externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldungen

Problemlösungen und Hinweise von allgemeinem Interesse zur Haussteuerung mit HomeMatic

Moderator: Co-Administratoren

Benutzeravatar
funkleuchtturm
Beiträge: 1394
Registriert: 13.06.2011, 16:42
Kontaktdaten:

externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldungen

Beitrag von funkleuchtturm » 18.11.2012, 17:46

Auf meiner Homepage gibt´s hierzu evtl. weitere Informationen: http://www.stall.biz/?project=externe-c ... rmeldungen
oder hier: http://www.stall.biz/?project=externe-a ... m-funknetz oder hier: http://www.stall.biz/?project=externe-a ... ns-adapter

Ich hatte recht häufig Fehlermeldungen, die mit dem hier im Forum beschriebenen Scripten zwar deutlich reduziert werden konnten, aber dennoch schien mir die Ursache damit nicht behoben. Auch die Reichweite der Fernbedienungen bei Benutzung außerhalb des Hauses z.B. im Garten war unbefriedigend, so dass ich nach Verbesserung suchte.
Mit der im Anhang beschriebenen selbst gebauten externen Groundplane-Antenne konnte ich bei mir die Fehlermeldungen nahezu komplett beseitigen und insgesamt einen viel stabileren Systemzustand erreichen, bei dem eine kritische oder ungünstige Einbaullage der Aktoren und Sensoren sich kaum negativ sich auf die Übertragungssicherheit auswirkt.

Warnhinweis: Durch diese Modifikationen verliert das Gerät ggf. die herstellerseitig zugesicherte gesetzliche Konformität. Bitte informieren Sie sich über die rechtlichen Konsequenzen.
Ich übernehme natürlich keinerlei Gewähr oder Haftung beim Nachbau.

Links:
hier die entsprechende Baubeschreibung für die CCU2:
http://homematic-forum.de/forum/viewtop ... 31&t=16907
... und hier für den LAN-Konfigurationsadapter:
http://homematic-forum.de/forum/viewtop ... 11#p107733
Dateianhänge
CCU mit externer Antenne.pdf
Bauanleitung für externe CCU-Antenne
(1.47 MiB) 16458-mal heruntergeladen
Zuletzt geändert von funkleuchtturm am 19.07.2014, 11:18, insgesamt 4-mal geändert.
Viele Gruesse
Eugen
________________________________________________
Homematic-CCU2-Eintopf mit feinem Homeduino-Gemüse
... und für Feinschmecker gibt´s den WIFFI, den WEATHERMAN, den RAINYMAN und den PULSECOUNTER
mit vielen Kochrezepten für den ambitionierten Homematiker

hobbyquaker
Beiträge: 2562
Registriert: 12.07.2009, 20:01
Kontaktdaten:

Re: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldu

Beitrag von hobbyquaker » 18.11.2012, 19:08

Wow! Saucool, auch wie Du das so schön im PDF zusammengestellt hast! Hab zwar (bisher) keine Reichweitenprobleme (Haus Bj 1912, hier gibt's weder Stahl noch Beton) aber irgendwie jetzt trotzdem Lust bekommen Dein Projekt nachzubauen ;-)


Benutzeravatar
Dragonfly
Beiträge: 1247
Registriert: 04.01.2010, 11:40
Wohnort: Tyrol
Kontaktdaten:

Re: AW: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlerm

Beitrag von Dragonfly » 18.11.2012, 20:31

Welche Kabellänge wäre hier zur "C" Antenne angebracht?

@sambasamba: Ich kein die eine Anleitung, aber die ganzen Ohm machen mir Angst :mrgreen:

Danke für die Anleitung, Tom.

Gesendet von meinem HTC Desire mit Tapatalk 2

starfish
Beiträge: 149
Registriert: 23.01.2009, 17:05

Re: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldu

Beitrag von starfish » 14.02.2013, 11:38

Ich habe die Modifikation nachgebaut, und kann bestätigen, dass die Übertragungseigenschaften der Funkstrecke sich erheblich verbessert haben.

Meine Ausführung ist ähnlich wie im obigen Beitrag von funkleuchtturm.

Die Buchse mit Kabel (pigtail) stammt aus dem Wlan-Umbauset von Pollin (Best.Nr. 711 664 zu 2.95 Euro)

Strahler gibts zur Zeit (Februar 13) in der Bucht:
http://www.ebay.de/itm/220793675815?ssP ... 1439.l2649

Den Strahler habe ich direkt auf die Buchse aufgesteckt, als Radials habe ich 3 selbstklebende Kupferstreifen von 82mm Länge an die Zahnscheibe der Buchse angelötet und aussen auf das CCU-Gehäuse nach links, rechts und hinten hin aufgeklebt. Diese Kupferstreifen bekommt man im Tiffany-Zubehör.

weitere Antennenbastelvariante:
Erst wollte ich den Originalstrahler des WLAN - Umbausatzes wegwerfen, dann hab ich ihn doch zerlegt. Nach Entfernen der Schutzhülle zeigt sich der WLAN-Strahler, den man ablöten und durch eine Antenne wie im obigen pdf-file von funkleuchtturm, ersetzen kann. (Kippgelenk bleibt bestehen). In diesem Falle brauchts die Kupferstreifen-Radials natürlich nicht.
Damit reduziert sich der Aufwand auf dem Umbausatz, den Ferrit-Ring und etwas Kupferdraht aus der Bastelkiste.

Viel Spass
Starfish
Standort Schweden: 1 CCU1 / 18 Aktoren (Licht, Heizung)/ Sensoren: 5 Temp, 1 Bewegung, Helligkeit
Standort Schweiz: 1 CCU1 / 6 Aktoren (Licht) / 7 Einzelraumheizungsregelungen /
Sensoren: 3 Temp. / 2 Bewegung (innen, aussen)
Server: Netbook mit Linux für beide Standorte (Schweden über VPN)
Software: Homecontrol Suite auf Apache, Mysql / Zabbix für Visualisierungen
Bedienung: hauptsächl. über Tablets und Smartphones.

dondaik
Beiträge: 9280
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldu

Beitrag von dondaik » 14.02.2013, 13:45

leider sind da keine dB angaben über zu lesen, oder ich habe sie überlesen :-(. wäre auch die 8dbi antemme von busware möglich? klar der preis ist auch deutlich höher. ( RP-SMA Antenne 868MHz 36cm )
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

starfish
Beiträge: 149
Registriert: 23.01.2009, 17:05

Re: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldu

Beitrag von starfish » 14.02.2013, 15:38

ja, richtig, die dB-Angaben fehlen. Von der Länge her (lambda/4) ist nicht mehr Gewinn zu erwarten, als bei der Anleitung von funkleuchtturm. Gewinnantennen sollten aber auch funktionieren.

Meiner Meinung nach geht es hier aber um die Entkopplung von der Störumgebung des CCU-Mainboards und um den Ersatz des "amputierten" Original-Antennensystems in der CCU.
Ein Antennengewinn entsteht bekanntlich durch Reduktion des Gewinns in anderen Richtungen. (H- und/oder V-Ebene) ob das im Einzelfall erwünscht ist, muss jeder für sich entscheiden. Sind alle Gegenstellen auf einem Stockwerk, ist die Abstrahlcharakteristik einer solchen Gewinnantenne sicher vorteilhaft. Die Abstrahlung nach oben oder unten reduziert sich dabei , wenn diese Antenne vertikal steht (von Reflektionen mal abgesehen).
Ist auch eine Abstrahlung in Stockwerke oben-und untendran erwünscht, sind l/4 - Antennen m.E. besser geeignet.
starfish
Standort Schweden: 1 CCU1 / 18 Aktoren (Licht, Heizung)/ Sensoren: 5 Temp, 1 Bewegung, Helligkeit
Standort Schweiz: 1 CCU1 / 6 Aktoren (Licht) / 7 Einzelraumheizungsregelungen /
Sensoren: 3 Temp. / 2 Bewegung (innen, aussen)
Server: Netbook mit Linux für beide Standorte (Schweden über VPN)
Software: Homecontrol Suite auf Apache, Mysql / Zabbix für Visualisierungen
Bedienung: hauptsächl. über Tablets und Smartphones.

dondaik
Beiträge: 9280
Registriert: 16.01.2009, 18:48
Wohnort: Steingaden

Re: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldu

Beitrag von dondaik » 14.02.2013, 16:50

danke für den input, dann werde ich mal die ccu etwas umbauen - für eine ebene.
-------
wer schreibfehler findet darf sie behalten.

raschl
Beiträge: 29
Registriert: 23.03.2013, 12:26

Re: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldu

Beitrag von raschl » 09.05.2013, 16:53

Hab versucht die beschriebene Konstruktion von funkleuchturm nachzubauen, hab jedoch das Gefühl, das ich was falsch gemacht habe. Bin leider kein wirklicher hobby-elektriker mit entsprechender Löt-Erfahrung.

Hier nun mein Problem:

Die Antenne hat in der Regel 2 Drähte, einen inneren und eine Ummantelung. Den inneren Draht habe ich, wie im Foto zu sehen an der Stelle der Originalantenne verlötet. Was aber mache ich mit dem Draht aus der Ummantelung. Das kann dem Bild leider nicht so wirklich entnehmen.

Dann hab ich mir noch die beschriebene Ground plane Antenne von Conrad gegönnt. Am Kabel habe ich an der Antenne einen F-Winkelstecker, um sie besser aufstellen zu können und am anderen Ende ist ein entsprechender Adapter zum neuen Antennenanschluß der CCU.

Nun kommen mit jedem Neustart der CCU erst einmal ca. 80 Servicemeldungen, daß diverse Geräte aktuell nicht erreichbar sind. Nach der Bestätigung bleiben fast alle Rauchmelder und einige Fensterdrehgriffkontakte stehen (ca. 25), die erst nach ca. 5 Tagen verschwinden.

Und mein eigentliches Ziel, die Garage mit einem Neigungssensor und einem Funkschaltaktor zu erreichen, hat auch noch nicht funktioniert. Die Garage steht 1 Haus weiter, ca. 50 m von der CCU entfernt.

Die Funk-Werte im HQ WebUI 2.5 -> Zentrale -> Funk -> Spalte Tx Dbm liegen bei -22 bis -105 und in der Spalte Rx dBm bei -17 bis -75.

RaSchl
Gruß

RaSchl

211 Kanäle in 165 Geräten (RasperryMatic als CCU2 und Lan Gateway, Wetterstation, Heizung mit Fenster, Bewässerung im Garten, Licht, Rolläden/Markisen, Rauchmelder, Energieverbrauchablesung und alles per Funk)

KolkF
Beiträge: 86
Registriert: 25.08.2012, 20:41

Re: externe CCU Antenne: mehr Reichweite,weniger Fehlermeldu

Beitrag von KolkF » 09.05.2013, 22:23

Hallo,
Die Antenne hat in der Regel 2 Drähte, einen inneren und eine Ummantelung. Den inneren Draht habe ich, wie im Foto zu sehen an der Stelle der Originalantenne verlötet. Was aber mache ich mit dem Draht aus der Ummantelung. Das kann dem Bild leider nicht so wirklich entnehmen.
Die Ummantelung muss mit dem Massepotential des Funkmodules verbunden werden, auf den Fotos ist es schwer zu erkennen aber da wurde eine der Stellen verwendet an denen auch die Blechabschirmung des Funkmodules angelötet ist, wenn du aktuell den Aussenleiter nicht verbunden hast würde das deine Probleme erklären.

Grüße
Felix

Antworten

Zurück zu „HomeMatic Tipps & Tricks - keine Fragen!“