Übersicht aller FHZ-Zentralen - Stand 22.11.2007

FHZ 1000, FHZ 1000 PC, FHZ 1000 FW, FHZ 1300 PC, FHZ 1300 PC WLan, FHZ 1350 PC, FHZ 2000 etc.

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
shen
Beiträge: 754
Registriert: 14.07.2006, 19:24
Wohnort: Wegberg
Kontaktdaten:

Übersicht aller FHZ-Zentralen - Stand 22.11.2007

Beitrag von shen » 21.11.2007, 14:59

Tipp: Diese Seite den Favoriten im Browser hinzufügen, so steht diese Übersicht immer schnell zur Verfügung.

Übersicht über alle FHZ Funkzentralen inkl. Bild, Beschreibung und einem Link zur entsprechenden Produktseite bei ELV. Dort finden sich dann auch meist Links zur Dokumentation der entsprechenden Artikel.

Die Auflistung erfolgt in alphabetischer Reihenfolge nach der Produktbezeichnung.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wurde aber gewissenhaft recherchiert und wird nun regelmässig auf den aktuellen Stand gebracht. Sollten hier Produkte fehlen, Links fehlerhaft oder unvollständig sein, so bitte ich um Benachrichtigung in Form eines neuen Beitrages in diesem Thread. Dieser Artikel wird dann entsprechend überarbeitet.

Als Grundlage dient jeweils das aktuelle Lieferprogramm von ELV. Alle Produkte können bei ELV und teilweise auch bei contronics bezogen werden.



FHZ 1000 - Zentrale (autark)
erhältlich als Fertiggerät

Bild

Herstellerbeschreibung:

Ihr elektronischer Hausmeister – steuert, regelt, schaltet, signalisiert, warnt …

Kostenbewusst heizen heißt auch: abgesenkte Temperatur bei Abwesenheit. Was aber, wenn Sie früher nach Hause kommen als geplant? Anrufen! Rufen Sie einfach das FHZ-Telefonwählgerät an und geben Sie per Telefontastatur die gewünschten Befehle ein. Die darauf per Funk angesteuerte Funk-Hauszentrale übermittelt Ihre Kommandos wiederum per Funk an alle Heizungs-Stellantriebe. So einfach kann bedarfsgerechte Klimatisierung sein! Die FHZ 1000 ist gleichzeitig das Herz Ihrer gesamten Haussteuerung – ob Beleuchtung, Heizung, Klima oder Alarmmeldung bei Funktionsstörungen, hier wird alles für Sie geregelt. Die FHZ 1000 steuert nicht nur die Raumregler der Funk-Heizungssteuerung an, sondern auch alle FS20-Empfangskomponenten. Für jede einzelne oder ganze Gruppen können Sie Schaltzeiten programmieren, mehrere Kommandos zu so genannten Makros zusammenfassen und so ganze Szenarien automatisch ablaufen lassen. Lassen Sie sich morgens über den FS20 SIG mit einer selbst vom PC aus übertragenen Lieblingsmelodie wecken, die Rollladen fahren automatisch hoch, die Heizung hat schon rechtzeitig das Bad geheizt, und nach dem Duschen empfängt sie in der Küche schon Kaffeeduft … Das regelt die FHZ 1000 alles völlig automatisch! Wenn Sie das Haus verlassen, genügt ein Tastendruck, um die Heizung abzusenken und alle Geräte und Lampen auszuschalten. Gleichzeitig aktivieren Sie eine Anwesenheits-Simulation, die ungebetene Besucher von ihrem Tun abhalten soll. Und wenn Sie am Abend zurückkehren, hat die FHZ 1000 schon geheizt, das Außenlicht eingeschaltet – lassen Sie Ihren Ideen rund ums Haus freien Lauf!

Link zum Produkt (Dokumentationen, Set-Angebote etc.):
FHZ 1000 - Zentrale (autark)




FHZ 1000 FW - Funk-Telefonwählgerät
erhältlich als Fertiggerät

Bild

Herstellerbeschreibung:

FHZ => Telefon und Telefon => FHZ
Das Telefonwahlgerät kann durch die Funksteuerung bequem in der Nähe des Telefonanschlusses stationiert werden.

FHZ => Telefon: Das Funk-Telefonwählgerät wählt nach Ansteuerung von der Zentrale aus bis zu 3 verschiedene, vorprogrammierte Nummern ( max. 22 Ziffern ) an, um z. B. das eigene Handy, das Büro, während der Abwesenheit beauftragte Nachbarn oder Freunde über den Auslösegrund zu informieren.

Telefon => FHZ: Die FHZ 1000 kann über das Funk-Telefonwahlgerät auch fernbedient werden. Diese Funktion ermöglicht es, von einem beliebigen Ort aus per Telefon oder Handy einen der 4 programmierten Makros zu aktivieren (Fernsteuerungsfunktion). Eine einstellbare Annahmeverzögerung und ein vierstelliger Geheimcode verhindern hierbei den Zugriff durch nicht berechtigte Personen.

Das Telefonwahlgerät kann durch die Funksteuerung bequem in der Nähe des Telefonanschlusses stationiert werden. Die komplette Konfiguration erfolgt menügeführt von der Zentrale aus. Die Anwahl inklusive Amtsholung bei einer Telefon-Anlage erfolgt vollautomatisch. Die Spannungsversorgung erfolgt wahlweise mit 4 Babyzellen oder über ein optionales Netzteil. Abm. (B x H x T): 123 x 240 x 50 mm


Link zum Produkt (Dokumentationen, Set-Angebote etc.):
FHZ 1000 FW - Funk-Telefonwählgerät




FHZ 1000 PC - Zentrale für PC-Steuerung (USB)
FHZ 1300 PC - Zentrale für PC-Steuerung (USB)
FHZ 1300 PC WLan - Zentrale für PC-Steuerung (WLan)
FHZ 1350 PC (wie FHZ 1300 PC aber mit Unterstützung für Alarmwähler AW50 - nur bei contronics erhältlich)
erhältlich als Fertiggerät

Bild

Herstellerbeschreibung:

Der PC als Hausmeister
Realisieren Sie Ihr eigenes Funk-Haussteuerungs-System – das FHZ-1XXX-PC-System bietet alle Möglichkeiten, die man von einer hoch aktuellen Haussteuerung erwartet.

Gesteuert von einer grafisch und intuitiv programmierbaren Facility-Software, gibt das Funk-Interface Schaltbefehle an alle Komponenten der Systeme FS20, HMS 100 sowie der ELV-FHT-Funk-Heizungssteuerung aus, empfängt Meldungen der Sensoren dieser Systeme, verknüpft diese wiederum mit Ausgaben wie Aktor-Reaktionen, Alarmmeldungen usw.

Durch die Einbindung des Wetterdatenempfangs vom Profi-Kombi-Sensor KS 300 bei der Version FHZ 1300 PC ist nun auch eine wetterabhängige Steuerung von Haustechnik-Komponenten, wie z. B. außentemperaturabhängige Rollladen- und Heizungsteuerung usw., möglich. Dazu kommt die neue Version des Funk-Interfaces FHZ 1300 PC WLAN, die nicht einmal mehr den direkten PC-Anschluss per Kabel erfordert – alle Daten, Meldungen und Steuerbefehle werden drahtlos nach WLAN-Standard zwischen PC und Interface übermittelt. So kann das Interface an einem optimalen Empfangsplatz untergebracht werden.

Einmal programmiert, müssen Sie sich um viele technische Abläufe im Haus einfach nicht mehr kümmern, etwa um die witterungs- und tageszeitabhängig geführte Steuerung von Markisen, elektrisch angetriebene Belüftungsluken und -fenster und Rollläden, Außenbeleuchtung, Torsteuerung, tageszeitabhängige Lichtszenen, Präsenzmeldung und -simulation, Raumklima- und Heizungssteuerung usw. – die FHZ 1XXX PC regelt von nun an alle Prozesse eigenständig.

Modular und preiswert ausbaubar
Das gesamte System ist ohne jede Abhängigkeit beliebig ausbaubar: Fangen Sie mit ein paar Funk-Schaltern oder Funk-Dimmern und ein, zwei Sendern an und bauen Sie später, ganz nach Bedarf und „freien Mitteln“, das Ganze zum echten Facility-Management-System aus (Facility-Management – neudeutscher Oberbegriff für Gebäudemanagement).

Der Tag beginnt mit einem Tastendruck
Sehen Sie sich das nebenstehende Makro an: So kann der Tag beginnen – ein Tastendruck auf den Funk-Schalter am Bett (kann genauso gut ein Schaltbefehl zur Weckzeit sein) schaltet die Kaffeemaschine in der Küche an, fährt das Licht im Schlafzimmer sanft hoch, öffnet die Rollläden, lässt die Sonne herein und erinnert den Schlafenden nach einer Schlummerzeit (mit einem kleinen WAV-Sound) ans Aufstehen … Und wenn man dann aus dem Bad kommt, dampft der Kaffee schon... Solche Makros sind beliebig aus den vorhandenen bzw. selbst erarbeitbaren Programm-Modulen zu den Geräten der ELV-Haussteuersysteme erstellbar. Sie lassen sich sogar per E-Mail starten!

Jederzeit alles im Blick
Im laufenden Betrieb haben Sie am Bildschirm jederzeit alle Zustände des gesamten Systems im Blick und können sofort per Maus eingreifen, etwa bei Gefahren- oder besonderen Wettersituationen. So können etwa alle Rollläden auf einmal bewegt werden, die Außenbeleuchtung geschaltet werden usw. Zusätzlich erfolgen Zustands- und Datenmeldungen.

Absolute Übersicht
Erstellen Sie ganz einfach in Ihrem Lieblings-Zeichenprogramm den Grundriss Ihrer Wohnung bzw. des Gebäudes. Diese Zeichnung wird importiert und per Drag & Drop werden die programmierten Module als grafische Darstellung auf dem Überwachungs-Bildschirm platziert. Sie zeigen gleichzeitig die aktuellen Zustände aller Aktoren an. Bei Bedarf können dazu auch eigene Bitmaps eingesetzt werden, so dass eine absolut individuelle Bedienoberfläche entstehen kann.

Steuert alle FS20-Geräte
Die Steuerung der Aktoren des Systems und die Auswertung der FS20-Sender erfolgt über jeweils individuell zu konfigurierende Module. Dabei muss keine Programmierarbeit geleistet werden, alles erfolgt in gewohnter Windows-Oberfläche mittels Eingabeboxen und Tabellen. Zusätzlich kann man zu jedem Modul individuelle Texte eingeben, die später bei der Zusammenfassung mehrerer Module zum beliebig großen Makro die programmierten Aktionen genau und verständlich beschreiben, dazu sind keinerlei Fachbegriffe oder Programmierkenntnisse erforderlich!
Bei Bedarf sind sogar beliebige Windows-Programme, etwa WinAmp für Ihre Lieblingssongs aus dem MP3-Archiv, aus einem Makro heraus zu starten.
Auch die Zuordnung der Module zu den Geräten erfolgt ganz einfach per Drag & Drop!
Dazu verfügt das PC-Programm über umfangreiche Zeitfunktionen ähnlich einer komfortablen Zeitschaltuhr: Steuern Sie über Uhrzeit, Datum, Wochentag, Monat oder Sonnenauf- und -untergangszeit an Ihrem Standort, lassen Sie mit Zufallszeiten für die Beleuchtungs- und Gerätesteuerung Ihre Anwesenheit simulieren ...

Steuert Ihre Heizung
Auch die zentrale Heizungssteuerung per Funk kann über die FHZ 1XXX PC erfolgen. Die Meldungen der Raumregler und der Tür-/Fensterwächter werden ausgewertet und die Heizkörperregler entsprechend angesteuert. Der Vorteil – Sie steuern die Temperaturabläufe für alle Räume zentral und können jederzeit am Homeserver-Bildschirm ebenso zentral eingreifen. Temperaturen können z. B. über den Überwachungsbildschirm eingeblendet werden und die Heizung kann anhand der Wetterdaten des KS 300 wetterabhängig gesteuert werden.

Erfasst, meldet und alarmiert
Zur Haussteuerung gehört auch die Auswertung von Überwachungselementen wie Rauchmelder, Bewegungsmelder, Wasser- und Gasmelder etc.
Entsprechend bezieht die FHZ 1XXX PC auch die FS20-Bewegungs- und Wettermelder, den Wettersensor KS 300 sowie die Melder des HMS-100-Systems (Rauch-, Temperatur-, Wasser-, Gas- und Kontaktmelder) ein. Deren Programmierung (z. B. Auslöseschwellen) und die zugehörigen Meldungen und Aktionen sind ebenfalls einfach über Module zu programmieren und mit Aktoren des Systems zu verknüpfen.

Link zum Produkt (Dokumentationen, Set-Angebote etc.):
FHZ 1000 PC - Zentrale für PC-Steuerung (USB)
FHZ 1300 PC - Zentrale für PC-Steuerung (USB)
FHZ 1300 PC WLan - Zentrale für PC-Steuerung (WLan)
FHZ 1350 PC (wie FHZ 1300 PC aber mit Unterstützung für Alarmwähler AW50 - nur bei contronics erhältlich)





Funk Zentrale für Gefahrenmelder (autark)
erhältlich als Fertiggerät

Bild

Herstellerbeschreibung:

Das neue ELV-Hausmeldesystem zeigt Störungen in allen wichtigen Hausbereichen sofort an, alarmiert intern und zusätzlich per Funk angeschlossene externe Alarmorgane. Durch das frühzeitige Eingreifen können Folgeschäden oder gar Gesundheitsgefahren vermieden werden. Eine Vielzahl von Funksensoren geben einen umfassenden und komfortabel an einem Anzeigeort zusammengefassten Überblick über Gaszustände, Wasseraustritte, Luftfeuchtigkeit, Temperaturen, Feuerausbrüche und weitere Alarmzustände.

Unsere Häuser sind heute sowohl mit einer Reihe von Versorgungsmedien wie Gas, Wasser als auch mit zahlreichen technischen Geräten ausgestattet, die bei Versagen enorme Sach- und Gesundheitsschäden anrichten können.
Für diese Fälle ist das neue ELV Hausmeldesystem HMS 100 konzipiert. So werden Störungen in allen denkbaren Hausbereichen erfasst, ausgewertet und, nach individuellen Kriterien programmiert, weitergehende Alarme ausgelöst.
Die kompakte Zentrale kann an fast jedem Ort des Hauses bzw. sogar in einem anderen Gebäude installiert werden, da die Sensoren und Aktoren ausschließlich über Funk verbunden sind. Diese Funkverbindung arbeitet im sicheren 868-MHz-Bereich, der eine deutlich bessere Übertragungssicherheit bietet als andere ISM-Bereiche.
Das große, beleuchtete LC-Display zeigt alle benötigten Daten automatisch bzw. auf Tastendruck an. Die Versorgung der Zentrale erfolgt durch das mitgelieferte Netzteil. Eine 9-V-Blockbatterie (nicht im Lieferumfang) erlaubt die komfortable, netzunabhängige Programmierung und überbrückt kurzzeitige Spannungsausfälle.
Die Zentrale kann als Stand- oder abnehmbares Wandmodell installiert werden. Unbemerkte Ausfälle der Sensoren werden vermieden, da sich diese in kurzen Zeitabständen bei der Zentrale „melden“. Werden die Sensoren aktiviert, verringern sich die Zeitabstände drastisch. Gibt ein Sensor für eine längere Zeit keine Meldung ab, so wird an der Zentrale eine Störung signalisiert.
Bis zu 30 Sensoren sind in das System integrierbar. Die Zentrale ermöglicht neben dem globalen Alarm die Eingabe von Alarmierungskriterien (z. B. Temperatur), bei deren Erreichen alarmiert werden soll. Der Alarm erfolgt über das Display, per integriertem, lautstarkem Signalgeber und bei Bedarf auch über ein per Funk angesteuertes Alarmwählgerät, das vorprogrammierte Telefonnummern anwählt und Alarmmeldungen weitergibt.
Durch die Ansteuerung eines FI-Trenners, der in Alarmzuständen die Stromversorgung des Hauses

Link zum Produkt (Dokumentationen, Set-Angebote etc.):
Funk Zentrale für Gefahrenmelder (autark)
Zuletzt geändert von shen am 22.11.2007, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Stefan Hendricks (ehemaliger HomeMatic-Forum Betreiber)

Antworten

Zurück zu „ELV FHZ Funk-Hauszentralen“