WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

turrican944
Beiträge: 131
Registriert: 29.05.2019, 22:19
Wohnort: Bargfeld
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von turrican944 » 26.03.2020, 15:16

Moin
Häng doch mal an USB Kabel an den Wemos mit einem Terminal Programm, dann siehst du beim Starten des WM im log ob der SHT21 gefunden wurde.
Gruß Florian

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1729
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 26.03.2020, 17:49

MillenChi hat geschrieben:
26.03.2020, 14:30
@Eugen.
Wäre es möglich eine Anzeige der Datenquelle mit in das nächste Release zu packen?
Ich denke, das würde die Fehlereingrenzung / Behebung drastisch erleichtern.
turrican944 hat geschrieben:
26.03.2020, 15:16
Häng doch mal an USB Kabel an den Wemos mit einem Terminal Programm, dann siehst du beim Starten des WM im log ob der SHT21 gefunden wurde.
Das ist der richtige Hinweis. Es steht in der Beschreibung...
Wer sich die Meldungen des WEATHERMAN auf dem USB-Port ansehen möchte, kann dies mit dem Hilfsprogramm putty machen. Dazu das Programm im „Serial“ Modus mit der Angabe des verwendeten com-Ports mit 115200Bd starten.
:mrgreen:
... und noch eine Bitte für die Fehlersuche:
Bevor hier mit zig-Posts die Leute "rebellisch" gemacht werden, einfach mal die Dokumentation durchlesen und mit Ruhe und Nachdenken systematisch den Fehler einkreisen! Erst wenn man alles "durch" hat, dann ist hier ein Post sehr sinnvoll und meist auch zielführend :mrgreen:

... und noch das Wort zum Sonntag:
Bei 95% der Fehler ist eine simple Ursache vorhanden, wie kalte Lötstelle, Lötspritzer, Bestückungsfehler, Fehler in der Verkabelung und ein schlechtes Netzteil ist auch ein beliebter Kandidat. Diese Fehler lassen sich mit einer Lupe und einem Ohmmeter ohne großes Equipment fast immer aufspüren.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

Flachzange
Beiträge: 48
Registriert: 02.09.2019, 10:06
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Flachzange » 26.03.2020, 19:50

funkleuchtturm hat geschrieben:
26.03.2020, 17:49
MillenChi hat geschrieben:
26.03.2020, 14:30
@Eugen.
Wäre es möglich eine Anzeige der Datenquelle mit in das nächste Release zu packen?
Ich denke, das würde die Fehlereingrenzung / Behebung drastisch erleichtern.
... und noch eine Bitte für die Fehlersuche:
Bevor hier mit zig-Posts die Leute "rebellisch" gemacht werden, einfach mal die Dokumentation durchlesen und mit Ruhe und Nachdenken systematisch den Fehler einkreisen! Erst wenn man alles "durch" hat, dann ist hier ein Post sehr sinnvoll und meist auch zielführend :mrgreen:
Ich sehe das etwas anders. Man merkt hier deutlich, dass immer wieder diesselben Fragen kommen. Auch ich hatte ähnliche Frage und hatte mir gewünscht, dass man sehen können sollte, welche Sensoren erkannt worden sind. Damit wären diese ganzen notwendigen Zusatzinformationen, in welcher Konstellation welche Werte vom Sensor genommen werden, hinfällig. Es ist leicht zu sagen, "gehe mal systematisch vor und dann klappt das schon", wenn man genau weiß wie alles zusammenspielt. Zu Beginn des WM war das vermutlich anders, weil nur eine handvoll Sensoren unterstützt wurden und es vermutlich auch keine Fallbackkonfigurationen gab. Auch wenn man mit dem WM "aufgewachsen" ist, stellen sich die Fragen nicht, weil man die Entwicklung eben Schritt für Schritt mitvefolgen konnte. Nur wird die Lernkurve für Neueinsteiger immer steiler. Ich habe nicht umsonst Vorschläge zur Verbesserung der Montaganleitung gemacht, weil es als Neueinsteiger an vielen Stellen historisch gewachsen und nicht ausreichend verständlich war. Und das Thema "Welcher Sensor funktioniert jetzt wie und wurde er nun erkannt oder nicht?" sollte ebenfalls entschärft werden.

BirkeB
Beiträge: 31
Registriert: 29.08.2016, 08:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von BirkeB » 26.03.2020, 20:24

Hallo zusammen

Ich möchte euch einen kleine Tipp zur Abdichtung des Glases beim Weatherman geben.

Verwendet Sikkaflex UV oder ähnliches Polymer (z.B. Wiko).
Ich verwende es auf dem Boot, beim Haus, beim Auto....

Gerade beim Boot, das extremer Sonneneinstrahlung, Temperaturschwankungen und Vibrationen ausgesetzt ist, hält es meine Scheiben jahrelang dicht.

Ich habe das Glas damit auf den Deckel aufgeklebt und bin mir sicher das das lange Zeit dicht bleibt, es sei den Glas reißt.

Preislich natürlich nicht gerade günstig, aber da man es für viele Sachen verwenden kann, hält es sich in Grenzen.

LG
BirkeB

MillenChi
Beiträge: 92
Registriert: 10.12.2014, 16:40
Wohnort: Daun
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von MillenChi » 26.03.2020, 21:20

funkleuchtturm hat geschrieben:
26.03.2020, 17:49
MillenChi hat geschrieben:
26.03.2020, 14:30
@Eugen.
Wäre es möglich eine Anzeige der Datenquelle mit in das nächste Release zu packen?
Ich denke, das würde die Fehlereingrenzung / Behebung drastisch erleichtern.
turrican944 hat geschrieben:
26.03.2020, 15:16
Häng doch mal an USB Kabel an den Wemos mit einem Terminal Programm, dann siehst du beim Starten des WM im log ob der SHT21 gefunden wurde.
Das ist der richtige Hinweis. Es steht in der Beschreibung...
Wer sich die Meldungen des WEATHERMAN auf dem USB-Port ansehen möchte, kann dies mit dem Hilfsprogramm putty machen. Dazu das Programm im „Serial“ Modus mit der Angabe des verwendeten com-Ports mit 115200Bd starten.
:mrgreen:
... und noch eine Bitte für die Fehlersuche:
Bevor hier mit zig-Posts die Leute "rebellisch" gemacht werden, einfach mal die Dokumentation durchlesen und mit Ruhe und Nachdenken systematisch den Fehler einkreisen! Erst wenn man alles "durch" hat, dann ist hier ein Post sehr sinnvoll und meist auch zielführend :mrgreen:

... und noch das Wort zum Sonntag:
Bei 95% der Fehler ist eine simple Ursache vorhanden, wie kalte Lötstelle, Lötspritzer, Bestückungsfehler, Fehler in der Verkabelung und ein schlechtes Netzteil ist auch ein beliebter Kandidat. Diese Fehler lassen sich mit einer Lupe und einem Ohmmeter ohne großes Equipment fast immer aufspüren.
Hallo Eugen,
danke für den Hinweis. Das ist alles richtig. Allerdings wäre es, aus meiner laienhaften Sicht, doch wenig problematisch diese Anzeige in die WebVisu mit aufzunehmen und würde die Diagnose OHNE Demontage des WM erleichtern :P
BTW: Ich hab den Thread bis Seite 132 Seite für Seite und die Anleitung gelesen.... BEVOR ich den WM in Betrieb genommen hab.

Aber natürlich werd ich den kleinen halt Abschrauben und zerlegen um das USB Kabel anzustecken.


Dennoch ein anderes Thema, da sich der WM nun beim mir, mit der neusten FW auch ohne Vorwarnung aufgehängt hat...

@Eugen: Wäre es sinnvoll nach der Diode zum W132 einen Goldcap mit einzubauen um Unterbrechungen von 10s zu Puffern? Dann würde ich einfach eine Schaltsteckdose vor den WM hängen.

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1729
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 26.03.2020, 22:23

MillenChi hat geschrieben:
26.03.2020, 21:20
Dennoch ein anderes Thema, da sich der WM nun beim mir, mit der neusten FW auch ohne Vorwarnung aufgehängt hat.
Das glaube ich nicht! Vermutlich ist das Firmware-Update fehlgeschlagen!
MillenChi hat geschrieben:
26.03.2020, 21:20
BTW: Ich hab den Thread bis Seite 132 Seite für Seite und die Anleitung gelesen.... BEVOR ich den WM in Betrieb genommen hab.
Das brauchst Du nicht, es reicht meine Dokumentation zu lesen, da steht eigentlich alles drin.
MillenChi hat geschrieben:
26.03.2020, 21:20
Allerdings wäre es, aus meiner laienhaften Sicht, doch wenig problematisch diese Anzeige in die WebVisu mit aufzunehmen und würde die Diagnose OHNE Demontage des WM erleichtern
Natürlich kann man alles machen, aber die Anzeige ist schon jetzt mit Informationen überladen. Und wenn es läuft, dann braucht man diese Info nicht mehr!
MillenChi hat geschrieben:
26.03.2020, 21:20
Wäre es sinnvoll nach der Diode zum W132 einen Goldcap mit einzubauen um Unterbrechungen von 10s zu Puffern? Dann würde ich einfach eine Schaltsteckdose vor den WM hängen.
Kann man sicher machen,, wenn die Goldcap richtig ausgelegt ist. Das ist aber nicht trivial. Ohne Datenblattinterpretation würde ich lieber Batterien nehmen.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1729
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von funkleuchtturm » 26.03.2020, 22:26

BirkeB hat geschrieben:
26.03.2020, 20:24
Verwendet Sikkaflex UV oder ähnliches Polymer (z.B. Wiko).
Ich verwende es auf dem Boot, beim Haus, beim Auto....
Gerade beim Boot, das extremer Sonneneinstrahlung, Temperaturschwankungen und Vibrationen ausgesetzt ist, hält es meine Scheiben jahrelang dic
... und das haftet auch auf dem Gehäuse-Kunststoff ??
Ich besorg mir mal das Zeug's :D
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

hobbycamper
Beiträge: 126
Registriert: 03.01.2018, 21:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von hobbycamper » 27.03.2020, 06:20

Im Caravan Bereich werden gerne die Produkte von Dekalin verarbeitet. Klebt, dichtet und ist auch immer der Witterung ausgesetzt.
Nur mal so zur Anmerkung....

Tobias9280
Beiträge: 14
Registriert: 09.01.2020, 10:47

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von Tobias9280 » 27.03.2020, 08:16

Kann man die WM auch mit einem TP-Link (Powerlan) der das WLAN erweitert verbinden?
Die WLAN Zugangsdaten sind die gleichen vom Router. Da ich an der Stelle im Garten nicht genug WLAN habe.
Oder gibt es dann Verbindungsprobleme bei einem Wechsel vom Router zum TP-link?

Grüße Tobias

dondaik
Beiträge: 11179
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 27.03.2020, 08:33

powerlan ist eine schlechte idee für mich .... setz eine FB als repeater für den garten oder einen avm-repeater .... ( so habe ich hier den garten flächendeckend abgedeckt )
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“