WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

dondaik
Beiträge: 11724
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 24.03.2020, 18:27

so so 7 grad sind nicht tauglich ... so so .... und das bei einem ungeeichten system und zwei ungleichen messstellen .... sauber xxxxxxxxxxxxxxxxx
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

MillenChi
Beiträge: 109
Registriert: 10.12.2014, 16:40
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von MillenChi » 24.03.2020, 20:32

Ja. Wenn es permanent eine gleiche Abweichung wäre, könnte man es ausgleichen.
Aber so macht das für mich keinen Sinn. Ich meine hei. Wozu nutzt man die Temperatur so?
Entscheiden ob beschattet wird oder nicht und so. Das macht bei 7°zu viel aber für mich keinen Sinn.

dondaik
Beiträge: 11724
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 24.03.2020, 20:52

??? verstehe nur bahnhof:
legt man ntc und den entsprechenden ( gewünschten Tsensensor ) hier nebeneinander und hat alles richtig und sauber verdrahtet dann arbeiten die beiden sensoren recht ähnlich.... setzt man den "T-sonnensensor" in sein "beheiztes" gehäuse laufen die t-werte auseinander und man kann seine "sonne" scheint t-differenz für sonne scheint ... wenigstens hier :mrgreen:
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

sissiwup
Beiträge: 266
Registriert: 10.03.2015, 10:54
Wohnort: Süd NDS
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von sissiwup » 25.03.2020, 10:48

sissiwup hat geschrieben:
24.03.2020, 14:57
Hallo,

vlt. Verstehe ich den Paramter 9 noch nicht richtig:

param:9:0
-> Temperatur wird von der Windfahne genommen. Luftdruck vom BME
keine Anzeige von Werten im Expertenmodus
param:9:3
-> Temperatur wird vom BME genommen, Luftdruck auch.
Anzeige von Werten im Expertenmodus, aber die Messwerte bleiben stehen. Es wird der einmal ermittelte Wert zum Start übernommen. Dann geht es nicht weiter:
Bildschirmfoto 2020-03-24 um 14.50.53.png
Um 9:00 habe ich von 0 auf 3 umgestellt. + Reset. Dann waren Luftdruck, Temperatur und Feuchtigkeit erstmal 0
Danach kamen die Werte (lila = Temp, grün = Luftdruck, blau = Homematic Sensor)

Um 14:45 habe ich wieder von 3 auf 0 umgestellt. Dann kommen wieder Werte.

Was mich dabei wundert: Zwischen 9:00 und 14:45 wurden auf der Expertenseite durchaus wechselnde Werte für den BME angezeigt.
Aber nicht auf der Messwertanzeige und es wurden auch keine Werte an die CCU gesendet.

Hier nochmal ein längerer Zeitraum:
Bildschirmfoto 2020-03-24 um 14.55.39.png
(Der blaue Sensor ist zur Heizungssteuerung und ist im Schatten an der Hauswand unter einen Vorsprung angebracht)
Hallo,

bin jetzt auf Version 107 zurück gegangen. Jetzt läuft alles.
MfG

Sissiwup

--------------------------------------------
CCu3,CCu2Gateway,RaspiGateway,LanGateway
--------------------------------------------

turrican944
Beiträge: 257
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von turrican944 » 25.03.2020, 13:40

Moin
Nö Param9 = 0 kommt die Temperatur vom BME der in der Wetterkappe sitzt. Bei Param 9 = 3 kommt die Temperatur vom SHT21 (wenn vorhanden) sonst von der Windfahne.
Gruß Florian

Flachzange
Beiträge: 75
Registriert: 02.09.2019, 10:06
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Flachzange » 25.03.2020, 13:56

sissiwup hat geschrieben:
25.03.2020, 10:48
Um 9:00 habe ich von 0 auf 3 umgestellt. + Reset. Dann waren Luftdruck, Temperatur und Feuchtigkeit erstmal 0
Danach kamen die Werte (lila = Temp, grün = Luftdruck, blau = Homematic Sensor)
Wie lange waren die Werte erstmal 0? Ca. 1 Minute? Falls ja, dann läuft der SHT21 nicht und die Werte des W132 werden genutzt.
sissiwup hat geschrieben:
25.03.2020, 10:48
bin jetzt auf Version 107 zurück gegangen. Jetzt läuft alles.
Vermutung: 107 kennt die Kombination von SHT21 und BME noch nicht. Klemm doch mal alles ab bis auf den SHT21 und schau was passiert.

Benutzeravatar
Röstkartoffel
Beiträge: 23
Registriert: 04.11.2012, 11:24
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Röstkartoffel » 25.03.2020, 14:35

turrican944 hat geschrieben:
25.03.2020, 13:40
Moin
Nö Param9 = 0 kommt die Temperatur vom BME der in der Wetterkappe sitzt. Bei Param 9 = 3 kommt die Temperatur vom SHT21 (wenn vorhanden) sonst von der Windfahne.
In der Anleitung für den Bausatz steht:


Je nachdem, für welche Variante man sich entscheidet, wird ein BMP280/BME280 verbaut oder nicht:
1) BMP280/BME280 intern
2) BMP280/BME280 intern mit SHT21 in Wetterkappe (siehe Kapitel 8)
3) BMP280/BME280 extern in Wetterkappe (siehe Kapitel 8)
4) SHT21 in Wetterkappe (ohne BMP280/BME280) (siehe Kapitel 8)
Hat man sich für einen intern untergebrachten BMP280/BME280 entschieden, so kann man ihn an die entsprechenden I2C-Anschlüsse des BH1750 parallel schalten (siehe Bild oben). Seit einiger Zeit wird zum BMP280 und zum BME280 eine Druckausgleichsmembran und ein dazugehöriger Halters mitgeliefert (siehe Kapitel 8)

Ich sehe das so, das der BME intern und der SHT extern gewählt werden kann.
Diese Version baue ich mir auch gerade auf.
--------------------------------------------
73 Geräte und 16 CUxD-Kanäle in 1 CUxD-Geräten
CCU2, Dashui+CCU.IO auf Raspi2 B+, ioBroker und Vis auf NUC7i3 BananaPiPro Rock64, Wandtablet Galaxy Tab4
--------------------------------------------

Christian.B
Beiträge: 134
Registriert: 06.08.2019, 10:49
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Christian.B » 25.03.2020, 21:35

MillenChi / dondaik hat geschrieben:
24.03.2020, 20:32
Ja. Wenn es permanent eine gleiche Abweichung wäre, könnte man es ausgleichen.
Aber so macht das für mich keinen Sinn. Ich meine hei. Wozu nutzt man die Temperatur so?
Entscheiden ob beschattet wird oder nicht und so. Das macht bei 7°zu viel aber für mich keinen Sinn.
??? verstehe nur bahnhof:
legt man ntc und den entsprechenden ( gewünschten Tsensensor ) hier nebeneinander und hat alles richtig und sauber verdrahtet dann arbeiten die beiden sensoren recht ähnlich.... setzt man den "T-sonnensensor" in sein "beheiztes" gehäuse laufen die t-werte auseinander und man kann seine "sonne" scheint t-differenz für sonne scheint ... wenigstens hier
:mrgreen: :lol:

turrican944
Beiträge: 257
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von turrican944 » 26.03.2020, 09:20

Röstkartoffel hat geschrieben:
25.03.2020, 14:35
turrican944 hat geschrieben:
25.03.2020, 13:40
Moin
Nö Param9 = 0 kommt die Temperatur vom BME der in der Wetterkappe sitzt. Bei Param 9 = 3 kommt die Temperatur vom SHT21 (wenn vorhanden) sonst von der Windfahne.
In der Anleitung für den Bausatz steht:


Je nachdem, für welche Variante man sich entscheidet, wird ein BMP280/BME280 verbaut oder nicht:
1) BMP280/BME280 intern
2) BMP280/BME280 intern mit SHT21 in Wetterkappe (siehe Kapitel 8)
3) BMP280/BME280 extern in Wetterkappe (siehe Kapitel 8)
4) SHT21 in Wetterkappe (ohne BMP280/BME280) (siehe Kapitel 8)
Hat man sich für einen intern untergebrachten BMP280/BME280 entschieden, so kann man ihn an die entsprechenden I2C-Anschlüsse des BH1750 parallel schalten (siehe Bild oben). Seit einiger Zeit wird zum BMP280 und zum BME280 eine Druckausgleichsmembran und ein dazugehöriger Halters mitgeliefert (siehe Kapitel 8)

Ich sehe das so, das der BME intern und der SHT extern gewählt werden kann.
Diese Version baue ich mir auch gerade auf.
Moin
Jo so habe ich es auch gebaut, SHT21 in der Wetterkappe (billig SHT21 wo ich eine Membran draufgeklebt habe, es gibt auch eine mit eingebauter soll besser sein) und BME280 im Gehäuse. Wählt man BME/BMP intern wird die Temperatur über den SHT21 geholt wenn der gefunden wurde, sonst halt von der Wetterfahne.
Gruß Florian

MillenChi
Beiträge: 109
Registriert: 10.12.2014, 16:40
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von MillenChi » 26.03.2020, 14:30

turrican944 hat geschrieben:
26.03.2020, 09:20
Wählt man BME/BMP intern wird die Temperatur über den SHT21 geholt wenn der gefunden wurde, sonst halt von der Wetterfahne.

Das in Kombination, dass 1Min keine Werte vom SHT -> Werte vom W132 sind doch schon mal sehr sehr hilfreich.

Würde mir auch erklären wieso ich am SHT Abschatten kann was ich will und bekomme keine Verbesserung.
Deutet an, dass ich die Werte nicht vom SHT bekomme.

@Eugen.
Wäre es möglich eine Anzeige der Datenquelle mit in das nächste Release zu packen?
Ich denke, das würde die Fehlereingrenzung / Behebung drastisch erleichtern.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“