mediola

Firmware-Update FHZ2000

FHZ 1000, FHZ 1000 PC, FHZ 1000 FW, FHZ 1300 PC, FHZ 1300 PC WLan, FHZ 1350 PC, FHZ 2000 etc.

Werbung


Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon lupus-52 » 13.11.2017, 21:25

Hallo und Hilfe, <g>

gibt es hier jemanden, der schon mal ein FW-Update gemacht hat und mir meine FHZ gegen Aufwandsentschädigung auch updaten könnte?

ELV verweigert trotz mehrerer Mails jede Hilfe, weil ich keinen Kaufbeleg habe.
Ich solle mich an die Verkaufsfirma wenden. Ich habe das Teil aber privat gekauft.
Belege für den Originalkauf gibt es keine.

EQ3 verweigert ebenfalls jede Hile weil sie NUR der Hersteller sind und verweisen auf ELV. Sie dürften aus vertraglichen Gründen nicht helfen.

Und Comtronics, die ja wohl die Software gemacht haben, verweigern mit gleicher Argumentation auch jede Hilfe.

Kundenpingpong der perfekten Art. Servicewüste Deutschland pur. :evil:

Wenn ich die FHZ 2000 jetzt nicht zum Laufen bringe stirbt mein ganzes geplantes Projekt im Haus meiner Freundin. Und meine eigene Installation, bisher mit FHZ 1000, lasse ich dann auch sterben und suche mir einen Anbieter für Hard- und Software für alles, bei dem man auch unterstützt wird.

Nun stehe ich also mit einem nicht funktionierenden ELV-Teil verlassen da. Alle Versuche das Ding upzudaten schlagen fehl. Auch die Homeputer-Software geht nicht damit. Das Ding wird einfach nicht im Netz gefunden. Getestet mit Windows 10 und XP. Beidesmal an Fritzbox 7490

Per Browser komme ich aber dran. Die Hardware (Netzwerk über Fritzbox) geht also und die Verbindung existiert.

Da geben die Werbeabteilungen einen Menge Geld aus um Kunden zu gewinnen und der Support macht alles, um Kunden loszuwerden. tssssss......

Wünsche noch einen schönen Restabend
lupus-52
 
Beiträge: 13
Registriert: 07.02.2013, 17:35

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon Daimler » 13.11.2017, 22:51

Hi,

lupus-52 hat geschrieben:gibt es hier jemanden, der schon mal ein FW-Update gemacht hat
Natürlich!
lupus-52 hat geschrieben:und mir meine FHZ gegen Aufwandsentschädigung auch updaten könnte?
Das sollte auch ohne Taler gehen.
lupus-52 hat geschrieben:Und Comtronics
Die Firma nennt sich Contronics und ist eigentlich bei einem (freundlich geführten) Telefonat immer zur Hilfe bereit!

Wo genau liegt denn überhaupt dein Problem bzw. warum willst du ein FW-Update durchführen?
Welche FW ist den auf der FHZ200?

lupus-52 hat geschrieben:Auch die Homeputer-Software geht nicht damit.
Welche (Version) ?

Bau mal deinen Frust ab und dann wird das schon. 8)
Gruß Günter

System - Yahx mit 2.25.xx in Produktiv- und Testsystem, 2 * HPCx Studio, 4 * L-Gateway, 2 * L-Adapter, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!
Daimler
 
Beiträge: 5129
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon Familienvater » 13.11.2017, 23:11

Hi,

wenn Du eine FHZ2000 mit Firmware-Version 1.0 oder so hast, dann hast Du wahrscheinlich Elektroschrott gekauft, meine beiden FHZ2000 mit der "alten" Firmware wurden vor über einem Jahr (vielleicht auch schon 2) offiziell von ELV "zurückgerufen" und gegen neue mit Firmware-Version 2.0 getauscht. Die FHZ2000, die bereits Firmware-Version 2 haben, sind IIRC per EQ-Netfinder updatebar, sofern man das neue Firmware-File hat (ich habe einmal ein Firmware-Update von 2.0 auf 2.0.1 oder so gemacht).

Und da die 1.0er Firmware der Dinger "grotig" war, musste wahrscheinlich auch der FHZ2000-Treiber angepasst werden, und da der offizielle Tausch der Dinger schon ewig vorbei ist, wird auch keine Firmware 1.0 mehr vom Treiber supported, ggf. aus gutem Grund, weil sich sonst dauernd die Leute beschweren würden, das es nicht gescheit funktioniert.

Zu guter letzt:
Wenn es ein Privatkauf war, dann war das Ding hoffentlich nicht zu teuer, dann verbuche es unter Lehrgeld, weil: Wer billig kauft, kauft mehrfach. Ich weiß gar nicht, ob ELV die FHZ2000 aktuell noch rausramscht, oder ob die inzwischen ihr Lager leerverkauft haben, ich würde die heute auf gar keinen Fall mehr als zentrale Basis für eine Hausautomation einsetzen, für mich war das eine neu-Deutsche Brückentechnologie, um von der FS20-Welt gemächlich in die HM-Welt zu migrieren.

Der Familienvater
Familienvater
 
Beiträge: 5288
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon Daimler » 13.11.2017, 23:20

Hi,

willst du damit sagen, die mit der 1.0 er könnte man per Netfinder nicht ansprechen? :shock:
Dann gilt nat.:
Familienvater hat geschrieben:Wer billig kauft, kauft mehrfach.

Aber nichtdestotrotz:
Familienvater hat geschrieben:ich würde die heute auf gar keinen Fall mehr als zentrale Basis für eine Hausautomation einsetzen, für mich war das eine neu-Deutsche Brückentechnologie,
Ich betreibe 2 davon als - für mich mangels HM(ip) Alternativen - als unverzichtbaren Part probemlos in meiner SH-Welt. :wink:
Gruß Günter

System - Yahx mit 2.25.xx in Produktiv- und Testsystem, 2 * HPCx Studio, 4 * L-Gateway, 2 * L-Adapter, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!
Daimler
 
Beiträge: 5129
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon Familienvater » 13.11.2017, 23:29

Hi,

wieso hätte sich ELV den Streß machen sollen, das Zeugs zurückzurufen, wenn man es selber hätte flashen können? Dann hätten sie ja immer noch "optional" die Dienstleistung kostenlos anbieten können, aber mich hat das damals schon getroffen, das ich tage/Wochenlang auf eine der 2 "Antennen" verzichten musste, weil Einschicken/Warten/Rückversand nicht in 2 Tagen erledigt waren.

Ich sage nicht, das man damit eine bestehende Installation weiterbetreiben kann, aber
lupus-52 hat geschrieben:Wenn ich die FHZ 2000 jetzt nicht zum Laufen bringe stirbt mein ganzes geplantes Projekt im Haus meiner Freundin

das klingt nach Neuanfang, und warum soll ich bei einem Neuanfang auf ein definitiv abgekündigtes, aber noch verfügbares System setzen? Weil es soviel Spaß macht, sich Ersatzteile bei Ebay zu schießen, weil es die sonst nirgendwo mehr gibt? Weil mit LTE5 oder was weiß ich, vielleicht auch die paar störfesten FS20-Empfänger auch nicht mehr zuverlässig funktionieren?
Klar, ich spare jetzt vielleicht 10-20€ pro Aktor, weil ich günstig Restbestände kaufen kann, aber: Wer billig kauft, usw, der steigt doch spätestens (gezwungenermaßen?) in ein paar Jahren auf was neues/anderes um.

Der Familienvater
Familienvater
 
Beiträge: 5288
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon lupus-52 » 14.11.2017, 09:12

Daimler hat geschrieben:Hi,

lupus-52 hat geschrieben:gibt es hier jemanden, der schon mal ein FW-Update gemacht hat
Natürlich!
lupus-52 hat geschrieben:und mir meine FHZ gegen Aufwandsentschädigung auch updaten könnte?
Das sollte auch ohne Taler gehen.

Das wäre schon. Würdest du das machen?
lupus-52 hat geschrieben:Und Comtronics
Die Firma nennt sich Contronics und ist eigentlich bei einem (freundlich geführten) Telefonat immer zur Hilfe bereit!

Da habe ich leider andere Erfahrungen gemacht. Nach freundlicher sachlicher Emali kurze Antwort, war zwar freundlich, aber wertlos. (Link zur Anleitung)

Und dann "Ich bitte um Verständnis, dass wir in so einem Fall keinen weiteren Support
geben können, da die Ursache nicht in unserer Software liegen kann."

Toll - natürlich liegt der Fehler in der Software. Wo denn sonst? Ich kann ja per Browser kommunizieren. Also funktioniert die Netzwerkseite. Bleibt also nur die Firmware und HPCL und Netfinder.

Und wenn ich so lese, z.B. bei ELV, was andere Leute alles mit der Box der ersten Stunde für Ärger hatten ist mir klar daß ich da "Elektroschrott" gekauft habe. Zum Glück war sie billig (EBay)

Wo genau liegt denn überhaupt dein Problem bzw. warum willst du ein FW-Update durchführen?
Welche FW ist den auf der FHZ200?


Updaten will/muss ich, weil sie ja mit der grottenalten Firmware nicht geht bzw. nicht gehen kann.

Hardware Version: 0.0.0.1
Firmware Version: 1.0 (02.02.2012)

lupus-52 hat geschrieben:Auch die Homeputer-Software geht nicht damit.
Welche (Version) ?

Die allerneueste. Weiß gerade die Nummer nicht. Habe alles schon wieder deinstalliert nachdem ich keinen Kontakt zu der Box bekomme. Auch Netfinder findet nichts.
Bau mal deinen Frust ab und dann wird das schon. 8)


Ich gebe dem Ding noch eine Chance. Wenn es jemand updatet. Ansonsten Elektroschrott. Und das Thema ELV ist dann auch gegessen. Meine Wohnung bzw. das Haus meiner Freundin laufen (noch) komplett mit FHT80-Heizungsregelung.

Bei mir noch mit einer 1000er Zentrale und selbst gestrickter eigenständiger wetterabhängiger Velux-Rolladensteeuerung. Da wäre für die Heizung eine PC-steuerbare Zentrale besser als die alte 1000er.

Bei ihr nur 8 x autarke Raumregelung. Das sollte nun nach 2 Jahren endlich mal zentral steuerbar werden. Die Rolladen sind komplett Rademacher. Also auch kein Thema.

Wir brauchen also nicht viel an sogenannter Hausautomation. Aber das bischen muss richtig gehen. Und wenn mich der nächste Frustanfall packt fliegt alles von AVM raus und ich steige um auf Smarthome. Passende geeignete Fritzboxen haben wir. Wäre also nur ein Austausch aller Thermostate und Steller
lupus-52
 
Beiträge: 13
Registriert: 07.02.2013, 17:35

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon Daimler » 15.11.2017, 21:52

Hi,

Familienvater hat geschrieben:... sich Ersatzteile bei Ebay zu schießen...
Wieso die Bucht?:
https://www.elv.de/funk-hauszentrale-fh ... light.html
Und ich bin mir zu 97,99% sicher, dass es damals ein FW-Update gabe, welches man per Browser installieren konnte - in etwa 'update_application_FHZ2000_V2_0_2'! :wink:
Ist leider min. 3 Jahre her, als ich mich letztmalig damit beschäftigt habe - du erinnerst dich an Toni?

lupus-52 hat geschrieben:Nach freundlicher sachlicher Emali kurze Antwort, war zwar freundlich, aber wertlos.
Und ich glaube auch nicht, dass RK bei nettem Zureden den Support verweigert hätte. :wink: :wink:
Versuche es mal auf die altmodische Art : Telefon.

lupus-52 hat geschrieben:Die allerneueste.
Falsche Antwort!
Es gibt Homeputer-Studio, HPCL und HPCL Homematic und FHZ.
Gruß Günter

System - Yahx mit 2.25.xx in Produktiv- und Testsystem, 2 * HPCx Studio, 4 * L-Gateway, 2 * L-Adapter, FHZ200x, vereinzelt noch FS2x-Komponenten.
HM: Zur Zeit knapp 250 Komponenten mit ~ 650 Kanälen .

Ich übernehme für alle von mir gegebenen Hinweise, Tipps und Links keine Haftung! Das Befolgen meiner Tipps ist nur für Fachkundige gedacht und erfolgt auf eigene Gefahr!
Daimler
 
Beiträge: 5129
Registriert: 17.11.2012, 10:47
Wohnort: Köln

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon lupus-52 » 15.11.2017, 22:57

Daimler hat geschrieben:Hi,

Familienvater hat geschrieben:... sich Ersatzteile bei Ebay zu schießen...
Wieso die Bucht?:
https://www.elv.de/funk-hauszentrale-fh ... light.html
Und ich bin mir zu 97,99% sicher, dass es damals ein FW-Update gabe, welches man per Browser installieren konnte - in etwa 'update_application_FHZ2000_V2_0_2'! :wink:
Ist leider min. 3 Jahre her, als ich mich letztmalig damit beschäftigt habe - du erinnerst dich an Toni?

lupus-52 hat geschrieben:Nach freundlicher sachlicher Emali kurze Antwort, war zwar freundlich, aber wertlos.
Und ich glaube auch nicht, dass RK bei nettem Zureden den Support verweigert hätte. :wink: :wink:
Versuche es mal auf die altmodische Art : Telefon.

lupus-52 hat geschrieben:Die allerneueste.
Falsche Antwort!
Es gibt Homeputer-Studio, HPCL und HPCL Homematic und FHZ.


Lass' gut sein. Projekt ist beerdigt. Alles bleibt vorerst wie es ist. Was später als Ersatz kommt wird sich zeigen.

Und ELV-Produkte für den Bereich Homeautomation werde ich einfach nicht mehr kaufen. Bei einer deratigen Firmenkultur ist so eine Firma nicht der richtige Lieferant.

Eine Produktschiene, bei der man derartig vom Hersteller im Wald stehen gelassen wird, kann nicht für eine langfristige Sache wie eine Hausautomation herhalten.

Da lobe ich mir das EIB-System. Davon betreue ich auch ein größeres Haus mit über 400 Adressen (Aktoren, Sensoren etc. namhafter Hersteller) Die Installation ist nach über 15 Jahren noch komplett in allen Produkten unterstützt. Nicht wie bei ELV nach 3 Jahren keine Antwort mehr. :-(

Lasst es gut sein. Ich bin raus damit.
lupus-52
 
Beiträge: 13
Registriert: 07.02.2013, 17:35

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon Homoran » 15.11.2017, 23:07

lupus-52 hat geschrieben:Und ELV-Produkte für den Bereich Homeautomation werde ich einfach nicht mehr kaufen. Bei einer deratigen Firmenkultur ist so eine Firma nicht der richtige Lieferant.

Eine Produktschiene, bei der man derartig vom Hersteller im Wald stehen gelassen wird, kann nicht für eine langfristige Sache wie eine Hausautomation herhalten.

Das kannst du doch nicht wirklichnernst meinen.
Mal als überspitzter Vergleich
Du kaufst bei ebay einen billigen gebrauchten computer. Bei lieferung stellt er sich als pc-xt heraus.
Dann beschwerst Du dich bei einem programmhersteller, dass seine win10 programme nicht darauf laufen und bei ibm, dass du die win10 dvd nicht in der 5 1/4" floppy abspielen kannst.


Gruß
Rainer
Alle meine Hinweise sind auf eigene Gefahr umzusetzen. Immer einen Fachmann zu Rate ziehen!
Benutzeravatar
Homoran
 
Beiträge: 8125
Registriert: 02.07.2013, 14:29
Wohnort: Köln

Re: Firmware-Update FHZ2000

Beitragvon Familienvater » 16.11.2017, 00:00

Hi,

Daimler hat geschrieben:Und ich bin mir zu 97,99% sicher, dass es damals ein FW-Update gabe, welches man per Browser installieren konnte - in etwa 'update_application_FHZ2000_V2_0_2'! :wink:


Der Dateiname ist richtig, gibt es auch heute noch al zip bei EQ3, die enthaltene Datei ist 237.412 Bytes groß, und ich meine, es musste der EQ3-Netfinder genutzt werden.
Bringt aber alles nichts, weil die Firmware 1.0 einfach keine Netzwerk-Updatefunktion vorgesehen hat, das Firmwareupdate von 1 nach 2 geht wahrscheinlich nur mit einem externen Programmiergerät, oder sogar Chips umlöten.

Tut aber alles nichts mehr zur Sache, er hat seine Meinung/Entscheidung gefällt.
Aber: KNX ist mitnichten mit FS20 oder Fht80b vergleichbar, weder noch, einfach überhaupt nicht.

Der Familienvater
Familienvater
 
Beiträge: 5288
Registriert: 31.12.2006, 15:18
Wohnort: Rhein-Main

Nächste

Zurück zu ELV FHZ Funk-Hauszentralen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste







© homematic-forum.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder & Texte auf dieser Seite sind Eigentum
der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.