WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Antworten
Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 2190
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Beitrag von funkleuchtturm » 27.02.2022, 16:50

Mehr Infos zu diesem Thema auf meiner Webseite

Beim WEATHERMAN wird der Windmesser W132 der käuflichen Wetterstation Ventus W177 verwendet. Diese Aussenstation W132 gibt es als preiswertes Ersatzteil, weshalb es für den Einsatz im WEATHERMAN ideal ist. Mittlerweile gibt es aber nur noch die komplette Wetterstation W177. Als Ersatzteil ist der einzelne Windmesser W132 kaum noch zu haben. Deshalb wird demnächst von mir ein neuer Windmesser verfügbar sein, der einerseits die Nachteile des W132 beheben soll und andererseits die Abhängigkeit von der begrenzten Lieferbarkeit beseitigt.

Aber der aktuelle Auslöser für dieses "Projektchen" war ein handfester Wintersturm, der bei meinem WEATHERMAN die W132_Aussenstation ziemlich beschädigt hat. Dabei wurden das filigrane Windrad aus Kunststoff und auch die etwas stabiler gebaute Windfahne so beschädigt, daß eine Reparatur mit Kleben o.ä. aussichtslos war. Deshalb wurden neue Teile mit dem 3D-Drucker angefertigt, aber gleichzeitig auch die empfindlichen Stellen verstärkt.
w132_1.jpg
Auf dem Bild oben sieht man das Ergebnis. Das Windrad wurde vergrößert, auch wenn damit der Eichfaktor anders ist, als bei der originalen W132. Man kann ja beim WEATHERMAN mit dem param 15  (wind_faktor) das entsprechend korrigieren, so dass das eigentlich kein Problem sein sollte. Der Vorteil einer stabileren Konstruktion gleicht diesen Nachteil m.E. mehr als aus!

Hier sind die Teile, welche man für die Herstellung braucht:

- Messingstange 3mm Durchmesser aufgeteilt in 4 Teilstücke :  10cm und 3x 6,5cm
- 2 rostfreie Blechschrauben 2,9X10
- 4mm Magnet aus dem alten (defekten) Windrad
- 3D-Ausdrucke  (die stl-Files gibt's auf meiner Webseite)
- 2-Komp.-Kleber und ggf. Sprühlack
w132_3.JPG
Nicht vergessen, aus dem defekten originalen W132-Windrad den 4mm Rundmagneten herausnehmen und in das neue Windrad einsetzen! Wenn man die 3D-Teile lackiert, dann ist der Wetterschutz deutlich besser, als mit der rauen Oberfläche aus dem 3D-Drucker.

Hier die 3D-Teile für das Windrad:
windrad.jpg
Hier die 3D-Teile für die Windfahne:
windfahne.jpg
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

Organist
Beiträge: 124
Registriert: 31.08.2018, 15:21
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Wülfrath
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Beitrag von Organist » 27.02.2022, 22:07

Vielen Dank für diesen Support! Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht: Was ist, wenn meine Weatherman Edition 2 auch mal vom Winde verweht? Grundsätzlich wäre so eine Operation ja auch mit "jeder anderen" Wetterstation möglich. Aber wie kann man die Windgeschwindigkeiten sich selbst "eichen"? Wenn auf meiner Wetter App Windgeschwindigkeiten für den Ort von 90km/h angezeigt werden, müssen die ja nicht zwangsläufig gerade auch bei mir an meiner Messstelle anliegen. Oder würdest du über das Volumenänderung der Halbkugeln den Faktor verändern?
Wie hast du das konkret bei dir gemacht?

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 2190
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Beitrag von funkleuchtturm » 28.02.2022, 20:52

Organist hat geschrieben:
27.02.2022, 22:07
Aber wie kann man die Windgeschwindigkeiten sich selbst "eichen"?
Mit viel Geduld und einem richtigen Anemometer kann man selbst den Windmesser "eichen".

...ich hab nicht die Geduld, mir reicht ein qualitativer, halbwegs aussagefähiger Wert. :mrgreen:
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

Organist
Beiträge: 124
Registriert: 31.08.2018, 15:21
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Wohnort: Wülfrath
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Beitrag von Organist » 01.03.2022, 22:39

Wusste nicht, dass es so einfache Windmesser gibt. Dann sehe ich solchem eventuellem Umbau auch gelassen entgegen.

linggm
Beiträge: 83
Registriert: 08.06.2018, 10:30
System: Alternative CCU (auf Basis OCCU)
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Beitrag von linggm » 04.08.2022, 11:40

Vielen Dank für diese Konstruktion!

Die Windfahne ist denke ich nicht optimal.
Idealerweise sollte die Achse am Schwerpunkt bzw nahe daran sein.
1. ist dies für die Lagerung besser
2. gibt es dann keine Richtungseinflüsse durch eine nicht ganz perfekt vertikal ausgerichtete Achse.

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 2190
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 260 Mal
Kontaktdaten:

Re: WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Beitrag von funkleuchtturm » 04.08.2022, 15:06

linggm hat geschrieben:
04.08.2022, 11:40
Die Windfahne ist denke ich nicht optimal.
Idealerweise sollte die Achse am Schwerpunkt bzw nahe daran sein.
Die originale Windfahne hat einen Massenausgleich mit integrierten Gewichten. Dies führt zwar dazu, daß die statischen Lagerkräfte ausgeglichen sind, aber die vergrößerte Massenträgheit der Windfahne erzeugt erhebliche Überschwinger. Die Dreh-Eigenfrequenz der Windfahne ist dann m.E. viel zu niedrig und das Stellverhalten ist recht "zappelig". Aus meiner Sicht sollte die Masse der Windfahne so gering wie möglich sein!

Den "Massenausgleich" in der vorhandenen Konstruktion könnte man aber sicher verbessern, indem man das Längsrohr weiter nach vorne schiebt und die Windfahne hinten einfach kürzt.

... aber den Kugellagern machen die geringen Kräfte nahezu gar nichts :D
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
SmartHome-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN-2, den PULSECOUNTER und den AIRSNIFFER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

dondaik
Beiträge: 12429
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden
Hat sich bedankt: 1119 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: WEATHERMAN ...Ersatz-Windrad und Ersatz-Windfahne für W132 selber bauen

Beitrag von dondaik » 06.08.2022, 00:01

ggf kommt ja vom teilnehmer eine "verbessertes" model ..... :mrgreen:
-------
!!! der download der handbüchern auf den seiten von eq3 und das lesen der tips und tricks kann das hm-leben sehr erleichtern - das nutzen der suche nach schlagworten ebenso :mrgreen: !!!
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“