversen "negativen" Berichten über die beiden Firmware-Updates für
HM-TC-IT-WM-W-EU und HM-CC-RT-DN (wenn auch manche keine Probleme hatten)
werde ich meine 32 anstehenden Updates auf jeden Fall nicht durchführen :evil:

Grüssle,
Frank

Didi62
Beiträge: 330
Registriert: 07.10.2007, 16:18

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von Didi62 » 20.12.2018, 22:28

Ich habe insgesamt 22 Stellantriebe und 20 Wandthermostate ohne irgendwelche Probleme mit meiner CCU2 upgedatet.
Ohne jegliche Probleme.
Zumindest, wenn man davon absieht dass ich ganze 5 Tage dafür gebraucht habe. Sch**** DutyCycle.
Was mir jedoch tatsächlich nicht in den Kopf will ist, dass man noch immer händisch eine Adaptierfahrt starten muss.
Vollkommen überflüssig, das könnte nach einem Update auch selbständig passieren.
Übrigens: ich habe die Geräte nicht ab- und wieder angemeldet und bisher keine Probleme damit.
Ich werde mich hüten das zu tun.

Xel66
Beiträge: 5387
Registriert: 08.05.2013, 23:33
Wohnort: Nordwürttemberg

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von Xel66 » 20.12.2018, 22:38

Didi62 hat geschrieben:
20.12.2018, 22:28
Vollkommen überflüssig, das könnte nach einem Update auch selbständig passieren.
Wie sollen die Thermostate unterscheiden, ob sie zum allerersten Mal gestartet wurde, manuell oder durch ein Update zurückgesetzt oder einfach nur die Batterien gewechselt wurde? Letzteres könnte man noch (Konfiguration vorhanden), aber die anderen beiden/drei kann man so nicht unterscheiden und nach einem Reset ist grundsätzlich eine Kalibrierfahrt notwendig. Sind die Thermostate ggf. noch nicht montiert, liefe man bei Deiner vorgeschlagenen Vorgehensweise in einen Fehler, für diesen wieder zusätzliche Bedienschritte notwendig sind. Insofern ist diese konsequente Vorgehensweise zielführend. Und so oft spielt man ja kein Update ein.

Gruß Xel66
---------------------------------------------------------------------------------
335 Kanäle in 103 Geräten und 113 CUxD-Kanäle in 23 CUxD-Geräten:
233 Programme, 189 Systemvariablen und 119 Direktverknüpfungen,
RaspberryMatic Version 3.45.5.20190330
---------------------------------------------------------------------------------

Didi62
Beiträge: 330
Registriert: 07.10.2007, 16:18

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von Didi62 » 20.12.2018, 23:01

Auch bei einem Tausch der Batterien fordert der Stellantrieb eine Adaptierfahrt an.
Also sozusagen nach jedem "hochfahren".
Warum also auch nicht in diesem Falle automatisch?
Und wenn bei der Erstinstallation der Stellantrieb noch unmontiert auf dem Schreibtisch liegt, dann kommt halt ne Fehlermeldung. Na und?
Das passiert in der Regel ein einziges Mal.
Batterietausch und Firmwareupdates sind mit Sicherheit in Summe häufiger.
Also ist das manuelle Bestätigen überflüssig und verlorene Zeit.

MathiasZ
Beiträge: 1189
Registriert: 29.03.2015, 09:54
Wohnort: München

Re: Heizkörperventil - Zustand nach Firmwareupdate

Beitrag von MathiasZ » 20.12.2018, 23:14

Nicht zu verwechseln:
Ich habe nicht die Batterie getauscht, sondern gleich das komplette Ventil, weil das alte sich in einem Bootloop befand und da auch nicht mehr raus kam. Egal, welche Taster ich betätigt habe, das Teil machte einen Neustart und hing dann im Bootloader fest. Und ja ich habe die Batterien entnommen. Hat nur nichts gebracht.
RaspberryMatic mit der neuesten Firmware auf Raspberry PI3 B+ und der HB-RF-USB, CuxD Highcharts und viele Aktoren und Sensoren. Es kommen hin und wieder mal neue dazu. Nun versuche ich mich mit ein paar Xiaomi Smarthome-Aktoren und dem Xiaomi Gateway 2. Diese sollen am IObroker, Rock64, 4/32GB über Zigbee-Stick angebunden werden. Die Anwesenheitskennung läuft zuverlässig über IObroker und Radar2 mit G-Tags.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“