3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Kabellose und kabelgebundene Sender und Empfänger der Serie Homematic "classic"

Moderator: Co-Administratoren

smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von smotomike » 06.10.2020, 09:26

Hallo,

ich habe hier ein 3x4 Matrix Pinpad liegen. Gedacht war es mit einem 8 Kanal Sender mit 8bit zu verbinden und dieses Wert dann in Homematic zu verwenden.

Hat hier jemand schonmal sowas erfolgreich gemacht?

Dank fehlendem Analogeingang als Funksensoreingang seitens Homematic fällt die Lösung mit den Widerständen erstmal flach.

Das ganze soll als Pinpad für die Garage herhalten und kommt in ein gedrucktes Gehäuse.

Gruß Mike

dtp
Beiträge: 9692
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von dtp » 06.10.2020, 10:11

Nach Adam Riese ist 3 x 4 aber mehr als 8. ;)
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

jp112sdl
Beiträge: 8426
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 472 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von jp112sdl » 06.10.2020, 10:42

Zudem haben die Matrix Tastaturen gewöhnlich Reihen- und Zeilen-Pins.
Mal eben GND und die Ziffern 1...8 anklemmen ist da nicht.

Für die AskSinPP habe ich vor kurzem eine Keypad Unterstützung programmiert.
Also wenn es in Richtung Selbstbau-Gerät geht, kann man das vielleicht noch mal in Betracht ziehen.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von smotomike » 06.10.2020, 16:46

Danke für die Antworten :-)
Nach Adam Riese ist 3 x 4 aber mehr als 8. ;)
Das 3x4 12 gibt und nicht 8 ist mir bewusst. Evtl, habe ich ja auch einen Denkfehler aber meine Idee war zwischen die Tastatur einen IC zu hängen der quasi aus den 3 Reihen und 4 Zeilen Pins einen 8bit binär Code macht. Sprich:

Taste 1 = 00000001
Taste 2 = 00000010
.
.
.
Taste 9 = 00000011

Diese Eingänge würden ja dann einen Wert bis 255 auf dem Kanal 3 des 8bit Sensors von Homematic geben.

Meine Frage war also eigentlich ob jemand so etwas schonmal gemacht hat. Evtl hätte ich mehr ins Detail gehen sollen :-)

Allerdings fehlt mir hierfür etwas Wissen was die Programmierung des Controllers angeht....
Zudem haben die Matrix Tastaturen gewöhnlich Reihen- und Zeilen-Pins.
Mal eben GND und die Ziffern 1...8 anklemmen ist da nicht.

Für die AskSinPP habe ich vor kurzem eine Keypad Unterstützung programmiert.
Also wenn es in Richtung Selbstbau-Gerät geht, kann man das vielleicht noch mal in Betracht ziehen.
Diese Möglichkeit war mir bislang nicht bekannt, erstmal danke dafür. Ich werde mich mal näher damit befassen. Wenn ich dadurch den Umweg über eine originale Homematic Komponente spare wäre natürlich Klasse.

Wird der AskSinpp direkt als Homematic Sensor erkannt und durch die Keypadunterstützung jede Taste als Taster dargestellt?

dtp
Beiträge: 9692
Registriert: 21.09.2012, 08:09
System: CCU
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 167 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von dtp » 06.10.2020, 16:55

Das Problem ist, dass bei HM immer nur Impulse übertragen werden. Eine 1 liegt also nur kurzzeitig an. Du müsstest also bei jeder Tastenbetätigung alle Kanäle nacheinander übertragen und in einem Pufferspeicher (Systemvariable) zwischenspeichern. Diesen Speicher musst du dann wieder nach einige Sekunden löschen. Theoretisch wäre das ggf. sogar noch machbar, würde dir aber bei einem mehrstelligen Code schnell den DC hochziehen. Und man müsste wohl zwischen den Tasteneingaben jeweils mehrere Sekunden Pause lassen, damit sich das Ganze nicht verschluckt. Kurzum, keine gute Lösung.

Eine Alternative, die wir nutzen, wäre z.B. diese hier. Statt des HmIP-MOD-RC8 kann man natürlich auch eine einfachere Tasterschnittstelle oder einen umgebauten Fenstersensor verwenden, da man nur einen einzigen Kanal benötigt.
CCU3 mit stets aktueller FW und den Addons "CUxD" und "Programmedrucken", ioBroker auf Synology DiskStation DS718+ im Docker-Container;
einige Projekte: zentrales Push-Nachrichten-Programm zPNP, DoorPi-Videotürsprechanlage, An- und Abwesenheitsdetektion per Haustürschloss, zentrales Programm zur Steuerung von Beschattungsgeräten zBSP.

manfredh
Beiträge: 3814
Registriert: 09.09.2012, 10:41
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von manfredh » 06.10.2020, 17:37

smotomike hat geschrieben:
06.10.2020, 16:46
Taste 1 = 00000001
Taste 2 = 00000010
.
.
.
Taste 9 = 00000011
Ähem...
Taste 9 = 00001001
(siehe meine Signatur :wink: )
Es gibt 10 Arten von Menschen: solche die Binärcode verstehen und solche, die ihn nicht verstehen.

jp112sdl
Beiträge: 8426
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 472 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von jp112sdl » 06.10.2020, 17:50

smotomike hat geschrieben:
06.10.2020, 16:46
Diese Möglichkeit war mir bislang nicht bekannt, erstmal danke dafür. Ich werde mich mal näher damit befassen. Wenn ich dadurch den Umweg über eine originale Homematic Komponente spare wäre natürlich Klasse.

Wird der AskSinpp direkt als Homematic Sensor erkannt und durch die Keypadunterstützung jede Taste als Taster dargestellt?
Es steht einem frei, alles mögliche zu programmieren und abzubilden wie man es mag.
Wenn man sich jedoch noch nie mit Arduino & Co befasst hat, wird das schwer.

Ich würde es dann so realisieren, dass der Code direkt im Gerät geprüft wird und bei Gültigkeit 1x ein Tasterimpuls gesendet wird.
Die Variante, die Logik auf der CCU abzubilden, halte ich auch für unglücklich, da schließe ich mich dtp an.

Seine genannte alternative Lösungsvariante sieht auch vielversprechend aus.

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

smotomike
Beiträge: 19
Registriert: 13.12.2017, 20:41
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von smotomike » 06.10.2020, 18:06

Den Code direkt im Gerät zu prüfen wäre natürlich ideal.

Ich habe bereits ein wenig Bekanntschaft mit dem Arduino Uno durch andere Projekte gemacht. Allerdings würde ich meine Kenntnisse als sehr oberflächlich beschreiben von dem Schreiben von Sketches mal ganz abgesehen.

Ich habe mich hierbei meistens auf bereits fertige Software beschränkt.

Mir würde es aber wirklich langen die einzelnen Tasten des Tastenfeld als Taster in der Homematic Oberfläche zu haben. Immerhin hatte ich ähnliches schon mit 8 Tasten laufen.

kann mir evtl. jemand helfen was den Anschluss der Folientastatur und den Sketch angeht?

jp112sdl
Beiträge: 8426
Registriert: 20.11.2016, 20:01
Hat sich bedankt: 472 Mal
Danksagung erhalten: 1102 Mal
Kontaktdaten:

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von jp112sdl » 06.10.2020, 18:10

smotomike hat geschrieben:
06.10.2020, 18:06
kann mir evtl. jemand helfen was den Anschluss der Folientastatur und den Sketch angeht?
Google nach Arduino Keypad und du findest etliche Ansätze...

VG,
Jérôme ☕️

---
Support for my Homebrew-Devices: Download JP-HB-Devices Addon

PN sind deaktiviert!

Sven_A
Beiträge: 3536
Registriert: 26.01.2016, 08:14
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Renningen
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

Re: 3x4 Matrix Tastatur mit Homematic verbinden

Beitrag von Sven_A » 07.10.2020, 08:27

dtp hat geschrieben:
06.10.2020, 16:55
Das Problem ist, dass bei HM immer nur Impulse übertragen werden. Eine 1 liegt also nur kurzzeitig an. ...
Nicht das 8 Kanal Sendemodul, sondern das 8 Bit Sendemodul. Da legt der Microcontroller alle 8 Bits auf den gewünschten Wert, und über ein 9tes Bit wird der Befehl "senden" erteilt. Dann taucht in der CCU der 8 Bit Wert auf.

Hab das Modul seit dem erscheinen im Keller liegen, weil ich auch sowas realisieren wollte, bisher aber nicht dazu gekommen bin.

Gruß,
Sven

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Aktoren und Sensoren“