wo Problemsuche beginnen

Programmierung der HomeMatic CCU mittels contronics homeputer CL

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Morello
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2017, 12:07

wo Problemsuche beginnen

Beitrag von Morello » 11.06.2019, 13:06

Hallo Forum!

Ich hoffe, ich bin in diesem Unterforum mit meinem Anliegen richtig (ich bin ein wenig irritiert von den vielen Foren). Wenn nicht: Bitte weist mich zurecht. Danke.

Meine Bitte an Euch ist, mir dadurch auf die Sprünge zu helfen, mir einen Tipp zu geben, wie ich an folgendes Problem herangehen könnte.

mein "System":
CCU2 Firmware 2.45.7
Homeputer CL Studio V 4.1 - 190522
FHZ2000
FS20 und Homematic Aktoren

Problem:
Seit zwei Tagen friert um 0:00h (es startet ein Macro zum Tageswechsel) die ExecEngine ein. Sie ließ sich über das Kontrollprogramm in homeputer nicht neu starten; ich führte einen Neustart der CCU durch. Der Fehler trat um Mitternacht erneut auf. Letztlich habe ich homeputer auf der CCU de- und wieder installiert. Jetzt scheint das System wieder zu laufen (Macros schalten die Aktoren. Diese sind auch über VisuWin steuerbar). Ich bin aber skeptisch, da sich folgendes Verhalten zeigt:

Wähle ich auf dem PC in homeputer das Menü Konfigurieren->Hardware und teste dann durch Klick auf die entsprechenden Schaltflächen die Verbindung zur Zentrale(CCU) und FHZ2000, wird mir erfolgreich angezeigt, dass zu beiden eine Verbindung besteht.
Klicke ich in diesem Menü jedoch auf Kontrollprogramm für Zentrale kommt ein Fenster mit der Fehlermeldung "Keine Verbindung zur Zentrale".
Klicke ich diese Meldung weg, öffnet sich (trotzdem) sofort das Kontrollprogramm der ExecEngine.
Nur beim ersten Aufruf direkt nach der oben beschriebenen Neuinstallation, kam diese Fehlermeldung einmalig nicht.

Wie schon angedeutet fehlt mir die Kenntnis darüber, wo und wie ich eine Fehlersuche starten könnte. Vor allem weil zunächst alles zu laufen scheint. Ich befürchte natürlich ein erneutes Einfrieren um Mitternacht.

Würde mich freuen, wenn jemand eine Idee hätte und bedanke mich schon mal im Voraus.

Gruß

Morello

Daimler
Beiträge: 5939
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: wo Problemsuche beginnen

Beitrag von Daimler » 12.06.2019, 12:49

Hi,
Morello hat geschrieben:
11.06.2019, 13:06
Klicke ich in diesem Menü jedoch auf Kontrollprogramm für Zentrale kommt ein Fenster mit der Fehlermeldung "Keine Verbindung zur Zentrale".
Das hat sich bei mir auch mit dem letzten Update auf die 190522 eingeschlichen - scheint ein Bug zu sein.
Da ich aber ansonsten keine Beeinträchtigungen feststellen konnte....
R.K. wird's wohl in Bälde richten.

Zum Einfrierproblem ??
Korrekte CCU2-Version und Einstellungen in HPCL sind ja wohl vorhanden?
Aber da du auch nichts mehr schreibst, scheint es ja mit der Neuinstallation beseitigt zu sein.
Gruß Günter

pivccx mit 3.45.7 in Produktiv, pivccx mit 3.45.7 Testsystem, pivccx mit 3.47.15 im 2. Testsystem, 3 * HPCx Studio 4.1,
6 * L-Gateway, 3 * RS-L-Gateway, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!

Morello
Beiträge: 8
Registriert: 12.12.2017, 12:07

Re: wo Problemsuche beginnen

Beitrag von Morello » 12.06.2019, 14:54

Hallo Daimler,

vielen Dank für den Hinweis.
Dann hoffen wir mal auf baldige Besserung.

Bis jetzt läuft mein System, es hat also den "Tageswechsel" gut überstanden ;-)

Grüße ans Forum und Danke

Morello

Antworten

Zurück zu „homeputer CL“