WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

dondaik
Beiträge: 12338
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 18.11.2021, 21:35

gut das der WM für "hausfrauennetzwerke" gedacht ist .... ganz schön arrogant die sichtweise!
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

JudgeDredd
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2021, 17:24
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Frankfurt am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von JudgeDredd » 19.11.2021, 09:41

Guten Morgen Dondaik,
dondaik hat geschrieben:
18.11.2021, 21:35
gut das der WM für "hausfrauennetzwerke" gedacht ist .... ganz schön arrogant die sichtweise!
So war das nicht gemeint. Den Begriff "Hausfrauennetzwerk" haben wir hier so als lustige Bezeichnung für eine standard Home-Installation mit nur einem Netzwerk und einem Router. Sollte einfach nur ein lockerer Spruch sein.
Natürlich können alle Clients auch nur mit der IP Adressen arbeiten.

Sorry, wenn das falsch rüberkam.

Gruß,
JudgeDredd

dondaik
Beiträge: 12338
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 19.11.2021, 12:38

alles gut :-)
und deshalb spare ich mir eine "admin" antwort ... :-) :-)
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

JudgeDredd
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2021, 17:24
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Frankfurt am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von JudgeDredd » 20.11.2021, 13:06

Hallo Zusammen,

nachdem jetzt die DNS Frage geklärt ist, dachte ich mir, ich frag mal was anderes :mrgreen:
  1. Physikalisch kann ich ja am Weatherman mehrere Temperatursensoren betreiben. z.B.
    • BME280
    • SHT21
    • DS18B20
    • + weitere am I²C Bus
    Gemäß der Doku wird ja nun der "Ranghöchste" (in dem Fall der DS18B20) als Außentemperatur genommen.
    Soweit habe ich das verstanden.
    Was ich noch nicht herausgefunden habe, ist, wie ich an die Werte der zusätzlichen Sensoren komme ?
  2. Steht der Firmware-Sketch eigentlich irgendwo zum Download bereit, oder bleibt dieser in der Hoheit des Entwicklers ?
    Gesucht habe ich, allerdings nur die Binaries gefunden.
Ich steige gerade erst ins Thema "eigenes Basteln" ein, daher sagt mir bitte, wenn solche Fragen hier nicht erwünscht sind, oder ich was blödes geschrieben habe (wie beim Thema DNS). Ich will hier ja nicht anecken oder mich unbeliebt machen.

Gruß,
JudgeDredd

dondaik
Beiträge: 12338
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 20.11.2021, 14:52

- programm bleibt bei eugen
- die basis-programm sind hier im beim wemos - D1 thema zu finden ( oder bei YT gibt es zig ideen zu dem them )
- die sensoren werden anhand ihrer adresse erkannt und benutz ( anzahl und datennutzung ist im WM festgelegt )
- ds18B20 ist speziel da einzeln oder parallel verdrahtet / ausgelesen werden kann ( aber nicht im WM )

oder selber was programmieren und am besten zum iobroker als mqtt-ds senden :-) ( nur ist vieles auch wieder über tasmota oder espeasy zu erschlagen )
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

JudgeDredd
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2021, 17:24
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Frankfurt am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von JudgeDredd » 21.11.2021, 09:55

Hi dondaik,
dondaik hat geschrieben:
20.11.2021, 14:52
- programm bleibt bei eugen
Ah Ok :idea: , dann kann ich natürlich nur die Binaries finden.
dondaik hat geschrieben:
20.11.2021, 14:52
- die basis-programm sind hier im beim wemos - D1 thema zu finden ( oder bei YT gibt es zig ideen zu dem them )
Ein spezielles Wemos D1 Thema hab ich jetzt auf Anhieb nicht gefunden, aber ich werde nochmal intensiver suchen.
dondaik hat geschrieben:
20.11.2021, 14:52
- die sensoren werden anhand ihrer adresse erkannt und benutz ( anzahl und datennutzung ist im WM festgelegt )
Da kann ich Dir leider nicht ganz folgen :shock:
Im WM werden mir alle I²C Sensoren angezeigt (MAX44009, BME280, SHT21).
- Wie erwähnt kommt bei Außentemperatur dann der DS18B20.
- für Temperatur im Controllergehaeuse kommt der BME280
- Aber wo finde ich den Wert vom SHT21 ?

Neue Frage :D :
Ich habe hier noch einen IRM-10-5 rumliegen. Der hat aber 5VDC 2A anstatt des empfohlenen Netzteils von 5VDC 1A.
Das sollte doch aber, nach meinen bescheidenen elektronischen Kenntnissen, keinen Unterschied machen, oder ?
Aktuell im Testbetrieb hab ich den WM zwar noch wie spezifiziert mit einem 5VDC 1A Steckernetzteil am laufen, aber das 5VDC 2A könnte ich Platzsparender verbauen.

Gruß,
JudgeDredd

dondaik
Beiträge: 12338
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 21.11.2021, 17:12

wenn dir alle angeschlossenen i2c sensoren angezeigt werden muss das ja irgendwie wohl programmiert worden sein - und da ist das zauberwort halt die eindeutige sensoradresse .... :mrgreen:

wo ist den das problem bei der suche ?
viewtopic.php?f=31&t=29321&hilit=wemos+d1+luftdruck

ein 2 amp netzteil ist datentechnisch besser sagt aber nichts über die qualiät der spannung aus ...
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

JudgeDredd
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2021, 17:24
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Frankfurt am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von JudgeDredd » 23.11.2021, 09:52

dondaik hat geschrieben:
21.11.2021, 17:12
wo ist den das problem bei der suche ?
viewtopic.php?f=31&t=29321&hilit=wemos+d1+luftdruck
Seltsam, hab ich irgendwie nicht gefunden, aber vielen Dank, da hab ich mich wohl nur zu blöd angestellt.
dondaik hat geschrieben:
21.11.2021, 17:12
ein 2 amp netzteil ist datentechnisch besser sagt aber nichts über die qualiät der spannung aus ...
OK, dann hab ich das richtig verstanden. Ich wollte nur vorsichtig sein, wegen dem expliziten Hinweis auf das 1A Netzteil.
dondaik hat geschrieben:
21.11.2021, 17:12
wenn dir alle angeschlossenen i2c sensoren angezeigt werden muss das ja irgendwie wohl programmiert worden sein - und da ist das zauberwort halt die eindeutige sensoradresse .... :mrgreen:
OK, dann komme ich also nur an die Daten, wenn diese auch über die Software bereitgestellt werden.

Seit heute habe ich leider schon wieder etwas merkwürdiges entdeckt.
Ist mir bisher nicht aufgefallen, da ich noch in der Testphase bin.

Der GY-49/MAX44009 (Lichtsensor) liefert nach ca. 24 Stunden Betrieb keine Daten mehr und wird nach einem Software-Reset (reboot) nicht mehr gefunden. Nach Trennung der Stromversorgung ist er dann wieder da. (Der BME280 wird durchgängig gefunden und liefert Daten).

Weist dieses Verhalten eher auf einen defekten Lichtsensor hin, oder eher auf einen Defekt der Hauptplatine ?

Gruß,
JudgeDredd

dondaik
Beiträge: 12338
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1050 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von dondaik » 23.11.2021, 16:57

ggf auf eine schlechte lötstelle ... die h.-platine ist ohne fehler ... wenn dann stammen sie vom anwender...

ach so: ist der "dicke" kondensator am spannungseingang verbaut ?
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

JudgeDredd
Beiträge: 9
Registriert: 17.11.2021, 17:24
System: keine Zentrale (nur Pairing, FHEM etc.)
Wohnort: Frankfurt am Main
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WEATHERMAN ...die perfekte Wetterstation für die Hausautomation

Beitrag von JudgeDredd » 25.11.2021, 13:36

dondaik hat geschrieben:
23.11.2021, 16:57
ggf auf eine schlechte lötstelle ... die h.-platine ist ohne fehler ... wenn dann stammen sie vom anwender...
Mmmh, ja ist halt komisch, das der BME280 durchgängig Daten liefert und der MAX44009 eben nicht.
Kalte Lötstellen kann es zwar geben, aber eigentlich passt das nicht zum Fehlerbild.
Ich würde mir ja gerne auf Verdacht einfach einen neuen Lichtsensor bestellen, aber in DE ist gerade nirgends einer verfügbar und aus CN dauert es halt ewig. Ich werde das erstmal noch ne Zeitlang beobachten und schauen, ob ich ein Muster erkenne.
dondaik hat geschrieben:
23.11.2021, 16:57
ach so: ist der "dicke" kondensator am spannungseingang verbaut ?
Du meinst den Elko ? Ja, der ist drauf.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“